30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Imperativ – indirekte Rede (Übungsvideo)

Bewertung

Gib eine Bewertung ab!

Die Autor/-innen
Avatar
Johanna S.
Imperativ – indirekte Rede (Übungsvideo)
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung Imperativ – indirekte Rede (Übungsvideo)

Hallo! In diesem Video werden wir zusammen üben, wie du den Imperativ aus der direkten Rede in die indirekte Rede übertragen kannst. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten, die wir im Lernvideo kennen gelernt haben. Hier kannst du beide Varianten in mehreren Aufgaben anwenden und so vertiefen. Anschließend wird dir der Imperativ in der indirekten Rede sicher keine Probleme mehr bereiten. Los geht's!

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. Hat mir sehr geholfen, Danke. ;-)

    Von Xmina Xp, vor fast 3 Jahren
  2. Die Sssrift ist sssön, aber klein :/

    Von Xmina Xp, vor fast 3 Jahren

Imperativ – indirekte Rede (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Imperativ – indirekte Rede (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Ergänze die Präposition de oder die Konjunktion que, um den Imperativ in der indirekten Rede korrekt einzuleiten.

    Tipps

    Die Wiedergabe von Aufforderungen in der indirekten Rede ist auf zwei verschiedenen Wegen möglich. Einmal durch den Anschluss des Verbs im Infinitiv und zum Anderen durch den Anschluss des Verbs im Konjunktiv. Welche Art verlangt welches Einleitungswort?

    Hier kannst du die Übersetzung nachlesen:

    1. Die Nachbarin schlägt vor, dass wir nach Hause gehen sollen.
    2. Der Chef fordert dazu auf, aufmerksam zu sein.
    3. Die Verkäuferin bittet, die Tür wieder zu schließen.
    4. Die Lehrerin gibt die Anweisung, dass sie pünktlich sein sollen.
    5. Der Zahnarzt befiehlt, den Mund zu öffnen.
    6. Die Aufseherin bittet uns, dass wir während der Vorstellung ruhig sind.
    Lösung

    Der Imperativ in der indirekten Rede kann mit der Präposition de und dem Infinitiv des Verbes gebildet werden:

    • « Ouvre ta bouche ! » – Le dentiste ordonne d’ouvrir la bouche.
    Außerdem ist es möglich, den Imperativ mithilfe der Subjonctif-Form des Verbs wiederzugeben. Der Subjonctif wird hierbei durch die Konjunktion que eingeleitet:

    • « Allez à la maison ! » – La voisine propose qu’on aille à la maison.
    Treffen de und que auf ein Wort, das mit einem Vokal beginnt, werden sie apostrophiert, wie in unseren Beispielsätzen eins, zwei, vier und fünf zu sehen ist.

  • Beschrifte die Verben, welche im Infinitiv, Imperativ und Subjonctif stehen.

    Tipps

    Suche erst alle Verben im Infinitiv.

    Wenn du die zwei Möglichkeiten kennst, wie der Imperativ in der indirekten Rede wiedergegeben wird, dann weißt du auch, in der Nähe welcher Konjunktion du den Subjonctif suchen musst.

    Wenn du den Text nicht ganz verstehst, lies hier die Übersetzung nach:

    Aline und Sébastien möchten Paris besuchen. Sie erhalten von allen viele gute Ratschläge! „Steigt auf den Eiffelturm, nehmt die Metro, besucht das Musée d’Orsay!“ Ihre Nachbarin rät, im Jardin du Luxembourg spazieren zu gehen und durch die Straßen des 6. Arrondissements zu flanieren. Sébastiens Freund, der zwei Jahre in Paris gewohnt hat, schlägt vor, dass sie die Sainte-Chapelle gleich früh am Morgen besuchen und dass sie keine Bootstour machen sollen. Aline und Sébastien sind begeistert: „Worauf warten wir noch? Fahren wir nächstes Wochenende hin!”

    Lösung

    Aufforderungen werden immer im Imperativ wiedergegeben. Die Imperativform eines Verbs besteht nur aus dem konjugierten Verb selbst und benötigt kein Personalpronomen. Die Imperativformen in unserem kleinen Text heißen montez, prenez, visitez und allons.

    Um eine Aufforderung nun in die indirekte Rede zu übertragen, benötigt man einen einleitenden Teil (elle conseille, il propose),..

    • ... an den die Präposition de und die Infinitivform des Verbs angeschlossen werden kann (de se promener, de flâner) oder
    • der von der Konjunktion que und der Subjonctif-Form des Verbs gefolgt wird (qu’ils visitent, qu’ils ne fassent pas).
    Visiter steht natürlich auch im Infinitiv, aber nicht in der Funktion der indirekten Rede.

  • Ermittle eine korrekte Aufforderung im Imperativ bzw. in der indirekten Rede.

    Tipps

    Ziehe zuerst den Satzanfang und das Satzende an die richtige Stelle.

    Der Schwierigkeitsgrad beim Sortieren steigt von Satz zu Satz an.

    Denke daran, mit welchen beiden Konstruktionen der Imperativ in der indirekten Rede wiedergegeben werden kann.

    Wenn du nicht weiterkommst, hilft dir hier die Übersetzung der Sätze:

    1. Iss auf! Oder: Iss deinen Teller leer!
    2. Geh deine Schwester holen!
    3. Ich schlage euch vor, Wasser zu trinken.
    4. Sie befiehlt uns, die Fische zu füttern.
    5. Sie schlagen vor, dass ihr zusammen zur Schule geht.
    6. Sie weist darauf hin, dass wir nicht unsere Badesachen vergessen sollen.
    Lösung

    Die ersten beiden Sätze stehen im Imperativ. In diesem Modus gibt es kein Personalpronomen und das Verb bildet hier zusammen mit einem Objekt eine Aufforderung:

    • Finis ton assiette !
    • Va chercher ta sœur !
    Die Sätze drei und vier wurden in die indirekte Rede übertragen mittels der Konstruktion de und Infinitiv:

    • Je vous propose de boire de l’eau. [Im Imperativ: Buvez de l’eau !]
    • Elle nous ordonne de nourrir les poissons. [Im Imperativ: Nourissez les poissons !]
    Auch die letzten beiden Sätze stehen in der indirekten Rede. Sie wurden mithilfe der Konstruktion que und Subjonctif gebildet:

    • Ils proposent que vous alliez à l’école ensemble. [Im Imperativ: Allez à l’école ensemble !]
    • Elle signale que nous n’ oublions pas nos affaires de bain. [Im Imperativ: N’oubliez pas vos affaires de bain !]
  • Entscheide, welche Aufforderungen in der indirekten Rede nicht korrekt wiedergegeben sind.

    Tipps

    In welchem Modus steht das Verb, wenn es in der indirekten Rede durch die Konjunktion que eingeleitet wird?

    Lösung

    Die Sätze, welche den Imperativ in der indirekten Rede korrekt wiedergeben, zeigen auch, wie sie zu bilden sind, nämlich mit der Konjunktion que und der Subjonctif-Form des Verbs:

    • Elle nous demande que nous postions les lettres. [Imperativ: Postez les lettres !]
    • Le mécanicien vous a prié que vous ne rouliez plus avec votre voiture. [Imperativ: Ne roulez plus avec votre voiture !]
    • Mes parents m’ont ordonné que je fasse mes devoirs tout de suite. [Imperativ: Fais tes devoirs !]
    In den restlichen vier Sätzen war die Verbform falsch konjugiert:

    • Tes parents t’ont donné l’ordre que tu ailles à la maison immédiatement. [nicht: vas]
    • Ma mère veut que je sorte le chien. [nicht: sort]
    • Le nouveau patron a demandé qu’on travaille plus vite. [nicht: travaillent]
    • Au terrain de jeux, le petit garçon propose à la petite fille qu’ils jouent au ballon ensemble. [nicht: jouer]
  • Bestimme, welche Aufforderung in der indirekten Rede wiedergegeben ist.

    Tipps

    Achte auf das richtige Objekt in der indirekten Rede.

    Lösung

    In unseren Beispielen wird der Imperativ in der indirekten Rede in allen Sätzen gleich wiedergegeben, und zwar mit der Präposition de und der Infinitivform des Verbes.

    Als erstes benutzen wir einleitende Worte wie il me demande, il nous signale, elle donne l’ordre, ils nous prient, il nous ordonne [er fragt mich, er weist uns darauf hin, sie befiehlt, sie bitten uns, er ordnet an]. Damit kündigen wir an, dass die Wiedergabe des Gesagten folgt.

    Das Gesagte steht nun hinter den einleitenden Worten und wird mit de und Infinitiv angeschlossen:

    • Il me demande de jouer au ballon avec Julie. [Er bittet mich, mit Julie Ball zu spielen.]
    Folgt ein Wort, das mit einem Vokal beginnt, wird de apostrophiert:

    • Notre frère aîné nous signale d’être sage. [Unser großer Bruder weist uns darauf hin, artig zu sein.]
    • Elle donne l’ordre d’y aller. [Sie befiehlt, dorthin zu gehen.]
    Der folgende Satz war an sich nicht falsch, gab aber die Aussage der direkten Rede nicht richtig wieder:

    • Ils nous prient de venir chez nous ce soir. [Sie bitten uns, dass sie zu uns kommen dürfen. – und nicht wir zu ihnen.]
    Der Anschluss de und Infinitiv ist die einfachere Variante, eine Aufforderung in der indirekten Rede wiederzugeben. Die andere Möglichkeit besteht darin, sie mit der Konjunktion que und dem Subjonctif anzuschließen.

    Nehmen wir einen unserer Beispielsätze:

    • « Brossez vos dents avant d’aller au lit ! »
    • Notre père nous ordonne que nous brossions nos dents avant d’aller au lit.
  • Ermittle die Wiedergabe des Imperativs in der indirekten Rede.

    Tipps

    Schlage die Subjonctif-Form unbekannter unregelmäßiger Verben in einer Konjugationstabelle nach.

    Hier kannst du die Übersetzung der Einleitung nachlesen:

    Marie wird in den Urlaub fahren. Sie teilt ihrem Kollegen Jean mit, was er während ihrer Abwesenheit zu erledigen hat. Sie zählt eine ganze Reihe von Dingen auf. Außerdem hat sie alle Aufgaben auch auf einer Liste notiert. Da Jean immer ein bisschen schusselig ist, verliert er die Liste und versucht nun, sich so zu erinnern:

    Sie hat mich gebeten, dass ich die Pflanzen in unserem Büro gieße.

    In allen Sätzen musste die Konjunktion que, das Personalpronomen je/j’ und das Verb in der ersten Person Singular im Subjonctif eingesetzt werden.

    Lösung

    Wir rekonstruieren einmal, was Marie Jean für Aufgaben aufgetragen hat. Die Aufforderungen lauten in Kurzform:

    1. Arrose les plantes ! [Gieße die Pflanzen!]
    2. Finis la planification financière ! [Beende den Finanzierungsplan!]
    3. Méfie-toi d’Évelyne ! [Nimm dich vor Évelyne in Acht!]
    4. Rachète du café ! [Kaufe Kaffee nach!]
    5. Réponds à mes e-mails ! [Beantworte meine E-Mails!]
    6. Cherche quelqu’un qui nettoye ! [Suche jemanden, der putzt!]
    7. Essuie sur les étagères ! [Wische Staub auf den Regalen!]
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.841

Lernvideos

44.342

Übungen

38.963

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden