30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Grundrechenarten bis 1 Million – Rechenausdrücke aufstellen

Bewertung

Ø 3.3 / 39 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Mathe-Team

Grundrechenarten bis 1 Million – Rechenausdrücke aufstellen

lernst du in der 5. Klasse - 6. Klasse

Beschreibung Grundrechenarten bis 1 Million – Rechenausdrücke aufstellen

In diesem Video wird dir gezeigt, wie man aus Zahlenrätseln ( Textaufgaben mit den mathematischen Fachbegriffen für die Grundrechenarten ) Rechenausdrücke aufstellt. Für die Zahlenrätsel musst du die Fachbegriffe Summe, Differenz, Quotient und Produkt kennen und einige Rechenregeln und Gesetze anwenden können. Deshalb wiederholen wir am Anfang des Videos die verschiedenen Begriffe. Danach wenden wir uns einigen Beispielen zu. Anton und Bella zeigen dir, auf was du alles so achten musst. Danach sollst du selbst mal versuchen ein solches Zahlenrätsel zu lösen. Natürlich kannst du am Ende des Videos deine Ergebnisse kontrollieren.

11 Kommentare

11 Kommentare
  1. ECHT
    SUPER

    Von Miriam G., vor 4 Monaten
  2. gantz ok

    Von Moritz H., vor etwa einem Jahr
  3. viel zu schwer!!!

    Von Yoki, vor mehr als einem Jahr
  4. echt super

    Von Deleted User 689261, vor etwa 2 Jahren
  5. ganz cool

    Von T Katrin, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Grundrechenarten bis 1 Million – Rechenausdrücke aufstellen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Grundrechenarten bis 1 Million – Rechenausdrücke aufstellen kannst du es wiederholen und üben.
  • Stelle den passenden Term zu dem Zahlenrätsel auf und gib das Ergebnis an.

    Tipps

    Das Produkt ist das Ergebnis einer Multiplikation. Es gilt

    Faktor $\cdot$ Faktor $=$ Produkt.

    Beachte die Punkt- vor Strichrechnung. Setze dafür geeignete Klammern.

    Die Summe ist das Ergebnis der Addition. Es gilt

    Summand $+$ Summand $=$ Summe.

    Die Differenz ist das Ergebnis der Subtraktion. Es gilt

    Minuend $-$ Subtrahend $=$ Differenz.

    Lösung

    Um das Produkt aus der Differenz von $6$ und $4$ und ihrer Summe berechnen zu können, müssen wir die Begriffe Produkt, Differenz und Summe kennen.

    • Faktor $\cdot$ Faktor $=$ Produkt
    • Summand $+$ Summand $=$ Summe
    • Minuend $-$ Subtrahend $=$ Differenz
    In diesem Beispiel ist ein Faktor die Differenz aus $6$ und $4$, also $(6 - 4)$ und der andere Faktor ist die Summe aus $6$ und $4$, also $(6 + 4)$.

    Nun multiplizieren wir beide Faktoren und erhalten $(6 - 4)\cdot(6 + 4)$. Wir können das Ergebnis berechnen, indem wir die Differenz und die Summe berechnen.

    $(6 - 4)\cdot(6 + 4)=2 \cdot 10 =20$

  • Erstelle den passenden Term.

    Tipps

    Bei der Division teilst du den Dividenden durch den Divisor und erhältst den Quotienten.

    Bei der Addition gilt Summand $+$ Summand $=$ Summe.

    Erinnere dich an die Rechenzeichen $+$, $-$, $\cdot$ sowie $:$ und ihre Fachbegriffe.

    Lösung

    Die Aufgabe lautet: Dividiere die Summe von $2400$ und $8000$ durch den Quotienten von $1600$ und $20$. Wir sollen also eine Summe durch einen Quotienten dividieren. Hier ist die Klammersetzung wichtig, da Punkt- vor Strichrechnung gilt. Wir schreiben:

    • $(Summe)~:~(Quotient)$.
    Die Summe von $2400$ und $8000$ beschreiben wir mathematisch mit:
    • $(2400 + 8000)$. Du kannst die Summanden auch vertauschen $(8000 + 2400)$.
    Den Quotienten von $1600$ und $20$ können wir mathematisch beschreiben mit:
    • $(1600 : 20)$.
    Nun können wir den Term zusammenfügen. Die Division der Summe von $2400$ und $8000$ durch den Quotienten von $1600$ und $20$ ergibt somit:
    • $(2400 + 8000)~:~(1600~:~20)$.
    Wir können das Ergebnis berechnen, in dem wir die Summe und dann den Quotienten berechnen und die beiden Ergebnisse dann teilen.
    • $(2400 + 8000)~:~(1600~:~20)=10400~:~80=130$

  • Untersuche das Zahlenrätsel.

    Tipps

    Um die Summe von zwei Zahlen zu bilden, musst du diese addieren.

    Um das Produkt aus zwei Zahlen zu bilden, musst du diese miteinander multiplizieren.

    Um die Differenz von zwei Zahlen zu bilden, subtrahierst du den Subtrahenden vom Minuenden.

    Lösung

    1.Rätsel: Subtrahiere die Summe der Zahlen $22$ und $9$ von der Zahl $77$. Hier sollst du eine Summe von der Zahl $77$ subtrahieren. Damit ist die Summe aus $22$ und $9$ $(22 + 9)$ der Subtrahend und die Zahl $77$ der Minuend.

    • $77 - (22 + 9) =77-31= 46$
    2.Rätsel: Subtrahiere die Differenz der Zahlen $22$ und $9$ von der Zahl $77$. Hier sollst du eine Differenz von der Zahl $77$ subtrahieren. Die Differenz aus $22$ und $9$ $(22 - 9)$ ist somit der Subtrahend und die Zahl $77$ der Minuend.
    • $77 - (22 - 9) = 77-13=64$
    3.Rätsel: Subtrahiere das Produkt der Zahlen $4$ und $9$ von der Zahl $77$. Hier sollst du das Produkt der Zahlen $4$ und $9$ von der Zahl $77$ subtrahieren. Das Produkt aus $4$ und $9$ $(4 \cdot 9)$ ist der Subtrahend und die Zahl $77$ der Minuend.
    • $77 - (4 \cdot 9) =77 - 36= 41$

  • Stelle die richtigen Rechenausdrücke aus den Zahlenrätseln auf.

    Tipps

    Denke an die Klammersetzung, da sonst immer Punkt- vor Strichrechnung gilt.

    Die Fachbegriffe zu den Grundrechenarten lauten:

    • Addition: Summand $+$ Summand $=$ Summe
    • Multiplikation: Faktor $\cdot$ Faktor $=$ Produkt
    • Subtraktion: Minuend $-$ Subtrahend $=$ Differenz
    • Division: Dividend $:$ Divisor $=$ Quotient
    Lösung

    Wir schauen uns ein Zahlenrätsel ausführlich an. Die anderen Paare findest du dann unten.

    Bilde die $3$-fache Summe aus $7$ und $9$ und dividiere das Ergebnis durch $4$.

    • Hier sollst du eine Summe bilden und diese dann mit $3$ multiplizieren. Die Summe muss dabei in Klammern geschrieben werden, da sich sonst dein Ergebnis beim Ausmultiplizieren ändert. Denke an die Punkt- vor Strichrechnung. Du schreibst also $3 \cdot(7 + 9)$. Das Ergebnis soll nun durch $4$ geteilt werden. Wir schreiben die $3$-fache Summe in eckige Klammern und teilen dann den ganzen Term durch $4$. Wir erhalten $ [3\cdot (7 + 9)] : 4$.
    Bei den anderen Zahlenrätseln gehst du ebenfalls nach diesem Schema vor. Beachte dabei stets die Klammersetzung, da $3 \cdot (2 + 4) \neq 3 \cdot 2 + 4$.

    Bilde die $7$-fache Summe aus $3$ und $9$ und dividiere das Ergebnis durch $3$.
    $\rightarrow$ $ [7\cdot (3 + 9)]:3$

    Bilde das $7$-fache Produkt aus $3$ und $9$ und addiere das Ergebnis mit $3$.
    $\rightarrow$ $ 7 \cdot 3 \cdot 9 + 3$

    Bilde den $7$-fachen Quotienten aus $9$ und $3$ und addiere das Ergebnis mit $3$.
    $\rightarrow$ $ 7\cdot 9 :3 + 3 $

    Bilde die $3$-fache Differenz aus $9$ und $3$ und addiere das Ergebnis mit $3$.
    $\rightarrow$ $ 3\cdot (9 - 3) + 3$

    Bilde die doppelte Differenz aus $9$ und $3$ und multipliziere das Ergebnis mit $3$.
    $\rightarrow$ $ [2\cdot (9 - 3)] \cdot 3 $

  • Benenne die Fachbegriffe für die Grundrechenarten.

    Tipps

    Bei der Addition wird summiert.

    Bei der Division wird dividiert.

    Bei der Multiplikation werden die Faktoren multipliziert.

    Bei der Subtraktion wird der Subtrahend vom Minuenden abgezogen.

    Lösung

    Die Fachbegriffe zu den Grundrechenarten lauten:

    • Addition: Summand $+$ Summand $=$ Summe
    • Multiplikation: Faktor $\cdot$ Faktor $=$ Produkt
    • Subtraktion: Minuend $-$ Subtrahend $=$ Differenz
    • Division: Dividend $:$ Divisor $=$ Quotient
    Um Zahlenrätsel lösen zu können, musst du dir diese Begriffe gut einprägen.

  • Bestimme das Zahlenrätsel, welches den Term beschreibt.

    Tipps

    Schaue dir die Klammersetzung genau an.

    Schreibe dir den Term auf ein Blatt Papier und beschrifte die einzelnen Rechenausdrücke.

    Versuche den Term selbstständig zu beschreiben und vergleiche anschließend dein Ergebnis mit den zu Auswahl stehenden.

    Die Fachbegriffe zu den Grundrechenarten lauten:

    • Addition: Summand $+$ Summand $=$ Summe
    • Multiplikation: Faktor $\cdot$ Faktor $=$ Produkt
    • Subtraktion: Minuend $-$ Subtrahend $=$ Differenz
    • Division: Dividend $:$ Divisor $=$ Quotient
    Lösung

    Gegeben ist der Term $[~ 3\cdot (3 + 4) \cdot (18:6) ~]:7 - 8$

    Zunächst gucken wir uns den Term in den eckigen Klammern an. Dabei sehen wir ein Produkt aus den Faktoren $3\cdot (3 + 4)$ und $(18: 6)$. $3\cdot(3 + 4)$ können wir beschreiben mit der $3$-fachen Summe aus $3$ und $4$. $(18: 6)$ ist der Quotient aus $18$ und $6$. Somit steht in der eckigen Klammer:

    • Das Produkt aus der $3$-fachen Summe aus $3$ und $4$ mit dem Quotienten aus $18$ und $6$.
    Wenn wir ein Produkt bilden sollen, müssen wir mindestens zwei Faktoren miteinander multiplizieren.

    Anschließend wird unser Term noch durch $7$ geteilt und es werden $8$ abgezogen. Dies kann beschrieben werden mit:

    • Quotient aus dem Ergebnis und $7$ und anschließend $8$ subtrahiert.
    Hier siehst du, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt einen Term zu beschreiben. Du kannst beispielsweise sagen: Ziehe $3$ ab oder subtrahiere $3$. Beide Aussagen beschreiben die gleiche Rechnung. In dem Beispiel beschreibt jedoch nur ein Zahlenrätsel den gegebenen Term.

    • Multipliziere die $3$-fache Summe aus $3$ und $4$ mit dem Quotienten aus $18$ und $6$. Dividiere dann das Ergebnis durch $7$ und ziehe anschließend $8$ ab.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.843

Lernvideos

44.288

Übungen

38.909

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden