Über 1,2 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Wie können wir Vögel schützen?

Inhaltsverzeichnis zum Thema Wie können wir Vögel schützen?
Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.9 / 8 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Wie können wir Vögel schützen?
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Wie können wir Vögel schützen?

Vogelschutz – für die Grundschule erklärt

Vögel sind ein wichtiger Teil unserer Natur und unseres Umfelds. Manche Vogelarten sind vom Aussterben bedroht. Bei anderen besteht die Gefahr, dass es in Zukunft dazu kommt. Deshalb ist es umso wichtiger, Vögel zu schützen.
Möchtest du auch etwas zum Vogelschutz beitragen? Im nächsten Abschnitt erfährst du einige Möglichkeiten, wie du Vögel vor Gefahren schützen kannst.

Wie kann man Vögel schützen?

Egal ob in der Stadt oder auf dem Dorf, im Wald oder auf dem Balkon: Du kannst fast überall etwas zum Vogelschutz beitragen. In der nachfolgenden Tabelle findest du einige Tipps, um Vögel zu schützen.

Gefahren für Vögel Was kann dem Vogel passieren? Vogelschutzmöglichkeit
Umweltverschmutzung und Müll Vögel können sich verletzen oder mit giftigen Stoffen in Kontakt kommen. Lass keinen Müll herumliegen. Nimm deinen Müll immer mit nach Hause oder entsorge ihn in einem Mülleimer.
Fensterscheiben Oft fliegen Vögel versehentlich gegen große Fensterscheiben, weil sich in ihnen die Natur oder der Himmel spiegelt. Dabei können sie sich schwer verletzen oder sterben. UV-Aufkleber (Aufkleber mit Ultraviolettstrahlung) oder UV-Stifte zum Vogelschutz sind für den Menschen unsichtbar. Doch Vögel wissen dadurch, dass sie hier nicht weiterfliegen können und weichen der Fensterscheibe aus.
Lärm im Wald Laute Geräusche oder Krach im Wald können besonders junge Vögel erschrecken und die Orientierung verlieren lassen. Schreie im Wald nicht herum und vermeide andere plötzliche und laute Geräusche.
Futtermangel Besonders in der Stadt finden Vögel manchmal nicht genug Futter. Du kannst spezielles Wildvogelfutter in einem Vogelhaus anbieten, um den Vögeln zu helfen.

Manchmal reichen diese Schutzmaßnahmen nicht aus. Vögel können sich trotzdem verletzen, aus dem Nest fallen oder die Orientierung verlieren.

Was soll ich machen, wenn ich ein verlassenes Vogelbaby finde?

  • Nestling: Ein Nestling ist ein nacktes Vogelbaby, das noch keine Federn hat. Wenn du ein Nestling findest, kannst du versuchen, ihn vorsichtig zurück in sein Nest zu setzen. Diese jungen Vogelbabys werden außerhalb des Nests nämlich nicht von ihren Eltern gefüttert oder gewärmt.

  • Ästling: Ein Ästling ist ein junger Vogel, der bereits ein Federkleid hat. Findest du einen Ästling, solltest du ihn nicht anfassen und nicht versuchen, ihn zurück in das Nest zu setzen. Diese etwas älteren Jungvögel können das Nest nämlich bereits verlassen und werden auch außerhalb des Nests von ihren Eltern versorgt. Wenn du den jungen Vogel trotzdem anfasst, kannst du ihn in große Gefahr bringen. Er kann nach der Berührung anders riechen und von seinen Eltern verstoßen werden.

Wenn du einen großen verletzten Vogel findest, zum Beispiel einen Greifvogel oder einen Fasan, solltest du dich am besten per Telefon an einen Wildtiernotdienst oder eine Tierrettungsstation wenden.

Vorteile von Nistkästen für Vögel

Nistkästen sind kleine Häuschen, die meist aus Holz bestehen und zum Beispiel an einem Baum im Garten oder in Parks aufgehängt werden können.
Einheimische Vogelarten finden so einen sicheren Platz, um ihren Nachwuchs auszubrüten oder zu versorgen oder vor Kälte und Wind Schutz zu suchen. Aber auch viele Kleintiere wie Wespenköniginnen, Mäuse oder Fledermäuse nutzen die Nistkästen zum Überwintern.

Auf dem Bild siehst du, wie ein Nistkasten aussehen kann:

Nistkasten Vogelschutz Grundschule

Du kannst einen Nistkasten kaufen oder vielleicht gemeinsam mit deinen Eltern einen eigenen Nistkasten bauen.

Transkript Wie können wir Vögel schützen?

Wie können wir Vögel schützen? Vögel sind aus unserer Natur und unserem Umfeld nicht wegzudenken. Wir brauchen sie. Und einige brauchen auch uns Menschen. Wir müssen gut aufpassen, dass keine Vogelart ausstirbt. Aber wie machen wir das? Wie können wir auf die Natur und ihre Tiere gut aufpassen und sie pflegen? Zuerst ist es wichtig, die Tiere zu achten. Wir müssen sie respektieren. Das bedeutet, dass wir ihnen nicht wehtun dürfen. Wenn du ein nacktes Vogelbaby findest, braucht es deine Hilfe. Es wird außerhalb des Nestes nicht gefüttert und gewärmt. Geh auf die Suche nach dem Nest und setzte das Vogelbaby vorsichtig in das Nest zurück. Wenn der Jungvogel schon ein Federkleid hat, dann kann er schon das Nest verlassen, wird aber trotzdem von seinen Eltern versorgt. Lasse diesen Jungvogel dort, wo er ist. Wenn du im Wald bist, dann schrei nicht laut herum und mache keine Knallgeräusche. Das erschreckt die Vögel. Vielleicht fliegen sie weg und haben Angst zurückzukommen. Du kannst auch in deiner Familie, im Kindergarten oder der Schule Vögel schützen. Baut einen Nistkasten und hängt diesen im Garten auf. Gerne ziehen Vögel dort ein, um zu brüten oder zu überwintern. Wenn du in der Natur bist, im Wald, am See, in den Bergen oder auf Wiesen, achte darauf, dass du keinen Müll liegen lässt. Verschmutze die Natur nicht, nimm deinen Müll immer mit nach Hause und wirf ihn in den Mülleimer. Auch zu Hause kannst du beim Vogelschutz helfen. Viele Vögel fliegen gegen große Fensterscheiben, weil sich in den Scheiben die Natur spiegelt. Es gibt bestimmte UV-Stifte oder UV-Aufkleber, die für uns Menschen unsichtbar sind. Wenn man diese auf die Scheibe klebt oder mit dem Stift ein Spinnennetz auf die Scheibe malt, dann fliegen die Vögel außen herum. So kannst du dafür sorgen, dass kein Vogel gegen dein Fenster fliegt, sich dabei verletzt und stirbt. Eine Hilfe für die Vögel ist es auch, wenn du im Winter Meisenknödel aufhängst und Vogelhäuschen mit Futter aufstellst. Ebenso helfen Sträucher und Bäume im eigenen Garten, die Früchte tragen. Dort halten sich viele Singvögel auf, weil sie auch im Winter die übrig gebliebenen Früchte der Sträucher fressen. Jetzt hast du einige Tipps, mit denen du den Vögeln bei uns helfen kannst, ihre Jungen aufzuziehen und den kalten Winter zu überstehen. Nun hinaus mit dir in die Natur. Einige der hier gezeigten Vögel kannst du dort selbst beobachten.

Wie können wir Vögel schützen? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wie können wir Vögel schützen? kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie hilfst du einem nackten Vogelbaby, das aus dem Nest gefallen ist? Beschreibe.

    Tipps

    Vogelbabys ohne Federn sind meistens blind und deshalb sehr hilflos.

    Glaubst du, die vorsichtigen Vogeleltern nähern sich dem Küken, wenn du in der Nähe bist?

    Lösung

    Viele Vogelbabys sind blind und nackt, wenn sie schlüpfen. Die Federn bilden sich erst später und auch die Augen öffnen sich nach einiger Zeit. Bis dahin sind die Vögel hilflos und überleben nur im Nest.

    Wenn du ein nacktes Vogelbaby außerhalb eines Nestes findest, kann es nur überleben, wenn es schnell wieder in sein Nest kommt.

  • Wie solltest du dich im Wald verhalten? Nenne die Regeln.

    Tipps

    Vögel sind schreckhaft.

    Achte darauf, dass sich ein korrekter Satz ergibt.

    Lösung

    Vögel sind schreckhaft. Wenn sie sich gestört fühlen, fliegen sie weg. Wenn sie zu lange vom Nest wegbleiben, verhungern ihre Küken. Um das zu verhindern, solltest du im Wald immer leise sein und niemals herumschreien oder laute Geräusche machen.

    Plastikmüll ist bunt und Vögel sind sehr neugierig. Wenn sie versuchen Plastik zu essen, kann das die Vögel vergiften. Lasse daher niemals Müll im Wald herumliegen.

  • Wie können wir den Vögeln helfen? Gib an.

    Tipps

    Nicht alle Vögel bauen Nester in Bäumen.

    Lösung

    Menschen verändern die Umwelt um sich herum und machen es den Vögeln dadurch schwerer zu überleben. Die Menschen bauen Häuser und Straßen, dadurch gibt es weniger Pflanzen. Die Vögel finden so auch weniger Nahrung. Wenn der Wald dann auch noch durch Müll verschmutzt wird, finden sie noch weniger Nahrung.

    Außerdem fehlen ihnen häufig geschützte Stellen, an denen sie sich ausruhen oder Nester bauen können. Wir können Verstecke und Nistmöglichkeiten schaffen, indem wir Nistkästen aufstellen oder Büsche pflanzen. Vogelfutter in der kalten Jahreszeit hilft außerdem hungernden Vögeln.

  • Welchen Zweck erfüllt ein Nistkasten? Nenne.

    Tipps

    Nistkästen sind oft gefüllt mit trockenem Laub oder Gras. Das wirkt wie eine dicke Decke im Winter.

    Lösung

    Vögel haben es im Winter oft schwer. Die Bäume haben keine Blätter, es ist kalt und es gibt wenig Futter. Vor allem wenn Schnee liegt, ist es schwierig. Ein Nistkasten bietet Schutz. Innen ist es nicht so kalt und außerdem können Katzen die Vögel im Inneren nicht erreichen.

  • Warum werden Vogelaufkleber auf Fensterscheiben geklebt? Nenne den Grund.

    Tipps

    Vögel können Glasscheiben häufig nur schlecht erkennen.

    Lösung

    Scheiben sind für Vögel häufig schlecht zu erkennen. Sie rechnen nicht mit durchsichtigen Hindernissen. Manchmal spiegelt sich auch die Umgebung in den Scheiben, so dass die Vögel sie nicht sehen. Die Gefahr besteht darin, dass sie ungebremst gegen Scheiben fliegen und dabei sterben.

    Um das zu verhindern, kannst du Aufkleber auf die Scheiben kleben. Diese sehen häufig aus wie die Umrisse von Vögeln. Dadurch sehen die Vögel die Scheiben und fliegen nicht dagegen.

  • Warum ist es nicht gut, Enten zu füttern? Erkläre.

    Tipps

    Es beginnt damit, dass Enten gefüttert werden.

    Lösung

    Entenfüttern im Park ist gut gemeint. Die Menschen haben Sorgen, dass die Enten nicht genug Futter finden und verhungern. Zuerst sterben auch weniger Enten, wenn sie durch Menschen gefüttert werden, aber...

    Durch das Füttern können die Enten mehr Küken großziehen, da sie leichter als sonst Futter finden. Dadurch überleben Küken, die ohne Futter vielleicht sterben würden, da sie schwächer sind als ihre Geschwister. Dadurch gibt es am Ende des Sommers mehr Enten im Teich. So viele Enten könnten sich in dem Teich normalerweise nicht selbst verpflegen.

    Dadurch kommt der Teich aus dem Gleichgewicht. Die Enten machen zu viel Dreck und fressen zu viel. Der Teich wird sehr schmutzig und Krankheitserreger können sich ausbreiten. So werden viele Enten krank und sterben. Anstatt den Enten zu helfen, schadet man den Enten also, wenn man sie zu viel füttert.