30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Das Konzentrationslager Auschwitz

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 3 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
Das Konzentrationslager Auschwitz
lernst du in der 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Grundlagen zum Thema Das Konzentrationslager Auschwitz

Inhalt

Die Geschichte der Konzentrations- und Vernichtungslager

Ab dem Jahr 1933 begannen die Nationalsozialisten (die Anhänger Adolf Hitlers, auch „Nazis“ genannt) mit der Errichtung von Konzentrationslagern. Das erste Konzentrationslager (abgekürzt: „KZ“) wurde in Dachau in der Nähe von München errichtet. In Konzentrationslagern sperrten die Nazis Menschen, die aus ihrer Sicht „Feinde“ waren. Solche „Feinde“ konnten Menschen sein, die eine andere Meinung vertraten als die Nationalsozialisten, oder solche, die die Nazis wegen ihres Glaubens, ihrer Art zu leben, oder ihrer angeblichen Zugehörigkeit zu einer „minderwertigen Rasse“ verfolgten. Die größte Gruppe, die von den Nazis verfolgt und ermordet wurde, waren Jüdinnen und Juden.

Das erste Vernichtungslager wurde 1941 errichtet. Zweck dieser neuen Art von Lager war die Umsetzung, der auf der Wannseekonferenz beschlossenen „Endlösung der Judenfrage“ – also die Vernichtung (= Ermordung) aller Jüdinnen und Juden Europas. Wer in ein Vernichtungslager deportiert (also gegen seinen Willen „verschleppt“) wurde, dem war der Tod so gut wie sicher.

Das Konzentrationslager Auschwitz

Das Konzentrationslager Auschwitz befand sich von 1940 bis 1945 im Bereich der polnischen Stadt Auschwitz (polnisch: Oświęcim). Es bestand aus insgesamt drei Lagern, anhand derer sich die Entstehung und Geschichte des KZ Auschwitz nachvollziehen lässt. Diese waren:

  • das KZ Auschwitz – Stammlager (KZ Auschwitz I, seit 1940),
  • das Vernichtungslager Birkenau (KZ Auschwitz II, seit 1941) und
  • das Konzentrationslager Monowitz (KZ Auschwitz III, seit 1942).

Nur das Stammlager und das Konzentrationslager Monowitz (polnisch: Monowice) befanden sich im Ort Auschwitz. Das Vernichtungslager war im Ort Birkenau (polnisch: Brzezinka), der wenige Kilometer entfernt von Auschwitz lag. Wenn wir vom KZ Auschwitz sprechen, ist fast immer auch das Vernichtungslager Birkenau gemeint. Deshalb wird häufig vom Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau gesprochen.

Das KZ Auschwitz-Birkenau war das größte Konzentrations- und Vernichtungslager der Nazis. Dort wurden mehr als 1 000 000 Menschen in Gaskammern ermordet.Gaskammern waren spezielle Räume, in die die Gefangenen nach ihrer Ankunft im KZ geführt wurden. Waren alle Gefangenen in der Gaskammer, wurde ein Giftgas eingeleitet und alle Menschen in der Kammer starben. 90 Prozent der so in Auschwitz-Birkenau Ermordeten waren Jüdinnen und Juden. Der ganze Prozess der Ermordung war dabei von den Nationalsozialisten genau durchgeplant und sollte möglichst schnell und „effektiv“ ablaufen. Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau wird deshalb auch als „Todesfabrik“ und die Vernichtung der Jüdinnen und Juden auch als „industrieller Massenmord“ bezeichnet.

Die drei Lager des KZ Auschwitz auf einer Karte

Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und medizinische Experimente

Dieses massenhafte Morden in Auschwitz-Birkenau begann im Jahr 1941 mit der Errichtung des Lagers in Birkenau. Doch bereits vorher waren im Stammlager Auschwitz I viele Menschen gestorben. Sie waren ermordet worden, den katastrophalen Lebensbedingungen im Lager erlegen oder aufgrund der unmenschlichen Arbeitsbedingungen gestorben. Im Lager Birkenau führte außerdem ab 1943 der Nazi und Mediziner Josef Mengele grausame Menschenversuche an Gefangenen durch. Viele Menschen, an denen er experimentierte, starben oder wurden für ihr Leben gezeichnet.

Todesmärsche und die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau

Befreit wurde das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 1945 durch die Rote Armee (= die Armee der Sowjetunion). Die Soldaten fanden die wenigen im Lager verbliebenen Menschen in katastrophalem körperlichem Zustand vor. Viele andere Überlebende waren zuvor – Anfang Januar – von den Nazis auf sogenannten Todesmärschen aus Auschwitz fortgetrieben worden. Diese Todesmärsche fanden gegen Ende des Zweiten Weltkriegs häufig statt: Wenn die Nazis merkten, dass feindliche Truppen den Konzentrationslagern nahe kamen, gaben sie die Lager auf und zwangen die Gefangenen, ins Landesinnere zu marschieren. Die meisten Gefangenen starben auf diesen Todesmärschen: Sie verhungerten, erlagen Erschöpfung und Kälte oder wurden von den Nazis erschossen.

Was ist das Konzentrationslager Auschwitz heute?

Heutzutage ist das Gelände des ehemaligen KZ Auschwitz-Birkenau eine Gedenkstätte. Die Gedenkstätte soll verhindern, dass die grauenhaften und menschenverachtenden Taten der Nazis im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau in Vergessenheit geraten. Sie erinnert außerdem an die unzähligen Menschen, die im Lager starben.

Zusammenfassend: die besondere Bedeutung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau

Das KZ Auschwitz-Birkenau steht wie wenig andere Orte stellvertretend für die Verbrechen der Nationalsozialisten. Der Holocaust, also die systematische Ermordung aller jüdischen Menschen Europas, ist mit dem KZ Auschwitz-Birkenau eng verbunden. Mehr als 1 000 000 ermordete Menschen (davon die meisten Jüdinnen und Juden) machen das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau zu einem Ort, der nicht in Vergessenheit geraten darf.

Bahnschienen, die in das KZ Auschwitz führen

Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau
Was ist das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau? Es war ein Ort, an dem die Nazis vor allem jüdische Menschen gefangen nahmen, sie zur Arbeit zwangen und häufig ermordeten. Das „Leben“ im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war eines Menschen unwürdig und endete nicht selten bereits kurz nach der Ankunft. Heute ist das ehemalige Gelände des KZ eine Gedenkstätte.
Wo ist das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau? Das Gelände des ehemaligen Lagers befindet sich in Polen.
Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau – Größe Das Vernichtungslager Birkenau war mit einer Größe von 175 Hektar deutlich größer als das Stammlager in Auschwitz mit nur 20 Hektar.
Wie viele Baracken (völlig überfüllte, heruntergekommen Häuser, in denen die Menschen leben mussten) gab es in Auschwitz-Birkenau? Fast 200 Baracken existierten im KZ Auschwitz-Birkenau.
Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau – Opferzahlen Mehr als 1 000 000 Menschen starben dort. Die meisten davon Jüdinnen und Juden, aber auch Sinti und Roma, Polinnen und Polen sowie Kriegsgefangene aus der Sowjetunion.

Transkript Das Konzentrationslager Auschwitz

Am 27. März 1940 ordnet Heinrich Himmler der Reichsführer SS die Errichtung des KZ Auschwitz an, das bis heute Symbol und Mahnmal nationalsozialistischen Rassenwahns ist. Anfangs wurden dort noch überwiegend politische Gefangene aus Polen festgehalten. 1941 ordnet Himmler an, ein weiteres Lager zu errichten: Auschwitz-Birkenau. Es wird zum eigentlichen Vernichtungslager. Dort befinden sich auch die Gaskammern und Krematorien, um die Toten zu verbrennen. Schließlich wird noch ein drittes Lager gebaut. Dort müssen vor allem junge Männer, aber auch viele Frauen harte Fabrikarbeiten verrichten. Mehr als 1,3 Millionen Menschen, überwiegend Juden aus ganz Europa, werden nach Auschwitz gebracht. Über 900.000 von ihnen werden von den Nazis in den Gaskammern ermordet. Mehr als 200.000 Gefangene sterben schließlich an den Folgen der Zwangsarbeit, des Hungers, der katastrophalen Hygienezustände, der Misshandlung oder bei grausamen, medizinischen Versuchen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.877

Lernvideos

44.147

Übungen

38.839

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden