40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Entscheidungsfragen – negative, nachdrückliche und alternative Fragen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.0 / 7 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Laurent
Entscheidungsfragen – negative, nachdrückliche und alternative Fragen
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Entscheidungsfragen – negative, nachdrückliche und alternative Fragen

Inhalt

Negative, nachdrückliche und alternative Entscheidungsfragen im Französischen

Bestimmt sind dir im Französischen schon einmal Entscheidungsfragen begegnet. Eine Entscheidungsfrage beantwortest du in der Regel mit „ja“ oder „nein“ bzw. entscheidest dich zwischen mehreren vorgegebenen Möglichkeiten. Anders als im Deutschen gibt es im Französischen sehr viele Möglichkeiten, Entscheidungsfragen zu formulieren.

Auf den folgenden Themenseiten kannst du dich über weitere Arten der Entscheidungsfragen informieren:

Sobald du in deiner Frage französische Fragewörter, wie z. B. qui, que, quand oder pourquoi, verwendest, handelt es sich nicht mehr um eine Entscheidungsfrage, sondern um eine sogenannte Ergänzungsfrage.

In diesem Video und Lerntext soll es nun um drei andere Formen der Entscheidungsfrage gehen:

  • die negative Frage (la forme interro-négative)
  • die nachdrückliche Frage (la forme insistante de l’interrogation)
  • die alternative Frage (l’interrogation alternative)

Was sind negative Fragen im Französischen?

Negative Fragen werden im Französischen mit einer Verneinungsform, z. B. ne … pas, ne … plus oder ne … jamais, gestellt. Dabei können sie dem Muster der Intonationsfrage, der Est-ce-que-Frage oder der Inversionsfrage folgen. Als Antwort auf diese Art von Fragen erwartet man eine Zusage oder Bestätigung, die mit si (ja/doch) eingeleitet wird.

Hier einige Beispiele für negative Fragen und Antworten im Französischen:

Art der Frage Negative Fragen im Französischen Antworten
Intonationsfrage Vous ne pouvez pas jouer ? Si, nous pouvons jouer.
Est-ce-que-Frage Est-ce que vous ne pouvez pas jouer ? Si.
Inversionsfrage Ne pouvez-vous pas jouer ? Si.
Übersetzung Könnt ihr nicht spielen? Doch(, wir können spielen).

Wenn du nun dein Wissen über die negativen Fragen im Französischen überprüfen möchtest, nutze dafür gerne die Übungen rechts neben dem Video.

Was sind nachdrückliche Fragen im Französischen?

Bei nachdrücklichen Fragen handelt es sich um kleine zusätzliche Fragen, die nach einem normalen Aussagesatz im Französischen stehen, um der Aussage noch mehr Nachdruck zu verleihen. Der Form nach handelt es sich bei nachdrücklichen Fragen immer um eine Intonationsfrage.

Hier einige Beispiele für nachdrückliche Fragen im Französischen:

  • Tu m’aimes, n’est-ce pas ? (Du liebst mich, nicht wahr?)
  • Tu m’aimes, dis ? (Sag mal, du liebst mich, oder?)
  • Tu m’aimes, j’espère ? (Ich hoffe, du liebst mich?)
  • Tu m’aimes, non ? (Du liebst mich, oder nicht?)

Je nachdem, welchen Zusatz man für den gleichen Aussagesatz verwendet, ändert sich auch die Bedeutung etwas. Bei der Artikulation dieser Fragen kommt es zudem auf die richtige Intonation an. Höre dir dafür am besten die Beispiele in unserem Video an oder beobachte Muttersprachlerinnen und Muttersprachler dabei, wie sie solche nachdrücklichen Fragen betonen. Mit ein bisschen Übung wirst du schon bald die nachdrücklichen Fragen auf Französisch beherrschen!

Was sind alternative Fragen im Französischen?

Eine alternative Frage ist eine doppelte Frage, die durch das Wort ou (oder) verbunden wird. Dabei kann sie dem Muster der Intonationsfrage, der Est-ce-que-Frage oder der Inversionsfrage folgen. Als Antworten auf alternative Fragen sind allerdings nicht oui (ja), non (nein) oder peut-être (vielleicht) möglich. Trotzdem zählt sie zu den Entscheidungsfragen, weil man sich zwischen zwei Alternativen entscheiden soll.

Hier einige Beispiele für alternative Fragen im Französischen:

  • Est-ce que la tomate est un fruit ou un légume ?
    (Ist die Tomate ein Obst oder ein Gemüse?)
  • Dit-on Madame le ministre ou Madame la ministre ?
    (Sagt man Frau Minister oder Frau Ministerin?)
  • C’est vrai ou ce n’est pas vrai ?
    (Ist das wahr oder nicht?)
  • Tu viens ou pas?
    (Kommst du oder nicht?)

Beachte, dass ou ohne Akzent oder bedeutet und es sich bei mit Akzent um das Fragewort wo handelt.

Auch zu den alternativen Fragen im Französischen findest du Übungen sowie Arbeitsblätter neben dem Video, um dein Wissen zu testen.

Entscheidungsfragen – Zusammenfassung

Auf dieser Themenseite hast du alles Wesentliche über die negativen, nachdrücklichen und alternativen Fragen im Französischen gelernt.

3168_entscheidungsfragen_franzoesisch.svg

Nun kennst du alle verschiedenen Formen der Entscheidungsfrage. Bravo !

In der nachfolgenden Tabelle findest du noch einmal alle Arten der Entscheidungsfrage anhand von Beispielen kurz zusammengefasst:

Arten der Entscheidungsfrage Beispiele
Intonationsfrage Tu veux manger ?
Est-ce-que-Frage Est-ce que tu veux manger ?
Inversionsfrage Veux-tu manger ?
Negative Frage Ne veux-tu pas manger ?
Nachdrückliche Frage Tu veux manger, n’est-ce pas ?
Alternative Frage Tu veux manger ou pas ?
Übersetzung Möchtest du (nicht) etwas essen?

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. LOL

    Von Rhombuslarve, vor fast 4 Jahren
  2. Toll

    Von Swikljuk, vor fast 6 Jahren

Entscheidungsfragen – negative, nachdrückliche und alternative Fragen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Entscheidungsfragen – negative, nachdrückliche und alternative Fragen kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme, um welche Art von Entscheidungsfrage es sich handelt.

    Tipps

    Inversion = Umkehrung

    negativ → Verneinung

    nachdrücklich → mit Bestimmtheit (am Ende)

    alternativ → mehrere Alternativen / Optionen

    Lösung

    Es gibt 6 verschiedene Arten eine Entscheidungsfrage zu stellen. Sie werden für unterschiedliche sprachliche Ziele verwendet. Die Intonationfrage, die „Est-ce que“-Frage und die Inversionsfrage stellen je eine Frage, die mit ja oder nein beantwortet werden kann, nur auf unterschiedliche Art und Weise. Die anderen Fragearten werden ein wenig anders verwendet.

    Schauen wir uns noch einmal die Fragen aus der Aufgabe an:

    • Die Inversionfrage wird gebildet, indem Subjekt und Verb ihren Platz im Satz tauschen. Das Verb steht nun an Position eins und das Subjekt an Position zwei:
    Aimes-tu faire du théâtre ? (Spielst du gerne Theater?)
    • Die negative Frage wird mit einer Verneinung gebildet und hat zum Ziel eine Zusage oder eine Bestätigung vom anderen zu bekommen:
    Tu n'aimes pas faire du théâtre ? (Du spielst nicht gerne Theater, oder?)
    • Die nachdrückliche Frage hat zum Ziel eine Vermutung bestätigt zu bekommen. Man kann dafür verschiedene Ausdrücke anhängen (z.B. „non“ oder „n'est-ce pas“):
    Tu aimes faire du théâtre, non ? (Du spielst gerne Theater, oder?)
    • Die alternative Frage gibt bereits mindestens zwei Antwortoptionen vor. Die Person, die antwortet, kann aus diesen auswählen:
    Tu aimes faire du théatre ou pas ? (Spielst du gerne Theater oder nicht?)
  • Nenne die Ausdrücke, mit denen man eine nachdrückliche Frage formulieren kann.

    Tipps

    Achtung: Die französischen Ausdrücke unterscheiden sich von den deutschen!

    Lösung

    An eine nachdrückliche Frage im Französischen kann man „non“, „n'est-ce pas“, „dis“ bzw. „dites“ oder „j'éspère“ hängen.

    Oui“ oder „ou“ sind zwar im Deutschen sehr beliebt (z. B.: Du kommst mit, oder?), um eine Bestätigung zu bekommen, im Französischen kann man dies allerdings nicht so sagen.

    Ebenso wird „ce n'est pas“ nicht verwendet, sondern hier muss die Inversion zu „n'est-ce pas“ vorgenommen werden.

    Diese kleinen Ausdrücke hat man schnell im Ohr, n'est-ce pas?

  • Setze die Fragen und Antworten in Beziehung.

    Tipps

    Antwortmöglichkeiten:

    • Negative Frage: si / non
    • Nachdrückliche Frage: oui / non / peut-être / ...
    • Alternative Frage: das eine oder das andere, beides oder keins von beidem
    Lösung

    Die Frage « Tu m’aimes, dis ? » ist eine klassische Entscheidungsfrage, auf die mit oui / non / etc. geantwortet werden kann und die mit Nachdruck gestellt wird. Der Person scheint es wirklich wichtig zu sein zu erfahren, ob die andere Person sie liebt.

    « N’as-tu pas encore fini tes devoirs ? » Diese negativ gestellte Frage kann nur mit einem si beantwortet werden, wenn die Hausaufgaben erledigt wurden und mit einem non, wenn dem nicht so ist.

    Bei der Frage « Est-ce que tu préfères l’hiver ou l’été ? » hat man die Wahl. Mag man den Winter oder den Sommer lieber? Die Person im Beispiel kann sich nicht entscheiden und antwortet: « J'aime les deux. » (Ich mag beide.)

    « Tu vas rester pour le dîner, j’espère ? » Du bleibst zum Essen, hoffe ich? – Na gerne!

  • Bilde Sätze.

    Tipps

    Welche Wörter können am Satzanfang stehen?
    Welche Wörter am Satzende?

    Lösung

    Auf die negative Frage « Tu ne veux pas essayer cette jupe-là ? » wird von Sophie verneint: « Non, je n’aime pas la couleur ». Weil sie die Farbe nicht mag, mag sie den Rock auch nicht anprobieren.

    Die nachdrückliche Frage « Mais ce t-shirt est chouette, n’est-ce pas ? » verlangt einen Verstärker am Ende.

    Die Frage « Il n’y a rien qui te plaise, dis ? » stellt einen Sonderfall dar, da sie sowohl eine negative als auch eine nachdrückliche Frage ist. Diese wird dann von Sophie bejaht: « Si, j’aime ce pull-là ».

    Deshalb stellt Sophie ihrer Mutter eine alternative Frage « C’est trop cher ou ça va ? ».

    Wird die Mutter ihr den Pulli kaufen? Was meinst du?

  • Benenne die Fragearten.

    Tipps

    negativ → nein → Verneinnung

    nachdrücklich → mit Bestimmtheit (am Ende)

    alternativ → mehrere Alternativen / Optionen

    Lösung

    Die est-ce que-Frage wird durch das Voranstellen der Form est-ce que an einen Hauptsatz gebildet. Die Antwortmöglichkeiten sind „ja“ oder „nein“.

    • Est-ce que tu viens au cinéma avec nous ? (Kommst du mit uns ins Kino?)
    Die negative Frage wird mit einer Verneinung gebildet und hat zum Ziel eine Zusage oder eine Bestätigung vom anderen zu bekommen:
    • Tu ne viens pas au cinéma avec nous ? (Kommst du nicht mit uns ins Kino?)
    Die nachdrückliche Frage hat zum Ziel eine Vermutung bestätigt zu bekommen. Man kann dafür verschiedene Ausdrücke anhängen (z.B. non oder n'est-ce pas):
    • Tu viens au cinéma avec nous, dis ? (Du kommst mit uns ins Kino, oder?)
    Die alternative Frage gibt bereits mindestens zwei Antwortoptionen vor. Die Person, die antwortet, kann aus diesen auswählen:
    • Tu viens au cinéma avec nous ou tu reste chez toi ? (Kommst du mit uns ins Kino oder bleibst du zu Hause?)

  • Untersuche die Frage von Sophie.

    Tipps

    Konzentriere dich auf das Wesentliche: die letzte Frage, die Sophie stellt und die unmittelbare Antwort ihrer Mutter auf diese Frage.

    Lösung

    Nur eine Antwort ist hier möglich, da es sich um eine alternative Frage von Sophie mit zwei Antwortoptionen handelt. Ist der Pullover zu teuer oder nicht?

    • « Oh la la ! Il est bien trop cher ! » (Oh weia! Er ist viel zu teuer!)
    Er ist der Mutter leider zu teuer. Die anderen Antworten gehen nicht auf die Frage ein, denn alternative Fragen können nicht mit „oui“, „non“ oder „si“ beantwortet werden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.863

Lernvideos

44.040

Übungen

38.731

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden