30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Französischer Nebensatz 09:11 min

2 Kommentare
  1. Hallo Anett,
    hast du eine Frage zum Nebensatz? Wir helfen dir gern weiter.
    Viele Grüße!

    Von Cara Gaffrey, vor 12 Monaten
  2. ?????????????????????????????????

    Von Anett Rost, vor etwa einem Jahr

Französischer Nebensatz Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Französischer Nebensatz kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne Merkmale von französischen Nebensätzen.

    Tipps

    Überlege noch mal, was der Unterschied zwischen einem Hauptsatz und einem Nebensatz ist. Welcher kann allein stehen, welcher ist abhängig und kann nicht allein verwendet werden?

    Die Begriffe Reihung, nebenordnend und unterordnend solltest du genau verstehen. Was besagen sie? Wie müssen hier die Teilsätze angeordnet werden? Falls du Probleme hast, sie einzuordnen, schaue im Duden / Internet nach, was sie bedeuten.

    Lösung

    In der Lösungsansicht siehst du die Merkmale von Verknüpfungsarten im komplexen Satz.

    Grundlegend für das Verständnis des Textes ist sicherlich die Unterscheidung in Haupt- und Nebensätze:

    • Ein Hauptsatz ist ein allein oder als übergeordneter Satz in einem Satzgefüge stehender selbstständiger Satz. Er ist von keinem anderen abhängig.
    • Ein Nebensatz hingegen ist ein vom Hauptsatz abhängiger Satz, der nie allein stehen kann und sich immer auf den Hauptsatz bezieht. Er wird auch als untergeordneter Satz bzw. Gliedsatz bezeichnet.
    Wie du in der Aufgabe siehst, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten der Verknüpfung von Teilsätzen eines Satzes, die über ihre Begrifflichkeiten (Reihung, nebenordnend, unterordnend) schon andeuten, welche Merkmale sie beinhalten.

    Eine Besonderheit französischer Nebensätze ist sicherlich, dass ihre Satzstellung genauso wie im Hauptsatz erfolgt: Subjekt - Prädikat - Objekt(e). Im Gegensatz dazu steht das Deutsche, in dessen Nebensätzen die Verben meist am Ende stehen und sich die Reihenfolge daher umkehrt. Den Unterschied siehst du im Vergleich:

    • … parce qu'il joue au foot. (Verb nach dem Subjekt)
    • …, weil er Fußball spielt. (Verb am Ende des Satzes)
    Übernimm dir diese Übersicht in den Hefter und markiere die verschiedenen Typen und Erklärungen dazu mit verschiedenen Farben, um sie voneinander abzugrenzen.

  • Bestimme, ob die Merkmale Haupt- oder Nebensätze beschreiben.

    Tipps

    Was ist das entscheidende Merkmal eines Nebensatzes? Ist er dem Hauptsatz nebengeordnet oder untergeordnet?

    Bei einer Reihung werden Teilsätze nur durch ein Semikolon aneinandergereiht, sie können völlig selbstständig stehen. Sie sind daher unverbunden, man spricht auch von einer unverbundenen Reihung.

    Ein Subjekt-, Objekt- oder Prädikatsatz ist gleichzeitig ein Gliedsatz und damit ein Teilsatz eines komplexen Satzgefüges.

    Was ist der Unterschied zwischen den Konjunktionen et / ou (und / oder) und qui / que (der / die / das(s))? Welche Arten von Sätzen verbinden sie miteinander?

    Lösung

    Für die Zuordnung der Merkmale zu den beiden Satzarten helfen dir die letzten Aufgaben und die Videosequenzen. Erinnere dich noch mal daran, welche Merkmale schon erarbeitet wurden und was die Begriffe bedeuten bzw. beschreiben.

    Folgende Merkmale waren zuzuordnen:

    • Hauptsätze: Dazu passt die Reihung, da hier Hauptsätze einfach aneinander gereiht werden. Auch die Merkmale nebenordnend sowie Konjunktion et und Konjunktion ou gehören dazu, da zwei Hauptsätze häufig durch die nebenordnenden Konjunktionen et und ou verbunden werden. Die beiden Sätze können auch allein stehen. Sie sind daher selbstständig und nicht voneinander abhängig.
    • Nebensätze: Dazu passen die Merkmale unterordnend und Konjunktion qui, da Nebensätze immer über unterordnende Konjunktionen wie qui, aber auch que, où, dont, quand etc. eingeleitet werden. Zu diesem übergeordneten Punkt passen auch die Merkmale Gliedsätze, Subjektsätze und Prädikatsätze. Der Begriff Gliedsatz ist einfach ein Synonym für Nebensatz und Subjektsätze sowie Prädikatsätze sind Arten von Nebensätzen.
    Falls du in dieser Aufgabe noch Schwierigkeiten hattest, schau dir noch mal die Übersicht der ersten Aufgabe bzw. die betreffenden Stellen im Video an.

  • Bestimme, welches Beispiel welche Regel veranschaulicht.

    Tipps

    Überlege noch mal, was die Begriffe nebenordnend und unterordnend voneinander unterscheidet und wie die Sätze daher aufgebaut sein müssen.

    Ein Hauptsatz kann immer allein stehen und ist nicht von einem anderen Teilsatz abhängig, anders als der Nebensatz.

    Eine Konjunktion ist ein Wort, das zwei Hauptsätze oder einen Haupt- und einen Nebensatz miteinander verbindet.

    Relativpronomen sind zum Beispiel que, qui, où oder dont.

    Lösung

    In dieser Aufgabe wurden einige Regeln der Verknüpfung von Sätzen sowie von Nebensätzen anhand von Beispielen veranschaulicht. Zu welchem Beispiel passt nun welche Erklärung?

    • Patrick fait du foot chaque lundi; il aime jouer en équipe. (Patrick spielt jeden Montag Fußball, er spielt gern in einer Mannschaft.) Hier handelt es sich um die unverbundene Reihung, weil zwei Hauptsätze aneinander gebunden werden. Beide Teilsätze könnten auch allein stehen, sie sind nicht voneinander abhängig. Sie werden mit einem Semikolon (;) miteinander verknüpft.
    • Tu veux aller en discothèque ou tu aimerais boire un verre dans un bar ? (Willst du in die Disco gehen oder willst du lieber in einer Bar etwas trinken?) Dieses Beispiel beschreibt die nebenordnende Verknüpfung. Hier wird etwas nebeneinander geordnet, nämlich zwei Hauptsätze, die durch eine nebenordnende bzw. koordinierende (also verbindende) Konjunktion miteinander verknüpft werden. Die Sätze könnten ebenfalls allein stehen, werden hier aber durch die Konjunktion ou (oder) miteinander verbunden. Die andere nebenordnende Konjunktion ist et (und), die typischerweise auch zwei Hauptsätze aneinanderreiht.
    • J'aime les vacances d'été parce que ma famille et moi, on va toujours à la mer. (Ich mag die Sommerferien, weil meine Familie und ich immer ans Meer fahren.) Hier wird ein Hauptsatz (J'aime les vacances d'été), erkennbar daran, dass er auch allein stehen kann, mit einem Nebensatz (...parce que ma famille et moi, on va toujours à la mer.) anhand der unterordnenden Konjunktion parce que verbunden. Wie du siehst, kann der Nebensatz nicht allein stehen und ist daher dem Hauptsatz untergeordnet. Die Konjunktion wird in diesem Fall auch Subjunktion genannt, da es sich um eine subordinierende (= unterordnende) Konjunktion handelt.
    • Marie va chez sa grand-mère qui habite en Bretagne. (Marie fährt zu ihrer Großmutter, die in der Bretagne wohnt.) Hierbei handelt es sich um einen Hauptsatz (Elle va chez sa grand-mère → kann allein stehen), der in seiner Nominalgruppe das Bezugswort grand-mère enthält. Darauf bezieht sich dann der Relativsatz, das ist der Nebensatz (...qui habite en Bretagne), der dem Hauptsatz mithilfe des Relativpronomens qui untergeordnet wird.
    • C'est super que Sarah t'aide avec les devoirs. (Es ist super, dass Sarah dir mit den Hausaufgaben hilft.) Dies ist ein Beispiel für einen Subjektsatz. Ein Subjektsatz ist ein Neben- bzw. Gliedsatz, der die Funktion des Subjektes übernimmt und dem Hauptsatz mit der Konjunktion que untergeordnet wird. Du siehst, dass der Hauptsatz C'est super allein stehen könnte, während der Nebensatz ...que Sarah t'aide avec les devoirs. nicht allein stehen kann und von der Konjunktion que eingeleitet wird. Der Nebensatz ersetzt hier das Subjekt, weil es kein weiteres Subjekt in dem Satz gibt, daher handelt es sich um einen Subjektsatz. Der Satz Il est triste que son père ne peut pas venir. (Er ist traurig, dass sein Vater nicht kommen kann.) ist hingegen kein Subjektsatz, sondern ein Objektsatz, da das Subjekt schon im Hauptsatz Il est triste vorkommt. Der Teilsatz ...que son père ne puisse pas venir ist hier das Objekt und damit der Nebensatz. Dieses Beispiel kann daher keiner der Regeln zugeordnet werden.
    Ergänze deine Übersicht der letzten Aufgabe mit den unterschiedlichen Arten von Nebensätzen: Relativsätze sowie Subjekt-, Objekt- und Prädikatsätze. Außerdem solltest du zu jedem Merksatz ein Beispiel dazuschreiben, um es verständlicher zu machen. Dazu kannst du die Beispiele aus dieser Aufgabe verwenden.

  • Ermittle die fehlenden Konjunktionen in den komplexen Sätzen.

    Tipps

    Als Erstes solltest du die Sätze grob verstehen, um zu wissen, welche Konjunktion hier Sinn macht und worauf sie sich bezieht. Auch die Konjunktionen solltest du verstehen, um sie einsetzen zu können. Schaue daher ggf. im (online-) Wörterbuch nach einzelnen Begriffen und Wörtern.

    Schaue dir die Sätze genau an. Bezieht sich die Konjunktion direkt auf ein Bezugswort aus dem Hauptsatz? Dann brauchst du ein Relativpronomen wie qui, que oder .

    Die Konjunktion / das Relativpronomen qui bezieht sich immer auf das Subjekt, also auf handelnde Personen oder Tiere. Que hingegen bezieht sich auf Objekte, also auch Gegenstände und Umstände.

    Was war noch mal der Unterschied zwischen ou und mit Akzent? Erinnerst du dich an den Merksatz „Auf der Oder schwimmt kein Graf“? Damit ist gemeint, dass auf dem Wort für das deutsche oder kein accent grave (ù) steht und somit kannst du beide Wörter voneinander trennen.

    Lösung

    Nachdem du in den vorherigen Aufgaben die verschiedenen Satztypen und deren Besonderheiten kennengelernt hast, weißt du, dass die Konjunktionen dir zeigen, ob es sich um einen Haupt- oder Nebensatz handelt. In dieser Aufgabe wurden einige komplexe Sätze bestehend aus Haupt- und Hauptsätzen sowie aus Haupt- und Nebensätzen gebildet.

    Schauen wir uns diese mal an:

    • Il est sûr que Selma aime la musique. Elle joue bien de la flûte de Pan parce qu'elle le fait chaque soir. (Es ist sicher, dass Selma Musik mag. Sie kann gut Panflöte spielen, weil sie es jeden Abend macht.) Im ersten Satz brauchst du die unterordnende Konjunktion que (dass), sie leitet den Subjektsatz ein und beschreibt, was sicher ist. Im nächsten Satz brauchst du eine weitere unterordnende Konjunktion, die eine Begründung einleitet: parce que (weil).
    • Sa copine Manon adore le sport. Elle fait du skateboard au parc quand ses cousins y vont aussi. (Ihre Freundin Manon liebt den Sport. Sie fährt im Park Skateboard, wann ihre Cousins auch hingehen.) Für diese Lücke brauchst du die zeitliche Konjunktion quand (wenn), sie leitet ebenfalls den Nebensatz ein.
    • Ce sont surtout les jeunes qui vont au parc pour faire du skateboard, rencontrer des amis et écouter de la musique. (Es sind vor allem junge Leute, die in den Park gehen, um Skateboard zu fahren, Freunde zu treffen und Musik zu hören.) Hier mussten zwei Konjunktionen eingesetzt werden. Zuerst brauchst du das Relativpronomen qui (die), das das Subjekt bildet, welches den Nebensatz einleitet. Es bezieht sich auf das Bezugswort les jeunes. Was diese machen, wird hier noch mal genauer beschrieben. Dabei werden verschiedene Aktivitäten im Park aufgelistet, die sie dort gemeinsam machen. Diese Aktivitäten werden mit der nebenordnenden Konjunktion et (und) miteinander verbunden, sie finden meist gleichzeitig, also nebeneinander, statt.
    • D'autres gens y vont pour faire du jogging ou promener le chien. Il y a toujours du monde. (Andere Leute gehen dorthin, um joggen zu gehen oder Gassi zu gehen. Dort sind immer viele Leute.) Für diesen Satz brauchst du die nebenordnende Konjunktion ou (oder), die verschiedene Aktivitäten aufzählt, die sich gegenüberstehen.
    • C'est à côté du parc où on trouve des grands bâtiments. (Neben dem Park findet man große Gebäude.) In diesem letzten Satz brauchst du das Relativpronomen (wo), das nicht mit der Konjunktion ou ohne Akzent (oder) zu verwechseln ist. Das Relativpronomen bezieht sich immer auf Orte, hier ist es der Ort neben des Parks, der genauer beschrieben wird.
    Es gibt noch andere Konjunktionen wie dont, si, bien que, pour que etc. Welche Funktion übernehmen diese in komplexen Sätzen und was bedeuten sie? Recherchiere dazu im Internet oder schaue dir die entsprechenden Videos auf unserer Plattform an.

  • Arbeite den Satzbau der komplexen französischen Sätze heraus.

    Tipps

    Um die Sätze korrekt zu ordnen, hilft es zunächst immer, auf Großschreibung am Satzanfang und Satzzeichen am Satzende zu achten. Sie geben dir ein äußeres Gerüst.

    Gibt es im Satz eine Konjunktion? Diese leitet den Nebensatz ein und kann ein Relativpronomen oder eine Konjunktion wie dass darstellen. Sie steht immer am Beginn des Nebensatzes.

    Eine Besonderheit von französischen Sätzen ist, dass sowohl in Hauptsätzen als auch in Nebensätzen immer die Satzstellung Subjekt-Prädikat-Objekt gilt.

    Lösung

    Um die komplexen Sätze in die richtige Reihenfolge zu bringen, sind folgende Schritte hilfreich:

    • Als eine wichtige Besonderheit kannst du dir merken, dass die Satzgliedstellung im Haupt- und Nebensatz immer dieselbe ist: Subjekt-Prädikat-Objekt. Diese ändert sich auch in französischen Nebensätzen nicht.
    • Schaue dir als Erstes Satzzeichen (stehen am Ende des Satzes) und die Großschreibung (für den Beginn des Satzes und Eigennamen) an, diese geben dir bereits eine Struktur für die Sätze vor. Im ersten Satz hast du auch ein Semikolon, das zeigt dir, dass hier zwei Hauptsätze miteinander verbunden werden.
    • Achte auf Konjunktionen wie qui, que, ou etc., diese verdeutlichen dir, dass zwei Teilsätze miteinander verbunden werden. Beachte dabei den Unterschied zwischen nebenordnenden Konjunktionen wie et und ou, die zwei Hauptsätze verknüpfen, und unterordnenden Konjunktionen wie que, qui, où etc., welche immer am Beginn eines Nebensatzes stehen.
    Schauen wir uns nun noch mal die Sätze im Detail an:

    1. Pendant les vacances d'hiver, Léon fait du ski ; il adore la neige. (Während der Winterferien fährt Léon Ski; er liebt den Schnee.) Hier wurden zwei Hauptsätze durch ein Semikolon miteinander verknüpft. Nach der zeitlichen Einordnung Pendant les vacances d'hiver folgt die normale Satzgliedstellung Subjekt-Prädikat-Objekt für beide Sätze: Léon fait du Ski und il adore la neige.
    2. Thalys aime faire du tennis ou jouer au rugby. (Thalys spielt gern Tennis oder Rugby.) In diesem Beispiel werden zwei Aktivitäten durch die nebenordnende Konjunktion ou verbunden. In beiden Teilsätzen folgt die normale Satzgliedstellung S-P-O, nur das Subjekt wird im zweiten Teilsatz nicht noch mal aufgenommen, da es sich in beiden Sätzen auf das gleiche Subjekt bezieht.
    3. Chaque lundi, les enfants de Madame Sorbey vont au cours de danse qui dure deux heures. (Montags gehen die Kinder von Frau Sorbey zur Tanzstunde, die zwei Stunden dauert.) Dieser Satz verbindet einen Hauptsatz mit einem Nebensatz. Der Nebensatz ist daran erkennbar, dass er durch die unterordnende Konjunktion, das Relativpronomen qui, eingeleitet wird; dieses bezieht sich auf das Bezugswort cours de danse. Es handelt sich hier also um einen Hauptsatz mit der normalen Reihenfolge S-P-O, gefolgt vom Relativpronomen qui und dem Relativsatz, der kein erneutes Subjekt enthält, da qui (der) das Subjekt ersetzt. Anschließend folgt das Prädikat und Objekt.
    4. Ses parents sont contents que Paul puisse faire du cheval pendant les vacances. (Seine Eltern sind zufrieden, dass Paul in den Ferien reiten gehen kann.) Hier beginnt der komplexe Satz ebenfalls mit einem Hauptsatz (Ses parents sont contents), gefolgt von der nebenordnenden Konjunktion que. Diese Konjunktion leitet den Nebensatz ein, der wieder nach der normalen Satzstellung aufgebaut ist: ...que Paul puisse faire du cheval pendant les vacances. Die zeitliche Einordnung erfolgt hier am Ende des Satzes, angedeutet durch den Punkt als Satzzeichen.
    Du siehst, komplexe Sätze miteinander zu verbinden ist im Französischen leichter als im Deutschen, da die normale Reihenfolge der Satzglieder in beiden Satzarten (Haupt- und Nebensatz) erhalten bleibt – anders ist es im Deutschen mit der Verb-Letzt-Stellung, wie du anhand der Übersetzungen der Sätze aus der Aufgabe sehen kannst.

  • Arbeite die verschiedenen Arten von Nebensätze heraus.

    Tipps

    Subjekt-, Prädikat- und Objektsätze sind Gliedsätze (= Nebensätze), welche meist über die Konjunktion que eingeleitet werden.

    Im Subjektsatz übernimmt der Nebensatz die Funktion des Subjektes: Im Hauptsatz steht also noch kein Subjekt, es folgt erst im Nebensatz.

    Bei einem Objektsatz handelt es sich um einen Nebensatz, der im übergeordneten Hauptsatz die Funktion eines Objekts übernimmt. Demnach steht das Objekt nicht im gleichen Satz wie Subjekt und Prädikat, sondern ein Nebensatz übernimmt hier die Rolle des Objekts.

    Ein Relativsatz wird von einem Relativpronomen wie dont, qui, que eingeleitet.

    Lösung

    Die verschiedenen Arten von Nebensätzen zu vergleichen, ist nicht ganz einfach. Wie gehst du am besten vor?

    1. Um überhaupt zu erkennen, dass es sich um einen Nebensatz handelt, guckst du, ob eine Konjunktion wie qui, quand, où, que etc. verwendet wird. Dies ist das einleitende Wort für einen Nebensatz. Außerdem ist ein Nebensatz daran zu erkennen, dass er nicht allein stehen kann und dem Hauptsatz untergeordnet ist.
    2. Nun entscheidest du, ob der Nebensatz durch ein Relativpronomen eingeleitet wird, das sich auf das Bezugswort im Hauptsatz bezieht. Das Beispiel in der Aufgabe dafür ist Enfin, c'est Lisa qui a une bonne idée. (Schließlich ist es Lisa, die eine gute Idee hat.) Hier beginnt der Nebensatz mit dem Relativpronomen qui und dieser bezieht sich auf das Bezugswort, hier das Subjekt Lisa.
    3. Anschließend schaust du dir den Teil vor der Konjunktion an, es handelt sich dabei um den Hauptsatz. Steht in diesem Hauptsatz bereits ein Subjekt, also eine handelnde Person? Dann kann es schon mal kein Subjektsatz sein, da dieser das Subjekt darstellt. Ein Subjektsatz nennt in seinem Nebensatz erstmalig die handelnde Person, also das Subjekt. Beispiele aus der Aufgabe sind: Il est sûr que Mathilde et ses copains vont se voir ce week-end. (Es ist sicher, dass sich Mathilde und ihre Freunde dieses Wochenende treffen werden.) und ...il est probable que le groupe va être mouillé. (Es ist wahrscheinlich, dass die Gruppe nass werden wird.) Hier tauchen die Subjekte „Mathilde und ihre Freunde“ und „die Gruppe“ erst im Nebensatz auf, es handelt sich dabei also um Subjektsätze.
    4. Geht es im Nebensatz nach der Konjunktion nicht um die handelnde Person, sondern um eine andere Sache, geht es meist um das Objekt, damit ist es ein Objektsatz. Beispiele aus der Aufgabe sind: ...ils savent quand il faut commencer pour avoir un bon temps (...sie wissen, wann es anzufangen gilt, um eine schöne Zeit zu haben.) und En plus, ils sont sûrs que le soleil ne va pas briller tout le temps (Sie sind sich außerdem sicher, dass die Sonne nicht die ganze Zeit scheinen wird.) Hier stehen im Nebensatz die Objekte „es“ und „die Sonne“, es handelt sich daher um Objektsätze.
    5. Steht im Hauptsatz vor der Konjunktion das Subjekt und das Prädikat und steht der Nebensatz für eine prädikative Ergänzung, handelt es sich dabei um einen Prädikatsatz. Beispiele aus der Aufgabe sind: Mais le problème est qu'ils ne savent pas encore quoi faire. (Aber das Problem ist, dass sie noch nicht wissen, was sie machen sollen.) und La météo annonce qu'il fera beau ce week-end et il y aura assez de vent. (Der Wetterbericht kündigt an, dass es dieses Wochenende schön wird und es ausreichend Wind geben wird.). Da diese Sätze optisch nicht besonders von den Subjektsätzen unterschieden werden können, kannst du dir merken, dass der Hauptsatz hier immer mit dem Prädikat endet, bevor die Konjunktion kommt. Beim Subjektsatz steht das Prädikat nicht im Hauptsatz.
    Anhand dieser Erklärungen kannst du die verschiedenen Typen von Nebensätzen zukünftig hoffentlich unterscheiden.