sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Wie geht schriftliches Subtrahieren? – Ergänzungsverfahren 07:04 min

Mit Spaß
Noten verbessern

  • 10.973

    Lernvideos
  • 44.075

    Übungen
  • 38.601

    Arbeitsblätter
  • 24h

    Hilfe von Lehrern
30 Tage kostenlos testen Testphase jederzeit online beenden
Textversion des Videos

Transkript Wie geht schriftliches Subtrahieren? – Ergänzungsverfahren

Rockys unterirdischer Expressversand läuft wie geschmiert! Seit Neustem verkauft er Beeren! Sie sind sehr gefragt, weil man mit ihnen so viel zubereiten kann. Damit er immer genau weiß, wie viele Beeren er besitzt, verwendet er die schriftliche Subtraktion. Wiederholen wir nochmal die halbschriftliche Subtraktion. Dabei zerlegst du die Zahlen zunächst in Hunderter, Zehner und Einer. Dann kannst du die einzelnen Stellen voneinander abziehen. Hier haben wir also 200, 20 und 1. Um das Endergebnis zu erhalten, kannst du nun DIESE Teilergebnisse zusammenrechnen. Die schriftliche Subtraktion macht das Subtrahieren aber NOCH schneller. Rocky hat gerade 468 Beeren. Wenn jemand bei ihm 113 Beeren bestellt, wie viele Beeren hat er dann noch? Er muss 468 - 113 rechnen. Wir können die Zahlen auch mithilfe einer Stellentafel zerlegen. Wir haben hier eine Spalte für die Einer, eine Spalte für die Zehner und eine für die Hunderter. Beim Eintragen in die Stellentafel musst du darauf achten, dass du RECHTS, also mit den Einern beginnst. Wie würdest du 468 in die Stellentafel eintragen? 468 besteht aus 8 Einern, 6 Zehnern und 4 Hundertern. Wie trägt man 113 in die Stellentafel ein? 113 besteht aus 3 Einern, 1 Zehner und einem 1 Hunderter. Wir haben nun die Zahlen anhand der Stellentafel zerlegt. Nun können wir die einzelnen Stellen voneinander abziehen. Dabei beginnen wir wieder RECHTS, also mit den Einern. Du kannst dir dazu überlegen, wie viel du zu 3 Einern dazu addieren musst, um 8 Einer zu erhalten. Wie viele Einerwürfel MEHR kannst du hier erkennen? 5 Einer. Wir schreiben die 5 dann in die Einer-Spalte. Wir können nun bei den Zehnern weitermachen. Wie viel musst du zu 1 Zehner addieren, um auf 6 Zehner zu kommen? 5 Zehner. Wir schreiben die 5 also in die Zehnerspalte. Nun müssen wir nur noch die Hunderter voneinander abziehen. Wie viel musst du zu 1 Hunderter addieren, um auf 4 Hunderter zu kommen? 3 Hunderter. Die 3 tragen wir in die Hunderterspalte ein. Das Ergebnis kannst du jetzt einfach ablesen: 355. Rocky hat noch 355 Beeren. Er verschickt nun eine weitere Bestellung. In ihr befinden sich 35 Beeren. Um herauszufinden, wie viele Beeren ihm dann übrig bleiben, rechnen wir also 355 minus 35. 355 können wir direkt in die Stellentafel übertragen. Weißt du, wie du 35 in die Stellentafel eintragen kannst? Beginne dabei wieder rechts, also bei den Einern. 35 besteht aus 5 Einern und 3 Zehnern. Weil es keine Hunderterstelle gibt, ist 35 kleiner als 100. Zur Hilfe kannst du dir hier auch eine 0 eintragen. Jetzt kannst du stellenweise subtrahieren. Beginne dabei wieder rechts, also bei den Einern. Wie viele EINER musst du zu 5 addieren, um 5 Einer zu erhalten. Da die beiden Zahlen gleich sind, musst du nichts addieren, also 0 Einer. Du kannst die 0 also in die Einerspalte eintragen. Wie viel musst du zu 3 Zehnern addieren, um auf 5 Zehner zu kommen? 2 Zehner. Das trägst du in die Zehnerspalte ein. Wie viel musst du zu 0 Hundertern addieren, um auf 3 Hunderter zu kommen? 3 Hunderter. Auch das trägst du in die entsprechende Spalte ein. Das Ergebnis kannst du jetzt einfach ablesen: 320. Rocky hat also noch 320 Beeren übrig. Aber was ist das denn für ein Geräusch? Bevor wir das sehen, schauen wir uns noch einmal an, was wir gelernt haben. Schriftliche Subtraktion hilft dir dabei, große Zahlen voneinander abzuziehen. Dazu kannst du die Zahlen zunächst in eine Stellentafel eintragen. Beginne beim Eintragen rechts. Du kannst 'leere' Stellen mit einer Null auffüllen. Dann subtrahierst du stellenweise. Hier also zunächst die Einer, dann die Zehner und dann die Hunderter. Du kannst dir dazu überlegen wie viel du zu der unteren Zahl addieren musst, um die obere Zahl zu erhalten. Das Ergebnis kannst du dann direkt ablesen. Was war das denn jetzt für ein Geräusch? Oh, was ist das denn? Da hat ihm ja jemand Marmelade zurückgeschickt, lecker!

30 Tage kostenlos testen