30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Kleines Einmaleins (1x1)

Das kleine Ein-Mal-Eins kennen lernen. Das kleinen Einmaleins gibt die Malreihen der Ziffern von 1 bis 10 an. Das kleine Einmaleins vereinfacht das Addieren.

Was ist das kleine Einmaleins (1x1)?

Das kleinen Einmaleins gibt die Malreihen der Ziffern von 1 bis 10 an. Jede Zahl von 1 bis 10 wird mit jeder Zahl der Reihe 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 10 multipliziert. Dadurch erhältst du das kleine Einmaleins. Aber warum? Das kleine Einmaleins vereinfacht das Addieren (plus rechnen). Um das zu verstehen, lass uns doch nochmal schauen, was eigentlich Malnehmen bedeutet.

Malnehmen verkürzt das Addieren

Schau dir mal diese Bücherstapel an.

874_Kleines_Einmaleins_Bücherstaper.jpg

Wie viele Bücher siehst du insgesamt in dem Bild?

  • In jedem Stapel befinden sich 7 Bücher. Nun kannst du alle Bücher addieren (plus rechnen), um die Gesamtzahl aller Bücher zu berechnen:

$\qquad$7 + 7 + 7 + 7 = 28

  • Wie oft hast du denn die 7 Bücher plus gerechnet?
  • Richtig, 4 mal. Das entspricht der Anzahl der Bücherstapel.
  • Das kannst du auch als Malaufgabe schreiben:

$\qquad$ 4 mal 7

  • Da das Wort "mal" kein Rechenzeichen ist, musst du das Wort noch durch den Malpunkt ($\cdot$) ersetzen:

$\qquad$4 $\cdot$ 7 = 28

  • Du kannst sehen, dass die Aufgabe kürzer ist, aber das selbe Ergebnis herauskommt.

Die Malreihen von 1 bis 10

Die Einer- und Zweierreihe

Die Einerreihe von 1 bis 10 sind alle Zahlen: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10.

Du fragst dich warum? Ganz einfach, weil jede Ziffer mit 1 mal genommen wird:

  • 1 $\cdot$ 1 = 1
  • 2 $\cdot$ 1 = 2
  • 3 $\cdot$ 1 = 3
  • 4 $\cdot$ 1 = 4
  • ...

Die Zweierreihe sind alle Vielfachen von 2. Diese sind 2, 4, 6, 8, 10, .... Wieso ist das so? Das kannst du prüfen, indem du die 2 mit den Zahlen von 1 bis 10 malnimmst:

  • 1 $\cdot$ 2 = 2
  • 2 $\cdot$ 2 = 4
  • 3 $\cdot$ 2 = 6
  • 4 $\cdot$ 2 = 8
  • 5 $\cdot$ 2 = 10
  • 6 $\cdot$ 2 = 12
  • 7 $\cdot$ 2 = 14
  • 8 $\cdot$ 2 = 16
  • 9 $\cdot$ 2 = 18
  • 10$\cdot$ 2 = 20

Die Dreierreihe

Nun schaust du dir die Dreierreihe an:

  • 1 $\cdot$ 3 = 3
  • 2 $\cdot$ 3 = 6
  • 3 $\cdot$ 3 = 9
  • 4 $\cdot$ 3 = 12
  • 5 $\cdot$ 3 = 15
  • 6 $\cdot$ 3 = 18
  • 7 $\cdot$ 3 = 21
  • 8 $\cdot$ 3 = 24
  • 9 $\cdot$ 3 = 27
  • 10$\cdot$ 3 = 30

Die Dreierreihe des kleinen Einmaleins lautet also:

$\quad$ 3, 6, 9, 12, 15, 18, 21, 24, 27, 30

Die Viererreihe

In der Viererreihe befinden sich alle Vielfachen von 4:

  • 1 $\cdot$ 4 = 4
  • 2 $\cdot$ 4 = 8
  • 3 $\cdot$ 4 = 12
  • 4 $\cdot$ 4 = 16
  • 5 $\cdot$ 4 = 20
  • 6 $\cdot$ 4 = 24
  • 7 $\cdot$ 4 = 28
  • 8 $\cdot$ 4 = 32
  • 9 $\cdot$ 4 = 36
  • 10$\cdot$ 4 = 40

Die Achterreihe

In der Achterreihe befinden sich alle Vielfachen von 8:

  • 1 $\cdot$ 8 = 8
  • 2 $\cdot$ 8 = 16
  • 3 $\cdot$ 8 = 24
  • 4 $\cdot$ 8 = 32
  • 5 $\cdot$ 8 = 40
  • 6 $\cdot$ 8 = 48
  • 7 $\cdot$ 8 = 56
  • 8 $\cdot$ 8 = 64
  • 9 $\cdot$ 8 = 72
  • 10$\cdot$ 8 = 80

Tipps und Tricks

  • Es ist gut, wenn du das kleine Einmaleins auswendig lernst. Das kannst du immer wieder gut üben, wenn du zum Beispiel auf den Bus wartest oder das Essen noch nicht fertig ist oder beim Zähneputzen oder ...
  • Lerne auch die einzelnen Malreihen gut. Du wirst sie ganz oft beim Rechnen benötigen.
  • Vielleicht fällt dir das Malnehmen leichter, wenn die kleinere Zahl vorne steht. Du kannst die Reihenfolge der Zahlen beim Malnehmen vertauschen. Statt 5 $\cdot$ 2 kannst du also 2 $\cdot$ 5 rechnen. Das Ergebnis ist das Selbe:

$\qquad$ 5 $\cdot$ 2 = 2 $\cdot$ 5 = 10

  • Die Neunerreihe hat eine Besonderheit. Schau doch mal, ob sie dir auffällt:

874_Neunerreihe.jpg

  • Lösung: Die Zehnerzahl wird immer um 1 größer und die Einerzahl um 1 kleiner.
  • Vielleicht weißt du ja auch schon, welche Zahl an die Stelle des Fragezeichens gehört. Richtig: Da gehört die 54 hin.