30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Semideponentien (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 4.5 / 4 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Lateintutor
Semideponentien (Übungsvideo)
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Semideponentien (Übungsvideo)

Dieses Video dient dem Training von Semi-Deponentien. Da es davon nur so wenige gibt, werden in einer Liste alle auftretenden Semideponentien durchgegangen. Die Besonderheit der Semideponentien gegenüber den vollwertigen Deponentien ist, dass die Formen teilweise passiv, teilweise aktiv sind. Die Übersetzung erfolgt aber immer ins Aktiv. Anhand der 24 Formen kannst du in diesem Video die Bildung und Übersetzung von Semideponentien gut einüben und zukünftig viel schneller übersetzen.

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. Sehe ich das richtig?
    "fieri" ist ein Teil von "facere".
    Als im Sinne eines Deponens wird "fio" = ich entstehe aktivisch gebracht, während es als Vollverb von "facere" passivisch gebraucht wird "ich werde gemacht". ??

    Von Eemilelv, vor mehr als 5 Jahren
  2. Ja, dieses Video hätte ich als besser als erstes angesehen, dann wäre mir das Problem mit den "umgekehrten" Semideponention, die das sind "reverti" und "deverti" wohl erspart geblieben. - Aber vielleicht war das entstandene Problem nützlich - ich musste mich darauf fokusieren.

    Von Eemilelv, vor mehr als 5 Jahren

Semideponentien (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Semideponentien (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, bei welchen Verben es sich um Semideponentien handelt.

    Tipps

    Wenn du die Semideponentien nicht auswendig weißt, kannst du sie anhand der Stammformen und ihrer Übersetzung erkennen.

    Sie haben nämlich eine Stammform im Aktiv und eine im Passiv - und das PPP fehlt.

    Semideponentien werden immer aktiv übersetzt, auch wenn sie manchmal passive Formen haben.

    Lösung

    Folgende Verben sind Semideponentien:

    • solere, soleo, solitus sum - gewohnt sein, pflegen
    • audere, audeo, ausus sum - wagen
    • fieri, fio, factus sum - werden, entstehen
    • reverti, revertor, reverti - zurückkehren.
    Du erkennst sie daran, dass sie Stammformen im Aktiv und im Passiv haben. Das PPP fehlt. Alle Formen werden aktiv übersetzt.

    Bei „normalen“ Verben sind alle Stammformen aktiv, nur das PPP am Ende ist passiv. So ist es bei:

    • dolere, doleo, dolui - schmerzen (hier gibt es kein PPP)
    • audire, audio, audivi, auditum - hören.

  • Ordne die lateinischen Formen der passenden Übersetzung zu.

    Tipps

    Lass dich nicht von passiven Formen verwirren! Da es sich um ein Semideponens handelt, werden alle Formen aktivisch übersetzt.

    Verwechsle nicht Imperfekt und Plusquamperfekt!

    Das Imperfekt bildet man aus dem Präsensstamm, das Plusquamperfekt mit dem PPP und einer Form von esse.

    Lösung

    Die Verbformen stammen alle von dem Semideponens audere, audeo, ausus sum - wagen. Alle Formen stehen in der 1. Person Singular.

    Semideponentien haben zwar manchmal passive Formen, werden aber immer aktiv übersetzt. Lass dich also nicht irritieren. Bestimme zuerst die Form ganz genau und ordne sie dann der richtigen Übersetzung zu.

    Achtung: manche Formen sind Konjunktiv!

    Hier die Übersicht:

    • Präsens Indikativ: audeo - ich wage
    • Präsens Konjunktiv: audeam - ich möchte wagen
    • Imperfekt Konjunktiv: auderem - ich würde wagen
    • Perfekt Konjunktiv: ausus sim - ich möchte gewagt haben
    • Plusquamperfekt Indikativ: ausus eram - ich hatte gewagt
    • Plusquamperfekt Konjunktiv: ausus essem - ich hätte gewagt.

  • Nenne die Stammformen der Semideponentien.

    Tipps

    Die erste Spalte zeigt den Infinitiv.

    In die zweite Spalte musst du die erste Stammform eintragen, nämlich die 1. Person Singular Präsens.

    In die dritte Spalte gehört die 1. Person Perfekt.

    Achtung bei deverti: hier ist das Präsens passiv und das Perfekt aktiv!

    Lösung

    Semideponentien haben nur zwei Stammformen. Die erste ist die 1. Person Singular Präsens. Die zweite ist die 1. Person Perfekt.

    Bei den meisten Semideponentien ist der Präsensstamm aktiv und der Perfektstamm fehlt. Stattdessen nimmt man das PPP und eine Form von esse, zum Beispiel: solitus sum. Übersetzt wird das trotzdem aktiv: ich pflegte zu tun.

    Reverti und deverti sind eine Ausnahme: hier ist das Präsens passiv und es gibt einen Perfektstamm im Aktiv. Es heißt also:

    • audere, audeo, ausus sum - wagen
    • fidere, fido, fisus sum - trauen
    • solere, soleo, solitus sum - pflegen, gewohnt sein
    • fieri, fio, factus sum - entstehen.
    Aber.
    • deverti, devertor, deverti - abwenden
    Und genauso: reverti, revertor, reverti - zurückkehren.

  • Übersetze die Formen der Semideponentien.

    Tipps

    Lass dich nicht verwirren: Semideponentien werden immer aktiv übersetzt!

    Hier die Grundbedeutung der Verben:

    • deverti, devertor - abbiegen, abwenden, einkehren
    • gaudere, gaudeo - sich freuen
    • audere, audeo - wagen
    • diffidere, diffido - zweifeln, misstrauen
    • reverti, reverto - zurückkehren, zurückkommen
    • solere, soleo - gewohnt sein, pflegen.

    Lösung

    Lass dich bei der Übersetzung von Semideponentien nicht verwirren. Egal, ob du eine passive oder aktive Form vorliegen hast, ihre Übersetzung ist immer aktiv.

    Mache dir zuerst klar, von welchem Verb die Form kommt. Bestimme dann genau das Tempus, den Modus und schau dir die Personalendung an. Ist die Form Singular oder Plural? Die 1., 2. oder 3. Person?

    Hier die Auflösung:

    • audemus - wir wagen (1. Person Plural Präsens Indikativ)
    • gavisus est - er hat sich gefreut (3. Person Singular Perfekt Indikativ)
    • diffideres - du würdest misstrauen (2. Person Singular Imperfekt Konjunktiv)
    • revertisti - du bist zurückgekehrt oder kamst zurück (2. Person Singular Perfekt Indikativ)
    • devertor - ich kehre ein oder wende mich ab (1. Person Singular Präsens Indikativ)
    • solebant - sie pflegten, waren gewohnt (3. Person Plural Imperfekt Indikativ).

  • Nenne die Bedeutung der Semideponentien.

    Tipps

    Zwei Übersetzungen passen zu gar nichts - sie sind falsch.

    Lösung

    Semideponentien gibt es zwar nicht viele - die einzelnen Verben kommen aber ziemlich häufig vor. Deshalb solltest du sie dir gut merken, um dir das Übersetzen zu erleichtern.

    In dieser Aufgabe kamen vor:

    • diffidere, diffido, diffisus sum - misstrauen
    • fieri, fio, factus sum - werden, entstehen
    • gaudere, gaudeo, gavisus sum - sich freuen
    • reverti, revertor, reverti - zurückkehren
    • solere, soleo, solitus sum - pflegen, gewohnt sein.
    Die Übersetzungen „hören“ und „glauben“ kannst du ignorieren. Ihre lateinischen Partner wären audire und putare. Beides sind keine Semideponentien, sondern ganz „normale“ Verben.

    Weitere Semideponentien, die in der Aufgabe nicht vorkamen:

    • audere, audeo, ausus sum - wagen
    • fidere, fido, fisus sum - trauen
    • confidere, confido, confisus sum - vertrauen
    • deverti, devertor, deverti - sich abwenden.

  • Bilde die gewünschten Formen der Semideponentien.

    Tipps

    Denk daran:

    Semideponentien haben normalerweise im Präsens, Imperfekt und Futur aktive Formen, im Perfekt und Plusquamperfekt passive.

    Nur bei reverti und deverti ist es umgekehrt: hier ist das Präsens passiv und das Perfekt aktiv.

    Zur Erinnerung hier alle Semideponentien mit Stammformen:

    • audere, audeo, ausus sum - wagen
    • confidere, confido, confisus sum - vertrauen
    • deverti, devertor, deverti - einkehren
    • diffidere, diffido, diffisus sum - misstrauen
    • fidere, fido, fisus sum - trauen
    • fieri, fio, factus sum - entstehen
    • gaudere, gaudeo, gavisus sum - sich freuen
    • reverti, revertor, reverti - zurückkehren
    • solere, soleo, solitus sum - pflegen, gewohnt sein.
    Lösung

    Puh, das war nicht leicht! Du musstest nicht nur die Formenbildung beherrschen, sondern auch wissen, wann du die aktive und wann die passive Form brauchst.

    Generell kannst du dir merken, dass alle Semideponentien im Präsensstamm aktive und im Perfekt und Plusquamperfekt passive Formen haben. Ausnahmen sind nur reverti und deverti - bei denen ist es genau andersherum.

    Vergiss nicht: im Deutschen musst du alle Formen immer aktiv übersetzen!

    Die 1. Person Plural Imperfekt Indikativ von reverti lautet reverte-ba-mur. Du benötigst das Imperfektzeichen -ba und die passive Personenendung.

    Die 2. Person Plural Imperfekt Indikativ von solere wird genauso gebildet, nur dass du dieses Mal die aktive Endung brauchst: sole-ba-tis.

    Genau wie bei solere wird auch bei gaudere das Perfekt passiv gebildet. Die 3. Person Singular Perfekt Indikativ von gaudere heißt also gavisus est. Hier musstest du bei der Übersetzung genau hinschauen: „er hat sich gefreut“.
    Stünde dort „sie hat sich gefreut“, wäre die Form gavisa richtig.

    Die letzten beiden Formen konntest du bestimmt schon fast auswendig. Gefragt waren nämlich zwei Stammformen, und zwar jeweils die 1. Person Singular Präsens Indikativ von fieri und deverti: fio und devertor.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.841

Lernvideos

44.337

Übungen

38.957

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden