Gerund – nach Präpositionen 04:23 min

Textversion des Videos

Transkript Gerund – nach Präpositionen

Hallo! Willkommen zum zweiten Teil: Das Gerund nach Präpositionen. Für dieses Video wird vorausgesetzt, dass du dich bereits über die Grundlagen des Gerunds informiert hast. Dieses Video zeigt dir, in welchen Fällen du das Gerund gebrauchen kannst. 1) nach bestimmten Substantiven mit Präpositionen 2) nach bestimmten feststehenden Wendungen mit einem Adjektiv und Präposition 3) steht das Gerund auch nach vielen Verben mit Präposition 4) kann das Gerund auch als eine adverbiale Bestimmung gebraucht werden

Nach bestimmten Substantiven mit Präposition steht das Gerund. Zum Beispiel: I like the idea of going to the pub. "The idea" ist ein bestimmtes Substantiv, "of" die Präposition und "going" das Gerund. Übersetzt heißt der Satz: Ich mag die Idee, ins Pub zu gehen. Ein weiteres Beispiel: She was in trouble for lying - Sie hatte wegen lügen Ärger. Oder: He has no interest in writing e-mails - Er hat kein Interesse, E-Mails zu schreiben. Hier seht ihr eine Auswahl von bestimmten Substantiven mit einer dazugehörigen Präposition. Leider gibt es hierzu keine bestimmte Regel, und ihr müsst die Substantive auswendig lernen. Ein Vorschlag: Überlege dir zu jedem dieser Substantive ein Beispiel, das du dir am besten merken kannst. Etwa so: He has the chance of playing football. Oder: He has the experience in playing football. Punkt 1 haben wir abgehandelt. Kommen wir zum Punkt 2: Nach einer Reihe von Adjektiven, die zusammen mit "be" und Präposition verwendet werden, folgt ebenfalls das Gerund. The children are happy about seeing a clown - Die Kinder freuen sich, einen Clown zu sehen. "Are" ist eine Form von "be", "happy" ist ein Adjektiv und "about" ist eine Präposition. Also wird "see" als Gerund verwendet: seeing. Noch ein Beispiel: She is proud of speaking Chinese - Sie ist stolz darauf, Chinesisch zu sprechen. Weil es auch hierfür keine Regel gibt, könntest du das Auswendiglernen mit einem Beispielsatz vereinfachen: She is afraid of driving a car. Oder: She is crazy of driving a car. Das war erst mal alles zu den Adjektiven. Schauen wir uns nun die Verben an. Das Gerund nach Verb mit Präposition: We agree with playing chess - Wir sind für das Schachspielen. Nach "agree with" steht das Gerund. Nik dreams of being famous - Nik träumt davon, berühmt zu sein. Susan decided against smoking - Susan hat sich gegen das Rauchen entschieden. Das ist eine Auswahl von Verben mit Präpositionen nach denen das Gerund folgt. Auch zu jedem dieser Verben kannst du dir einen Beispielsatz ausdenken. Zum Beispiel: He dreams of playing football. Oder: He thinks of playing football. Nummer 3 haben wir abgeschlossen, kommen wir zu Punkt 4. In einigen Fällen wird das Gerund als eine adverbiale Bestimmung gebraucht. Zwei werden vorgestellt. Zum einen ist es "in spite of", im Deutschen heißt es "obwohl". In spite of studying a lot, he didn't pass the exam - Obwohl er viel gelernt hatte, schaffte er die Prüfung nicht. Das Gerund "studying" ist in diesem Satz eine adverbiale Bestimmung. Instead of visiting his friends, Nik stayed at home - Anstatt seine Freunde zu besuchen, blieb Nik daheim. Danke für deine Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal. Thank you, bye, bye!

14 Kommentare
  1. Default

    Sehr hilfreich! Vielen Dank! :)

    Von Jan W., vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Vielleicht ein bisschen Verständlicher reden.
    Vielleicht ein bisschen Verständlicher reden.

    Von Jan-Hendrik S., vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    Ich fand das es zu schnell geht.

    Von Antonia v., vor etwa 2 Jahren
  4. Default

    Der erste und der letzte Punkt waren sehr gut erklärt.

    Von Baumann Ulrich, vor mehr als 3 Jahren
  5. Default

    Prima. - Bündig und sinnvollerweise kurz! (Wem das zu schnell ging, der kann das Video doch anhalten und/oder eine Passage wiederholen)
    Kleine Frage: Ist es richtig, dass dem Gerund nie ein Artikel vorausgehen kann? Wenn das richtig ist, dann wäre in dem Satz "The careless reading of books is a wast of time"
    die ing-form hier kein Gerund im Gegensatz zu:
    "Reading books carelessly is a wast of time" wo ein Gerund als klar als Subjekt steht.
    Vielen Dank!

    Von Eemilelv, vor mehr als 3 Jahren
  1. Default

    alles gegen nick der arme jungeee

    Von Mtpalacin, vor mehr als 3 Jahren
  2. Jiss pbild

    Du bist Russe stimmts :)

    Von Denis V., vor mehr als 3 Jahren
  3. Jiss pbild

    Danke es hat mir sehr geholfen

    Von Denis V., vor mehr als 3 Jahren
  4. Default

    Hi
    Video war zwar gut gemacht, aber es war viel zu schnell erklärt.
    Trotz der Schnelligkeit habe ich aber alles Verstanden.

    Von Tom, vor mehr als 3 Jahren
  5. Default

    Tatjana du erklärst das viel zu schnell und viel zu ungenau!

    Von Marc Lernt, vor mehr als 3 Jahren
  6. Default

    hey wie ist das mit den bestimmten verben kann man sich die prposition auch herleiten

    Von Martin Metzger, vor fast 4 Jahren
  7. Default

    Meiner Meinung nach erklärt sie es ein wenig zu schnell (für mich). :(

    Von Anna186, vor etwa 4 Jahren
  8. Default

    Hi, ich nochmal, war doch ganz hilfreich,ich musste einfach das Video öfter anschauen ----habe es kapiert--- danke

    Von Rosemarie W., vor mehr als 4 Jahren
  9. Default

    Geht leider etwas zu schnell.Auch die Aufforderung sich selbst Beispielsätze auszudenken finde ich nicht gut,denn man weiß ja nicht ob die Sätze dann richtig sind.Es fehlt die Kontrolle

    Von Rosemarie W., vor mehr als 4 Jahren
Mehr Kommentare

Gerund – nach Präpositionen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Gerund – nach Präpositionen kannst du es wiederholen und üben.

  • Ergänze die Definition für das gerund.

    Tipps

    Hier kannst du ein gerund sehen:

    I think of getting my hair cut.

    Lösung

    Das gerund, auch Gerundium genannt, ist ein Substantiv, das von einem Verb abgeleitet ist. Du behandelst ein gerund also wie ein Nomen. Gebildet wird das gerund, indem du an den Infinitiv eines Verbs ein -ing anhängst: read - reading.

    Nach bestimmten Substantiven und Verben mit Präposition kommt immer ein gerund.

    Es gibt aber leider keine Regel, nach welchen Worten du ein gerund benutzen musst. Deshalb musst du diese auswendig lernen!

  • Ergänze die Tabelle mit den richtigen Verbformen.

    Tipps

    Meist kann das gerund wie im folgenden Beispiel gebildet werden:

    Infinitiv buy + Endung -ing = buying

    Endet das Verb auf -e, fällt dieses weg und dann hängst du die -ing-Endung an. Achtung: das gilt nicht für Verben, die auf -ee enden.

    move - moving

    Hat das Verb am Ende einen betonten Vokal mit Konsonanten, verdoppelst du diesen Konsonanten:

    run - running

    Lösung

    Um das gerund zu bilden, musst du an den Infinitiv eines Verbs ein -ing anhängen. Bei manchen Verben musst du aber Buchstaben weglassen oder hinzufügen. So sieht das für folgende Verben aus:

    • be - being
    • have - having
    • see - seeing
    • get - getting
    • know - knowing
    • look - looking
    • make - making
    • say - saying

  • Bestimme, ob das Verb ein gerund ist oder im present progressive steht.

    Tipps

    Schaue, was vor dem markierbaren Verb steht. Findest du dort eine Form von to be, gehört das Verb zum present progressive.

    Formen von to be sind zum Beispiel I am, you are, he/she/it is.

    Lösung

    Das present progressive bildest du, indem du eine Form von to be mit einem Verb mit -ing-Endung (present participle) zusammensetzt:
    -He is going to the library.
    -We aren't buying the car.

    Das gerund besteht nur aus einem present participle:
    -They talk about going to France for summer vacation.
    -Alexander Graham Bell is famous for inventing the telephone.

    Manchmal kann auch beides zusammen in einem Satz stehen:
    -I am thinking of writing a book.

  • Entscheide, welche Verbform du hier verwenden musst.

    Tipps

    Erinnere dich: nach bestimmten Ausdrücken benutzt du immer ein gerund. Dazu gehört zum Beispiel to dream of, to be worried about, the idea of, the interest in.

    Die Video-Hilfe kann dir dabei helfen, die richtige Form auszuwählen.

    Denk daran - manchmal reicht es nicht, nur ein -ing an das Verb zu hängen. Bei manchen Verben musst du auch Buchstaben hinzufügen oder weglassen.

    She would rather go to the cinema heißt „Sie würde lieber ins Kino gehen.“

    Lösung

    Nach bestimmten Ausdrücken mit Präposition kommt immer ein gerund. Diese musst du auswendig lernen. Nach diesen Ausdrücken benutzt du ein gerund:

    • Are you thinking of going to Scotland?
    • She looks forward to seeing him.
    • They were in danger of falling off the cliff.
    • I am tired of doing the dishes every day.
    Und nach diesen Konstruktionen mit Präpositionen benutzt du den Infinitiv:
    • He agreed to buy a new house.
    • The flower is easy to draw.

  • Entscheide, welche Präposition gebraucht wird.

    Tipps

    Präpositionen können je nach Kontext verschieden übersetzt werden. Of kann zum Beispiel "von, aus, vor, über, nach" heißen. Das bedeutet: auswendig lernen!

    Wenn du dir nicht sicher bist, schaue dir die Video-Hilfe an.

    Lösung

    Welche Präposition benutzt wird, musst du meist auswendig lernen. Denn manchmal wird eine englische Präposition auf Deutsch verschieden übersetzt. Vor allem wenn du das gerund benutzt, hast du häufig Präpositionen im Satz. Diese oft benutzten Kombinationen kannst du dir merken:

    • the idea of
    • the risk of
    • the chance of
    • to be afraid of
    • instead of
    • to succeed in
    • to be interested in
    • the experience in
    • to be crazy about
    • to be worried about
    • to talk about

  • Bilde Sätze mit dem englischen gerund.

    Tipps

    In einem Aussagesatz mit gerund kommt zuerst das Subjekt mit bestimmtem Verb und danach eine Konstruktion mit Präposition (das kann z.B. ein Substantiv oder Adjektiv mit Präposition sein). Anschließend kommt das gerund und dann manchmal noch ein Objekt.

    So kann ein Aussagesatz mit gerund aussehen:

    "I thought about getting my hair cut next week.*

    Das gerund sieht aus wie ein Verb im Infinitiv mit -ing-Endung. Es muss hinter der Präposition stehen.

    Lösung

    In einem Aussagesatz mit gerund kommt zuerst das Subjekt mit bestimmtem Verb und danach eine Konstruktion mit Präposition (das kann z.B. ein Substantiv oder Adjektiv mit Präposition sein). Anschließend kommt das gerund und dann manchmal noch ein Objekt oder andere adverbiale Bestimmungen.

    Hier sind die oben genannten Sätze, dabei ist das gerund hervorgehoben:

    • He has a lot of experience in wrapping presents.
    • We are afraid of going home in the dark.
    • I look forward to meeting you on Sunday!
    • They watched a movie instead of going to bed.