Angebot nur für kurze Zeit gültig!

Verpasse nicht die Möglichkeit sofatutor heute kostenlos zu testen!

Nur für kurze Zeit gültig!

sofatutor kostenlos testen!

14.081+

14.081+ Bewertungen

7. November 1917 – die Oktoberrevolution in Russland

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Gib eine Bewertung ab!

Die Autor*innen
Avatar
Team History
7. November 1917 – die Oktoberrevolution in Russland
lernst du in der 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse - 11. Klasse - 12. Klasse

Grundlagen zum Thema 7. November 1917 – die Oktoberrevolution in Russland

Inhalt

Die Oktoberrevolution in Russland 1917 – Definition

Hier bekommst du eine kurze Zusammenfassung der russischen Oktoberrevolution von 1917.


Wann war die Oktoberrevolution?

Die Oktoberrevolution fand – wie der Name schon sagt – im Oktober 1917 in Russland statt. In der Nacht auf den 25. Oktober 1917 nahmen bolschewistische Gruppen wichtige Orte in der Stadt Petrograd (heute Sankt Petersburg) ein und übernahmen die Regierung. Die Bolschewisten waren eine radikale Gruppierung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands. Die wollten den politischen Umsturz und ein Ende der Zarenherrschaft in Russland.

Zu beachten ist hier, dass in Russland zu dieser Zeit noch der julianische Kalender galt und nicht der wie bei uns übliche gregorianische Kalender. Um das Datum auf unsere heutige Zeitrechnung zu übertragen, müssen 13 Tage addiert werden. Daher wird die Oktoberrevolution 1917 in Russland auch häufig als Novemberrevolution bezeichnet.


Was waren die Ursachen für die Oktoberrevolution 1917 in Russland?

Schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts waren viele Russen gegen die Alleinherrschaft des russischen Zaren. Viele von ihnen forderten den Aufbau einer Demokratie in Russland. 1898 gründete sich die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands, von der einige Anhänger nach der Revolution 1905 einen Platz in der Regierung bekamen. Sie merkten jedoch schnell, dass der Zar ihre politischen Forderungen nicht ernst nahm. Mit Russlands Beteiligung am Ersten Weltkrieg 1914 verschlechterte sich die Lage zunehmend in Russland. Die Lebensmittellage war knapp und mehr als 3 Millionen russische Soldaten waren in Kriegsgefangenschaft. Aufgrund dieser Missstände regte sich Widerstand in der russischen Bevölkerung, der schließlich zur Februarrevolution 1917 und zum Sturz des Zaren Nikolaus II. führte. Es bildete sich eine provisorische Regierung unter Alexander Kerenski, die jedoch für Chaos im Land sorgte: Soldaten desertierten, Bauern besetzten das Land der Grundbesitzer und die Kriminalität stieg enorm. Da die provisorische Regierung es ablehnte, sich aus dem Ersten Weltkrieg zurückzuziehen, war ein großer Teil der russischen Bevölkerung unzufrieden. Ende Oktober 1917 nahmen schließlich die Bolschewisten politisch wichtige Orte in Petrograd ein, stürmten den Winterpalast und übernahmen die Regierung. Zu ihrem Vertreter ernannten sie Wladimir Lenin, der schon vorher öffentlich zum Sturz der Regierung aufgerufen hatte. So kam Lenin im Zuge der Oktoberrevolution an die Macht.


Was waren die Folgen der Oktoberrevolution 1917 in Russland und die Gründung der Sowjetunion?

Nachdem die Bolschewisten in Russland an die Macht gekommen waren, drängten sie auf einen schnellen Friedensbeschluss, um aus dem Ersten Weltkrieg auszusteigen. Am 3. Dezember 1917 begannen die Verhandlungen in Brest-Litowsk (heute Brest), die zur Unterzeichnung des Waffenstillstands am 15. Dezember 1917 führten. Im März 1918 war Russland offiziell aus dem Ersten Weltkrieg ausgeschieden. Im Zuge der Verhandlungen verlor Russland große Teile seines Gebiets im Westen des Landes, darunter Polen und die Ukraine. Außerdem wollten die Bolschewisten nach ihrer Machtübernahme schnell eine neue Regierung bilden, um ihre Macht zu sichern. Bei den Wahlen hierfür erlangten die Bolschewisten jedoch nur 25 % der Stimmen und brachen schließlich die Wahlen unter Waffengewalt ab. Es bildete sich eine weiße Opposition in Russland. Bis 1922 herrschte Bürgerkrieg zwischen den Bolschewisten und den Oppositionellen. Mit dem Ende des Bürgerkriegs 1922 gründete sich die Sowjetunion in Russland.


Oktoberrevolution – Zusammenfassung

Der Zeitstrahl unten verdeutlicht dir noch einmal den Verlauf der Oktoberrevolution 1917 in Russland und fasst alle wichtigen Ereignisse zusammen.

Jahr Ereignis
1898 Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands
1905 Erste Revolution in Russland
1914 Beginn des Ersten Weltkriegs
23. Februar 1917 Beginn der Februarrevolution in Russland
24./25. Oktober 1917 Beginn der Oktoberrevolution in Russland
15. Dezember 1917 Waffenstillstand in Brest-Litowsk entschieden
März 1918 Russland scheidet offiziell aus dem Ersten Weltkrieg aus.
Juli 1918 Ermordung der Zarenfamilie durch die Bolschewisten
1922 Ende des Bürgerkrieges und Gründung der Sowjetunion
21. Januar 1924 Lenin stirbt; Beginn des Stalinismus

Lenin Oktoberrevolution

Transkript 7. November 1917 – die Oktoberrevolution in Russland

  1. November 1917: Tag der sogenannten Oktoberrevolution in Russland. Nach der Rückkehr Wladimir Iljitsch Lenins aus dem schweizer Exil setzen die Bolschewisten die provisorische bürgerliche Regierung Kerenski in Petrograd ab und machen die Bahn frei für den ersten Arbeiter- und Bauernstaat. Lenins Anhänger hatten schon zuvor im Februar 1917 wegen der Fortsetzung des Krieges revoltiert und die Abdankung des Zaren Nikolaus II. herbeigeführt. Nach einigen Monaten der Doppelregierung mit den gemäßigten Kräften streben sie nun nach der Alleinherrschaft. Die Folgen für die Gegner sind fatal. Lenins Bolschewiki lassen keine Opposition zu. Unter Berufung auf Marx und Engels enteignen sie den Grundbesitz, töten sie die Zarenfamilie und errichten die Alleinherrschaft der Kommunisten in Russland.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.196

vorgefertigte
Vokabeln

10.806

Lernvideos

43.923

Übungen

38.639

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden