30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Adjektive – adverbialer Gebrauch 05:18 min

10 Kommentare
  1. Hallo Maxsi,
    danke für deinen Kommentar. Ich weiß nicht genau, wo genau dieses Problem aufgetreten ist. Kannst du mir das genauer beschreiben?
    Danke und viele Grüße aus der Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor 7 Monaten
  2. Hallo,
    Ich habe bei der ersten Aufgabe -sten und -esten vertauscht und es gab einen Fehler.
    Aber eigentlich ist es ja egal.

    Liebe Grüsse
    Maxsi

    Von Maxsi, vor 7 Monaten
  3. Huuuch… Was ist mit Nicholas und Sarah los?! 🤓

    Von Xmina Xp, vor mehr als einem Jahr
  4. Toll gestaltet und sehr hilfreich:-P

    Von Regina Krieger, vor mehr als 2 Jahren
  5. darum Daumen hoch für beide

    Von Gebrekidanketema, vor mehr als 2 Jahren
  1. das gut du gut gemacht tony

    Von Gebrekidanketema, vor mehr als 2 Jahren
  2. Hallo Liebe Améry
    Am Anfang machte ich sehr viele Fehler , aber wie?
    Danach habe ich eine Strategie entwickelt, und zwar, ich schreibe mir alles vom vidéo ab, dann les exercices,siehe da! Ich bin nicht mehr so aufgeschmissen wie vorher. Die Frage ist, ob ich auf den richtigen Weg bin, denn ich schreibe an für sich sehr viel ab, .Ich wahr mir Leid von so viele Fehler gemacht zu haben.
    Ich werde weiter machen. Vive la victoire!!!!!
    À bientôt
    tony

    Von Tonyfarialopes, vor mehr als 3 Jahren
  3. Hallo Eemilelv,
    das ist in der Tat ein etwas schwieriger Aspekt, den du da ansprichst. „Bon“ ist natürlich eigentlich das Adjektiv (Bezug auf Substantive) und „bien“ das Adverb (Bezug auf Verben).
    In Sätzen mit „être“ ist diese Unterscheidung so aber nicht immer zutreffend, da das Adverb „bien“ hier auch als Adjektiv gebraucht werden kann, z.B.: « Il est bien. » (Er ist in Ordnung/ nett/ ein korrekter Typ.) Ebenso kann sich manchmal „bon“ auch auf Verben beziehen: „sentir bon“ (gut riechen), „il fait bon“ (das Wetter ist schön), „tenir bon“ (standhaft bleiben).
    Den richtigen Gebrauch von „bon“ und „bien“ kann man sich wohl am besten mit viel Sprachpraxis aneignen.
    Viele Grüße!

    Von Cara Gaffrey, vor fast 4 Jahren
  4. Ah, da erinnere ich mich an Sätze, bei denen Adjektive durch Substantive ersetzt wurden, was mir sonderbar aber interessant vorkam:
    - "J'aurai l'air misère comme tout" (-> misèr ist ja ein Substantiv "la misère" und das Adjektiv dazu ist: miséreux, -euse)
    Oder:
    - "Ce parfum fait très femme" - eigentlich mit der adjektivischen Bedeutung "...wirkt sehr f r a u l i c h".
    Die französische Sprache ist mitunter "une langue mysterieuse" !

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  5. Das Video hat mir gut gefallen.
    Aber man liest auch Sätze, bei denen man ein Adjektiv erwartet, wo aber ein Adverb steht.Z.B. kann man lesen:
    - Ce livre est bien (Dieses Buch ist gut)
    - Ce sont des gens bien. (Das sind gut Leute)
    Könnte das vielleicht daran liegen, dass die Sätze verkürzt sind:
    - Ce livre est bien écrit.
    - Ce sont des gens bien "cultivés" (o.ä.)
    ??

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
Mehr Kommentare

Adjektive – adverbialer Gebrauch Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Adjektive – adverbialer Gebrauch kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme, was durch ein Adjektiv und was durch ein Adverb beschrieben werden kann.

    Tipps

    Adjektive muss man an ein Bezugswort angleichen.

    Lösung

    Adjektive und Adverbien dienen beide dazu, etwas zu beschreiben:

    1. Adjektive beschreiben ein Nomen näher. Sie werden in Genus und Numeras an das Nomen, das sie bechreiben, angeglichen.
    2. Adverbien können Adjektive, Verben, ganze Sätze oder andere Adverbien beschreiben.

  • Zeige auf, was an diesem Satz besonders ist.

    Tipps

    In diesem Beispiel kommt die Wendung coûter cher vor.

    Überlege, was an den Wendungen, die im Video vorkommen, die Besonderheit war.

    Lösung
    1. Die Wendung coûter cher heißt auf Deutsch teuer sein.
    2. Diese Wendung ist deshalb besonders, weil hier statt einem Adverb ein Adjektiv steht, nämlich cher.
    3. Da sich das Adjektiv auf das Verb coûter bezieht, wird es nicht verändert, egal, welches Nomen in dem Satz steht.
  • Entscheide, wann es sich um ein Adjektiv und wann um ein Adverb handelt.

    Tipps

    Adjektive beziehen sich immer auf ein Nomen.

    Adjektive werden in Genus und Numerus an ein Nomen angeglichen.

    Adverbien beziehen sich oft auf Verben.

    Adverbien, die sich von Adjektiven ableiten, haben immer die Endung -ment.

    Lösung

    Adjektive und Adverben unterscheiden sich dadurch, dass sie unterschiedliche Elemente in einem Satz beschreiben:

    1. Adjektive können NUR Nomen beschreiben. Du fragst: Wie ist jemand/etwas? Adjektive werden an das Substantiv, auf das sie sich beziehen, in Geschlecht und Zahl angeglichen.
    2. Adverbien hingegen können sich auf verschiedene Elemente im Satz beziehen:
    • Meist beziehen sie sich auf Verben. Daher kommt auch ihre Bezeichnung Ad-Verb.
    • Sie können sich aber auch auf ganze Sätze, andere Adverbien oder Adjektive beziehen.

  • Bestimmte, wie der Satz auf Französisch richtig lautet.

    Tipps

    Im Französischen gibt es Wendungen, bei denen man ein Adjektiv benutzen kann, obwohl ein Verb näher beschrieben wird.

    Adjektive werden, wenn sie nicht adverbial gebraucht werden, in Genus und Numerus an ein Bezugswort angeglichen.

    Lösung

    In diesen Sätzen kommen viele Wendungen vor, bei denen man im Französischen ein Adjektiv statt eines Adverbs benutzt, obwohl hier eine Handlung näher beschrieben wird. Diese Wendungen hast du im Video kennengelernt.

  • Entscheide, welches Adjektiv mit welchem Verb stehen kann.

    Tipps

    Das sind Wendungen, bei denen im Französischen ein Adjektiv statt eines Adverbs steht.

    Alle Wendungen kommen im Video vor.

    Lösung

    Bei folgenden Wendungen werden im Französischen Adjektive adverbial gebraucht:

    • aller tout droit
    • chanter juste/faux
    • jouer faux
    • parler haut/fort
    • coûter cher
    • payer cher
    • sentir bon/mauvais
    • voir clair

  • Ermittle, wie die Wendungen richtig lauten.

    Tipps

    In manchen Wendungen werden Adjektive adverbial gebraucht.

    Die Adjektive beziehen sich, wenn sie adverbial gebraucht werden, auf ein Verb, nicht auf ein Nomen.

    Lösung

    Gehe im Video die einzelnen Wendungen durch, und merke dir, bei welchen Wendungen ein Adjektiv statt eines Adverbs gebraucht wird.