30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Infinitive nach Adjektiven und Nomen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.8 / 5 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Julien Sitta
Infinitive nach Adjektiven und Nomen
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Infinitive nach Adjektiven und Nomen

Inhalt

Infinitive nach Adjektiven und Nomen im Französischen – einfach erklärt

Im Französischen können Infinitive nicht nur nach Verben mit und ohne Präposition stehen, sondern auch nach Adjektiven und Nomen. Wenn du dir noch einmal anschauen möchtest, wie sich Infinitive mit Verben verbinden können, kannst du die folgenden Themenseiten aufrufen:

Im Folgenden findest du nun eine Erklärung zu den unterschiedlichen Kontexten, in denen Infinitive nach Adjektiven und Nomen im Französischen gebraucht werden können.

Infinitive nach Adjektiven und Nomen im Französischen – Verwendung

In der französischen Grammatik lassen sich drei Fälle unterscheiden, in denen der Infinitiv nach Adjektiven und Nomen steht:

  • Infinitiv nach der Präposition à
  • Infinitiv nach der Präposition de
  • Infinitiv nach weiteren Präpositionen (z. B. après, avant, pour)

Vielleicht hast du dich bereits mit den Infinitiven nach Verben mit der Präposition à bzw. de beschäftigt. Darüber hinaus können sich Infinitive nach Adjektiven und Nomen aber auch mit weiteren Präpositionen verbinden.

In Bezug auf die Satzstrukturen kannst du dir nun die folgende Regel für Infinitive nach Adjektiven und Nomen im Französischen merken:

Adjektiv / Nomen + à / de / andere Präposition + Infinitiv

16505_infinitive_adjektive_nomen_franzoesisch_(3).svg

Infinitive nach Adjektiven und Nomen im Französischen – Beispiele

Die folgende Auflistung gibt dir einen Überblick über die unterschiedlichen Verwendungsweisen der Infinitive nach Adjektiven und Nomen im Französischen.

Infinitive nach

Adjektiven / Nomen
Beispiele
nach der Präposition à Nomen + à:

Henry a une histoire à raconter.

(Henry hat eine Geschichte zu erzählen.)

Odette a donné sa montre à réparer.

(Odette hat ihre Uhr zur Reparatur gegeben.)

Tu mets le linge à sécher ?

(Hängst du die Wäsche zum Trocknen auf?)

Le chat a passé son temps à dormir.

(Die Katze hat ihre Zeit mit Schlafen verbracht.)


zusammengesetzte Wörter:

la machine à laver (die Waschmaschine)

le fer à repasser (das Bügeleisen)


passivische Bedeutung:

une maison à louer (ein Haus zur Vermietung)

une faute à éviter (ein zu vermeidender Fehler)


Adjektiv + à:

Voilà une règle difficile à comprendre.

(Das ist eine Regel, die schwer zu verstehen ist.)

Le repas est prêt à manger.

(Das Essen ist fertig zum Verzehr.)

Ce sont des documents nécessaires à signer.

(Das sind Unterlagen, die notwendig sind zu unterschreiben.)


weitere Fälle:

Monique est la seule à pouvoir résoudre ce problème.

(Monique ist die Einzige, die dieses Problem lösen kann.)

Max est toujours le premier à nous aider.

(Max ist immer der Erste, der uns hilft.)

Elena est toujours la dernière à se lever.

(Elena ist immer die Letzte, die aufsteht.)
nach der Präposition de Nomen + de:

l’art de faire la cuisine (die Kunst des Kochens)

la façon de parler (die Art, zu sprechen)

la joie de vivre (die Lebensfreude)


verbale Konstruktionen:

avoir besoin de (brauchen/benötigen)

avoir coutume de (die Gewohnheit haben)

avoir l’habitude de (die Gewohnheit haben)

avoir peur de (Angst haben)

avoir envie de (Lust haben)

avoir la chance de (das Glück haben)

avoir le courage de (den Mut haben)

avoir le temps de (die Zeit haben)

être en train de (dabei sein)

être sur le point de (im Begriff sein)

prendre la peine de (sich die Mühe geben)


Adjektiv + de:

Je suis libre de faire ce que je veux.

(Ich bin frei zu tun, was ich möchte.)

Jean est curieux de savoir ce qu’elle va dire.

(Jean ist neugierig darauf, was sie sagen wird.)

Angélique et Damien sont fâchés de devoir partir.

(Angélique und Damien sind verärgert, gehen zu müssen.)

Lola est certaine d’avoir raison.

(Lola ist sich sicher, recht zu haben.)
nach weiteren Präpositionen temporale Präpositionen:

Vincent a lavé la voiture avant de partir en vacances.

(Vincent hat das Auto gewaschen, bevor er in den Urlaub gefahren ist.)


hypothetische Präpositionen:

Maman veut bien me laisser sortir ce soir à condition de ne pas rentrer trop tard.

(Meine Mutter erlaubt mir, heute Abend auszugehen, aber nur, wenn ich nicht zu spät heimkehre.)


finale Präpositionen:

Nous n’avons pas assez de lait pour boire un chocolat chaud.

(Wir haben nicht genug Milch, um einen Kakao zu trinken.)

Wenn du dein Wissen über die Infinitive nach Adjektiven und Nomen im Französischen überprüfen möchtest, nutze gerne die Übungen rechts neben dem Video.

Transkript Infinitive nach Adjektiven und Nomen

Salut et bienvenue! In diesem Video schauen wir uns gemeinsam die verschiedenen Fälle an, bei denen ein Infinitiv nach einem Adjektiv oder einem Nomen steht. Schau dir einmal die folgenden Sätze an: Je suis libre de faire ce que je veux. Ich bin frei, zu tun, was ich möchte. Oder: Il est toujours le premier à nous aider. Er ist immer der erste, der uns hilft. Analysieren wir die grammatikalische Natur der einzelnen Satzteile, sehen wir, dass in beiden Sätzen ein Infinitiv steht. Im ersten Satz ist es “faire” und im zweiten Satz “aider”. In beiden Sätzen steht eine Präposition davor: “de” und “à”. Diese Gruppe steht nicht, wie du es vielleicht schon kennst, hinter einem konjugierten Verb, zum Beispiel: “Je commence à comprendre”, sondern hinter einem Adjektiv beziehungsweise Substantiv. Genau darum wird es in diesem Video gehen. Dafür schauen wir uns zunächst die Fälle an, in denen der Infinitiv mit der Präposition “à” auftritt. Im Anschluss kommen die Fälle dran, in denen der Infinitiv mit “de” steht. Und zum Schluss schauen wir uns noch die Fälle an, in denen der Infinitiv hinter verschiedenen anderen Präpositionen steht. Auf geht es! “À” plus Infinitiv: Zahlreich sind diese Konstitutionen aus Verb plus Substantiv plus “à” plus Infinitiv. Dabei können folgende Fälle unterschieden werden: Avoir plus quelque chose plus à plus infinitif. Zum Beispiel: Henry a une histoire à raconter. Henry hat eine Geschichte zu erzählen. Oder: Jeanette a un livre à lire. Jeanette hat ein Buch zu lesen. Man findet aber auch “donner”/“porter” plus Substantiv plus “à” plus Infinitiv. Zum Beispiel: Odette a donné sa montre à réparer. Odette hat ihre Uhr zur Reparatur gebracht. On m’a donné des exercices à faire. Man hat mir Übungen aufgegeben. “Mettre” plus Substantiv plus “à” plus Infinitiv: Tu mets le linge à sécher? Hängst du die Wäsche auf? Nous avons mis le plat à chauffer au micro-ondes. Wir haben das Essen zum Aufwärmen in die Mikrowelle getan. “Passer” plus Substantiv plus “à” plus Infinitiv: Alexandre a encore passé son temps à dormir. Alexandre hat wieder seine Zeit mit Schlafen verbracht. Aber es gibt auch noch weitere Fälle, die hier zutreffen, und die einen Zweck ausdrücken. Bei Formulierungen, die den Charakter eines Zusammengesetzen Wortes haben: Une machine à lever, eine Waschmaschine. Un fer à passer, ein Bügeleisen. Oder bei passivsicher Bedeutung: Louer une maison, une maison à louer. Ein Haus mieten, ein Haus zur Vermietung. Éviter une faute, une faute à éviter. Einen Fehler vermeiden, ein zu vermeidender Fehler. Oder: Nach einer begrenzten Anzahl an Adjektiven. Zum Beispiel: Agréable à plus infinitif, c’est une livre agréable à lire. Das Buch ist angenehm zu lesen. Oder “difficile à” plus Infinitiv: Voilà une règle difficile à comprendre. Die Regel ist schwer zu verstehen. Und so weiter. Außerdem steht der Infinitiv mit “à” nach “le premier à”: Il est le premier à arriver. Er ist der erste der ankommt. “Le dernier à”: Elle est toujours la dernière à se lever. Sie is immer die letzte, die aufsteht. “Le seul à”: Il est le seul à avoir compris le problème. Er ist der einzige, der das Problem verstanden hat. Machen wir nun weiter mit “de” plus Infinitiv. Der Infinitiv mit “de” kann nach sehr vielen Substantiven stehen. Zum Beispiel: “L’art de faire la cuisine”, “la joie de vivre” oder “une façon de parler”. Sehr häufig steht er bei verbalen Konstruktionen wie: Avoir plus besoin de plus infinitif, also “benötigen”. Avoir plus coutume de plus infinitif: Die Gewohnheit haben, etwas zu tun. Avoir plus l’habitude de plus infinitif: Ebenso “die Gewohnheit haben”. Oder “avoir plus peur de plus infinitif”: Angst haben. Und so weiter. Ein Beispiel: Pierre a besoin d’aller aux toilettes. Pierre muss auf die Toilette. Diese Konstruktion ist auch häufig mit “être” zu finden: Être plus en train de plus infinitif. Dabei sein, etwas zu tun. Oder: Être plus sur le point de plus infinitif. Im Begriff sein, etwas zu tun. Und so weiter. Ein Beispiel: Antoinette est en train de manger du gâteau. Antoinette ist gerade dabei, Kuchen zu essen. Aber auch mit anderen Verben funktioniert diese Konstruktion. Prendre plus la peine de plus infinitif: Sich die Mühe geben, etwas zu tun. Der Infinitiv mit “de” steht aber auch nach sehr vielen Adjektiven. Hier nur einige Beispiele: Pierre est curieux de savoir ce qu’elle va dire. Pierre ist gespannt, was sie sagen wird. Angélique et Damien sont fachés de devoir partir: Angélique und Damian sind verärgert gehen zu müssen. Je suis certain d’avoir raison: Ich bin mir sicher, Recht zu haben. Und so weiter mit sehr vielen anderen Adjektiven. Mit unterschiedlichen Präpositionen plus Infinitiv: Der Infinitiv kann auch mit anderen Präpositionen nach einem Substantiv oder Adjektiv verwendet werden. Man kann sie danach einteilen, was die Präposition ausdrückt. Temporale Präpositionen, zum Beispiel “après”, “avant de”: Vincent a lavé la voiture avant de partir en vacances. Vincent hat das Auto gewaschen, bevor er in den Urlaub gefahren ist. Oder hypothetische Präpositionen, zum Beispiel “à condition de”, “à moins de”: Maman veut bien me laisser sortir ce soir à condition de ne pas rentrer trop tard. Meine Mutter erlaubt mir heute auszugehen, aber nur, wenn ich nicht zu spät heimkehre. Und dann noch die finalen Präpositionen, die ein Ziel ausdrücken: Pour, assez pour, afin de, de peur de. Zum Beispiel: Adrien n’a pas assez d’argent pour aller au cinéma. Adrien hat nicht genug Geld, um ins Kino zu gehen. Das sind die wichtigsten Präpositionen, nach denen der Infinitiv nach einem Adjektiv oder Substantiv steht. Wir sind nun am Ende dieses Videos angelangt. Du hast heute gelernt, dass der Infinitiv häufig nach Adjektiven und Substantiven anzutreffen ist. Dabei wird er am gängigsten mit den Präpositionen “à” und “de” verwendet, aber auch andere Präpositionen kommen zum Einsatz. Ich hoffe, dieses Video hat dir gefallen und dir helfen können. Salut et à bientôt!

Infinitive nach Adjektiven und Nomen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Infinitive nach Adjektiven und Nomen kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, durch welche Regel man sich die richtige Präposition merken kann.

    Tipps

    Für viele der Regeln musst du lediglich das entscheidende Wort finden oder wissen, was ein Adjektiv oder Substantiv ist.

    Lösung
    1. J'ai une histoire à te raconter trifft auf die Regel avoir qc + à + Infinitiv zu. Anstatt des Verbes avoir sind auch die Verben donner und porter möglich.
    2. Tu es libre de rentrer à la maison trifft auf die Regel zu, dass nach den meisten Adjektiven die Präposition de + Infinitiv folgt. Beachte jedoch die Ausnahmen aus 3 und 4:
    3. Le jeu est difficile à jouer: Nach einigen wenigen Adjektiven, z. B. difficile und agréable folgt die Präposition à + Infinitiv.
    4. Il était le dernier à quitter la salle: Nach den Ausdrücken le premier, le dernier und le seul folgt die Präposition à + Infinitiv.
    5. Je n'aime pas sa façon de parler aux clients: Nach den meisten Substantiven, wie z. B. l'art, folgt die Präposition de + Infinitiv, so lange jedoch nicht die Regel aus dem ersten Satz zutrifft, die bedeutet, dass man etwas zu erledigen hat.
  • Gib an, welche Ausdrücke den Präpositionen folgen.

    Tipps

    Nach den meisten Substantiven folgt die Präposition de.

    Lösung

    Nach folgenden Ausdrücken folgt die Präposition à + Infinitiv:

    • avoir quelque chose à faire (Gemeint ist, wenn man etwas zu erledigen hat, z. B. ein Buch zu lesen oder eine Aufgabe zu lösen.)
    • nach einigen wenigen Adjektiven, z. B. difficile und agréable, aber auch nach Adjektiven der Ultimativität, z. B. le seul, le premier, le dernier (der Einzige, Erste, Letzte).
    Nach folgenden Ausdrücken folgt die Präposition de + Infinitiv:
    • Nach vielen Substantiven (z .B. avoir peur, avoir besoin oder avoir l'habitude de faire quelque chose)
    • Nach vielen Adjektiven (z. B. être libre oder être curieux de faire quelque chose)
    • Nach der Konstruktion être en train de faire quelque chose (dabei sein, etwas zu tun)

  • Ermittle die richtige Reihenfolge der Satzteile.

    Tipps

    Das erste Wort beginnt mit einem Großbuchstaben, das letzte endet mit einem Punkt. Beachte besonders die Satzstellung der Objektpronomen und der Verneinung im Infinitiv.

    Lösung
    1. Papa a une histoire intéressante à me raconter (Papa hat mir eine interessante Geschichte zu erzählen). Der Satz entspricht der Regel avoir qc + à + Infinitiv. Verwechsle nicht die dritte Person Singular von avoir (Il a) mit der Präposition à. Beachte außerdem, dass das Objektpronomen me vor dem Infinitiv raconter steht.
    2. Je te le promets à condition de ne rien casser (Ich erlaube es dir unter der Bedingung, dass du nichts kaputt machst). Die Objektpronomen te und le stehen vor dem konjugierten Verb promets. Die Verneinung ne rien steht zusammen vor dem Infinitiv. Dies ist nur der Fall, weil eine Präposition davor steht. Vergleiche die Sätze Je ne veux rien casser/Ich will nichts kaputt machen (es ist keine Präposition dabei, deshalb umschließt ne und rien das Modalverb) und J'essaie de ne rien casser (Ich versuche, nichts kaputt zu machen). Wegen der Präposition steht ne rien geschlossen vor dem Infinitiv.
    3. Marie et Sarah sont en train de se disputer (Marie und Sarah sind dabei, sich zu streiten). Das Reflexivpronomen se steht, genau wie ein Objektpronomen, vor dem Infinitiv.
    4. Tu es toujours le dernier à te réveiller (Du bist immer der Letzte, der aufwacht). Das Adverb toujours steht nach dem konjugierten Verb und das Reflexivpronomen te steht vor dem Infinitiv.
  • Entscheide, welche Präposition in die Lücke gehört.

    Tipps

    De muss auch bei Verben vor Vokalen apostrophiert werden.

    Lösung
    1. Hier gilt die Regel avoir qc + à + Infinitiv mit der Bedeutung etwas zu erledigen haben.
    2. Nach der Präposition pour folgt direkt der Infinitiv und es hat die Bedeutung um etwas zu tun. Die Regel donner qc + à + Infinitiv ist ähnlich wie avoir qc + à + Infinitiv.
    3. Nach peur folgt, wie nach vielen Substantiven, die Präposition de. Hier gilt nicht die Regel avoir qc + à + Infinitiv, weil avoir peur (Angst haben) ein feststehender Ausdruck ist und nicht die Bedeutung hat etwas zu erledigen haben.
    4. être en train de + Infinitiv (dabei sein, etwas zu tun)ist eine feststehende Konstruktion, die man auswendig lernen muss.
    5. Nach habitude (Gewohnheit) folgt, wie nach vielen Substantiven, die Präposition de. Vor Verben, die mit Vokal beginnen (z. B. arriver) wird sie apostrophiert.
    6. Difficile ist, genau wie agréable eins von wenigen Adjektiven, nach dem die Präposition à folgt.
    7. Nach curieux folgt, wie nach den meisten Adjektiven, die Präposition de.
    8. Nach le premier/le dernier/le seul folgt die Präposition à.
    9. Avant de + Infinitiv ist ein feststehender Ausdruck mit der Bedeutung bevor man etwas tut. Nach après folgt jedoch der Infinitiv direkt ohne Präposition. Vergiss nicht, de zu apostrophieren, da das folgende Verb aller mit Vokal beginnt.
    10. Nach façon (Gewohnheit) folgt, wie nach vielen Substantiven, die Präposition de.
  • Nenne die richtigen Sätze.

    Tipps

    Drei Sätze sind richtig, zwei sind falsch.

    Lösung
    1. Richtig! avoir des devoirs à faire gehört zur Gruppe avoir quelque chose à faire (etwas zu erledigen haben).
    2. Falsch! Wie nach den meisten Substantiven folgt nach l'art die Präposition de (die Kunst, etwas zu tun).
    3. Richtig! Der Konstruktion avant de faire quelque chose bedeutet auf Deutsch bevor man etwas tut.
    4. Falsch! Die Konstruktion lautet être en train de faire quelque chose (dabei sein, etwas zu tun).
    5. Richtig! Nach dem Verb permettre folgt die Präposition de und auch nach dem Ausdruck à condition de faire quelque chose (unter der Bedingung, dass man etwas tut).
  • Leite ab, was in die Lücke gehört, indem du aus dem Deutschen übersetzt.

    Tipps

    Achte genau darauf, was bereits angegeben ist und was noch in die Lücke muss. Schlage unbekannte Wörter in einem Wörterbuch nach. Außerdem musst du das Possessivpronomen der dritten Person Plural kennen.

    Lösung
    1. Hier gilt die Regel avoir qc + à + Infinitiv mit der Bedeutung etwas zu erledigen haben.
    2. Nach l'art (die Kunst) folgt, wie nach den meisten Substantiven, die Präposition de.
    3. Nach peur folgt, wie nach vielen Substantiven, die Präposition de. Hier gilt nicht die Regel avoir qc + à + Infinitiv, weil avoir peur (Angst haben) ein feststehender Ausdruck ist und nicht die Bedeutung hat etwas zu erledigen haben.
    4. Nach libre folgt, wie nach den meisten Adjektiven, die Präposition de.
    5. Difficile ist eins von wenigen Adjektiven, nach dem die Präposition à folgt.
    6. Dabei sein, etwas zu tun wird mit der Konstruktion être en train de faire qc übersetzt. Das Possessivpronomen der dritten Person Plural [ ihr auf Deutsch] lautet leur und wenn das Objekt im Plural steht leurs.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.879

Lernvideos

44.155

Übungen

38.845

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden