Lernen mit Spaß!

Verbessere deine Noten mit sofatutor!

Lernen mit Spaß!

sofatutor kostenlos testen!

Angebot könnte bald enden!
Angebot könnte bald enden!

28. November 1943 – Die Konferenz von Teheran

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 3 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
28. November 1943 – Die Konferenz von Teheran
lernst du in der 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Grundlagen zum Thema 28. November 1943 – Die Konferenz von Teheran

In diesem Video erfährst du mehr über die Konferenz von Teheran, die im November 1943 in der iranischen Hauptstadt stadtfand. Du kannst lernen, welche Staatsmänner daran teilnahmen und was der Inhalt der Verhandlungen war. Was war das Besondere an diesem Treffen? Wie sah damals die Situation auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs aus? Welche Pläne wurden gemacht für die Zeit nach dem Krieg? Welche Rolle spielte dabei das nationalsozialistische Deutschland? Mehr dazu siehst du im Video.

Transkript 28. November 1943 – Die Konferenz von Teheran

Am 28. November 1943 beginnt die Konferenz von Teheran. Zum ersten Mal treffen der US-Präsident Franklin D. Roosevelt und der britische Premierminister Winston Churchill auf ihren Verbündeten im Osten, den sowjetischen Staatschef Josef Stalin. Seine Rote Armee hatte die Schlacht um Stalingrad gewonnen, die Briten maßgeblich zur Niederlage des deutschen Afrikakorps beigetragen. Nun sind Hitlers Truppen an allen Fronten auf dem Rückmarsch und die großen Drei diskutieren in Teheran über die weitere Kriegsführung. Sie verabreden einen Zwei-Fronten-Krieg. Eine sowjetische Offensive im Osten und den gleichzeitigen Aufbau einer zweiten Front in Frankreich durch die Landung von Briten und Amerikanern an der Atlantikküste. Darüber hinaus beginnen die Alliierten darüber nachzudenken, wie die Welt nach Hitler aussehen könnte. Die großen Drei verabreden eine Aufteilung Deutschlands unter den Siegermächten und behandeln das Schicksal der an die Sowjetunion angrenzenden Staaten. Die Gespräche über die Nachkriegspolitik werden aber als nicht verbindlich protokolliert. Erst galt es den Weltkrieg zu gewinnen, bevor ernsthafte Gespräche über die Nachkriegszeit beginnen konnten.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.202

vorgefertigte
Vokabeln

10.811

Lernvideos

43.922

Übungen

38.639

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden