30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Conditionnel Présent – Bildung der regelmäßigen Verben (1) 08:44 min

28 Kommentare
  1. Danke, Madame Wormuth,

    Von Fanie44, vor 3 Tagen
  2. Hallo Marisa M.,
    du hast recht, dass im Präsens ein Accent grave gesetzt wird, also je préfère. Beim Conditionnel wird der Akzent dann umgedreht und wird zu einem Accent aigu, also je préférerais.
    Ich hoffe, das ist dir jetzt etwas klarer.
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion!

    Von Regina L., vor 12 Monaten
  3. In minute 4:39 heißt es das der akzent nicht wie beim ersten Stamm ist wir haben das aber anders gelernt was ist nun richtig?

    Von Marisa M., vor 12 Monaten
  4. Hallo Sabine,
    da hast du recht. Wir erstellen derzeit peu à peu interaktive Übungen, die dann die einfachen Aufgaben an unseren Videos ersetzen. Bis dahin kannst du auch mithilfe unserer Übungsvideos üben, z.B. mit diesem: https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/conditionnel-present-bildung-und-gebrauch-uebungsvideo
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion!

    Von Cara Gaffrey, vor etwa einem Jahr
  5. Ich vermisse einen ausgiebigen Übungsteil. Vielleicht finde ich ihn nur nicht. Aber 1 Übung pro Video ist lächerlich wenig.

    Von Sabine Egersdoerfer, vor etwa einem Jahr
  1. Dieses Video hat mir echt geholfen! Ich habe in diesem Video mehr gelernt, als in den vielen Französischstunden in der Schule.

    Von Isabela M., vor fast 2 Jahren
  2. Ich glaube, ich habe etwas Ähnliches schon mal bei einem anderen Video erklärt. Es hat auch in Frankreich eine Rechtschreibreform gegeben und es gibt jetzt teilweise doppelte Konjugationen. Als das Video gemacht wurde, was ein paar Jahre her ist, war das noch nicht in den Büchern drin bzw. noch keine Anforderung des Rahmenlehrplans. Wenn dein Französischbuch eine gaaaanz neue Auflage ist, könnte das womöglich bereits berücksichtigt sein, das wäre jetzt meine Vermutung. Es wundert mich aber, dass in dem Buch nichts dazu steht. Eigentlich sollte euer Lehrer euch darauf hinweisen, dass es jetzt eine doppelte Schreibung gibt, wie du sie unten in dem Link findest >> 1ière forme, 2ième forme. Du kannst ihn ja darauf hinweisen und ihm den Link unten zeigen - und ein paar Extrapunkte sammeln :). Ich persönlich finde nicht, dass das eine großartige Erleichterung ist, weil die Aussprache beim Conditionnel nicht wirklich dem accent grave entspricht, nur weil es auf einmal eine neue Regel gibt. Die Orientierung an der Aussprache é = ee und è = ä funktioniert meistens ziemlich gut. Außerdem gibt es Millionen von Büchern, in denen die alte Schreibweise steht, und Millionen von Franzosen werden weiterhin so schreiben, wie sie´s gelernt haben, so wie auch hier nicht alles 100%ig nach der neuen deutschen Rechtschreibung läuft (die in großen Teilen überflüssig ist).

    http://leconjugueur.lefigaro.fr/conjugaison/verbe/preferer.html

    Trotzdem wirst du dir viele Formen mit zwei accents aigus merken müssen, denn andere Tempora wie Indicatif und Subjonctif Imparfait, Passé simple und die Partizipien behalten die accents aigus bei. :/
    Ich finde ja, es ist gehuppt wie gesprungen, ob man sich die eine oder die andere Form merken muss und eine NEUE Form führt meines Erachtens zu mehr Verwirrung und damit zu mehr Fehlern. Echter Fortschritt sieht anders aus.

    Von Madame Wormuth, vor etwa 3 Jahren
  3. Gutes Video
    Aber ich habe eine Frage und zwar bei préférer steht in meinem Französischbuch, dass man das Accent Grave beibehält und nicht verändert
    Also dann je préfèrerais
    Was stimmt jetzt?

    Von Jörg Z., vor etwa 3 Jahren
  4. Das mit Infinitiv-+ Imparfait-Endung funktioniert leider nicht mit ALLEN Verben, das bekommt man nur eben als erstes in der Schule beigebracht, wenn es nur um ein paar einfache Verben geht.
    Siehe auch meine Antwort zu einem früheren Kommentar.

    Von Madame Wormuth, vor etwa 3 Jahren
  5. Also ich hätte es mir mit "Infinitiv+Imparfait-Endung" gemerkt, aber so ist auch gut ;)

    Von Tatuzinho, vor etwa 3 Jahren
  6. Hat mir echt geholfen :) danke

    Von Anna Kimia, vor mehr als 3 Jahren
  7. Hat geholfen :)

    Von Dr Mic, vor mehr als 3 Jahren
  8. Gott DANKESCHÖN!!!

    Von Jmksternchen, vor etwa 4 Jahren
  9. Suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper Besser Geht's nicht ich sag nur Daumen hoch

    Von Felina98, vor etwa 5 Jahren
  10. super

    Von M Lach02, vor mehr als 5 Jahren
  11. Super Video!!!:D

    Von Yunmi220, vor mehr als 5 Jahren
  12. Danke!!!

    Von Lululukas, vor mehr als 5 Jahren
  13. Die Sonderformstämme kommen tatsächlich erst im NÄCHSTEN Video dran, aber in diesem gibt es auch viele Verben, für die die "Infinitiv+Imparfaitendung"-Regel nicht zutrifft, etwa ab 2:34.

    Von Madame Wormuth, vor mehr als 5 Jahren
  14. Noch zu "aur": diesen Stamm nennt man Futurstamm, weil damit auch das Futur simple gebildet wird, manchmal auch Sonderformstamm. Es gibt noch mehr Verben mit solchen Sonderformstämmen für Conditionnel und Futur, sie kommen im Video vor.

    Von Madame Wormuth, vor mehr als 5 Jahren
  15. @ Lululukas: In welcher Klasse bist du denn und seit wieviel Jahren lernst du Französisch? Vielleicht könntest du hier auch den Titel deines Französischbuches hinschreiben, dann würde ich mal recherchieren und gucken, was da genau steht. Möglicherweise steht da so eine Regel, aber dann ist sie eher für Anfänger bei diesem Thema bzw. für die ersten, regelmäßigen Verben, bei denen das funktioniert. Es ist nur EINE der Regeln für die Bildung des Conditionnel, es gibt aber MEHRERE Regeln, weil die Verben zu verschieden sind. Die Lehrer bringen euch natürlich erst die einfachen Verben bei, und später wird es schwieriger. Aber glaub mir, die Regel "Infinitiv + Imparfait-Endung" funktioniert NICHT bei ALLEN Verben, du kannst gerne bei deinem Lehrer nachfragen.

    Guck dir mal das Verb "avoir" an: Der Infinitiv ist natürlich "avoir". Wenn du da die Imparfait-Endungen dranhängst, kommt was völlig Falsches heraus, solche Verbformen gibt es gar nicht. Ich schreibe sie hier nicht hin, weil sie SO entsetztlich falsch sind, dass sie keiner von euch lesen sollte. Die RICHTIGEN Formen müsstest du dagegen mit dem besonderen Futurstamm "aur" und den Imparfaitendungen bilden.

    Hier ein Buchtipp, wo du das in Kurzfassung nachlesen kannst, vielleicht werdet ihr ja mit dem Buch unterrichtet:
    Découvertes 3 (Klett-Verlag), Grammatisches Beiheft, S.37 und 38

    Von Madame Wormuth, vor mehr als 5 Jahren
  16. Doch ana hat recht das steht auch in meinem Französischbuch

    Von Lululukas, vor mehr als 5 Jahren
  17. Sehr gutes Video, hat mir sehr geholfen! :-)

    Von Tom Kueng99, vor etwa 6 Jahren
  18. Zu diesem Thema kannst du dir auch ergänzend folgendes ziemlich neue Video anschauen: Die Bildung des Conditionnel présent - Vertiefung und Übung 1

    Von Madame Wormuth, vor etwa 6 Jahren
  19. @Ana: Nein, zumindest nicht pauschal bei allen Verben. Da musst du eine der drei Bildungsvarianten nehmen, je nach Verbtyp. Dies für den Fall, dass ihr im Unterricht noch nicht das Futur simple hattet. Sobald ihr das durchgenommen habt, wird es insofern einfacher >>
    Eine allgemein gültige Bildungs"formel" wäre dann:
    Futur simple-Stamm + Imparfait-Endung.
    Aber das kannst du natürlich erst dann machen, wenn du schon das Futur simple hattest, und man kommt auch trotzdem nicht darum herum, alle Futurstämme der Verben zu lernen. (in welcher Klasse/welchem Lernjahr bist du denn?)

    Von Madame Wormuth, vor etwa 6 Jahren
  20. Kann man auch einfach den Infinitiev + imparfait Endungen machen? Ansonsten echt klasse Video

    Von Ana Banana, vor etwa 6 Jahren
  21. @Guitarra: Das wird im Video "Conditionnel 3 - Gebrauch" erklärt. Eventuell sieh Dir davor noch Conditionnel 2 an, das ist über die Bildung der Sonderformen.

    Von Madame Wormuth, vor fast 7 Jahren
  22. Für was wird das Conditionnel 1 verwendet?

    Von Guitarra, vor fast 7 Jahren
  23. Ich schreibe morgen eine Französisch Arbeit und dieses Video hat mir super gut geholfen, danke !

    Von Andre Hagen, vor mehr als 7 Jahren
Mehr Kommentare

Conditionnel Présent – Bildung der regelmäßigen Verben (1) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Conditionnel Présent – Bildung der regelmäßigen Verben (1) kannst du es wiederholen und üben.

  • Ergänze die Merksätze.

    Tipps

    Bei Verben auf -er verwendest du als Stamm die je-Form.

    Die condionnel I- Endungen der 1. und 2. Person Singular sind identisch.

    Im Video hast du die Bildung des conditionnel présent der Verben auf -er, -ir und -re kennengelernt.

    Falls du das imparfait schon kennst: Die conditionnel I-Endungen werden gebildet, indem man r + die imparfait-Endungen verwendet.

    Lösung
    • Das conditionnel présent oder auch conditionnel I entspricht in der Verwendung etwa dem deutschen Konjunktiv. Entsprechend übersetzt man beispielsweise j'aimerais mit „ich würde mögen“ oder „ich möchte (gern)“.
    • Um die Verbformen im conditionnel présent zu bilden, nimmt man den Stamm und hängt die conditionnel-Endung an.
    • Bei Verben auf -er wird der Stamm aus der 1. Person Singular Präsens gebildet und die conditionnel- Endung angehängt. Deshalb ist es wichtig, dass du die Bildung der Verben auf -er im Präsens sicher beherrschst.
    z. B. jeter:
    • je jetterais
    • tu jetterais
    • il jetterait
    • nous jetterions
    • vous jetteriez
    • elles jetteraient
    Denke bei der Bildung des Stamms stets an die Besonderheiten, die ab und zu in der 1. Person Singular Präsens auftreten, wie beispielsweise bei jeter das doppelte t.

    • Die Endungen im conditionnel I lauten: -rais, -rais und -rait im Singular und -rions, -riez und -raient im Plural.
    • Bei Verben auf -ir und -re und vielen unregelmäßigen Verben dagegen verwendet man zur Bildung den Infinitivstamm und streicht vom Infinitiv die Endung weg. Ebenso wie bei den Verben auf -er werden anschließend auch hier die eben angeführten conditionnel- Endungen angehängt.
    z. B.
    • choisir: je choisirais, tu choisirais, elle choisirait, nous choisirions, vous choisiriez, ils choisiraient (Hier streichst du beim Infinitiv das -r weg und hängst anschließend die Endung an.)
    • lire: je lirais, tu lirais, il lirait, nous lirions, vous liriez, ils liraient (Hier streichst du das -re beim Infinitiv weg und hängst die Endung an.)
  • Bestimme das im Bild dargestellte Verb in der 1. Person Singular.

    Tipps

    Suche zunächst die Verbendung heraus.

    Die 1. Person Singular Präsens bei Verben auf -er hat die Endung -e.

    Beim vierten Verb handelt es sich um ein reflexives Verb.

    Lösung

    Die dargestellten Aktivitäten auf den Bildern helfen dir dabei zu erkennen, welches Verb auf Französisch jeweils gesucht ist. In der Aufgabe solltest du die Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringen und so fünf Verbformen in der 1. Person Singular Präsens bilden. Alle hier angegebenen Verben sind Verben auf -er.

    Bei den ersten beiden Verben gibt es bei der Bildung keine Besonderheiten zu beachten:

    • je discute (ich diskutiere / unterhalte mich)
    • je danse (ich tanze)
    Bei den anderen drei Verben musstest du dagegen auf Besonderheiten achten, welche die 1. Pers. Sg. Präsens ein wenig vom jeweiligen Infinitiv unterscheidet:

    • je paie (ich bezahle)
    • je me promène (ich gehe spazieren)
    • j'appelle (ich rufe an)
    Die jeweiligen Infinitive lauten nämlich: payer, se promener und appeler.

    Für die Bildung des conditionnel présent ist es wichtig, dass du die Präsensformen der Verben auf -er sicher beherrschst. Durch die Bildung der 1. Person Singular Präsens erhältst du nämlich den Stamm, an welchen du die condionnel présent-Endungen anhängst – so kannst du schließlich die korrekten conditionnel présent-Formen für Verben auf -er bilden.

    Solltest du noch Probleme bei der Bildung des Präsens haben, wiederhole noch einmal ein paar Übungen, damit du dir bei der Bildung des Präsens immer sicherer wirst und mithilfe von dieser die conditionnel I-Formen in Zukunft korrekt bilden kannst.

  • Zeige die conditionnel présent-Formen auf.

    Tipps

    Achte zunächst auf die conditionnel I - Endungen.

    Zur Erinnerung – die Endungen lauten:

    • -rais
    • -rais
    • -rait
    • -rions
    • -riez
    • -raient

    Hast du anhand der Endungen die gesuchten Verbformen entdeckt, überlege, ob das jeweilige Verb im Infinitiv auf -er, -ir oder -re endet und wähle dann die entsprechende Farbe.

    Lösung

    Die conditionnel présent- oder auch conditionnel I-Formen erkennst du anhand ihrer Endungen:

    • -rais
    • -rais
    • -rait
    • -rions
    • -riez
    • -raient
    • Bei den regelmäßigen Verben auf -er entspricht der Stamm der 1. Person Singular Präsens. An den Stamm hängst du anschließend die jeweilige Endung.
    • Bei Verben auf -re und -ir und den meisten unregelmäßigen Verben wird der Stamm dagegen gebildet, indem du den Infinitiv des Verbes nimmst und die Endung wegstreichst. Hier hängst du ebenfalls anschließend die jeweilige Endung an.
  • Bilde das conditionnel présent der in Klammern angegebenen Verben.

    Tipps

    Schaue dir zunächst genau den Infinitiv des jeweiliges Verbes an und bilde anschließend den passenden Stamm. Anschließend hängst du an den Stamm die conditionnel I-Endung an, die zu dem dazugehörigen Personalpronomen passt.

    Bei Verben auf -er entspricht der conditionnel-Stamm der 1. Person Singular Präsens. Bei Verben auf -ir oder -re sowie vielen unregelmäßigen Verben wird dagegen der Infinitiv als Stamm verwendet, dessen Endung weggestrichen wird.

    Die conditionnel présent-Endungen lauten:

    • Singular: -rais, -rais und -rait
    • Plural: -rions, -riez und -raient
    Lösung

    In diesem Lückentext solltest du alle fehlenden Verben im Conditionnel Présent einsetzen. Dafür musstest du all das erlernte Wissen aus dem Video und den vorherigen Übungen zusammennehmen und selbstständig anwenden. Zunächst ist es dabei sinnvoll, dir den Infinitiv anschauen und darauf achten, um welche Art Verb es sich handelt und welchen Stamm du entsprechend verwenden musst. Anschließend musstest du die passende Endung anhängen.

    • Qu'est-ce que tu aimerais faire pendants les vacances ? (Was würdest du gerne in den Ferien machen?)
    • Le matin, je dormirais longtemps. Après, on préparerait le petit-déjeuner ensemble et je mangerais avec ma famille. Après, mon frère et moi jouerions à la plage et nous y resterions pour quelques heures sans nos parents. (Morgens würde ich lange schlafen. Danach würden wir zusammen das Frühstück vorbereiten und ich würde mit meiner Familie essen. Danach würden mein Bruder und ich am Strand spielen und dort für einige Stunden ohne unsere Eltern bleiben.)
    • L'après-midi, ma mère se bronzerait à la plage et mon père et ma petite sœur choisiraient de rester à la maison et ils liraient un livre. Bien sûr, ma mère dirait que je pourrais faire les achats, mais je demanderais mon frère : « Toi et Margot – vous aimeriez faire les achats ? » Il partirait et après deux heures je finirais de jouer pour faire quelque chose avec ma famille. (Nachmittags würde meine Mutter sich am Strand sonnen und mein Vater und meine Schwester würden wählen zu Hause zu bleiben und ein Buch zu lesen. Sicherlich würde meine Mutter sagen, dass ich die Einkäufe machen könne, aber ich würde meinen Bruder fragen: „Du und Margot – würdet ihr gern die Einkäufe erledigen?“ Er würde gehen und nach zwei Stunden würde ich aufhören zu spielen, um etwas mit meiner Familie zu machen.)
  • Bestimme, welches Personalpronomen zu welchem Verb passt.

    Tipps

    Achtung: Die 1. und 2. Person Singular lassen sich meist anhand der konjugierten Verbform im conditionnel présent nicht unterscheiden. Bei reflexiven Verben fällt die Unterscheidung hingegen leicht.

    Bei einer der beiden Verbformen, in denen ein Akzent vorkommt, ist ein Akzent verkehrt herum. Diese Verbform existiert so nicht im conditionnel présent. Bei einem der beiden Verben verändert sich nämlich das eine è im conditionnel I zu einem é.

    Die Infinitive der Verben lauten:

    • descendre, recevoir und se promener
    • jeter, payer, lire und préférer
    Lösung

    Bei dieser Aufgabe solltest du die Personalpronomen mit den passenden Verbformen verbinden. Dafür ist es sinnvoll, sich noch einmal die Endungen des conditionnel présent in Erinnerung zu rufen:

    • Singular: -rais, -rais, -rait
    • Plural: -rions, -riez, -raient
    Mithilfe der Erinnerung an die Endungen lassen sich die meisten Verben dem entsprechenden Personalpronomen zuordnen:

    • elle paierait (sie würde bezahlen)
    • nous jetterions (wir würden werfen)
    • vous liriez (ihr würdet lesen)
    • ils recevraient (sie würden bekommen)
    Wie auch schon in einem der Tipps angegeben, war es dagegen bei der 1. (je) und 2. (tu) Person schwieriger, die korrekte Verbform zu ermitteln, da sich ja diese meist nicht unterscheiden. Da es sich allerdings bei einem der Verben um ein reflexives Verb handelt, lässt sich dieses eindeutig zuordnen. Es muss also heißen:

    • tu te promènerais (du würdest spazieren gehen)
    Übrig bleiben schließlich nur folgende zwei Verbformen, von denen eine der beiden zur 1. Person Singular gehören muss: descendrais und préfèrais. Bei der Bildung des Verbs préférer im conditionnel I gibt es jedoch eine Besonderheit, die zu beachten ist.

    Die korrekte Form des zweiten Verbs im conditionnel présent lautet préférais, da bei dieser Art Verb das è (wie im Präsens bei je préfère üblich) im conditionnel présent zu einem é wird.

    Diese Verbform beinhaltet also einen kleinen Fehler. Übrig bleibt folglich nur noch:

    • je descendrais (ich würde herabsteigen)
  • Bestimme die Verben im conditionnel présent.

    Tipps

    Die 1. und die 2. Person Singular haben im conditionnel présent die gleiche Endung.

    Falls du das imparfait bereits kennst – die Endungen des conditionnel présent werden gebildet, indem du an den Verb-Stamm r + die imparfait-Endungen anhängst.

    Lösung

    Die Endungen des conditionnel présent hast du bereits im Video und den vorangegangenen Aufgaben kennengelernt und wiederholt. In dieser Aufgabe solltest du dein erlerntes Wissen noch einmal selbstständig anwenden und die korrekten Endungen in die Lücken einsetzen.

    • Zur Erinnerung: die Endungen im conditionnel présent lauten:
    • -rais, -rais, -rait (Singular)
    • -rions, -riez, -raient (Plural)
    Um die passende Endung einzusetzen hilft es dir, wenn du auf das Personalpronomen achtest, das dem dazugehörigen Verb vorangeht.

    • Pendant les vacances, elle se promènerait à la plage. (Während der Ferien würde sie spazieren gehen.)
    • Ils travailleraient moins pendant les vacances. (In den Ferien würden sie weniger arbeiten.)
    • Nous aimerions bien acheter deux chats. (Wir möchten gern zwei Katzen kaufen.)
    • Paieriez-vous les billets pour le concert ? Je n'ai pas d'argent. (Würdet ihr die Karten für das Konzert zahlen? Ich habe kein Geld.)
    • La semaine prochaine, je me rencontrerais avec mon ami Jean après l'école. (Nächste Woche würde ich mich mit meinem Freund Jean nach der Schule treffen.)
    • Je n'ai rien compris. Est-ce que tu répéterais la phrase ? (Ich habe nichts verstanden. Würdest du den Satz wiederholen?)