Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Einfache Adverbien – Kategorien und Gebrauch

Inhaltsverzeichnis zum Thema Einfache Adverbien – Kategorien und Gebrauch
Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.6 / 32 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Uta
Einfache Adverbien – Kategorien und Gebrauch
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Einfache Adverbien – Kategorien und Gebrauch

Einfache Adverbien – Kategorien und Gebrauch

Adverbien sind Umstandswörter, mit deren Hilfe Verben, Adjektive, weitere Adverbien oder auch ganze Sätze näher beschrieben werden. In der französischen Sprache wird zwischen einfachen, abgeleiteten und zusammengesetzten Adverbien unterschieden. Zusammengesetzte Adverbien, wie zum Beispiel tout de suite (sofort), bestehen aus mehreren Wörtern, während abgeleitete Adverbien sich auf ein Adjektiv zurückführen lassen.

Abgeleitete Adverbien werden gebildet, indem an die weibliche Form eines Adjektivs die Endung -ment gehängt wird.

clair (Adjektiv) → claire (Adjektiv, weibliche Form) → clairement (Adverb)

Einfache Adverbien hingegen lassen sich nicht auf ein Adjektiv zurückführen. In einigen Grammatiken werden sie auch als ursprüngliche Adverbien bezeichnet. Zu den einfachen Adverbien gehören unter anderem bien (gut), jamais (nie) und très (sehr).

Einfache Adverbien im Überblick

Einfache Adverbien lassen sich verschiedenen Kategorien zuordnen. Die häufigsten lauten folgendermaßen:

Einfache Adverbien der Zeit

Französisch Deutsch
hier gestern
demain morgen
souvent oft
toujours immer
déjà schon
encore noch, weiterhin; wieder, nochmals

Einfache Adverbien des Orts

Französisch Deutsch
ici hier
dort
partout überall
devant vor
derrière hinter
près nah

Einfache Adverbien der Art und Weise

Französisch Deutsch
bien gut
mal schlecht
vite schnell
ensemble zusammen

Einfache Adverbien des Grads

Französisch Deutsch
très sehr
trop zu
assez genügend
peu wenig
beaucoup viel

Beispielsätze mit einfachen Adverbien

Die folgenden Beispiele zeigen, wie einfache Adverbien angewendet werden können, um eine Situation präziser und detaillierter darzustellen.

Verb + einfaches Adverb

  • Il court vite.
    (Er läuft schnell.)
    → Adverb der Art und Weise

  • Nous allons bien.
    (Uns geht es gut.)
    → Adverb der Art und Weise

Adjektiv + einfaches Adverb

  • Il est peu engagé.
    (Er ist wenig engagiert.)
    → Adverb des Grads

  • Elle est très belle.
    (Sie ist sehr schön.)
    → Adverb des Grads

Adverb + einfaches Adverb

  • Nous allons très bien.
    (Uns geht es sehr gut.)
    → Adverb des Grads

  • Ils ont couru assez vite et ont attrapé le bus.
    (Sie sind schnell genug gerannt und haben den Bus erwischt.)
    → Adverb des Grads

16 Kommentare
16 Kommentare
  1. Danke

    Von Heike Fischer, vor etwa 6 Jahren
  2. nice

    Von Abiabini, vor etwa 7 Jahren
  3. suuuper

    Von R Dalavender, vor etwa 7 Jahren
  4. Hallo Michelle,
    was genau ist dir denn bei den Adverbien noch unklar? Du kannst dich mit Fragen auch gern montags bis freitags zwischen 17 und 19 Uhr an unsere Lehrer im Hausaufgaben-Chat wenden.
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara G., vor fast 8 Jahren
  5. also irgendwie wusste ich vorher genauso viel

    Von Michelle Achenbach, vor etwa 8 Jahren
Mehr Kommentare

Einfache Adverbien – Kategorien und Gebrauch Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Einfache Adverbien – Kategorien und Gebrauch kannst du es wiederholen und üben.
  • Nenne die einfachen Adverbien.

    Tipps

    Man unterscheidet die einfachen Adverbien von den zusammengesetzten/abgeleiteten Adverbien.

    In die Liste haben sich ein paar Adjektive geschlichen.

    Lösung

    Im Französischen unterscheidet man:

    • die einfachen (ursprünglichen) Adverbien: très, bien, souvent, maintenant, trop etc.
    • und die abgeleiteten (zusammengesetzten) Adverbien, die sich von einem Adjektiv ableiten und auf -ment enden, z. B. énormément.
    Achte darauf, die Adverbien nicht mit Adjektiven zu verwechseln. Beide Wortarten haben im Französischen – im Gegensatz zum Deutschen – immer eine unterschiedliche Form, z. B. bien (Adverb) vs. bon (Adjektiv). Beide Formen werden im Deutschen mit gut übersetzt.

  • Gib die Kategorie der Adverbien an.

    Tipps

    Die Kategorien sind Ort, Zeit, Menge/Grad sowie Art und Weise.

    Nach der Art und Weise fragt man mit „Wie?“.

    Lösung

    Im Französischen wie im Deutschen teilt man Adverbien in verschiedene Bedeutungskategorien ein. Im Französischen ist diese Unterscheidung wichtig, denn sie hat auch einen Einfluss auf die Stellung der Adverbien im Satz.

    Man unterscheidet:

    • Adverbien des Ortes: ailleurs, ici, , là-bas, nulle part etc.
    • Adverbien der Zeit, wobei man zwischen der bestimmten Zeit (aujourd'hui, demain, hier, maintenent) und der unbestimmten Zeit (souvent, toujours, dèjà) unterscheidet.
    • Adverbien der Menge/des Grades: beaucoup, peu, trop, plus, combien, moins, très etc.
    • Adverbien der Art und Weise: bien, mal, mieux, vite etc.

  • Ordne den Gebrauch der Adverbien zu.

    Tipps

    Im Französischen und Deutschen haben Adverbien dieselbe Funktion.

    Verwechsle ein Adverb von der Wortart her nicht mit einem Adjektiv.

    Die französischen Begriffe geben die Wortarten an, auf die sich das Adverb bezieht.

    Lösung

    Adjektive und Adverbien unterscheiden sich im Französischen sowohl in der Form als auch im Gebrauch.

    Adjektive beziehen sich immer auf Nomen, an die sie in Geschlecht und Zahl angeglichen werden, z. B. Elle est malade. Mit dem Verb être steht im Französischen immer ein Adjektiv.

    Ein Adverb hingegen kann sich auf mehrere Aspekte eines Satzes beziehen.

    • auf ein Verb, z. B. Cette histoire va finir mal.
    • auf ein Adjektiv, z. B. Elle est très malade.
    • auf ein anderes Adverb, z. B. La Ferrari de mon oncle roule trop vite.
    • oder auf einen ganzen Satz, z. B. Hier, j'ai joué au foot.; ein Satzadverb steht in der Regel am Satzanfang und wird mit einem Komma vom restlichen Satz getrennt.
    Ein Adverb hat immer nur eine Form und verändert diese nie, ganz egal, wie es gebraucht wird und welches Bezugswort es hat.

  • Bestimme die Übersetzung der Adverbien.

    Tipps

    Schreibe nur Adverbien in die Lücken, keine Adjektive.

    Das Adverb zu „sehr viel“ ist ein von einem Adjektiv abgeleitetes Adverb, kein einfaches.

    Achte auf Sonderzeichen und die korrekte Schreibweise.

    Lösung

    Um sich die einfachen Adverbien auf Französisch einzuprägen, bietet es sich an, diese im klassischen Spaltensystem zu lernen. Die Wörter sind sowohl im Deutschen als auch im Französischen kurz, sodass es nicht viel Aufwand ist, vor allem die französischen Adverbien mit der Hand zu notieren. Dadurch kann sich das Gehirn eine Form besser einprägen.

    Die Schreibung der Adverbien ist nicht immer leicht, deshalb sollte man besonders auf die genaue Rechtschreibung achten.

  • Zeige die Adverbien auf.

    Tipps

    In jeder Zeile befinden sich drei Adverbien.

    Es handelt sich bei allen Formen um einfache, sehr häufig gebrauchte Adverbien.

    Lösung

    Adverbien werden auch Umstandswörter genannt und können sehr viele Aspekte eines Satzes beschreiben. Es ist wichtig, die häufigsten einfachen Adverbien genau zu kennen, da sie in vielen Situationen gebraucht werden. Präge dir also ihr Schriftbild und auch das Lautbild genau ein, da es hier einige Besonderheiten gibt:

    • aujourd'hui [oʒuʀdɥi]
    • beaucoup [boku]
    • bien [bjɛ͂]
    • demain [dəmɛ͂]
    • hier [jɛʀ]
    • ici [isi]
    • maintenant [mɛ͂tnɑ͂]
    • mal [mal]
    • peu [pø]
    • très [tʀɛ]
    • trop [tʀo]
    • souvent [suvɑ͂]

  • Bilde die Sätze auf Französisch.

    Tipps

    Kläre zu Beginn alle unbekannten Wörter, die in den Sätzen vorkommen.

    Die einfachen Adverbien der unbestimmten Zeit, der Menge sowie der Art und Weise stehen in der Regel nach dem konjugierten Verb.

    Lösung

    Bevor du anfängst zu übersetzen, solltest du die folgenden Wendungen und Vokabeln kennen:

    • gut gehen = aller bien
    • arbeiten = travailler
    • müde sein = être fatigué(e,s)
    • fehlen = manquer
    • den anderen helfen = aider les autres
    Aus den vorangegangenen Übungen sollten dir auch die Bedeutungen dieser Adverbien geläufig sein:
    • gut = bien
    • viel = beaucoup
    • schon = déjà
    • oft = souvent
    • immer = toujours
    Um Sätze auf Französisch richtig zu bilden, musst du die Grundregel des französischen Satzbaus kennen: Subjekt – Verb – Ergänzung. Die einfachen Adverbien der unbestimmten Zeit, der Menge sowie der Art und Weise stehen in der Regel nach dem konjugierten Verb.