30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

to be allowed to – Erlaubnis und Verbote erteilen 04:06 min

Textversion des Videos

Transkript to be allowed to – Erlaubnis und Verbote erteilen

Hello, this is a video made by Adrian. Are you ready for the English lesson? Let's go! Heute beschäftigen wir uns mit dem Ausdruck be allowed to. Es ist eine Ersatzform von can beziehungsweise may und bedeutet in diesem Zusammenhang dürfen oder die Erlaubnis haben, etwas zu tun.

Wann nutzen wir die Ersatzform be allowed to? Die Modalverben can und may können wir nur in der Gegenwart, dem Simple Present, nutzen. Das heißt, für die restlichen Zeitformen müssen wir die Ersatzformen nutzen. to be allowed to kann aber auch im Simple Present eingesetzt werden. Zum Beispiel: You may sit down. - Du darfst dich hinsetzen. Das ist Simple Present. Und: You have been allowed to sit down. - Du durftest dich hinsetzen. Das ist Present Perfect. Deshalb müssen wir in diesem Satz die Ersatzform verwenden. Du musst beachten, dass can und may immer vor einem Infinitiv ohne to stehen, zum Beispiel: You can go to the cinema. - Du darfst ins Kino gehen. be allowed to dagegen schließt das to vor dem Infinitiv mit ein. You are allowed to go to the cinema. - Du darfst ins Kino gehen.

Mit der Verneinung not allowed to kannst du ein Verbot ausdrücken. Hier ein paar Beispiele: Cats are not allowed to drink milk because it is not good for them. - Katzen dürfen keine Milch trinken, weil es nicht gut für sie ist.
Wenn wir also sagen wollen, was NICHT erlaubt ist, kann be allowed to einfach mit not verneint werden. We were not allowed to cook a dinner today because we didn't clean up after last time. - Wir durften heute kein Abendessen kochen, weil wir beim letzten Mal danach nicht aufgeräumt haben. Our dog is not allowed to bark at anyone because he barks too loudly. - Unser Hund darf niemanden anbellen, weil er zu laut bellt. Johnny will not be allowed to go to the disco because last time he was home late. - Johnny wird nicht in die Disco gehen dürfen, weil er das letzte Mal zu spät zu Hause war. Und das letzte Beispiel für heute: Today is Saturday, you are allowed to stay up late. - Heute ist Samstag, du darfst lange wach bleiben.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Englisch lernen. Vielen Dank und bis zum nächsten Mal! Bye!

8 Kommentare
  1. Default

    katzen dürfen milch trinken

    Von Die Jacobs, vor 2 Monaten
  2. Img 0006

    Sehr gut erklärt! Wäre es bei dem Katzenbeispiel nicht logischer, "have to" zu benutzen?

    Von Noemi P., vor mehr als 2 Jahren
  3. Alexandra

    Hallo Violeta T und Hj Moser,
    you were allowed to go to the cinema ist vollkommen richtig. Es heißt hier were, weil were immer mit dem Personalpronomen you verwendet wird. (I was, you were, he, she, it was, we were, you were, they were). Nur für I und he, she, it verwenden wir was.
    Ich hoffe das hilft euch weiter,
    Viele Grüße aus der Redaktion.

    Von Alexandra P., vor mehr als 3 Jahren
  4. Alexandra

    Hallo Micaela Mattes,
    man kann sowohl Simple Present als auch Present Simple sagen, das ist egal, denn es beschreibt beides das gleiche.
    Viele Grüße aus der Redaktion.

    Von Alexandra P., vor mehr als 3 Jahren
  5. Default

    Ja ist es , weil es ja das Personalpronomen *you* ist

    Von Michael Popke, vor mehr als 3 Jahren
  1. Arurf

    bei min 1.10 müsste das doch simpel present heisen

    Von Starling, vor mehr als 3 Jahren
  2. Default

    Also wie ich das sehe ist das were bei Minute zwei falsch. Müsste meiner Meinung nach was heißen.

    Von Hj Moser, vor mehr als 3 Jahren
  3. Default

    Ich verstehe nicht ob das ''were'' im singular richtig ist... (min. 2.00)

    Von Violeta T., vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare