Lernen mit Spaß!

Verbessere deine Noten mit sofatutor!

Lernen mit Spaß!

sofatutor kostenlos testen!

14.081+

14.081+ Bewertungen

Pronomen im Imperativ – Satzstellung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Gib eine Bewertung ab!

Die Autor*innen
Avatar
Laurent
Pronomen im Imperativ – Satzstellung
lernst du im 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Pronomen im Imperativ – Satzstellung

Inhalt

Die Pronomen im Imperativ auf Französisch

Den Imperativ für regelmäßige und unregelmäßige Verben auf Französisch kennst du bereits. Aber wo stehen die Pronomen im französischen Imperativsatz? Diese Frage wird dir hier im Hinblick auf den bejahten und den verneinten Imperativ beantwortet.

Die Stellung der Pronomen in französischen Imperativsätzen

Die Satzstellung der Pronomen im bejahten Imperativ auf Französisch

In einem bejahten Imperativsatz steht das Pronomen hinter dem konjugierten Verb. Zwischen dem Verb und dem Pronomen wird ein Bindestrich verwendet.

Französischer Imperativsatz mit Pronomen – Beispiel:
Laisse la fille tranquille ! (Lass das Mädchen in Ruhe!)
Laisse-la tranquille ! (Lass sie in Ruhe!)

Die Satzstellung der Pronomen im verneinten Imperativsatz

Wenn der Imperativsatz verneint ist, steht das Pronomen zwischen ne und dem konjugierten Verb.

Verneinter Imperativsatz mit Pronomen – Beispiel:
Ne laisse pas tomber le vase ! (Lass die Vase nicht fallen!)
Ne le laisse pas tomber ! (Lass sie nicht fallen!)

Zwei Pronomen im französischen Imperativsatz

In einem Imperativsatz können auch mehrere Pronomen vorkommen. Die Satzstellung bleibt in diesem Fall bestehen, du musst allerdings darauf achten, die Pronomen in der richtigen Reihenfolge zu verwenden.

Achtung! Die Pronomen moi und toi werden zu m’ und t’, wenn sie vor en stehen.

19383_Pronomen_Imperativ.svg

Beispielsätze mit zwei Pronomen im Imperativsatz:

Donne-moi mon CD ! (Gib mir meine CD!)
Donne-le-moi ! (Gib sie mir!)

Passez-moi le lait ! (Reichen Sie mir die Milch!)
Passez-le-moi ! (Reichen Sie sie mir!)

Donne-moi des bonbons ! (Gib mir Bonbons!)
Donne-m’en ! (Gib mir welche! / Gib mir davon!)

Ne lui donne pas de bonbons ! (Gib ihm keine Bonbons!)
Ne lui en donne pas ! (Gib ihm keine!)

Ne lui offrez pas ce vélo ! (Schenkt ihr dieses Fahrrad nicht!)
Ne le lui offrez pas ! (Schenkt es ihr nicht!)

Transkript Pronomen im Imperativ – Satzstellung

Salut. Écoute pour commencer ce dialogue entre Pascale et sa sœur Nina. Donne-moi mon CD. Non. Allez, donne-le-moi. Rends-la-moi d’abord, ma BD. Et oui. Dans cette vidéo nous allons traiter de la place de deux pronoms à l'impératif. Tout le titre “Die Stellung von zwei Pronomen beim Imperativ”. Pour ce faire nous différencions la place des pronomes à l'impératif affirmatif et à l'impératif négatif. A l'impératif affirmatif, les pronoms sont placer après le verbe. Comme dans les exemples donne le moi et rends la moi. Mais attention à ne pas oublier un d’union devant chaque pronoms. Comme c’est si. Mais dans quelle ordre placer les pronoms? Voici comment les placer. Et maintenant quelques exemples pour illustrer ce schéma. Passe-moi le lait. Deviens avec des pronoms passe-le-moi. Expliquez cette particularité berlinoise à vos correspondants. Expliquez-la-leur. Donne-moi des bonbons. Donne-m’en. Attention. Moi et toi deviennent m apostrophe et t apostrophe devant en. Et en générale y ne se trouve pas avec un autre pronom personnel à l’imperatif. Il est remplacé par un adverbe de lieu comme là, là-bas, dedans, et cetera. Voici un exemple. Accompagne-nous à l’école. Accompagne-nous là-bas. Et à l'impératif négatif, comment ça se passe? Voici des exemples. Ne me donne pas de bonbons. Ne m’en donne pas. Ne lui offrez pas ce vélo. Ne le lui offrez pas. Et bien. Les pronoms ont exactement la même place comme dans une phrase déclarative. Es ist die gleiche Stellung wie im Aussagesatz. Et Pascal et Nina, ont-ils fini de se disputer? Non, ne me le donne pas, mon CD. Je garde ta BD. Pascal, t’es chiant. Bon, ce n’est pas bientôt fini, vos disputes? Pascal, rends-lui la BD et Nina donne-lui son CD. A la prochaine chers amis de la langue francaise et salut.

16 Kommentare

16 Kommentare
  1. Nach dem zweiten Mal schauen super verstanden 👍🏻

    Von Bettina Meier Augenstein, vor mehr als 2 Jahren
  2. Hallo Robin,
    hier (https://www.sofatutor.com/franzoesisch/grammatik/pronomen-und-begleiter/adverbialpronomen) findest du all unsere Videos zu den Adverbialpronomen, vielleicht ist da noch ein Video dabei, das dir besser weiterhilft? Zum Beispiel erklärt dir dieses Video die Stellung von y und en auf Deutsch: https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/adverbialpronomen-y-und-en-ueberblick
    Wir helfen dir ansonsten bei weiteren Fragen auch gern werktags im Hausaufgabenchat (17-19 Uhr) weiter.
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion!

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als 2 Jahren
  3. dieses video ist nur für fortgeschrittene geeignet

    Von Robin G., vor mehr als 2 Jahren
  4. Hallo B Feiertag,
    hast du zu den Pronomen im Imperativ noch Fragen?
    Wir helfen dir hier oder im Hausaufgabenchat werktags zwischen 17 und 19 Uhr gern weiter.
    Übrigens kannst du bei Bedarf die Abspielgeschwindigkeit des Videos unten rechts im Videoplayer reduzieren, um individuell in deinem Tempo lernen zu können. Halte auch einfach das Video zwischendurch an, wenn du eine Pause zum Rekapitulieren oder Mitschreiben brauchst, oder schaue dir eine Szene nochmal an, wenn dir etwas unklar geblieben ist.
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor etwa 3 Jahren
  5. zu schnell erklärt

    Von B Feiertag, vor etwa 3 Jahren
Mehr Kommentare

Pronomen im Imperativ – Satzstellung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Pronomen im Imperativ – Satzstellung kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Merksatz.

    Tipps

    Die Regeln zu den Pronomen unterscheiden sich, je nachdem, ob der Imperativ bejaht oder verneint ist.

    Lösung

    Bei den Regeln zu den Personalpronomen im Imperativsatz macht es einen Unterschied, ob der Imperativ bejaht (l'impératif affirmatif) oder verneint (l'impératif négatif) wird.

    1. Im verneinten Imperativ gelten für die Formen und die Stellung der Pronomen dieselben Regeln wie im Aussagesatz, z. B. Ne me le donne pas.
    2. Im bejahten Imperativ verändern einige Pronomen ihre Form und es gelten andere Regeln für die Stellung, z. B. Donne-le-moi.
  • Gib die Regeln für die Wortstellung im bejahten Imperativ an.

    Tipps

    Neben dem bejahten Imperativ gibt es auch den verneinten Imperativ. Beide unterscheiden sich in der Wortstellung.

    Im bejahten Imperativ verändern sich zwei Objektpronomen.

    Lösung

    Bei der Stellung von zwei Pronomen im bejahten Imperativ gibt es einige Grundregeln zu beachten:

    • Die Pronomen stehen hinter dem Verb.
    • Vor jedem Pronomen steht ein Bindestrich.
    • Die Objektpronomen me und te werden zu moi und toi.
    • Vor dem Adverbialpronomen en lauten diese Formen aber m'en und t'en.
    Im Gegensatz dazu unterscheidet sich im verneinten Imperativ die Satzstellung nicht von der des Aussagesatzes.

  • Ermittle die richtige Wortstellung im Imperativ.

    Tipps

    Im bejahten Imperativ werden die Pronomen nachgestellt mit Bindestrich angeschlossen.

    Im verneinten Imperativ umklammert die Verneinung die Imperativform samt Pronomen.

    Lösung

    Da im verneinten Imperativ dieselben Satzbauregeln gelten wie im Aussagesatz, kannst du dir hier die Pronomenfahne ins Gedächtnis rufen, die du bereits bei der Stellung von mehreren Objektpronomen und Adverbialpronomen kennengelernt hast.

    Im bejahten Imperativ gelten für die Stellung der Pronomen einige andere Regeln, die du dir merken musst:

    1. Die Pronomen werden nachgestellt mit Bindestrich angeschlossen.
    2. Die Formen me und te werden zu moi und toi.
    3. Für die Kombinationsmöglichkeiten gilt:
    • Die Pronomen le / la / les stehen vor moi / m' / toi / t' / nous / vous / lui / leur, z. B. Apprends-le-moi oder Montrez-le-nous.
    • Das Adverbialpronomen en steht immer an 2. Stelle (bei zwei Pronomen), z. B. Parle-lui-en.
    • Das Adverbialpronomen y wird im Imperativ nicht mit einem anderen Personalpronomen kombiniert, stattdessen stehen Ortsadverbien wie , la-bas etc., z. B. Mets-toi-là.

  • Erschließe die richtigen Pronomen im verkürzten Imperativsatz.

    Tipps

    Bei mehreren Pronomen stehen die Formen le, la und les immer an erster Stelle.

    Vor dem Adverbialpronomen en werden die Formen moi und toi zu m' und t' verkürzt.

    Das Adverbialpronomen en ersetzt einen Präpositionalausdruck mit de.

    Eins der Pronomen gehört in keine Lücke.

    Lösung

    Mit Pronomen kann man beim Sprechen oder Schreiben Nomen ersetzen und so Wiederholungen vermeiden.

    Als Erstes musst du wissen, welches Pronomen welches Nomen ersetzt. Bei den Objektpronomen der 3. Person musst du den Unterschied zwischen direktem und indirektem Objekt kennen, um das richtige Pronomen zu wählen. Mithilfe der Adverbialpronomen kann man man Präpositionalausdrücke (z. B. Ortsangaben mit à, dans etc. oder Angaben mit de) ersetzen.

    Bei mehreren Pronomen muss man als Nächstes auf die richtige Kombination und Stellung achten. Im bejahten Imperativ stehen die Pronomen immer hinter dem Verb. Sie werden mit einem Bindestrich an die Imperativform angeschlossen.

    • Le / la / les stehen an erster Stelle.
    • En steht immer an zweiter Stelle.
    • Vor en werden moi und toi zu m' und t'.

  • Bestimme die verkürzten Entsprechungen der Imperativsätze.

    Tipps

    Erinnere dich daran, welche Pronomen für welche Objekte stehen.

    Achte auf Genus und Numerus bei den zu ersetzenden Objekten.

    Die direkten Objektpronomen der 3. Person sind mit den Formen des bestimmten Artikels identisch.

    Lösung

    Pronomen haben sowohl im Französischen als auch im Deutschen die Funktion, ein Nomen zu ersetzen. Mit Pronomen kann eine Aussage verkürzt werden und man kann sich auf etwas oder jemanden beziehen, ohne es/ihn ständig neu zu nennen. So vermeidet man Wiederholungen.

    Neben den Objektpronomen können im Imperativ auch Adverbialpronomen stehen (y und en), die auf verschiedene Weise miteinander kombiniert werden können.

    Wichtig ist, dass du die Grundregeln zur Stellung der direkten und indirekten Objektpronomen sowie der Adverbialpronomen beherrschst. Darauf aufbauend kannst du dir dann die Regeln für die Stellung der Pronomen im Imperativsatz einprägen.

  • Bilde die Imperativformen auf Französisch.

    Tipps

    Erinnere dich an die richtigen Imperativformen des Verbs: die 1. Person Singular Präsens und die 1. und 2. Person Plural Präsens.

    Denke an die Unterschiede in Kombination und Stellung der Pronomen im bejahten und im verneinten Imperativ.

    Du kannst auch bei Bedarf Verben nachschlagen, um zu sehen, wie die Objekte angeschlossen werden.

    Vergiss die Bindestriche bei den Pronomen im bejahten Imperativ nicht.

    Lösung

    Um den Imperativ mit mehreren Pronomen im Französischen richtig bilden zu können, musst du zunächst die Imperativformen der Verben beherrschen. Die Imperativformen sind identisch mit den Verbformen im Präsens der

    • 1. Person Singular (Imperativ richtet sich an ein DU, z. B. Donne-le-nous oder Dis-le-lui),
    • 1. Person Plural (Der Imperativ richtet sich an ein WIR, z. B. Lisons-le) und der
    • 2. Person Plural (Der Imperativ richtet sich an ein IHR bzw. die Höflichkeitsform SIE, z. B. Ne me les montrez pas.)
    Im bejahten Imperativ werden die Pronomen mit Bindestrich nachgestellt. Die Pronomen me und te werden zu moi und toi.

    Im verneinten Imperativ ist die Kombination und Stellung der Pronomen dieselbe wie im Aussagesatz.

    Die Voraussetzung für die korrekte Verwendung der Pronomen im Imperativ ist, die Objekt- und Adverbialpronomen im Französischen zu kennen. Zwar ergeben sich für den bejahten Imperativ einige abweichende Regeln, aber welches Pronomen prinzipiell welches Objekt ersetzt, lernt man bereits beim allgemeinen Thema Objektpronomen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.196

vorgefertigte
Vokabeln

10.806

Lernvideos

43.923

Übungen

38.639

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden