Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

esse mit Genitivus possessivus - übertragene Bedeutung

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.0 / 7 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Radetzky
esse mit Genitivus possessivus - übertragene Bedeutung
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

esse mit Genitivus possessivus - übertragene Bedeutung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video esse mit Genitivus possessivus - übertragene Bedeutung kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Text über den Genitivus possessivus.

    Tipps

    Lies dir immer erst den ganzen Absatz durch, bevor du die Lücken füllst.

    Der Genitivus possessivus steht bei esse, fieri und haberi. Versuche, dich daran zu erinnern, wie die einzelnen Verben dann übersetzt werden.

    Lösung

    Der Genitivus possessivus steht meistens mit esse, fieri oder haberi. Die Übersetzung lautet: Eigentum sein von, Eigentum werden oder als Eigentum gelten.

    Bezugswörter wie res, proprium oder officium sind mit der Zeit weggefallen. Du kannst sie dir als Hilfestellung jedoch vor den Genitiv setzen.

    Der Genitivus possessivus bezeichnet im übertragenen Sinne auch Eigentümlichkeiten. Das bedeutet, dass etwas die Gewohnheit, Pflicht, Aufgabe oder Sache von jemandem ist. Du kannst dir die Eselsbrücke jemandem ist etwas eigen merken.

    habetur, ducitur, videtur und existimatur geben an, dass eine Eigentümlichkeit von etwas hervorgehoben wird. Wenn sie als solche unpersönlichen Ausdrücke in der 3. Person Singular stehen, kannst du sie übersetzen mit:

    • es ist jemandes Sache
    • es ist jemandes Pflicht
    • es ist jemandes Aufgabe
    • es ist jemandes Gewohnheit
    • es zeugt von etwas
    • es ist ein Zeichen von etwas
    • es verrät
    • es beweist

  • Ordne die Wendungen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Du hast die Wendungen im Video kennengelernt. Versuche, dich an die Übersetzung zu erinnern.

    Versuche, die Substantive im Genitiv der richtigen Übersetzung zuzuordnen. Dann kommst du leichter auf die Lösung!

    Zwei der Wendungen haben etwas mit dem Menschen bzw. der Menschlichkeit zu tun. Sieh bei der Zuordnung genau hin!

    Lösung

    Du konntest bei dieser Aufgabe verschiedene Wendungen des Genitivus possessivus übersetzen.

    Grundsätzlich übersetzt man die Eigentümlichkeiten mit:

    • es ist Pflicht von ...
    • es ist Aufgabe von ...
    • es ist Gewohnheit von ...
    • es zeugt von ...
    • es ist die Aufgabe von ...
    • es verrät ...
    • es beweist ...
    • es ist Sache von ...
    • es ist ein Zeichen von etwas ...
    Sprechen wir nicht übertragen von Eigenschaften, sondern von eigentlichen Besitzangaben, übersetzen wir es wie folgt:

    • es ist Eigentum von ...
  • Übersetze die Wendungen mit dem Genitivus possessivus.

    Tipps

    Vokabelhilfen:

    • consul, consulis – der Konsul
    • domus, domus – das Haus

    Steht der Genitivus possessivus mit einer Form von esse, bezeichnet er entweder ein Eigentum oder im übertragenen Sinne eine Eigentümlichkeit.

    Lösung

    Alle Wendungen standen in dieser Übung mit esse. Du musstest also entweder das Eigentum oder eine Eigentümlichkeit übersetzen.

    Steht der Genitivus possessivus mit esse, übersetzt du meistens: es ist Eigentum von. Dies ist zum Beispiel bei domus est domini der Fall: das Haus ist Eigentum des Herrn, das Haus gehört dem Herrn.

    Je nach Kontext bezeichnet der Genitivus possessivus auch eine Eigentümlichkeit, meistens die Pflicht, Aufgabe oder Gewohnheit einer Person. In einem Satz steht dahinter meistens noch ein Infinitiv. Beispiele dafür sind die anderen Wendungen dieser Aufgabe:

    • consulis est – es ist Sache des Konsuls
    • tuum est – es ist deine Pflicht
    • eius est – es gehört zu seinen Aufgaben

  • Übersetze die Wendungen richtig.

    Tipps

    Vokabelhilfen:

    • sapientia, ae f. – Weisheit
    • prudens, prudentis – klug

    Achte auf das Verb, damit du den Genitivus possessivus richtig übersetzen kannst.

    Lösung

    Der Genitivus possessivus bezeichnet sowohl das Eigentum als auch im übertragenen Sinne eine Eigentümlichkeit. In den kurzen Übungssätzen dieser Aufgabe konntest du verschiedene Übersetzungsmöglichkeiten ausprobieren. Gehen wir die Sätze einzeln durch:

    1. Servi dominorum habentur. Hier wird direkt das Eigentum der Herren bezeichnet. Eine mögliche Übersetzung lautet: Die Sklaven werden als Eigentum der Herren angesehen.
    2. Vestrum est discere. In diesem Satz ist gar keine Genitivform zu finden. Trotzdem gehört vestrum zu unseren Beispielen für einen Genitivus possessivus. Die Possessivpronomen meum, tuum, nostrum und vestrum stehen ausnahmsweise nicht im Genitiv, sondern im Neutrum Singular. Du kannst den Satz übersetzen mit: Es ist eure Aufgabe, zu lernen.
    3. Sapientiae videtur discere. Der Genitivus possessivus steht mit dem unpersönlichen videtur in der 3. Person Singular. Eine Übersetzung lautet: Es zeugt von Weisheit, zu lernen.
    4. Prudentis existimatur discere. Auch bei Adjektiven kann der Genitivus possessivus in übertragener Bedeutung stehen. Hier lautet die Übersetzung so ähnlich wie im dritten Übungssatz: Es wird als klug angesehen, zu lernen. Du kannst dir aber auch prudentis hominis denken und den Satz übersetzen mit: Es ist Aufgabe des Klugen, zu lernen.
    Wie du siehst, sind die Übersetzungsmöglichkeiten sehr vielseitig. Achte deshalb immer auf das Verb und den Kontext, um die passendste Übersetzung zu finden.

  • Finde heraus, welche Übersetzungen möglich sind.

    Tipps

    Schau dir genau an, welches Wort im Genitivus possessivus steht.

    Es sind genau drei Antworten richtig.

    Lösung

    Die Übersetzungsmöglichkeiten für den Satz sind vielfältig. Dennoch musst du immer den Kontext bei der Übersetzung beachten.

    Richtig sind also die folgenden Übersetzungsmöglichkeiten:

    • Es ist die Aufgabe des Sklaven, dem Herrn immer zu gehorchen.
    • Es ist die Pflicht des Sklaven, dem Herrn immer zu gehorchen.
    • Es ist Sache des Sklaven, dem Herrn immer zu gehorchen.
    Es wird also von einer Eigentümlichkeit des Sklaven geredet. Es ist seine Aufgabe, dem Herrn zu gehorchen.

    Schauen wir uns auch die beiden anderen Übersetzungen an. Was wurde hier falsch gemacht?

    • Der Sklave ist immer Eigentum von dem Herrn. Die Aussage kann hier nicht richtig sein. Dazu müsste unter anderem der Herr in Genitiv stehen. In unserem Fall ist aber der Sklave der Genitivus possessivus. Es bezieht sich also auf ihn.
    • Es zeugt von Gehorsam, dass der Sklave dem Herrn gehört. Wenn wir uns diese Übersetzung näher ansehen, dann stellen wir fest, dass im lateinischen Satz das Wort „Gehorsam“ nicht vorkommt. Man kann nicht einfach aus einem Infinitiv ein Substantiv machen.
  • Vervollständige die lateinischen Sätze.

    Tipps

    Achte auf die deutsche Übersetzung und ermittle das richtige Verb zum Einsetzen.

    Im letzten Satz musst du keine Verbform einsetzen, sondern den Genitivus possessivus.

    Achtung: Personalpronomen in Verbindung mit esse stellen eine Ausnahme dar!

    Aufgepasst! Drei Formen passen in keine Lücke und bleiben in der Ablage übrig!

    Lösung

    Du kannst bei dieser Aufgabe die richtigen Verben ermitteln, indem du dich an der Übersetzung orientierst.

    esse in Verbindung mit einem Substantiv im Genitivus possessivus wird übersetzt mit: Eigentum von.

    Das unpersönliche est kann auch übertragen auf die Eigentümlichkeit von Personen hinweisen. Die richtige Übersetzung dazu lautet: Es ist Aufgabe, Pflicht, Gewohnheit, Sache.

    haberi mit Genitivus possessivus wird generell übersetzt mit: gelten als.

    Doch genauso wie das unpersönliche videtur, existimatur oder ducitur kannst du habetur auch übersetzen mit: es scheint, es zeugt von, es verrät, es beweist. In den Übungssätzen musstest du also genau auf die Übersetzung schauen!

    Bei meum est musst du ebenfalls aufpassen. Die Personalpronomen der 1. und 2. Person (meum, tuum, nostrum, vestrum) stehen nicht im Genitiv, sondern im Nominativ Singular neutrum. Die Übersetzung ist allerdings die gleiche: Es ist Aufgabe, Sache, Gewohnheit, Pflicht, ...

    Präge dir die Wendungen und auch die Ausnahmen gut ein!

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.374

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.944

Lernvideos

37.093

Übungen

34.339

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden