30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mise en relief: „c'est...qui“ und „c'est...que“

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Gib eine Bewertung ab!

Die Autor*innen
Avatar
Laurent
Mise en relief: „c'est...qui“ und „c'est...que“
lernst du im 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Mise en relief: „c'est...qui“ und „c'est...que“

Inhalt

Mise en relief – französische Hervorhebung mit c’est … qui … und c’est … que …

Im Folgenden erfährst du, wie du in französischen Sätzen bestimmte Informationen besonders hervorheben kannst.

Wozu verwendet man die Mise en relief?

  • C’est la France qui va gagner la coupe du monde. (Frankreich wird die Weltmeisterschaft gewinnen.)

  • Ce sont les Brésiliens qui sont en colère. (Die Brasilianer sind wütend.)

Vielleicht sind dir solche Satzkonstruktionen im Französischen schon einmal begegnet. Wenn du auf Deutsch ein Wort besonders hervorheben möchtest, betonst du es einfach oder du veränderst die Satzstellung. Auf Französisch funktioniert das etwas anders. Hervorhebungen im französischen Satz erzeugst du mithilfe der Mise en relief.

Auf Deutsch könntest du z. B. sagen:

Die Sportmeldungen interessieren mich am meisten.

Dabei würdest du das Wort „Sportmeldungen“ an den Anfang deines Satzes setzen und es besonders betonen, um es hervorzuheben. Im Französischen müsstest du stattdessen einen Relativsatz mit qui oder que verwenden:

Ce sont les informations sportives qui m’intéressent le plus.

Mise en relief – einfach erklärt

Um die Mise-en-relief-Sätze zu bilden, gehst du folgendermaßen vor:

C’est / ce sont + élément mis en relief + pronom relatif

C’est / ce sont steht immer am Satzanfang. Dann folgt das betonte Satzelement (élément mis en relief). Die Mise en relief endet mit einem französischen Relativpronomen (pronom relatif: qui, que, où etc.) bzw. einer Präposition plus Relativpronomen. Um das richtige Relativpronomen auszuwählen, musst du herausfinden, ob es sich um ein Subjekt, ein Objekt oder einen Ort handelt.

Wenn du das Subjekt des Satzes besonders betonen möchtest, verwendest du: C’est / ce sont und qui. Möchtest du das direkte Objekt des Satzes oder Ergänzungen hervorheben, benutzt du c’est / ce sont und que. Ist das Element, das du betonen möchtest, ein indirektes Objekt, musst du die Präposition à verwenden, um den Relativsatz anzuschließen. Möchtest du einen Ort hervorheben, benutzt du c’est in Kombination mit .

So kannst du aus einem einfachen Hauptsatz, der phrase simple, eine phrase complexe, eine komplexe Satzkonstruktion, bilden.

Mise en relief – Beispiele

Karim Benzema a joué le match. (Karim Benzema hat das Spiel gespielt.) → C’est Karim Benzema qui a joué le match. (Es ist Karim Benzema, der das Spiel gespielt hat.)

Il a acheté ses chaussures. (Er hat diese Schuhe gekauft.) → Ce sont ses chaussures qu’il a achetées. (Es sind diese Schuhe, die er gekauft hat.)

Zidane donne des conseils à Benzema. (Zidane gibt Benzema Ratschläge.) → C’est Benzema à qui Zidane donne des conseils. (Es ist Benzema, dem Zidane Ratschläge gibt.)

Il a grandi à Marseille. (Er ist in Marseille aufgewachsen.) → C’est à Marseille il a grandi. (In Marseille ist er aufgewachsen.)

Mise en relief mit Präposition

Bei der Mise en relief mit präpositionalem Objekt gibt es zwei Möglichkeiten. Bei der ersten Möglichkeit der Mise en relief mit präpositionalem Objekt, steht das betonte Element ohne Präposition. Diese wird beim Relativpronomen aufgegriffen:

C’est / ce sont + élément mis en relief + préposition + pronom relatif

Zidane donne des conseils à Benzema. (Zidane gibt Benzema Ratschläge.) → C’est Benzema à qui Zidane donne des conseils.

Bei der zweiten Möglichkeit steht die Präposition zusammen mit dem bzw. vor dem betonten Element:

C’est / ce sont + préposition + élément mis en relief + que

C’est à Benzema que Zidane donne des conseils.*

Mise en relief von Nebensätzen und adverbialen Bestimmungen

Mithilfe der Mise en relief kannst du auch Nebensätze (subordonnées) oder adverbiale Bestimmungen (compléments circonstanciels) hervorheben. Dabei umschließt c’est ... que den Nebensatz oder die adverbiale Bestimmung.

C’est + Nebensatz + que

Il a explosé de joie quand il a marqué. (Er ist vor Freude geplatzt, als er ein Tor geschossen hat.) → C’est quand il a marqué qu’il a explosé de joie.

C’est + adverbiale Bestimmung + que

La Belgique a perdu à cause de son inexpérience. (Belgien hat wegen seiner Unerfahrenheit verloren.) → C’est à cause de son inexpérience que la Belgique a perdu.

Zusammenfassung – Gebrauch der Mise en relief

Hervorhebungen im französischen Satz bildest du mithilfe der Mise en relief. Dabei musst du beachten, das Subjekt eines Satzes mit c’est / ce sont und qui hervorzuheben. Das direkte Objekt hebst du c’est / ce sont und que hervor. Ist das Element, das du betonen möchtest, ein indirektes Objekt, musst du die Präposition à verwenden, um den Relativsatz anzuschließen. Die Präposition à kann dabei entweder vor dem betonten Element oder vor dem Relativpronomen stehen. Mit c’est und kannst du einen Ort besonders hervorheben. Auch Nebensätze und adverbiale Bestimmungen kannst du mit der Mise en relief besonders betonen. Beachte dabei, dass C’est ... que den Nebensatz oder die adverbiale Bestimmung umschließt.

mise-en-relief.svg

23 Kommentare

23 Kommentare
  1. Ich fande es super

    Von Margit Saintandre, vor mehr als einem Jahr
  2. Hallo,
    hier (https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/wann-verwendet-man-die-hervorhebung-mit-c-est-qui-und-c-est-que) findest du ein deutsches Video zum Thema Mise en relief / „c'est...qui“ und „c'est...que“. Und in diesem Text (https://www.sofatutor.com/franzoesisch/grammatik/satzbau-und-satzarten/aussagesaetze) wird dir das Thema auch nochmal erklärt.
    Bitte achte auf unserer Plattform auf einen freundlichen und sachlichen Umgangston, dann helfen wir dir hier stets gern weiter. Auch in unserem Hausaufgabenchat kannst du dir bei konkreten Fragen weiterhelfen lassen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als einem Jahr
  3. Hallo Sofatutor Leute,
    Seid ihr zu doof Deutsch zu Sprechen!
    Man möchte etwas lernen und dafür muss man es Verstehen!
    es ist einfach nur schlecht wen man es versteht will.
    Bitte redet DEUTSCH in einem LERNVIDEO ihr könnt ja Französisch bei einem Übungsvideo reden aber nicht in einer Erklärung
    Tut mir leid das es so deutlich sein muss aber es ist die WARHEIT

    ICH KONNTE NICHT LEHREN
    Bonjour, tuteurs de canapé, tout le monde,
    Vous êtes trop bête pour parler allemand !
    Vous voulez apprendre quelque chose et pour cela vous devez le comprendre !
    c'est juste mauvais qui vous voulez le comprendre.
    Veuillez parler en ALLEMAND dans une VIDÉO D'APPRENTISSAGE ; vous pouvez parler en français dans une vidéo d'entraînement mais pas dans une explication
    Je suis désolé d'être aussi brutal, mais c'est l'AVERTISSEMENT

    JE NE POUVAIS PAS ENSEIGNER

    Traduit avec www.DeepL.com/Translator (version gratuite)

    Von Fck Afd, vor mehr als einem Jahr
  4. Hallo Janosch,
    hier (https://www.sofatutor.com/franzoesisch/videos/wann-verwendet-man-die-hervorhebung-mit-c-est-qui-und-c-est-que) findest du ein deutsches Video zum Thema Mise en relief / „c'est...qui“ und „c'est...que“. Und in diesem Text (https://www.sofatutor.com/franzoesisch/grammatik/satzbau-und-satzarten/aussagesaetze) wird dir das Thema auch nochmal erklärt.
    Bei inhaltlichen Fragen kannst du dich auch immer gern zwischen 17 und 19 Uhr an unsere LehrerInnen aus dem Hausaufgabenchat wenden.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als 2 Jahren
  5. Ich verstehe nur die hälfte auf Französisch, auf Deutsch wäre es besser gewesen.

    Von Janosch K., vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Mise en relief: „c'est...qui“ und „c'est...que“ Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Mise en relief: „c'est...qui“ und „c'est...que“ kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Funktionen der mise en relief.

    Tipps

    Im Französischen gibt es die Wendung mettre qc en relief; die Bedeutung dieser Formulierung gibt dir einen Hinweis auf die Funktion der mise en relief.

    Lösung

    Die mise en relief ist die französische Hervorhebung. Sie dient der Betonung von einzelnen Satzgliedern.

    Da der Satzbau im Französischen recht streng ist (Subjekt – Verb – Ergänzung) ist die mise en relief eine Möglichkeit, um Satzteile hervorzuheben. Im Deutschen übersetzen wir die mise en relief nicht wörtlich. Wir nutzen zur Hervorhebung entweder die Betonung (mit der Stimme) oder stellen den Satz um, sodass das betonte Element am Satzanfang steht.

    Beispiel:

    • Dieses Kleid werde ich kaufen.“ (Statt: „Ich werde dieses Kleid kaufen.“)
    • « C'est cette robe que je vais acheter. » (Statt: « Je vais acheter cette robe. »)
  • Zeige die Konstruktion der mise en relief auf.

    Tipps

    Der Lückensatz stellt das „Baugerüst“ der mise en relief dar.

    Überlege dir einen Beispielsatz, der eine mise en relief beinhaltet, um die Elemente daran abzulesen.

    Lösung

    Die französische Hervorhebung enthält stets bestimmte Satzbauelement und funktioniert wie ein „Baukasten“:

    Sie beginnt immer mit C'est (wenn darauf ein Nomen im Singular folgt) oder Ce sont (gefolgt von einem Nomen im Plural). Dann steht das Element, das betont werden soll, also das élément mis en relief. Darauf folgt dann ein Relativpronomen (qui, que, etc.), mit dem der weitere Satz angeschlossen wird. Um hier das korrekte Pronomen zu ermitteln, musst du dich fragen, ob das betonte Element im Satz das Subjekt oder das Objekt darstellt oder ob es sich um einen Ort handelt.

    Das betonte Satzglied wird quasi eingerahmt von der mise en relief - daher auch die Bezeichnung.

  • Erschließe die fehlenden Relativpronomen.

    Tipps

    Bei der mise en relief gelten im Relativsatz die üblichen Regeln zur Wahl des Relativpronomens.

    Welche Funktion hat das Relativpronomen im Relativsatz? Subjekt (qui), direktes Objekt (que), Ort (où)? Oder brauchst du eine Präposition, um den Relativsatz anzuschließen?

    Zwei der Auswahlmöglichkeiten bleiben über.

    Lösung

    Die mise en relief verändert einen Satz so, dass hinter dem betonten Satzglied der Satz mit einem Relativsatz (oder einem Adverbialsatz) angeschlossen wird.

    Das heißt, zu Beherrschung der mise en relief musst du im Gebrauch der Relativpronomen sicher sein:

    1. Wird ein Subjekt betont, verwendest du qui, z. B. C'est Marie qui chante le mieux [ qui (Marie) = Subjekt des Relativsatzes ].
    2. Wird ein direktes Objekt betont, so steht que, z. B. Ce sont les chiens que j'aime le plus [ aimer qc; que (les chiens) = direktes Objekt des Relativsatzes ]. Oder: C'est la date de l'examen qu'il a demandée au prof. [ demander qc à qn; qu' (la date de l'examen) = direktes Objekt des Relativsatzes ].
    3. Es kann auch ein Ort hervorgehoben werden, dann steht , z. B. C'est aux Maldives elle aimerait vivre.
    4. Ist das hervorzuhebende Element ein indirektes Objekt, brauchst du die Präposition à, um den Relativsatz anzuschließen, z. B. Ce sont Pierre et Karim à qui il parle. [ parler à qn ]
    5. Oder das hervorzuhebende Element steht mit der Präposition de, dann steht das Relativpronomen dont (oder duquel), z. B. Ce sont les examens dont nous avons peur. [ avoir peur de qc; der Satz lautet ohne mise en relief: Nous avons peur des examens. ]

  • Bilde das mise en relief zu den markierten Satzteilen.

    Tipps

    Am Anfang der mise en relief steht immer C'est oder Ce sont.

    An zweiter Stelle steht das hervorzuhebende Element.

    Steht ein betontes Objekt zusammen mit einer Präposition, steht danach que als Relativpronomen (außer es handelt sich um einen Ort).

    Lösung

    Zur Betonung im Französischen benutzt man die sogenannte mise en relief, wobei das hervorzuhebende Satzglied an den Satzanfang gestellt wird.

    Hebt man ein Subjekt hervor, so steht C'est / Ce sont + betontes Element + qui, z. B. C'est Marc qui est malade.

    Betonte man ein direktes Objekt, so verwendet man C'est/Ce sont + betontes Element + que, z. B. C'est son bateau qu'il a vendu.

    Ist das hervorgehobene Satzglied ein präpositionales Objekt, gibt es zwei Möglichkeiten:

    • Die Präposition steht zusammen mit dem bzw. vor dem betonten Element: C'est / Ce sont + Präposition + betontes Element + que, z. B. C'est à mon ex petit ami que je pense oder C'est avec beaucoup de patience que vous parlez.
    • Oder das betonte Element steht ohne Präposition, welche dann beim Relativpronomen aufgegriffen wird: C'est / Ce sont + betontes Element + Präposition + Relativpronomen, z. B. C'est mon ex petit ami à qui je pense.

  • Zeige den korrekten Satzbau auf.

    Tipps

    Achte beim Sortieren auf Großschreibung und Satzzeichen.

    Die mise en relief steht immer am Satzanfang.

    Lösung

    Durch die mise en relief wird ein einfacher Satz zu einem komplexen Satz.

    Sie steht immer am Satzanfang mit dem Element C'est bzw. Ce sont.

    Dann folgt das Element, welches betont werden soll.

    Am Ende der mise en relief steht ein Relativpronomen bzw. eine Präposition plus Relativpronomen; damit wird der restliche Satz angeschlossen. Hier muss man darauf achten, welche Funktion das Relativpronomen im Relativsatz hat (Subjekt, Objekt), um das richtige Pronomen auszuwählen.

    Denke daran: Wenn im Passé Composé mit avoir das Relativpronomen que (in der Funktion eines direkten Objekts) vor dem Verb im Passé Composé steht, muss das Partizip angeglichen werden, z. B. C'est sont mes stylos que j'ai oubliés oder C'est Madame Bouru qu'il a rencontrée.

  • Wende das mise en relief an.

    Tipps

    In dieser Aufgabe geht es darum, einen Nebensatz bzw. eine adverbiale Bestimmung hervorzuheben.

    Nur der Satzbau verändert sich dabei.

    Achte beim Eingeben der Sätze auf die korrekte Orthographie aller Wörter. Denke auch an den Punkt am Satzende.

    Lösung

    Mit der mise en relief kann man nicht nur Subjekte oder Objekte hervorheben, sondern auch ganze Nebensätze oder Adverbien.

    Betont man einen Nebensatz oder ein Adverb, so steht dieser bzw. dieses immer zwischen C'est und que, also:

    C'est + Nebensatz / adverbiale Bestimmung / Adverb + que.

    Beispiel: C'est parce qu'il n'avait pas assez travaillé qu'il a échoué l'examen.

    Der Satzbau wird dadurch recht komplex.

    Auch ein Gérondif kann auf diese Weise hervorgehoben werden; es handelt sich ja dabei um einen verkürzten Nebensatz: C'est en faisant du sport qu'on reste mince.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.196

vorgefertigte
Vokabeln

10.806

Lernvideos

43.923

Übungen

38.639

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden