30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Situation von Bauern und Industriearbeitern im Russland des 19. Jahrhunderts

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.8 / 12 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Die Situation von Bauern und Industriearbeitern im Russland des 19. Jahrhunderts
lernst du in der 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Die Situation von Bauern und Industriearbeitern im Russland des 19. Jahrhunderts

Das russische Zarenreich muss aus Deutscher Sicht am Anfang des 20. Jahrhunderts vorsintflutlich ausgesehen haben. Millionen von verarmten und verschuldeten Bauern schufteten in einer beinahe reinen Agrarwirtschaft, nur um sich selbst ernähren und die Pacht zahlen zu können. Industrielle Produktion gab es nur in den größten Städten. Elektrizität war der Bevölkerung unbekannt. Welche Nöte das russische Volk vor der (sogesehen nachvollziehbaren) Revolution noch plagten, das siehst du in diesem Video.

Transkript Die Situation von Bauern und Industriearbeitern im Russland des 19. Jahrhunderts

Um die Wende zum 20. Jahrhundert zählte Russland zu den ärmsten und rückständigsten Agrarländern. Über achtzig Prozent der Bevölkerung waren ungebildete Bauern und Landarbeiter. Erst 1861, und damit sehr spät, hob man die Leibeigenschaft auf. Großgrundbesitzer verfügten über riesigen Landbesitz. Und obwohl die Bauern nun formell frei waren, mussten sie sich von ihnen das Ackerland pachten. Dadurch gerieten sie in neue, drückende Abhängigkeiten. Das rasche Bevölkerungswachstum verschärfte das Elend der Bauern. Die durchschnittliche Lebenserwartung lag bei 32 Jahren. Kam doch auf 10.000 Menschen gerade mal ein Arzt. Das Stroh auf den Dächern der einfachen Behausungen diente zur Feuerung, als Futter für die Pferde und in schlimmen Notzeiten auch der Ernährung der Bauern. Es gab nur wenige, kleine Industriestandorte wie Moskau, Sankt Petersburg, den südlichen Hüttenbezirk im Ural. Der Schwerpunkt der einseitigen, primitiven Produktion lag auf den Bergbau, der Textil- und Lebensmittelindustrie. Die menschliche Muskelkraft war die Hauptantriebsquelle in den Bergwerken und Fabriken. Maschinen kamen kaum zum Einsatz. Die Industriearbeiter schufteten für Hungerlöhne unter primitivsten Verhältnissen. Der Zar als unumschränkter Herrscher über die russische Erde, berief sich in seiner Macht auf die göttliche Vorsehung. Er entfaltet eine große Pracht, die im krassen Widerspruch zur bitteren Armut der meisten seiner Untertanen stand. Einige wenige Adelsfamilien verschlangen den geringen, mühsam erarbeiteten Reichtum Russlands.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.590

sofaheld-Level

5.907

vorgefertigte
Vokabeln

10.814

Lernvideos

44.043

Übungen

38.737

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden