30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Was steckt in der Milch?

Bewertung

Ø 4.0 / 45 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Team Interaktiv
Was steckt in der Milch?
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Beschreibung Was steckt in der Milch?

Ist dir schon einmal aufgefallen, wie viele Produkte eigentlich aus Milch hergestellt werden? Diese Lebensmittel werden Milchprodukte genannt. Zu den Milchprodukten gehören zum Beispiel Butter, Joghurt, Quark oder auch Käse. Aber was steckt in der Milch drin und warum vertragen viele Menschen auf der Welt keine Milch? Das und noch mehr erfährst du in diesem Video.

Was steckt in der Milch? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was steckt in der Milch? kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Stoffe sind in Milch enthalten? Gib an.

    Tipps

    Milch enthält viele Nährstoffe, die unser Körper braucht, um zu funktionieren.

    Lösung

    Milch macht dich groß und stark. Sie enthält Milchzucker, Fett, Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe wie Calcium oder Kalium. Diese Stoffe tragen dazu bei, dass dein Körper funktioniert und gesund bleibt.

    Milch sprudelt nicht, sie enthält also keine Kohlensäure.

  • Wo sind hier die Milchprodukte? Bestimme.

    Tipps

    Milchprodukte bestehen aus Milch oder werden aus ihr hergestellt.

    Lösung

    Milch, Schokomilch, Butter, Käse, Sahne und Joghurt sind Milchprodukte, weil sie aus Milch bestehen oder aus Milch hergestellt werden.

    Eier, Zwiebeln und Ketchup gehören nicht zu den Milchprodukten.

  • Was steckt in der Milch? Gib an.

    Tipps

    Nährstoffe in Milch sind Milchzucker, Fett und Eiweiß.

    Es gibt Ersatzprodukte, die Menschen statt Milchprodukten nutzen können, wenn sie diese nicht vertragen.

    Lösung

    Milchprodukte bestehen aus Milch oder werden aus ihr hergestellt. In ihr sind Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die unser Körper braucht, wie zum Beispiel Calcium oder Kalium. Einige Menschen vertragen den Milchzucker, der auch Laktose genannt wird, oder das Milcheiweiß nicht und müssen auf Milchprodukte verzichten oder auf milchähnliche umsteigen. Auch für sie bieten Supermärkte inzwischen eine große Auswahl, wie Mandelmilch oder Sojamilch, die aus Pflanzen hergestellt werden.

  • Welche Probleme haben Menschen mit Milchunverträglichkeiten? Bestimme.

    Tipps

    Menschen, die den Milchzucker nicht vertragen, haben häufig Probleme im Bauchbereich.

    Menschen, die das Milcheiweiß nicht vertragen, haben oftmals Probleme im Bereich des Oberkörpers und oberflächliche Beschwerden.

    Lösung

    Bei Laktoseintoleranz verträgt der Körper keinen Milchzucker. Das kann sich durch Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall bei den Betroffenen äußern. Bei Menschen, die kein Milcheiweiß vertragen, reagiert der Körper mit Atemproblemen, Reizhusten und Hautproblemen. Zahnschmerzen, Rückenschmerzen, Haarausfall und Schüttelfrost deuten nicht auf eine Milchunverträglichkeit.

  • Was weißt du über Milchprodukte? Gib an.

    Tipps

    Menschen mit Milchunverträglichkeit können von Milchprodukten Durchfall bekommen.

    Milch kommt von Säugetiermüttern, die ihren Nachwuchs säugen.

    Lösung

    Milchprodukte sind Lebensmittel, die aus Milch bestehen oder aus ihr hergestellt werden. In Supermärkten kannst viele verschiedene Milchprodukte kaufen. Eier gehören allerdings nicht dazu. Milch enthält viele Stoffe, die deinen Körper stärken, aber keinen Rohrzucker. Nicht alle Menschen werden durch Milch gestärkt. Menschen mit Milchunverträglichkeit können stattdessen Durchfall bekommen.

  • Welche milchähnlichen Produkte gibt es? Ordne zu.

    Tipps

    Milchprodukte bestehen aus Milch oder werden aus ihr hergestellt.

    Milchähnliche Produkte bestehen aus Pflanzen.

    Zur Herstellung von Sojakäse werden Sojabohnen verwendet.

    Lösung

    In Milchprodukten ist Milch enthalten. Erdbeerjoghurt, Kirschjoghurt, Sahne, Speisequark und Schafskäse enthalten üblicherweise Milch, was sie zu Milchprodukten macht. Zu den Milchähnlichen Produkten gehören Reismilchjoghurt, Mandelmilch, Kokosmilch, Hafermilch und Sojakäse. Sie kommen nicht von der Kuh oder einem anderen Tier, sondern werden aus Pflanzen hergestellt. Menschen mit Milchunverträglichkeit können ohne Bedenken milchähnliche Produkte zu sich nehmen, da sie keine Stoffe enthalten, auf die ihre Körper reagieren würden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.109

Übungen

38.757

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden