30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Deponentien – Einführung

Bewertung

Ø 4.3 / 32 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Lateintutor
Deponentien – Einführung
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Deponentien – Einführung

Was sind Deponentien? Wie kann ich Deponentien erkennen und wie muss ich sie korrekt ins Deutsche übersetzen? Diese Fragen beantwortet dir das vorliegende Video. Deponentien sind Verben, die passive Formen, aber eine aktive Bedeutung haben. Dabei erkläre ich dir auch die Aktiv-Passiv-Problematik und analysiere die Stammformen einiger Deponentien. Nachdem du dieses Lernvideo gesehen hast, wirst du die wichtigsten Deponentien wie loqui, polliceri oder hortari einfach drauf haben! Sieh dir dazu auch mein Video zu den Ausnahmen an - und im Übungsvideo können wir diese Thematik gemeinsam vertiefen und trainieren. Viel Erfolg dabei!

Transkript Deponentien – Einführung

Ein herzliches Salvete von Eurem Lateintutor Martin. Heute soll es um Deponentien gehen. Dazu benötigt ihr an Vorwissen schon ein wenig Sicherheit bei der Konjugation von Verben. Besonders wichtig sind die Begriffe "Aktiv" und "Passiv". Dazu kommt die Kenntnis von Stammformen, insbesondere geht es dabei um Infinitive und Partizipien. Was also ist ein Deponens? Ein Deponens ist zunächst einmal ein Verb. Dabei gibt es aber zwei entscheidende Besonderheiten. Deponentien bilden nur Formen im Passiv. Die Übersetzung aber erfolgt im Aktiv. Sehen wir uns zwei Beispiele an. Die Form "hortatur" würde man folgendermaßen bestimmen: 3. Person Singular Präsens Indikativ Passiv. Die Übersetzung lautet aber "er ermahnt" und das ist die 3. Person Singular Präsens Indikativ Aktiv. "Locuti sunt" ist die 3. Person Plural Indikativ Passiv und heißt "sie haben gesprochen". Das ist die 3. Person Plural Indikativ Aktiv. Wie ihr seht bleiben alle anderen Merkmale der Form erhalten, nur wird aus dem lateinischen Passiv im Deutschen ein Aktiv. Woran erkennt man ein Deponens? Das ist deshalb nicht schwer, weil Deponentien so auffällige Stammformen bilden. Zu unseren Beispielverben sehen die Stammformen folgendermaßen aus: "hortari", "hortor", "hortatus sum" und "loqui", "loquor" und "locutus sum". Zunächst einmal fällt auf, dass wir nur 3 Formen statt der üblichen 4 Stammformen haben und noch viel wichtiger: diese 3 stehen alle im Passiv. Wir haben an der 1. Stelle den Infinitiv Präsens Passiv. An der 2. Stelle die 1. Person Singular Präsens Indikativ Passiv und an der 3. Stelle die 1. Person Singular Perfekt Indikativ Passiv. Da diese Form schon mit dem Partizip Perfekt Passiv gebildet wird, hier "locutus", brauchen Deponentien keine 4. Stammform. Deponentien tauchen in jeder der 5 Konjugationen auf. Hier jeweils ein Beispiel. In der a-Konjugation das schon bekannte "hortari", "hortor", "hortatus sum" ermahnen. In der e-Konjugation "polliceri", "polliceor", "pollicitus sum" versprechen. In der konsonantischen Konjugation "loqui", "loquor", "locutus sum" sprechen. In der kurz i-Konjugation "mori", "morior", "mortuus sum" sterben und in der langen i-Konjugation "mentiri", "mentior", "mentitus sum" lügen. Jetzt könnte man sich fragen, wie der Lateiner mit einem Deponens ein Passiv ausdrücken kann, wie zum Beispiel "er wurde ermahnt". Die Antwort lautet: ein Deponens mit Bedeutung im Passiv gibt es in der Regel nicht! Zu den Ausnahmen komme ich im nächsten Video. Fassen wir zusammen: ein Deponens ist ein Verb mit Formen im Passiv und Übersetzungen im Aktiv. Es bildet in der Regel 3 Stammformen und man kann mit ihm kein Passiv ausdrücken. Ich hoffe, ihr könnt euch mit den Deponentien anfreunden und verabschiede mich mit einem herzlichen Valete! Euer Lateintutor Martin.

18 Kommentare

18 Kommentare
  1. Hallo Maxi,
    diese Endungen findest du bei jedem Deponens. Das liegt daran, dass das auch bei "normalen" Verben, die im Aktiv und im Passiv stehen können, die Endungen, die das Passiv anzeigen, sind. Bei agere würde der Inf. Pass. Präs. ag-i, die 1. Pers. Sg. Präs. Pass. ag-or und die 1. Pers. Sg. Perf. Passiv ac-tus sum lauten. Das heißt, dass die Personalendungen im Passiv gleich bleiben. Du musst aber dennoch auch bei den Deponentien die Konjugationsklassen beachten, denn wie du im Video bestimmt schon gesehen hast, bleibt bei polliceri das -e- als Stammauslaut erhalten, die Endungen an sich bleiben aber gleich.
    Noch viel Erfolg beim Lernen und viele Grüße aus der Redaktion, Linda

    Von Linda Schug, vor etwa 2 Jahren
  2. Noch eine Frage... Gibt es auch Ausnahmen oder enden alle auf zb. Loqui loquor lucutus Sum?

    Von Maxischnell04, vor etwa 2 Jahren
  3. tausend danke. jetzt kapiere ich es 🙂

    Von Aline Gottschalk, vor mehr als 3 Jahren
  4. Hallo Aline,
    genau, das kannst bzw. musst du sogar tun, da Deponentien im Passiv (die aktivischen Formen haben sie ja abgelegt) fast genauso wie die "normalen" Verben konjugiert werden, wie z.B. das Wort "hortatur" aus dem Video. Dieses stellt die 3. Person Singular Präsens Indikativ Passiv dar. Also wird es auch mit "er, sie, es ermahnt" übersetzt (die Übersetzung ist, wie bei Deponentien üblich, aktivisch. Für eine genauere Erklärung kannst du dir dieses Video ansehen: https://www.sofatutor.com/latein/videos/deponentien-einfuehrung?topic=540
    Noch viel Erfolg beim Lernen und beste Grüße aus der Redaktion

    Von Vreni Striggow, vor mehr als 3 Jahren
  5. Ich habe da noch eine große Frage: Haben Deponentien auch eine personalendung oder können sie eine haben? Also kann man sie mit zB er sie es .... übersetzten.

    Von Aline Gottschalk, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare

Deponentien – Einführung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Deponentien – Einführung kannst du es wiederholen und üben.
  • Ordne die Verbformen von hortari der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    In dieser Aufgabe findest du die gesamte Konjugationstabelle von hortari (ermahnen). Das Verb hortari ist ein Deponens.

    Achte genau auf die Endung!

    Versuche dich an die Bildung der passiven Formen zu erinnern. Dazu kannst du im Kopf auch ein Verb wie laudare im Passiv durchkonjugieren: laudor, laudaris, ...

    Lösung

    Das Verb hortari ist ein Deponens. Das bedeutet, es hat nur passive Formen, wird aber aktiv übersetzt. Es gehört zur a-Konjugation, sein Stamm ist horta-. Wie bei laudare oder vocare wird in der 1. Person Singular das -a- abgehängt, an den Wortstock hort- kommt die Endung -or.

    Ab der 2. Person Singular ist alles regelmäßig:

    • horta-ris - du ermahnst
    • horta-tur - er/sie/es ermahnt
    • horta-mur - wir ermahnen
    • horta-mini - ihr ermahnt
    • horta-ntur - sie ermahnen

  • Entscheide anhand der Stammformen, bei welchen Verben es sich um ein Deponens handelt.

    Tipps

    Schau dir die Stammformen ganz genau an. Welche Endung hat die 1. und 2. Stammform? Ist sie aktiv oder passiv?

    Auch die Anzahl der Stammformen zeigt dir, ob es ein Deponens ist.

    Vergleiche auch die Formen mit der Übersetzung. Ist sie aktiv oder passiv?

    Vier Verben sind Deponentien.

    Lösung

    Deponentien haben nur passive Formen, werden aber aktiv übersetzt. Ob ein Verb ein Deponens ist, kann man ziemlich schnell an den Stammformen erkennen:

    • Der Infinitiv Präsens endet auf -(r)i, also: mira-ri, sequi
    • Die 1. Person Präsens endet passiv auf -or, also: mir-or, sequor.
    • In der Vergangenheit gibt es nur eine Form, nämlich das Perfekt. Es sieht aus wie das Perfekt Passiv der normalen Verben: miratus sum, secutus sum.
    • Die letzte Stammform fehlt, es gibt nämlich kein passives PPP der Deponentien.
    Wenn du dir immer noch unsicher bist, hilft ein Blick auf die Übersetzung: Ist sie aktiv, hat das Verb aber passive Formen, ist es ein Deponens. Zum Beispiel: morior - ich sterbe.

    Deponentien sind also diese vier Verben:

    • mirari, miror, miratus sum - bewundern
    • mori, morior, mortuus sum - sterben
    • sequi, sequor, secutus sum - folgen
    • labi, labor, lapsus sum - gleiten, fallen

  • Vervollständige die Stammformen der Deponentien.

    Tipps

    Deponentien haben nur drei Stammformen.

    Das PPP fehlt, weil es keine rein passiven Formen gibt.

    Achte darauf, zu welcher Konjugation das Verb gehört:

    • hortari gehört zur a-Konjugation,
    • polliceri zur e-Konjugation,
    • loqui zur konsonantischen Konjugation,
    • mori zur kurz-i-Konjugation und
    • mentiri zur i-Konjugation.

    Die Stammformen von Deponentien bestehen aus dem Infinitiv Präsens Passiv, der 1. Person Singular Präsens Passiv und der 1. Person Singular Perfekt Passiv.

    Lösung

    Deponentien sind seltsame Verben: Sie haben nur passive Formen, werden aber aktiv übersetzt. Ob ein Verb ein Deponens ist, erkennst du sehr leicht an der Stammform:

    • Der Infinitiv ist der Infinitiv Präsens Passiv auf -(r)-i.
    • Die 1. Person Präsens endet auf -or.
    • Das Perfekt ist das PPP und eine Form von esse.
    Deponentien können zu verschiedenen Konjugationen gehören. Aus jeder Konjugation gibt es Deponentien:
    • hortari gehört zur a-Konjugation. Der Stamm ist horta-, in der 1. Person Präsens wird aber das -a- abgehängt, es heißt: hort-or, horta-ris und so weiter. Die letzte Stammform ist hortatus sum.
    • polliceri gehört zur e-Konjugation. Das -e am Ende des Stammes bleibt erhalten: pollice-or, pollicitus sum.
    • mori gehört zur kurz-i-Konjugation. Es heißt: mori-or, mortuus sum.
    • loqui gehört zur konsonantischen Konjugation. Der Stamm ist loqu-, die Stammformen sind loqu-or, locutus sum.
    • mentiri gehört zur i-Konjugation. Der Stamm ist menti-, die Stammformen menti-or, mentitus sum.

  • Übersetze die Formen der Deponentien.

    Tipps

    Die Formen kommen von den folgenden Deponentien:

    • hortari - ermahnen
    • loqui - sprechen, reden
    • mentiri - lügen
    • mori - sterben
    • polliceri - versprechen

    Alle Formen sind Präsens, stehen aber in verschiedenen Personen.

    Versuche das Verb im Kopf durchzukonjugieren, bis du bei der entsprechenden Form angelangt bist.

    Als Hilfe siehst du hier die Konjugation von laudare im Passiv:

    laudor
    laudaris
    laudatur
    laudamur
    laudamini
    laudantur

    Lösung

    Überlege zuerst, von welchem der fünf Deponentien die Form kommt und was es bedeutet. Dann bestimmst du die Form ganz genau. Konjugiere das Verb im Kopf durch, bis du bei der Form angekommen bist, die da steht. Ist sie Singular oder Plural? In welcher Person steht sie?

    Denke beim Übersetzen auch daran, dass Deponentien zwar passive Formen haben, aber aktiv übersetzt werden.

    • hortantur kommt von hortari und ist die 3. Person Plural. Es heißt: sie ermahnen, sie treiben an, sie fordern auf, sie feuern an.
    • moritur von mori ist die 3. Person Singular. Es bedeutet: er, sie, es stirbt.
    • polliceor von polliceri ist die 1. Person Singular. Du übersetzt: ich verspreche.
    • mentiris von mentiri ist die 2. Person Singular. Es bedeutet: du lügst, du schwindelst.
    • loquimur von loqui ist die 1. Person Plural. Du kannst übersetzen: wir sprechen, wir reden.

  • Erstelle eine Konjugationstabelle von loqui (sprechen, sagen).

    Tipps

    Nimm dir immer nur eine Person vor. Überlege, welche Endung die Form haben muss. Gehe dann die Reihe der Formen durch und suche die richtige heraus.

    Lösung

    Das Verb loqui ist ein Deponens. Das bedeutet, es hat nur passive Formen, wird aber aktiv übersetzt. Es gehört zur konsonantischen Konjugation, wie zum Beispiel auch regere (herrschen). Du konjugierst es also durch wie ein Verb der konsonantischen Konjugation im Passiv. Der Stamm ist loqu-:

    • loqu-or – ich sage (vgl. reg-or)
    • loqu-e-ris – du sagst (vgl. reg-e-ris)
    • loqu-i-tur – er sagt (vgl. reg-i-tur)
    • loqu-i-mur – wir sagen (vgl. reg-i-mur)
    • loqu-i-mini – ihr sagt (vgl. reg-i-mini)
    • loqu-u-ntur – sie sagen (vgl. reg-u-ntur)

  • Vervollständige die Formen so, dass sie zur Übersetzung passen.

    Tipps

    Schau dir die deutsche Übersetzung gut an. In welcher Person muss die Form stehen?

    Ist sie Singular oder Plural?

    Zwei Endsilben sind überflüssig. Diese kannst du nirgends einordnen.

    Lösung

    Gehen wir die Formen durch:

    • „er sagt“ ist die 3. Person Singular. Du brauchst die Endung -tur. Du setzt ein: loqu-itur. Hier steht noch der Bindevokal -i- vor der Endung.
    • „sie sterben“ ist die 3. Person Plural. Hier brauchst du die Endung -ntur. Du setzt ein: mori-untur. Auch hier steht wieder ein Bindevokal vor der Endung - das -u-.
    • „ich lüge“ muss die 1. Person Singular sein. Du brauchst die Endung -or: menti-or.
    • „du versprichst“ ist die 2. Person Singular. Es fehlt die Endung -ris: pollice-ris.
    • „ihr ermahnt“ ist die 2. Person Plural. Du nimmst die Endung -mini, also: horta-mini.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.841

Lernvideos

44.337

Übungen

38.957

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden