30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Wie leben Vögel im Winter 04:54 min

Wie leben Vögel im Winter Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wie leben Vögel im Winter kannst du es wiederholen und üben.

  • Warum haben es Vögel im Winter besonders schwer? Gib an.

    Tipps

    Der Winter ist die kälteste Jahreszeit.

    Pflanzen wachsen meist nur, wenn es warm ist.

    Lösung

    Im Winter legt die Natur eine Pause ein. Es wird im Winter sehr kalt und die meisten Pflanzen ziehen sich zurück oder sterben ab. Wildtiere wie Vögel finden dann kaum etwas zu fressen. Dabei brauchen sie aber viel Energie, um ihre hohe Körpertemperatur zu halten. Alte und schwache Tiere überleben daher den Winter oft nicht.

  • Wie kannst du den Vögeln helfen, gut über den Winter zu kommen? Nenne.

    Tipps

    Beeren und Samen sind für Vögel Futter im Winter. Daher sollten viele hängen bleiben.

    Mit Decken können Vögel nichts anfangen. Sie haben kuschelige Federn, um sich warmzuhalten.

    Lösung

    Am besten unterstützt man Wildtiere indem man sie und ihren Lebensraum in Ruhe lässt. Da aber der Mensch so stark in die Landschaft eingegriffen hat, sollte man den Vögeln Futter bereitstellen. Sie finden so auf den Feldern und Wiesen im Winter fast nichts mehr zu fressen. Etwas zusätzliches Futter kann ihnen also dabei helfen über den Winter zu kommen.

  • Welche Vögel sind Zugvögel und welche Standvögel? Entscheide.

    Tipps

    Das ist eine Schwalbe. Sie frisst gerne Insekten.

    Die Körnerfresser bleiben im Winter hier bei uns. Diese erkennst du an dem kräftigen, kegelförmigen Schnabel.

    Lösung

    Vögel haben verschiedene Strategien, wie sie den Winter überstehen. Einige Vögel ziehen in den Süden, zum Beispiel nach Afrika. Dort ist es warm und sie finden viele Insekten. Vögel, die keine Insekten fressen, können hier bleiben. Sie sparen die Energie für den weiten Flug, aber müssen dafür den harten, kalten Winter ertragen. Sie suchen Samen und Kerne und halten sich mit ihren Daunenfedern warm.

  • Wie können Vögel den Winter gut überstehen? Erkläre.

    Tipps

    Unter dem Schnee ist es sehr schwer Futter zu finden.

    Insektenfressende Vögel fliegen meist in den Süden.

    Lösung

    Wildvögel brauchen in der Regel keine Hilfe, um über den Winter zu kommen. Aber weil der größte Teil der ländlichen Flächen von Bauern genutzt wird, gibt es wenig wilde Natur. Dort wo Pflanzen wild wachsen, gibt es viele Samen und Kerne. Vögel finden bei uns aber nur noch wenig Futter. Daher kann es ihnen helfen wenn Futter von uns Menschen bereitgestellt wird. Das kann in Futterstellen geschehen. Diese sollten windgeschützt sein, damit es nicht zu kalt ist. An solchen Futterstellen kann man sehr gut Vögel beobachten.

  • Welches Futter ist für Vögel im Winter gut geeignet? Entscheide.

    Tipps

    Insekten ziehen sich im Winter zurück oder sterben ab.

    Gekochte Nahrung ist nicht gut für wilde Vögel.

    Lösung

    Im Winter bleiben bei uns die sogenannten Standvögel. Sie brauchen nicht nach Süden ziehen, sondern ernähren sich im Winter von Samen und Kernen. Einiges finden sie in der Natur. Aber das ist nicht mehr viel. Wenn du den Vögeln etwas Futter geben willst, sollten es Samen und Kerne sein. Das können zum Beispiel Sonnenblumenkerne, Leinsamen und andere Körner sein.

  • Warum sind Futterstellen für Vögel wichtig? Begründe.

    Tipps

    Unberührte Natur bedeutet, dass der Mensch sich dort nicht eingemischt hat.

    An Futterstellen für Vögel kann man ihnen Futter bereitstellen.

    Lösung

    Die starke Nutzung des Landes zur Herstellung für Nahrungsmittel für Menschen, lässt viele Tiere kaum noch selbst Nahrung finden. Wenn der Mensch alles für sich will, leidet die Natur. Unsere Wildtiere brauchen daher etwas Unterstützung. Durch Futterstellen hilft man Vögeln, gut durch den Winter zu kommen.