30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Ernährung und Körperbild: Ernährungspyramide

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.7 / 7 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Ernährung und Körperbild: Ernährungspyramide
lernst du in der 3. Klasse

Grundlagen zum Thema Ernährung und Körperbild: Ernährungspyramide

Inhalt

Ernährungspyramide – Grundschule

Haben deine Eltern oder vielleicht Großeltern auch schon mal zu dir gesagt, dass du nicht so viele Süßigkeiten essen sollst? Doch warum eigentlich nicht? Es ist tatsächlich wichtig, nicht nur darauf zu achten, was man isst, sondern auch wie viel man von etwas isst. Mehr dazu erfährst du in diesem Text. Dafür schauen wir uns eine Ernährungspyramide an.

Was sagt die Ernährungspyramide aus?

Die Ernährungspyramide zeigt dir, wie du dich ausgewogen ernährst, denn eine vielseitige Ernährung ist sehr wichtig für deinen Körper. Sie hilft dir, dass es dir generell gut geht, du dich wohl fühlst, fit und glücklich bleibst.
Doch was bedeutet es, sich ausgewogen zu ernähren? Du isst dann von all dem, was dein Körper über den Tag an Nährstoffen benötigt, genug, aber nicht zu viel. So ist dein Körper bestens versorgt. Mehr zu Nährstoffen erfährst erfährst du im Video Wozu braucht man Nährstoffe?. Deshalb ist die Ernährungspyramide auch für Kinder in der Grundschule schon wichtig zu verstehen.

Wie ist die Ernährungspyramide aufgebaut?

Es gibt verschiedene Darstellungen von Ernährungspyramiden. Diese Ernährungspyramide besteht aus sieben Stockwerken. Diesen Stockwerken sind unterschiedliche Lebensmittel zugeordnet. Außerdem sind die Stockwerke unterschiedlich groß – hast du eine Idee, was das bedeuten kann? Die Größe der Stockwerke gibt dir eine Orientierung, wie viel du von den jeweiligen Lebensmitteln essen solltest: Je kleiner das Stockwerk wird, desto weniger solltest du von diesen Lebensmitteln zu dir nehmen.
Jetzt musst nur noch die Lebensmittel in den Stockwerken herausfinden. Schau dir dazu die Ernährungspyramide auf diesem Bild einmal an:

Ernährungspyramide Grundschule

Lass uns diese Ernährungspyramide einmal von unten nach oben durchgehen:

$~$1. Stockwerk:
Ganz unten findest du die ungesüßten Getränke. Als Kind solltest du ungefähr eineinhalb Liter Wasser, ungesüßten Tee oder andere ungesüßte Getränke am Tag trinken. Wenn du viel schwitzt, weil du zum Beispiel Sport gemacht hast, solltest du sogar noch mehr trinken.

$~$2. Stockwerk:
Hier sind die Getreideprodukte und Kartoffeln. Sie bilden eine wichtige Grundlage unserer Ernährung, denn sie geben dir die Kraft, dich zu bewegen.

$~$3. und 4. Stockwerk:
Es folgen Gemüse und Obst. Im zweiten bis vierten Stockwerk sind also die pflanzlichen Lebensmittel, die insgesamt den größten Teil deiner Ernährung ausmachen sollten.
Gemüse enthält besonders viele Ballaststoffe, die dich satt machen, und Vitamine. Obst hat auch viele Vitamine und Mineralien. Achte hier am besten darauf, regionale und saisonale Lebensmittel zu nutzen. Das bedeutet, dass dieses Gemüse und Obst aus deiner Nähe (also deiner Region) kommt und gerade Erntezeit hat, also in der Saison ist. So ernährst du dich nachhaltig: Das ist gut für die Umwelt und für dich.

$~$5. Stockwerk:
Hier findest du Milch und tierische Milchprodukte. Sie enthalten zum Beispiel Proteine, also Eiweiße, und Calcium, was wichtige Nährstoffe für unsere Muskeln und Knochen sind. Da sie jedoch auch meist viel Fett enthalten, ist das Stockwerk hier schon kleiner.

$~$6. Stockwerk:
Dieses Stockwerk enthält Fleisch, Fisch und Eier. Dies solltest du in Maßen, also nur manchmal, genießen.

$~$7. Stockwerk:
In der Spitze der Ernährungspyramide sind Öle und Fette. Hiervon brauchst du am wenigsten und solltest auch nicht viel davon essen. Öle in Nüssen und Fisch sind dabei aber gesünder als Öle in Pommes und Chips.

Und was ist nun mit den Süßigkeiten? Wo befinden sich diese in der Ernährungspyramide? Weil du die eigentlich gar nicht brauchst, haben sie keinen eigenen Platz in dieser Ernährungspyramide. Du solltest sie deshalb so selten wie möglich essen. Natürlich sind hin und wieder kleine Portionen erlaubt.

Was sollten Kinder essen?

Du kennst nun den Aufbau der Ernährungspyramide für die Grundschule. In der Tabelle findest du noch einmal aufgelistet, wie viel du von welchen Lebensmitteln zu dir nehmen solltest. Außerdem kannst du Beispiele entdecken.

Lebensmittel Beispiele Mengenempfehlung
ungesüßte Getränke Wasser, ungesüßter Tee Hiervon solltest du ungefähr 1,5 Liter trinken.
Getreideprodukte und Kartoffeln Nudeln, Reis, Couscous Diese Lebensmittel machen den größten Anteil deiner Ernährung aus.
Gemüse Salate, Möhren, Gurken Hier werden drei Portionen empfohlen. Das ist eine ganze Menge. Gestalte hier die Auswahl schön bunt.
Obst Apfel, Kirschen, Bananen Zwei Portionen Obst solltest du am Tag zu dir nehmen. Obst eignet sich zum Beispiel prima für deine Brotdose und als Nachmittagssnack.
Milch und Milchprodukte Käse, Quark, Joghurt Die Empfehlung für Milch und Milchprodukte umfasst zwei Portionen. Das wäre zum Beispiel ein Joghurt und ein Käsebrot.
Fleisch, Fisch und Eier Hähnchen-, Schweine- oder Rindfleisch, Lachs, Eier Hier wird eine geringe Menge empfohlen: Ein bis zwei Scheiben Wurst am Tag, alle zwei Tage ein Ei und einmal die Woche Fisch reicht hier aus.
Öle und Fette Nüsse, Margarine Hiermit solltest du besonders sparsam umgehen und nur wenig davon zu dir nehmen.

Wenn du in der Grundschule über die Ernährungspyramide sprichst, bist du jetzt schon gut vorbereitet. Im Video Ernährung für die Grundschule findest du noch weitere Informationen.

Transkript Ernährung und Körperbild: Ernährungspyramide

Wow! Heute haben wir wieder richtig viel eingekauft! Der Kühlschrank ist voller leckerer Nahrungsmittel. Am liebsten würdest du dir ohne nachzudenken den Bauch vollschlagen. Aber, ist das eine gute Idee? Lass uns gemeinsam „Die Ernährungspyramide“ anschauen, um das herauszufinden. Eine Ernährungspyramide sagt dir, wie du dich ausgewogen ernährst. Ausgewogen bedeutet, dass du von allem, was dein Körper braucht, genug aber nicht zu viel bekommst. So bleibst du gesund und munter! Das heißt, du solltest einige Nahrungsmittel häufiger essen, und andere eher seltener. Die sieben Stockwerke unserer Ernährungspyramide schauen wir uns mal genauer an. Ganz unten kannst du die ungesüßten Getränke erkennen. Du solltest ungefähr eineinhalb Liter Wasser, Tee oder andere ungesüßte Getränke am Tag trinken. Das ist eine große Wasserflasche am Tag. Wenn du viel Sport machst, brauchst du auch schon mal mehr Getränke. Und im Stockwerk darüber? Da findest du die Getreideprodukte und Kartoffeln. Sie bilden die Grundlage unserer Ernährung. Du kannst täglich Kartoffeln, Brot, Reis und Nudeln essen. Sie geben dir die Kraft, dich zu bewegen. Im Stockwerk darüber befinden sich Gemüse und Salate. Diese enthalten besonders viele Ballaststoffe, die dich satt machen, aber auch Vitamine. Gemüse und Salate sind sehr lecker und du solltest drei Portionen davon am Tag essen, zum Beispiel Paprika, Tomaten oder Gurken. Sei ehrlich, isst du bereits genug Gemüse und Salat am Tag? Langsam verändert sich die Farbe unserer Pyramide. Das Obst ist in der Ernährungspyramide bereits gelb. Es enthält wichtige Vitamine und Mineralien aber in Obst verstecken sich auch viel Zucker und Säure. Du solltest zwei Portionen Obst am Tag essen, zum Beispiel Äpfel, Bananen und Birnen. Bisher kamen die Nahrungsmittel von Pflanzen. Weiter geht es mit Milch und Milchprodukten, sie kommen von Tieren. Dazu gehören Käse, Joghurt, Sahne und Butter. Milchprodukte können uns mit wichtigen Bausteinen für unseren Körper versorgen. Auch hiervon kannst du 2 Portionen am Tag essen, zum Beispiel einen Joghurt und leckeren Käse auf Brot. Diese Produkte enthalten jedoch auch viele Fette und liefern einigen Menschen zu viel Energie. Das nächste Stockwerk ist bereits dunkelorange. Es enthält das Fleisch und den Fisch. Beides sollten wir in Maßen, also manchmal, genießen. Ein bis zwei Scheiben Wurst am Tag, alle zwei Tage ein Ei und einmal die Woche Fisch reicht aus. Achtung, es wird rot! In der Spitze der Pyramide befinden sich Öle und Fette. Öle in Nüssen und Fisch sind gesünder als Öle an Pommes und Chips. Du brauchst allerdings nicht viel davon. Jetzt haben wir alle Stockwerke unserer Ernährungspyramide kennengelernt. Wo sind denn die Süßigkeiten? Die brauchst du eigentlich gar nicht. Deshalb haben sie keinen Platz in der Ernährungspyramide. Du solltest sie so selten wie möglich essen. Aber eine Ausnahme ist natürlich erlaubt und dann ist es auch besonders lecker. Eine ausgewogene Ernährung hilft dir, dass es dir grundsätzlich gut geht und du fit und glücklich bleibst. Nun weißt du bescheid, ab an den Kühlschrank! Guten Appetit.

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Aber eine air up Flasche ist was anderes.

    Von Mia, vor 16 Tagen

Ernährung und Körperbild: Ernährungspyramide Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Ernährung und Körperbild: Ernährungspyramide kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie viele Stockwerke hat unsere Ernährungspyramide?

    Tipps

    Die Ernährungspyramide hat ebenso viele Stockwerke, wie es Tage in einer Woche gibt. Kennst du die Antwort?

    Lösung

    Unsere Ernährungspyramide hat 7 Stockwerke. Es gibt jedoch viele unterschiedliche Ernährungspyramiden. Das liegt vor allem daran, das Menschen Nahrungsmittel unterschiedlich einteilen. Wichtig ist jedoch immer, dass du dich ausgewogen ernährst, also möglichst abwechslungsreich isst.

  • Wie heißen die Stockwerke der Ernährungspyramide?

    Tipps

    Die Süßigkeiten waren ein Sonderfall. Weißt du noch, warum?

    Lösung

    Die Ernährungspyramide verrät dir, wie häufig wir Nahrungsmittel trinken oder essen sollten. Du brauchst ungefähr 1,5 Liter ungesüßte Getränkte täglich. Zudem solltest du täglich mehrere Portionen aus dem Stockwerk Getreideprodukte und Kartoffeln essen. Als gesunde Abwechslung helfen mehrere Portionen Gemüse und Salate am Tag. Hinzu kommt Obst, welches du jedoch aufgrund von Zucker und Säure etwas seltener essen solltest. Milch und Milchprodukte solltest du in Maßen, also manchmal, genießen. Fisch, Fleisch und Eier brauchst du nicht täglich, mehrere kleine Mengen in der Woche reichen. Öle und Fette sind gut für den Geschmack und liefern viel Energie, du solltest sie jedoch nur selten zu dir nehmen. Süßigkeiten sind nicht in unserer Pyramide enthalten, du solltest sie als Ausnahme genießen, brauchst sie aber nicht!

  • Welche Nahrungsmittel gehören in welche Gruppe?

    Tipps

    Obst sind Früchte von Pflanzen. Findest du welche?

    Lösung

    Brot, Zwieback und Nudeln bestehen hauptsächlich aus Mehl und sind daher Getreideprodukte.

    Ananas, Apfel, Birne und Banane sind süße Früchte von Pflanzen und gehören zum Obst.

  • Was weißt du über ausgewogene Ernährung?

    Tipps

    Wir Menschen sind Allesfresser. Was bedeutet das für unsere Nahrungsmittel?

    Alle Nahrungsmittel in der Ernährungspyramide dürfen gegessen werden. Was verrät dir die Pyramide?

    Lösung

    Die ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig. Das bedeutet, dass dein Körper viele unterschiedliche Nahrungsmittel benötigt. Eine Ernährungspyramide kann dir zeigen, wie häufig du bestimmte Arten von Nahrungsmitteln essen solltest. Viel Abwechslung beim Essen ist nicht nur gesund, sondern auch besonders lecker!

  • Was bedeutet es, wenn Nahrungsmittel in der Spitze der Pyramide sind?

    Tipps

    In der Ernährungspyramide wird dir nichts verboten, sondern nur geraten, wie oft und in welchen Mengen etwas essen solltest.

    Lösung

    Natürlich kannst du auch Nahrungsmittel aus der Spitze der Ernährungspyramide essen. Je weiter oben die Nahrungsmittel sind, desto seltener solltest du das jedoch machen und desto kleiner sollten die Portionen sein.

    Ausgewogene Ernährung bedeutet, dass du aus allen Stockwerken die richtige Menge isst. Das hilft dir, alle für deinen Körper wichtigen Bausteine und viel Energie zu bekommen.

  • Was weißt du über unsere Ernährung?

    Tipps

    Der Mensch kann sehr vieles essen, sogar fast alles. Experten haben dafür ein Wort. Kennst du es?

    Lösung

    Der Mensch ist ein Allesfresser, so wie auch Hunde oder Schweine.

    Das bedeutet, dass unser Körper ganz unterschiedliche Nahrungsmittel benötigt, um gesund zu bleiben.

    Eine abwechslungsreiche Ernährung ist daher besonders wichtig.

    Wenn du von allem genug aber nicht zu viel isst, ernährst du dich ausgewogen. Das ist die ausgewogene Ernährung.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

3.702

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.815

Lernvideos

43.823

Übungen

38.549

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden