interesse 04:59 min

Textversion des Videos

Transkript interesse

Salve, hier ist wieder dein Lateintutor Radetzky! Heute kommt der zweite Teil der Komposita von esse - und wir behandeln ausschließlich "interesse" und "interest". Du musst nicht unbedingt den ersten Teil von "esse" und seine Komposita" kennen, aber es wäre nützlich. Hier reicht es, wenn du "esse" konjugieren kannst und ein wenig Ahnung von Kasusfunktionen hast. Grundsätzlich gilt für "interesse", genauso wie für die anderen Komposita von "esse", dass die Syntax im Allgemeinen mit Dativ oder Präposition gebildet wird. Das gilt besonders für die Punkte 1-3 von "interesse", die du gleich sehen wirst. Interesse - 1. dazwischen sein, dazwischen liegen; 2. sich unterscheiden; 3. dabei sein, an etwas teilnehmen. 4. Das unpersönliche "interest" - es ist für jemanden wichtig, jemand hat Interesse daran, es ist daran gelegen. "Interesse" zu 1-3 wird in der üblichen Syntax gebraucht. Mons inter eas gentes interest. / Der Berg liegt zwischen diesen Volksstämmen. Pater ac dominus intersunt. / Vater und Herr unterscheiden sich. In his rebus nihil omnino interest. / In diesen Dingen gibt es überhaupt keinen Unterschied. Pugnae interfui. / Ich nahm am Kampf teil. Am ungewöhnlichsten und schwierigsten ist aber die Syntax mit dem unpersönlichen "interest". Auf die Frage - Wem ist daran gelegen, wem ist das wichtig? - steht nämlich der Genitivus possessivus. Quid eius intererat? Was lag ihm daran? Schauen wir uns das nochmals genauer an: 4. Unpersönliches "interest" / es ist für jemanden wichtig, es ist jemandem daran gelegen, A) mit Genitivus possessivus: Id rei publicae interest. Daran ist dem Staat gelegen. B) Jetzt gibt es aber in der Syntax jedoch die wirklich, wirklich außergewöhnliche Besonderheit, dass an die Stelle der Personalpronomina der 1. und 2. Person und reflexiv, bei der 3. Person, die Possessivpronomina treten, und dass nicht - wie beim simplex "esse" - im Nominativ Singular, sondern im Ablativ Singular und nur für Feminina. Es treten folglich die Possessivpronomina im Ablativ Singular Femininum auf: Mea, tua, sua, nostra, vestra interest / es ist für mich (dich, ihn, usw) wichtig. Mea interest te Romae tutum esse. / Ich habe ein Interesse daran, dass du in Rom sicher bist. C) Dann gibt es noch das unpersönliche "interest" mit adverbial gebrauchtem Neutrum oder Adverb oder mit Genitivus pretii. Die Frage würde lauten: Wie viel liegt daran? Wir hätten mit adverbial gebrauchtem Neutrum oder Adverb - multum, plus, plurimum, nihil und tantum, minime, maxime und magnopere. D) Mit Genitivus pretii hätten wir - magni, parvi, pluris, minoris. Beispiele: Tantum interest vincere. / So viel lag daran zu siegen. Hoc eorum interest maxime. / An Folgendem liegt ihnen besonders. Und jetzt darfst Du es wieder einmal versuchen: Parvi intersit eum senatorem esse. Hier ist die Übersetzung: Wenig mag daran liegen, dass er Senator ist. Uns sei jetzt daran gelegen, hier Schluss zu machen. Vale, dein Lateintutor Radetzky

interesse Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video interesse kannst du es wiederholen und üben.

  • Gib an, was interest bedeuten kann.

    Tipps

    Vier Übersetzungen sind falsch.

    Lösung

    Das Verb interesse setzt sich aus inter- (zwischen, inmitten) und esse zusammen. Man kann es persönlich oder unpersönlich konstruieren. Das bedeutet, es kann als ganz normales Verb auftreten, oder nur in der Form interest. Die kann folgendes bedeuten:
    1) er nimmt Teil, ist dabei
    2.) es ist ein Unterschied, es liegt dazwischen
    3.) für jemand es ist wichtig, jemand liegt etwas an einer Sache.

    Es kann also heißen:

    • in convivio oder pugnae interest - er nimmt an einem Gastmahl oder einem Kampf teil
    • nihil interest inter servum et dominum - es besteht kein Unterschied zwischen Sklave und Herr (oder: Herr und Sklave unterscheiden sich nicht)
    • patris et mea interest - es ist dem Vater und mir wichtig.
    Du siehst:
    • in der Bedeutung „teilnehmen“ steht es mit Dativ oder mit in und Ablativ (in proelio / pugnae)
    • heißt es: „es ist ein Unterschied“, nimmt man inter und den Akkusativ,
    • heißt es „es ist wichtig“, steht der, dem es wichtig ist im Genitiv.

  • Ordne die Wendungen mit interest der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Die Sätze unterscheiden sich nur durch Kleinigkeiten. Du musst also genau hinschauen!

    Lösung

    Das Wörtchen interest wird unpersönlich konstruiert. Es heißt in unserem Fall immer: jemandem liegt etwas an einer Sache, jemandem ist etwas wichtig.

    Die Person, der etwas wichtig ist, steht im Genitiv oder als Personalpronomen im Ablativ. Also: mea, tua (Ablativ), omnium interest (Genitiv Plural).

    Die Sache, die jemandem wichtig ist, steht meistens als Infinitiv. Bei uns ist das immer imperare (herrschen).

    Der Grad der Wichtigkeit, also wie wichtig etwas jemand ist, steht als Adverb. Bei uns ist das: maxime (am meisten, sehr viel) und minime (am wenigsten, sehr wenig).

    Mach dir also immer zuerst klar, wie interest konstruiert wird. Dann suchst du nach allen Bestandteilen der Konstruktion.

  • Vervollständige die lateinischen Sätze, indem du die passenden Formen einfügst.

    Tipps

    Vokabelhilfe:

    • proelium, -i (n.) – die Schlacht
    • pueritia, -ae (f.) – die Kindheit.

    Schau dir genau an, welche Bedeutung interesse hier hat. Wie wird es konstruiert?

    Lösung

    In den vorliegenden Sätzen solltest du die fehlenden Elemente ergänzen. Die Schwierigkeit lag meistens darin, den richtigen Kasus zu wählen. Um den richtigen Fall zu finden, musst du untersuchen, was interesse jeweils bedeutet. Versuche dich zu erinnern, wie es konstruiert wird:

    • Patris interest hoc facere. - Es ist für den Vater wichtig, dies zu tun. - Hier muss der, dem etwas wichtig ist, im Genitiv stehen: pater, patris.
    • Decem anni inter pueritiam et iuventutem intersunt. - Zehn Jahre liegen zwischen Kindheit und Jugend. Bei der Präposition inter brauchst du den Akkusativ.
    • Amici proelio interfuerunt. - Die Freunde nahmen an der Schlacht teil. Hier muss die Sache, an der man teilnimmt, im Dativ stehen.
    • Tantum mea interest vincere. - Es ist für mich von großer Wichtigkeit, zu siegen. Normalerweise steht die Person, der etwas wichtig ist, im Genitiv. Bei mir, dir, ihm, ihnen steht aber das Possessivpronomen im Ablativ.

  • Vervollständige den Text über interesse.

    Tipps

    Vielleicht helfen dir diese zwei Beispielsätze, um die Regeln abzuleiten:

    • Convivio interest - Er nimmt am Gastmahl teil.
    • Hoc matris tantum interest. - Der Mutter ist es so wichtig.

    Lösung

    Das Verb interesse ist gar nicht so selten. Deshalb solltest du dir gut merken, wie es konstruiert und übersetzt wird.

    Die verschiedenen Bedeutungen sind:

    • dazwischen sein, dazwischen liegen
    • dabei sein, an etwas teilnehmen
    Daneben gibt es interesse auch als unpersönliche Form. Sie tritt dann nur in der 3. Person Singular auf und hat kein handelndes Subjekt. Interest heißt:
    • es ist ein Unterschied
    • jemand ist etwas wichtig.
    Je nach Bedeutung wird es mit unterschiedlichen Kasūs konstruiert:
    • heißt interesse „dazwischen liegen“, steht es mit inter und dem Akkusativ: Flumen inter montes interest - Der Fluss liegt dazwischen zwischen den Bergen.
    • heißt interesse „teilnehmen an“, steht es mit Dativ: Vir convivio interest - Der Mann nimmt am Gastmahl teil.
    Bei dem unpersönlichen interest ist es noch ein bisschen komplizierter:
    • heißt interest „es ist ein Unterschied“, steht wieder inter und der Akkusativ: Nihil interest inter amicos - es gibt keinen Unterschied zwischen den Freunden.
    • heißt interest „jemandem ist etwas wichtig“, steht die Person im Genitiv - bei mir, dir, ihm auch als Possessivpronomen im Ablativ. Matris oder mea interest - es ist der Mutter oder mir wichtig.
    Will man zusätzlich sagen, wie wichtig etwas ist, nimmt man multum oder magni (etwas ist sehr wichtig).

  • Vervollständige die Übersetzung der Sätze mit interesse.

    Tipps

    Vokabelhilfe:

    • certamen, certaminis (n.) - der Wettstreit, Wettkampf.

    Für interesse hast du folgende Bedeutung gelernt:

    • dazwischen sein
    • teilnehmen an einer Sache
    Das unpersönliche interest kann außerdem noch heißen:
    • es ist ein Unterschied zwischen etwas
    • jemandem ist etwas wichtig.

    Lösung

    Für interesse hast du im Video verschiedene Bedeutung gelernt. Es kann heißen:

    • dazwischen sein (mit inter + Akkusativ)
    • teilnehmen an einer Sache (mit Dativ).
    Das unpersönliche interest kann außerdem noch heißen:
    • es ist ein Unterschied zwischen etwas (mit inter und Akkusativ)
    • jemandem ist etwas wichtig (die Person, der etwas wichtig ist, steht im Genitiv).
    Du kannst alle Übersetzungen in den Sätzen einmal durchprobieren. Wenn du es richtig machst, ergeben sich folgende Möglichkeiten:
    • Der Fluss verläuft oder liegt zwischen einem Wald und einem Berg.
    • Caudia und Paula unterscheiden sich nicht, oder: Es ist oder besteht kein Unterschied zwischen Claudia und Paula, es gibt nichts, das Claudia und Paula unterscheidet.
    • Drysus hat am Wettkampf teilgenommen, war dabei beim Wettkampf.
    • Nichts ist dem Volk wichtiger - oder: ist für das Volk wichtiger, ist für das Volk interessanter als das Forum und das Amphitheater.

  • Vervollständige die Übersetzung der Sätze mit interesse.

    Tipps

    Vokabelhilfen:

    • domus, us (f.) – das Haus
    • thermae, -arum (f.) – Thermen
    • hiems, hiemis (f.) – der Winter
    • miles, militis (m.) – Soldat
    • convivium, -i (n.) – das Gastmahl, Gelage

    Lösung

    In den Übungssätzen fehlt die Übersetzung für interesse und ein weiteres Wort. Du musst jeweils überlegen, welche Bedeutung am besten passt. In Frage kommen folgende Übersetzungen:

    • dazwischen sein, dazwischen liegen (mit inter + Akkusativ)
    • jemand liegt etwas an einer Sache, jemand ist etwas wichtig (die Person steht im Genitiv und die Sache im Infinitiv)
    • jemand nimmt teil an etwas, ist bei etwas dabei. (mit Dativ).
    Prüfe jeweils, was passt und probiere, die Konstruktion richtig wiederzugeben. Du kannst sagen:
    • Nostra interest te linguam Latinam intellegere. - Für uns ist wichtig oder uns ist daran gelegen, dass du die lateinische Sprache verstehst.
    • Domus mea inter forum et thermas interest - Mein Haus liegt oder befindet sich zwischen dem Marktplatz und den Thermen.
    • Hieme militum interest ignem facere. - Im Winter ist es den Soldaten wichtig oder liegt Soldaten etwas daran, Feuer zu machen.
    • Magistri interest pueros ad diem esse. - Dem Lehrer ist es wichtig oder liegt etwas daran, dass die Jungen pünktlich sind.
    • Cornelius multis conviviis interest - Cornelius nimmt an vielen Gastmählern oder Gelagen teil oder ist bei ihnen dabei.