30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Gerund – als Subjekt 04:47 min

Textversion des Videos

Transkript Gerund – als Subjekt

Welcome, it's me Jacqueline. Dies ist ein Video zum Gerundium, das als Subjekt steht. The gerund as subject. Das Gerundium (Gerund) kann die Rolle eines Nomens übernehmen. Es kann kann verwendet werden - als Subjekt Dancing is fun. Tanzen macht Spaß. - als Objekt Do you like dancing? Tanzt Du gerne? - nach Präpositionen I get a lot of pleasure from dancing. Ich finde viel Gefallen am Tanzen. oder -als prädikative Ergänzung des Subjekts, also nach einer Form von "be" Zum Beispiel: Honey's hobby is dancing. Honeys Hobby ist tanzen. Gerund as subject Das Gerundium kann Subjekt eines Satzes sein. Driving can be dangerous. Autofahren kann gefährlich sein. "Driving" ist die Gerundform, die hier als Subjekt am Anfang des Satzes vor dem Verb steht. Resting is good for you. Dich auszuruhen ist gut für dich. "Resting" ist hier das Gerundium als Subjekt, das vor dem Verb "is" steht. Wie ein Verb kann das Gerundium erweitert werden. Zum Beispiel: durch ein Objekt: Reading biographies is fun. Biografien zu lesen macht Spaß. Reading ist das Gerund als Subjekt, das durch das Objekt biographies erweitert wird. Das Objekt und das Subjekt sind verbunden und stehen gemeinsam am Satzanfang vor dem Verb. Außerdem kann das Gerundium wie ein Verb durch eine adverbiale Bestimmung erweitert werden. Zum Beispiel: Reading in Bed is fun. Im Bett zu lesen macht Spaß. Hier wird das Gerund als Subjekt "Reading" durch die adverbiale Bestimmung "in bed" erweitert und steht gemeinsam vor dem Verb "is". Schau Dir doch noch ein paar Beispiele an: Watching TV makes you stupid. Fernsehkucken verblödet dich. "Watching" ist hier das Gerund als Subjekt und "TV" das Objekt, mit dem es verbunden ist. Reading the newspaper ist educating. Zeitunglesen ist lehrreich. "Reading" ist hier das Gerund as subject, das mit dem Objekt "the newspaper" verbunden ist. Eating healthy is important. Gesund zu essen ist wichtig. "Eating" ist das Gerund as subject und "healthy" ist eine adverbiale Bestimmung, die mit dem Subjekt verbunden ist. Drinking alcohol is dangerous. Alkohol trinken ist gefährlich. "Drinking" ist das Gerund und "alcohol" das Objekt, das mit dem Gerund verbunden ist. Did you get it? Das Gerund kann, wie Du jetzt weißt, als Subjekt, als Objekt, nach Präpositionen oder als prädikative Ergänzung des Subjekts stehen. In diesem Video hast Du etwas über das Gerund as subject gelernt. Es kann allein stehen, es kann mit einem Objekt oder mit einer adverbialen Bestimmung verbunden sein. Good Bye! See you later! Jacqueline

13 Kommentare
  1. Diese Aufgabe hat meinem Lernverständnis nicht geholfen da mein Gehirn nicht in der Lage ist dieses aufzunehmen :D

    Von Itslearning Nutzer 2535 902038, vor etwa 2 Monaten
  2. Sehr hilfreich! Vielen Dank! :)

    Von Jan W., vor mehr als einem Jahr
  3. thx
    :-)(-:
    ;-)(-;

    Von salih han b., vor fast 2 Jahren
  4. gut

    Von salih han b., vor fast 2 Jahren
  5. Danke. Sehr hilfreich!

    Von Carolin H., vor mehr als 2 Jahren
  1. Sehr hilfreich! Vielen Dank! :)

    Von Deleted User 405612, vor etwa 3 Jahren
  2. Danke sehr hilfreich , aber wie unterscheide ich wann ich das Gerundium anwenden muss . Hoffe auf Schnelle Hilfe LG Nils

    Von Nils Bronder, vor mehr als 4 Jahren
  3. Hallo Melfi, versuch doch mal zwischendurch auf Pause zu klicken und dir nochmal in Ruhe durchzulesen und nachzuvollziehen, was dort steht. Das ist doch das Schöne an den Videos. Du kannst dir das Tempo selbst einteilen :)

    Von Jacqueline Frank, vor mehr als 5 Jahren
  4. Hallo Melfi,
    am besten siehst du dir das Video ein zweites Mal an. Zusätzlich kannst du dir auch noch weitere Videos zum Thema "Gerund" anschauen, z.B. http://www.sofatutor.com/englisch/videos/das-gerund.
    Selbstverständlich kannst du dich auch immer an unseren Fachchat wenden (Mo-Fr, 17 - 19:00 Uhr).
    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Johanna R., vor mehr als 5 Jahren
  5. Nächstes Mal bitte noch schneller, dann verstehe ich garnix

    Von Melfi, vor mehr als 5 Jahren
  6. Hallo John1999,
    in deinem Fall verwedendest du das Gerund als Objekt. Es steht immer nach bestimmten Verben, wie z.B. enjoy, keep, practice, suggest, avoid... Daher ist dein Beispielsatz soweit richtig, obwohl du eher das going-to-future verwenden solltest, da du sagen möchtest, dass etwas ziemlich wahrscheinlich passieren wird: "I'm really going to enjoy listening to music."
    Bei weiteren Fragen kannst du dich jederzeit an unseren Fachchat (Mo-Fr, 17-19:00 Uhr) wenden.
    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Johanna R., vor mehr als 5 Jahren
  7. Und was wenn der Satz lautet: I will really enjoy listening to music. Ich meine, kann man das so schreiben auch wenn es nicht in dieser Reihenfolge steht?

    Von John1999, vor mehr als 5 Jahren
  8. asooo :D

    Von Sami24143, vor fast 7 Jahren
Mehr Kommentare

Gerund – als Subjekt Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Gerund – als Subjekt kannst du es wiederholen und üben.

  • Entscheide, in welchen Sätzen das gerund ein Subjekt ist.

    Tipps

    Im Englischen ist die Stellung der Satzteile im Satz streng festgelegt. Das Subjekt steht im Aussagesatz immer vor dem Prädikat. Oft steht das Subjekt am Anfang des Satzes.

    Lösung
    • Im dritten und sechsten Satz steht dancing am Anfang. Da das Subjekt im englischen Satz vorne steht, ist dancing in diesen Sätzen das Subjekt. Du kannst es erfragen mit: Wer oder Was?
    • Im ersten und fünften Satz folgt dancing auf das Prädikat like. Daher ist es in diesen Sätzen das Objekt.
    • Im zweiten Satz folgt das gerund auf eine Präposition, hier from.
    • Im vierten Satz ist das gerund eine prädikative Ergänzung des Subjekts und steht nach dem Verb be. Das Subjekt im Satz ist es aber nicht. Das ist hier Honey's hobby.
  • Nenne die Funktion des gerund in den Sätzen.

    Tipps

    Steht das gerund am Anfang, muss es Subjekt sein.

    Steht das gerund nach dem Prädikat, muss es Objekt sein.

    Präpositionen sind z.B. in, on, at, by, from, to.

    Von dem gerund als prädikativer Ergänzung zum Subjekt spricht man, wenn das gerund nach einer Form von be steht.

    Das gerund kann durch ein Objekt erweitert werden. Dann fragst du z.B. Wen/ Was liest man?

    Das gerund wird durch eine adverbiale Bestimmung erweitert, wenn die Art und Weise beschrieben wird, wie jemand etwas tut.

    Lösung
    1. In dem Satz Driving can be dangerous. steht das gerund am Anfang des Satzes. Es ist also Subjekt. Es wird hier nicht durch ein Objekt oder eine adverbiale Bestimmung erweitert. Es steht allein.
    2. Im zweiten Satz ist dancing das gerund. Es steht nach is. Daher handelt es sich hier um ein gerund als prädikative Ergänzung zum Subjekt.
    3. Im dritten Satz steht dancing nach dem Prädkat like. Daher ist es hier Objekt. Du kannst es mit Wen oder Was? erfragen.
    4. Im vierten Satz steht das gerund nach der Präposition from.
    5. Im fünften Satz steht das gerund am Anfang des Satzes, ist also Subjekt. Es wird durch das Objekt the newspaper erweitert. Du kannst fragen Wen / Was liest man?. Vorsicht, educating sieht zwar aus wie ein gerund, es ist aber ein Partizip und hat hier die Funktion eines Adjektivs. Du kennst schon andere Adjektive diesen Typs, z.B. boring oder interesting. Ein gerund kann kein Adjektiv sein.
    6. Im letzten Satz ist das gerund eating Subjekt. Es wird erweitert durch eine adverbiale Bestimmung der Art und Weise: healthily.
  • Bestimme die Gerundien, die Objekte und die adverbialen Bestimmungen, die zu ihnen gehören.

    Tipps

    Das gerund wird gebildet, indem man -ing an den Infinitiv anhängt.

    Objekte hängen vom Prädikat ab. Oft kann man fragen: Wen oder Was?

    Adverbiale Bestimmungen sind oft Ortsangaben, Zeitangaben oder beschreiben die Art und Weise, wie jemand etwas tut.

    Lösung
    • Das gerund ist in den Sätzen immer Subjekt, daher steht es am Anfang des Satzes. Du erkennst es an der Endung -ing.
    • Biographies, TV, the newspaper und alcohol sind Objekte. Du kannst fragen: Wen / Was liest man?, Wen / Was guckt man?, Wen / Was trinkt man?.
    • Die adverbialen Bestimmungen sind in bed (adverbiale Bestimmung des Ortes) und healthily (adverbiale Bestimmung der Art und Weise).
  • Analysiere die Funktion des gerund im Satz.

    Tipps

    Welche Funktion hat das gerund, wenn es nach dem Prädikat steht und welche, wenn es vor dem Prädikat steht?

    Wie nennt man Erweiterungen wie in the morning oder in bed?

    Welche Funktion hat das gerund, wenn es nach Formen von be steht?

    Wie nennt man Wörter wie of, in, at, by, on, etc.?

    Wie nennt man Erweiterungen des gerunds, die man mit Wen oder Was? erfragen kann?

    Lösung
    1. Im ersten Satz steht das gerund nach dem Prädikat love, also ist es Objekt.
    2. Im zweiten Satz steht es vor dem Prädikat makes, also ist es Subjekt.
    3. Im dritten Satz steht es ebenfalls vor dem Prädikat clears, daher ist es Subjekt. Es hat als adverbiale Bestimmung in the morning bei sich.
    4. Im vierten Satz steht es als Subjekt wieder vor dem Prädikat comes. Das gerund wird gefolgt vom Objekt healthy breakfast. Du kannst fragen: Wen / Was isst man?
    5. Im fünften Satz steht is, daher ist das gerund eine prädikative Ergänzung des Subjekts.
    6. Im sechsten Satz steht das gerund nach der Präposition of.
  • Bestimme die Wortstellung in Sätzen mit Gerundium.

    Tipps

    Achte auf die Satzart. Handelt es sich um einen Aussagesatz oder einen Fragesatz? Im Aussagesatz gilt Subjekt - Prädikat - Objekt. Im Fragesatz gilt Fragewort - do / does - Subjekt - Prädikat.

    Ist das gerund Subjekt, steht es vor dem Prädikat. Ist es Objekt, steht es danach.

    Wird das gerund durch ein Objekt oder eine adverbiale Bestimmung erweitert, so stehen diese unmittelbar nach dem gerund.

    Lösung
    1. Im ersten Satz folgt das gerund auf das Prädikat love. Es ist also Objekt. On holiday ist die adverbiale Bestimmung, die sich auf das gerund bezieht.
    2. Im zweiten Satz ist das gerund ebenfalls Objekt. Hier lautet das Prädikat like. Hier ändert sich die Wortstellung wegen der Frage.
    3. Im dritten Satz ist das gerund sunbathing prädikative Ergänzung zum Subjekt his hobby.
    4. Im vierten Satz ist sitting das gerund. Es ist Subjekt. Es wird erweitert durch die adverbiale Bestimmung in the sun. Boring ist ein Adjektiv, kein gerund.
    5. Im fünften Satz ist reading das gerund und das Subjekt des Satzes. Es wird erweitert durch das Objekt a book. Entertaining ist wieder ein Adjektiv.
    6. Im letzen Satz steht sunbathing nach der Präposition in.
  • Vervollständige den Text mit Gerundien.

    Tipps

    Du brauchst hier die Wendungen:

    • Golf spielen
    • Sport machen
    • Fernsehen schauen
    • Musik hören
    • Zeit verbringen
    • zu Hause bleiben

    Welche Endung muss beim Gerund immer an den Infinitiv?

    Lösung

    Im Deutschen sagt man: Herrn Longs und Herrn Shorts Hobby ist es, Golf zu spielen. Hier wird also der Infinitiv verwendet. Daher ist bei vielen Schülern die Versuchung groß, auch im Englischen to play zu sagen. Der Infinitiv als Subjekt ist zwar theoretisch möglich, allerdings ist das gerund weitaus geläufiger. Entsprechend wird der Infinitiv als Option hier nicht angeboten. Versuche, dich mit Hilfe von möglichst vielen Übungen an den Gebrauch des gerund zu gewöhnen.

    Die Wendungen die hier im gerund stehen müssen sind:

    • Golf spielen - playing golf
    • Sport machen - doing sports
    • Fernsehen schauen - watching TV
    • Musik hören - listening to music
    • Zeit verbringen - spending time
    • zu Hause bleiben - staying at home