30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Substantiv und Artikel – Überblick 08:08 min

Textversion des Videos

Transkript Substantiv und Artikel – Überblick

Welcome! This is a video made by Jacqueline. In diesem Video erkläre ich dir die Substantive und Artikel. Im Englischen sagt man dazu "nouns" und "articles". Es gibt im Englischen verschiedene Arten von Substantiven. Einige sind zum Beispiel: "common nouns", also allgemeine Substantive, "proper nouns", also Eigennamen, "countable nouns", das sind zählbare Substantive, und "uncountable nouns", also unzählbare Substantive.

Im Englischen haben Substantive kein grammatisches Geschlecht, welches du am Artikel erkennen könntest. So heißt es zum Beispiel: "the man, the woman," und auch "the child." Wie du siehst, haben alle drei Substantive den gleichen Artikel. Nomen, die sich auf Personen beziehen, bezeichnen meistens sowohl männliche, als auch weibliche Personen. Das sind dann Substantive, wie "friend, doctor, author, teacher oder singer.".

Common nouns bezeichnen Personen oder Dinge im Allgemeinen, wie zum Beispiel: "man, family, village" oder "week"; Während proper nouns bestimmte Personen oder Dinge bezeichnen, die dann, wie im Deutschen auch, groß geschrieben werden. Zum Beispiel: "Mr. Darcy, Rory" oder auch "London". Countable Nouns, beschreiben etwas, das man zählen kann, wie zum Beispiel: "tree-trees, boy-boys" und "animal-animals". Uncountable nouns beschreiben etwas, das du nicht zählen kannst, wie zum Beispiel: "money, milk, love" oder "information". Countable nouns, also zählbare Substantive können im Singular und im Plural stehen und du kannst sie mit einem unbestimmten Artikel verbinden, wie zum Beispiel: "a tree" oder "a boy". Du kannst sie aber auch mit Zahlwörtern verbinden, wie zum Beispiel: "two trees" oder "five boys". Countable nouns können aber auch mit anderen Bestimmungswörtern kombiniert werden, wie zum Beispiel: "this animal" oder auch "some animals".

Die meisten Substantive haben regelmäßige Pluralformen, das heißt sie bilden ihre Pluralform mit dem Anhängen von "-s" an ihre Singularform. So ist es zum Beispiel bei "tree-trees" und "boy-boys". An Substantive, die auf "-s, -x, -sh" oder andere Zischlaute enden, wird in der Pluralform ein "-es" angehängt, wie zum Beispiel bei "box-boxes" und "bush-bushes". Einige Pluralformen werden aber noch auf andere Arten und Weisen gebildet: So ist es zum Beispiel bei Substantiven, die auf ein "-y" mit einem Konsonanten davor enden. Diese Pluralformen bildest du mit einem "-ies". Zum Beispiel bei: "family-families". Wenn der Endung mit einem "-y" ein Vokal vorausgeht, wird der Plural einfach nur mit einem "-s" gebildet. So ist es beispielsweise bei "boy-boys". Substantive, die auf "-f" oder "-fe" enden, bilden ihre Pluralformen meistens mit einem "-ves" am Ende, wie bei "life" und "lives". Aber Achtung, hier gibt es auch Ausnahmen, wie zum Beispiel bei: "belief-beliefs". Hier bleibt das "-f" erhalten. Die meisten Substantive, die auf ein "-o" enden, bilden ihre Pluralformen ganz normal mit einem "-s", wie bei "photo-photos". Einige bilden den Plural jedoch mit "-oes", wie bei "potato-potatoes". Die Aussprache der Pluralformen unterscheidet sich hauptsächlich in drei Kategorien:

Endet ein Substantiv auf einem stimmhaften Laut, spricht man auch ein stimmhaftes "-s" am Ende, wie bei "bag-bag/z/" und "boy-boy/z/".

Endet ein Substantiv auf einem stimmlosen Laut, spricht man die Pluralform auch mit einem stimmlosen "-s" am Ende, wie bei "maps" und "proofs".

Nach "Zischlauten" wird die Endung /ɪz/ gesprochen, wie bei "busses" und "boxes".

Viele Substantive haben aber auch besondere Pluralformen, die ohne ein "-s" als Endung gebildet werden, wie zum Beispiel "child-children, man-men, woman-women" oder auch "mouse-mice". Einige Substantive behalten aber auch ihre Singularform im Plural, wie zum Beispiel: "fish" und "sheep".

"Kommen wir nun zu den Artikeln, im Englischen "articles". Im Englischen, wie auch im Deutschen gibt es bestimmte Artikel, also ""definite articles"" und unbestimmte Artikel, "indefinite articles". Vor einem Wort, das mit einem Konsonanten beginnt, wird der bestimmte Artikel "/ðə/" ausgesprochen, wie zum Beispiel bei "the man" oder "the woman". Vor einem Wort, das mit einem Vokal beginnt, wird der bestimmte Artikel "/ði:/" ausgesprochen, wie bei "the animal" und "the egg". Mit bestimmten Artikeln wird etwas näher bestimmt. Zum Beispiel bei: "of-Fügungen", wie "the life of Shakespeare" oder auch bei Relativsätzen, wie "the bike we bought at this shop", oder bei Eigennamen im Plural, wie bei "the Smiths", oder bei Flüssen und Meeren, wie bei "the Pacific Ocean". Und auch bei den meisten Namen von Museen, Theatern, Kinos und Hotels.
Ohne den bestimmten Artikel schreibt man: abstrakte Substantive, wie "life" und "freedom"; Stoffbezeichnungen, wie "bread" und "water"; Nomen im Plural, und Eigennamen.

Kommen wir nun zu den unbestimmten Artikeln, den indefinite articles. Vor einem Wort, das mit einem Konsonanten beginnt, spricht man den unbestimmten Artikel "/æ/" aus. Vor einem Wort, das mit einem Vokal beginnt, heißt der unbestimmte Artikel "an". So sagst du beispielsweise: "a person"; aber eben auch: "an egg". Unbestimmte Artikel verwendest du, wenn etwas nicht näher bestimmt werden soll. Also beispielsweise Berufe, wie "an astronaut", oder die Nationalität, wie bei "an English person", um ein Gruppenmitglied, wie bei "a member". Du verwendest unbestimmte Artikel aber auch bei Zeit-, Maß-, und Mengenangaben, wie beispielsweise bei "a week" oder "an hour". Did you get it? Hast du verstanden, wie Nomen und Artikel verwendet werden? Wenn nicht, ist das kein Problem; du kannst dir das Video einfach nochmal anschauen.

Goodbye! See you later!

Viel Erfolg beim Lernen wünscht Jacqueline.

39 Kommentare
  1. Liebe Jacqueline,
    mir fehlt bei deinem Video die
    schriftliche Erklärung (nach Zischlauten, Konsonanten...)
    Dann kann ich es mir besser merken.
    Vielleicht kannst du das noch ändern ???
    Viele Grüße,
    Miriam

    Von Eugster 1, vor 8 Monaten
  2. Hallo Susannegnauck,
    Das Wort "money" ist ein uncountable noun, weil es sich auf das Konzept Währung/Geld bezieht. Normalerweise würden wir zählen "1 pound, 2 pound, 3 pound", aber nicht "1 money, 2 monies, 3 monies". Ich hoffe das hilft dir weiter!
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Marie Kindler, vor 11 Monaten
  3. kann man nicht geld zählen

    Von Susannegnauck, vor 11 Monaten
  4. braaaaaa nice

    Von Iwan S., vor mehr als einem Jahr
  5. gutes video aber zu viel auf einmal (für mich) :D

    Von Jian 2, vor mehr als einem Jahr
  1. wirklich zu viele infos kann aber auch an mir liegen ;) Ps:Kontroliert eigentlich immer die selbr unsere Kommentare?

    Von Ben B., vor fast 2 Jahren
  2. langweileg

    Von Tapitayaya, vor fast 2 Jahren
  3. An sich finde ich dieses Video gut.. aber es sind zu viele Informationen auf einmal...Kann aber auch an mir liegen. Sonst gefällt es mir :)

    Von Joachimhensel, vor mehr als 2 Jahren
  4. Hallo,
    nur Geldbeträge sind zählbar (many dollars, 10 euros and 50 cents), 'Geld' an sich ist es aber nicht (so kannst du nicht sagen 'ein Geld, zwei Geld usw.). Deshalb gehört 'money' zu den uncountable nouns.
    Viele Grüße

    Von Vreni Striggow, vor mehr als 2 Jahren
  5. Geld kann mann rechnen.

    Von Jensuwespringer, vor mehr als 2 Jahren
  6. danke

    Von Inheld, vor mehr als 2 Jahren
  7. bitte bischen besser erklären

    Von Inheld, vor mehr als 2 Jahren
  8. nicht so gut erklärt

    Von Inheld, vor mehr als 2 Jahren
  9. cool

    Von Alwin Neher, vor etwa 3 Jahren
  10. Hallo, ich bin Anna und neu hier. ich gehe in die 6 Klasse und suche die if clause zum üben. Wo finde ich die?

    Von Zinkmann, vor mehr als 3 Jahren
  11. Sehr hilfreich

    Von Zeyd Mertek, vor fast 4 Jahren
  12. ganz gut

    Von Verenaundsoenke, vor fast 4 Jahren
  13. Super erklärt TOPTOPTOP weiter so!!!!!!!

    Von Deleted User 311097, vor fast 4 Jahren
  14. gut

    Von Ashu Manfred, vor etwa 4 Jahren
  15. hii

    Von Susanne Reidl, vor etwa 4 Jahren
  16. vielen dank , dank dem Video verstehe ich endlich wie das geht, ich finde die Übungen auch toll

    Von Susanne Reidl, vor etwa 4 Jahren
  17. Übung vier ist eine gute Übung, ich finde es nur etwas nervig, dass man den Fehler nicht genau aufgezeigt bekommt. Man geht dann x-mal den Text durch und kommt ganz durcheinander. Ich würde es begrüßen, wenn Fehler direkt angezeigt werden.

    Von Michschuh, vor etwa 4 Jahren
  18. hello

    Von Miniraakaslan, vor etwa 4 Jahren
  19. Hallo Chaloun,
    ganz genau. Du würdest aber wahrscheinlich eher sagen: "Excuse me sir, do you have any information about ...?" Die Formulierung mit pieces of könntest du hier zum Beispiel gut einsetzen: "The police found several pieces of information which helped solve the case."
    Ich hoffe das hilft dir weiter :)

    Von Alexandra P., vor mehr als 4 Jahren
  20. Hallo Alexandra,

    nur nochmals zur Sicherheit: Dann müsste ich sagen " Excuse me, can you give me some pieces of information?". Wäre das korrekt?
    Vielen Dank schon mal für eure/deine tolle Hilfe!

    Von Chaloun, vor mehr als 4 Jahren
  21. Hallo Tuhin Reddy T,
    "iz" ist die Aussprache der Endung bei "buses".
    Viele Grüße aus der Redaktion.

    Von Alexandra P., vor mehr als 4 Jahren
  22. bus buses aber warum -iz ????? So Falsch liege ich sogar nicht!

    Von Tuhin Reddy T., vor mehr als 4 Jahren
  23. Danke

    Von Chaloun, vor mehr als 4 Jahren
  24. Hallo Chaloun,
    "informations" gibt es im Englischen leider nicht. Deshalb ist es uncountable, auch wenn wir im Deutschen mehrere Informationen sagen könnten. Wenn du im Englischen einen Plural bilden möchtest müsstest du "pieces of information" sagen.
    Viele Grüße aus der Redaktion.

    Von Alexandra P., vor mehr als 4 Jahren
  25. warum ist information ein uncountable ??? es gibt doch informations .

    Von Chaloun, vor mehr als 4 Jahren
  26. Hallo Amanda G,
    es heißt an hour, weil man hier zwar keinen Vokal schreibt, aber einen Vokal hört! Du hörst: auer. Ausschlaggebend ist vor allem, ob du einen Vokal am Anfang hörst. Das bestimmt darüber, ob du a oder an sagt. Bei dem Wort junit zum beispiel schreibst du zwar einen Vokal am Anfang, du hörst aber einen Konsonanten (junit), weshalb es a unit heißt.
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Viele Grüße aus der Englischredaktion.

    Von Alexandra P., vor mehr als 4 Jahren
  27. Hallo,
    warum am Ende des Videos: an hour? Davor wurde gesagt nur bei Wörtern die mit Vokalen beginnen kommt an, wie z.B. an eggs und ansonsten a.

    Von Amanda G., vor mehr als 4 Jahren
  28. gut erklärt.

    Von W Schmidt Remscheid, vor mehr als 4 Jahren
  29. bis jetzt gut verständlich super lg helga

    Von Helga Arndt, vor fast 5 Jahren
  30. ist sehr toll erklärt supi

    Von Shakibaby, vor fast 5 Jahren
  31. Es ist etwas kommisch das alle Substantive den gleichen Artikel haben :).Aber das ist hallt so!

    Von Chandrawali B., vor fast 5 Jahren
  32. Toll und super erklärt :)

    Von Hoffmann Wp, vor fast 5 Jahren
  33. Gerne :)

    Von Jacqueline Frank, vor fast 6 Jahren
  34. Danke hat mir sehr geholfen :)

    Von Svea Patzelt, vor fast 6 Jahren
Mehr Kommentare

Substantiv und Artikel – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Substantiv und Artikel – Überblick kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne Proper Nouns und Common Nouns.

    Tipps

    Proper Nouns bezeichnen bestimmte Personen oder Dinge, keine allgemeinen.

    Lösung

    Common Nouns bezeichnen Personen, Dinge und Orte allgemein. Das heißt, sie verweisen auf keine konkrete Person, kein konkretes Ding oder keinen bestimmten Ort, wie zum Beispiel: man, woman, village, family, country, week, day, month etc. Sie werden immer kleingeschrieben, es sei denn, sie stehen am Anfang des Satzes.

    Proper Nouns hingegen, bezeichnen bestimmte Personen, Dinge oder Orte. Sie werden immer großgeschrieben, zum Beispiel: London, Rory, Mr Darcy, Martha, England, Saturday, January etc.

    Du kannst dir den Unterschied am besten an folgenden Paaren merken:

    • a day - Saturday
    • a month - January
    • a country - England
    • a city - London
    • a name - Mr Darcy
    • a man - Rory
    • a woman - Martha

  • Nenne nicht zählbare Substantive.

    Tipps

    Zu den nicht zählbaren Nomen gehören im Englischen oft Lebensmittel (z.B. butter), Flüssigkeiten (z.B. water, honey), Stoffe (z.B. gold, silver) und abstrakte Nomen (z.B happiness, beauty).

    Bilde die Mehrzahl, indem du ein -s an die Wörter anfügst, und sprich sie dir vor. Hört es sich richtig an?

    Lösung

    Im Englischen gibt es zählbare Substantive (countable nouns) und nicht zählbare Substantive (uncountable nouns). Zu den zählbaren Substantiven gehören:

    • tree
    • boy
    • animal
    Von diesen kannst du mithilfe der Endung -s die Mehrzahl bilden.

    Flüssigkeiten und Lebensmittel werden im Englischen als Substanzen betrachtet, die sich schlechthin nicht zählen lassen. Wie kann z.B. milk gezählt werden? Man kann zwar cartons of milk (Milchkartons) oder glasses of milk (Gläser Milch) zählen aber nicht milk an sich.

    Abstrakte Nomen wie love sind ebenfalls nicht zählbar.

    Die Substantive money, information oder auch advice gehören nicht zu diesen Kategorien. Hier musst du dir einfach merken, dass die nicht zählbar sind.

  • Bestimme die Art der Pluralbildung der angegebenen Substantive.

    Tipps

    Bei Substantiven, die auf Zisch- und S-Laute enden, wird -es angehängt, zum Beispiel dish - dishes.

    Substantive, die auf -f oder -fe enden, können den Plural entweder mit -ves oder -s bilden, zum Beispiel wife - wives, aber roof - roofs.

    Bei Substantiven, die auf -y enden und denen ein Konsonant vorausgeht, wird -ies angehängt, zum Beispiel lady - ladies.

    Lösung

    Pluralbildung mit der Endung -s:

    Viele Substantive bilden den Plural mit dem Anhängen von -s an die Singularform. Zum Beispiel:

    • tree - trees
    • boy boys
    • toy - toys
    • belief - beliefs
    • proof - proofs
    Die Substantive die auf -o enden, bilden den Plural entweder mit der Endung -s, wie photo - photos, oder mit der Endung -es, wie bei:
    • tomato - tomatoes,
    • potato - potatoes.
    Pluralbildung mit der Endung -es:

    Bei den Substantiven, die auf -s oder Zischlaute enden, wird -es angehängt, zum Beispiel:

    • bus - buses,
    • bush - bushes,
    • box - boxes.
    Pluralbildung mit der Endung -ies:

    Bei Substantiven, die auf -y enden und denen ein Konsonant vorausgeht, wird die Endung -ies angehängt, zum Beispiel:

    • family - families,
    • baby - babies,
    • lady - ladies.
    Aber wenn die Substantive auf ein -y enden, dem ein Vokal vorausgeht, dann wird im Plural nur -s angehängt, wie boy - boys.

    Pluralbildung mit der Endung -ves:

    Substantive, die auf -f oder -fe enden, können den Plural entweder mit -ves oder -s bilden, zum Beispiel: wife - wives, aber roof - roofs. Die Substantive, die das Plural mit der Endung -ves bilden solltest du dir gut merken:

    • life - lives
    • knife - knives
    • leaf - leaves
    • scarf - scarves

    Irreguläre Pluralbildung:

    Es gibt hier keine Regeln, die dir helfen könnten, den Plural zu bilden. Du solltest dir die Beispiele gut merken:

    • mouse - mice
    • man - men
    • woman - women
    • child - children
    • sheep - sheep
    • fish - fish

  • Ergänze die Substantive mit dem unbestimmten Artikel a / an oder mit some.

    Tipps

    Obwohl viele Lebensmittel im Englischen nicht zählbar sind, kann man die Gefäße zählen, die sie beinhalten.

    Lösung

    Wie viele Lebensmittel sind butter (Butter), salt (Salz) sugar (Zucker) flour (Mehl) powder sugar (Puderzucker), chocolate (Schokolade), milk (Milch), whipped cream (Schlagsahne) unzählbare Substantive im Englischen. Deshalb darf man sie mit dem unbestimmten Artikel nicht verwenden. Anstatt des unbestimmten Artikels kann man some vor unzählbare Substantive stellen:

    • some butter
    • some salt
    • some flour
    • some powder sugar
    • some chocolate
    • some milk
    • some whipped cream
    Some kann aber auch bei zählbaren Substantiven verwendet werden, aber nur wenn sie in der Mehrzahl stehen:
    • some eggs
    Da carton of eggs, large bowl, *glass of flour, cup und teaspoon zählbare Substantive in der Einzahl sind, muss davor der unbestimmte Artikel a stehen. Weitere zählbare Substantive in der Einzahl sind egg und hour, aber da sie mit einem Vokal beginnen, wird der unbestimmte Artikel an gebraucht.

  • Entscheide, ob der unbestimmte Artikel a oder der bestimmte Artikel the eingesetzt werden muss.

    Tipps

    Welchen Artikel verwendet man, wenn ein zählbares Substantiv zum ersten Mal erwähnt wird? Und welchen Artikel verwendet man dagegen, wenn das Substantiv durch einen Relativsatz näher bestimmt wird?

    Der bestimmte Artikel steht bei Eigennamen im Plural, zum Beispiel von Familien und Ländern oder bei Eigennamen von Örtlichkeiten wie Hotels.

    Lösung
    1. In Marks Frage kommt der Familienname the Smiths vor. Familiennamen werden immer mit dem bestimmten Artikel verwendet, wie zum Beispiel the Thomsons oder the Browns.
    2. In Marthas Antwort musstest du hauptsächlich den unbestimmten Artikel einsetzen. Bei a trip (Ausflug) und a luxurious hotel, weil es zählbare Substantive sind, die zum ersten Mal im Gespräch erwähnt werden. Bei in a week, weil es sich um eine Zeitangabe handelt. Der Name des Hotels the Ritz wird hingegen mit the ergänzt, weil die Namen von Hotels, Museen, Kinos immer mit dem bestimmten Artikel verwendet werden.
    3. In Georges Antwort bleiben alle Substantive, außer dem Restaurant, das durch den Relativsatz (that you probably know from the TV) näher bestimmt wird, im Gespräch unbestimmt.
    4. In Marks Reaktion ist the life of the rich eine of-Fügung, wie the life of Shakespeare. The rich bestimmen the life näher, deshalb handelt es sich nicht um ein unbestimmtes Leben, sondern um das Leben der Reichen. A shop keeper ist ein Beruf. Vor die Berufsbezeichnung stellt man im Englischen den unbestimmten Artikel, zum Beispiel: She's a singer. (Sie ist Sängerin.). Gib Acht, dass im Deutschen in diesem Fall kein Artikel verwendet wird.
    5. In Goerges Frage wird the torch (die Taschenlampe) durch den folgenden Relativsatz (that I told you we need to pack) näher bestimmt. Es handelt sich nicht mehr um irgendeine Taschenlampe, sondern um die konkrete, die eingepackt werden soll.
    6. In Marks Antwort wird the troch wieder im Gespräch aufgenommen, deshalb ist sie nicht mehr unbestimmt oder unbekannt. Alle wissen, um welche Taschenlampe es sich handelt, deshalb verwendet man hier den bestimmten Artikel. Genauso wie im Deutschen, werden die Vereinigten Staaten im Englischen immer mit dem bestimmten Artikel verwendet: the United States.
  • Entscheide, welches Wort in die Sätze eingesetzt werden muss.

    Tipps

    Welchen Artikel verwendet man, wenn das Substantiv durch einen Relativsatz näher bestimmt wird?

    Man darf unzählbare Substantive nicht mit dem unbestimmten Artikel verwenden.

    Wenn nicht näher bestimmt, werden Substantiven im Plural mit dem Nullartikel verwendet.

    Lösung
    1. In Marthas Antwort wird der unbestimmte Artikel a verwendet, da es sich bei wash um ein zählbares Substantiv, das nicht näher bestimmt wird, handelt.
    2. Bei the white shirt ist der bestimmte Artikel richtig, weil das Hemd durch den folgenden Relativsatz (that I got for my birthday) konkretisiert wird.
    3. The life of Shakespeare ist eine of-Fügung. Shakespeare bestimmt das Substantiv life, deshalb handelt es sich nicht um ein unbestimmtes Leben einer unbekannten Person, sondern um das Leben von Shakespeare.
    4. In Georges Reaktion kommt die Zeitangabe an hour vor. Bei Zeitangaben wird der unbestimmte Artikel verwendet.
    5. In Marthas Antwort musst du zweimal nacheinander den Nullartikel markieren. Women ist ein Substantiv im Plural und mit Pluralformen wird in der Regel kein Artikel verwendet, wenn sie auf keine Weise näher bestimmt werden. Mr Penny ist ein Eigennamen von einem Geschäft. Vor dem Eigennamen steht im Allgemeinen auch kein Artikel im Englischen. In Marthas Aussage kommt außerdem noch food vor, das als ein unzählbares Substantiv im Englischen gilt. Mit den unzählbaren Substantiven wird nie ein unbestimmter Artikel verwendet. Anstatt des unbestimmten Artikels kann some vor unzählbaren Substantiven stehen. Weil dinner durch den folgenden Relativsatz (that I’m having on Monday.) näher bestimmt wird, muss man hier den bestimmten Artikel markieren. Im Allgemeinen werden aber Mahlzeiten im Englischen ohne Artikel verwendet, zum Beispiel I'm having breakfast/dinner/lunch.
    6. In Georges Frage steht vor salad ein unbestimmter Artikel, weil es sich um keinen konkreten Salat handelt.
    7. Martha erwähnt in ihrer Antwort das unzählbare Substantiv spaghetti. Da bei unzählbaren Substantiven nie ein unbestimmter Artikel verwendet wird, kann man in diesem Fall nur some verwenden. An Italian woman bezeichnet die Nationalität, die im Englischen mit dem unbestimmten Artikel auftritt, wie zum Beispiel He's a Pole (Er ist Pole). Gib Acht, dass im Deutschen kein Artikel vor die Nationalität gestellt wird.