Angebot nur für kurze Zeit gültig!

Verpasse nicht die Möglichkeit sofatutor heute kostenlos zu testen!

Nur für kurze Zeit gültig!

sofatutor kostenlos testen!

14.081+

14.081+ Bewertungen

Wörter mit Vorsilbe einfacher lernen

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.1 / 37 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Latein-Team
Wörter mit Vorsilbe einfacher lernen
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Wörter mit Vorsilbe einfacher lernen

Inhalt

Wörter mit Vorsilben im Lateinischen

Auch wenn sie dir vielleicht mühsam vorkommen, können dir lateinische Präfixe und Präpositionen eine Lernhilfe beim Lernen von Wörtern mit Vorsilben im Lateinischen sein. Im Folgenden wirst du eine Übersicht von häufigen Vorsilben finden. Danach erfährst du, mit welchen Wörtern sie verbunden werden können.

Liste von Wörtern mit lateinischen Präfixen

Im Lateinischen gibt es einige verschiedene Präfixe. Welche das sind, wirst du in der folgenden Tabelle sehen:

Vorsilbe Bedeutung
a-/ab- von … weg
ad- zu … hin, hinzu
e-/ex- aus, heraus
in- in, hinein
praeter- vorbei
re- zurück

Werden die Vorsilben vor ein Wort gesetzt, nennt man sie Präfixe. So bezeichnet man bei dem Wort abire (weggehen) die Silbe ab- (weg) als Präfix. Das zusammengesetzte Verb abire nennt man Kompositum.

Lateinische Präfixe – Wortbildung

Bei dem Verbinden von anderen Wörtern mit lateinischen Präfixen gibt es einige Regeln.

Wenn wir beispielsweise e-/ex- (aus, heraus) mit ire (gehen) verbinden, erhalten wir exire (herausgehen). Genauso funktioniert es bei re-: Wenn wir re- (zurück) vor ire (gehen) stellen, ergibt das redire (zurückgehen). Beginnt das Wort mit einem Vokal, schiebt man einen Konsonanten dazwischen, hier das „d“. Bei e-/ex entscheidet man sich für das „e“ mit dem „x“ dahinter.

Wörter mit Vorsilbe am Beispiel inire und exire

Die Vorsilben können aber auch mit Substantiven verbunden werden. Beispielsweise ergibt eine Verbindung von e-/ex- (aus, heraus) mit -itus (der Gang, die Reise) das Wort exitus (der Ausgang).

Manche Wörter erhalten zusätzliche Bedeutungen, wenn sie zusammengesetzt werden. So ergibt ad- (hinzu) und ire (gehen) adire (hingehen). Wenn man zu jemandem hingeht, tut man das, um ihn zu besuchen. So hat adire auch diese Bedeutung angenommen.

Wörter mit Vorsilben – Beispiele

Besonders viele Komposita gibt es von ducere (führen), mittere (schicken) und venire (kommen). Hier sind einige Beispiele:

  • a-/ab- (weg) + ducere (führen) = abducere (wegführen)
  • ad- (hin) + ducere (führen) = adducere (hinführen, jmd. zu etwas verleiten)
  • ad- (hin) + venire (kommen) = advenire (hinzukommen, herankommen)
  • re- (zurück) + venire (kommen) = revenire (zurückkommen)
  • re- (zurück) + mittere (schicken) = remittere (zurückschicken, ablassen von etwas)
  • praeter- (vorbei) + mittere (schicken) = praetermittere (vorbeischicken, verstreichen lassen)

Und hier ist eine Übersicht der Komposita von ire (gehen):

  • ab- (weg) + ire (gehen) = abire (weggehen)
  • ad- (hin) + ire (gehen) = adire (hingehen)
  • ex- (heraus) + ire (gehen) = exire (herausgehen)
  • in- (hinein) + ire (gehen) = inire (hineingehen)
  • praeter- (vorbei) + ire (gehen) = praeterire (vorbeigehen)
  • red- (zurück) + ire (gehen) = redire (zurückgehen)

Transkript Wörter mit Vorsilbe einfacher lernen

Salve! Quintus schwitzt über seinen Hausaufgaben: abire, adire, exire, inire, praeterire, redire. Wie soll er sich nur all diese Lateinvokabeln merken? Zufällig kommt sein Freund Lucius vorbei. Aber halt! Stopp! O nein! Was soll das? Lucius nimmt die Vokabelkärtchen und schneidet sie in der Mitte durch. Als Quintus die Schnipsel ordnen will, fällt ihm etwas auf. Auf der einen Seite liegen die Vorsilben: ab, ad, ex, in, praeter und red, auf der anderen Seite das Verb ire. Das ist ja schon viel übersichtlicher. In diesem Video geht es um lateinische Wörter mit Vorsilbe. Du lernst, wie Präfixe und Präpositionen eine Lernhilfe sein können. Zuerst bekommst du eine Übersicht über häufige Vorsilben. Danach erfährst du, mit welchen Wörtern sie verbunden werden können. Anschließend üben wir das Ganze. Und am Ende gibt es eine Zusammenfassung. Lucius will Quintus die wichtigsten Vorsilben erklären. Dazu malt er ein kleines Bild. Ein Mann und ein Haus. Entfernt sich der Mann vom Haus, gebraucht man im Lateinischen die Präposition a- oder ab-, von etwas weg. Nähert sich der Mann dem Haus, nehmen wir ad-, zu etwas hin oder hinzu. Verlässt er das Haus, dann nimmt man e- oder ex-, aus oder heraus. Steht er noch drinnen, dann nimmt man in-. In- kann aber auch bedeuten, dass er gerade hineingeht. Geht er am Haus vorbei, verwendet man praeter-, an etwas vorbei. Kommt der Mann zum Haus zurück, gebraucht man die Vorsilbe re-, auf Deutsch zurück. Schauen wir uns an, wie die Vorsilben mit anderen Wörtern verbunden werden können. Nehmen wir ex-, aus, heraus, und setzen es mit ire, gehen, zusammen, erhalten wir exire, herausgehen. Klingt logisch, oder? Wir können die Vorsilben auch mit Substantiven verbinden. Exitus, -us, ist der Ausgang. Genau so funktioniert es bei re-. Redire heißt wörtlich zurückgehen. Du siehst, beginnt das Wort mit einem Vokal, wie ire, schiebt man einen Konsonanten dazwischen, hier das d. Bei e- und ex- entscheidet man sich für das e- mit dem x dahinter. Manche Wörter erhalten zusätzliche Bedeutungen, wenn sie zusammen gesetzt werden. So ergibt ad- und ire adire. Das heißt wörtlich hingehen. Wenn man zu jemand hingeht, tut man das, um ihn zu besuchen. So hat adire auch diese Bedeutung angenommen. Werden die Vorsilben vor ein Wort gesetzt, nennt man sie Präfixe. So bezeichnet man bei dem Wort abire, das ab- als Präfix. Ein solches zusammengesetztes Verb nennt man Kompositum. Lass uns jetzt selbst Komposita bilden und das Vokabel Lernen üben! Besonders viele Komposita gibt es von ducere, führen, mittere, schicken, und venire, kommen. Nehmen wir ducere und setzen es zusammen. Aus a-, ab- und ducere wird abducere. Und das bedeutet? Richtig, wegführen. Aus ad- und ducere wird adducere, hinführen. Übertragen heißt das, jemand zu etwas verleiten. Tauschen wir das Verb aus. Aus ad- und venire wird, wenn wundert es, advenire. Und das heißt hinzukommen, herankommen. Du kennst vielleicht den Advent. Das sind die Tage, an denen Weihnachten näher kommt. Re- und venire wird revenire und bedeutet zurückkommen. Genauso ist es bei mittere: re- und mittere wird zu remittere und bedeutet zurückschicken. Übertragen heißt es ablassen von etwas. Ersetzen wir re- durch praeter-, haben wir praetermittere. Wörtlich würde das bedeuten vorbeischicken. Wenn man eine Gelegenheit vorbeischickt, lässt man sie verstreichen. Fassen wir noch einmal zusammen: Präpositionen und Präfixe kann man mit vielen Verben und Substantiven verbinden. Wenn zwei Vokale aufeinander treffen, fügt man einen Konsonanten ein. Zum Beispiel ein d bei redire. Zusammengesetzte Verben nennt man Komposita. Manchmal bekommen zusammengesetzte Wörter eine neue Bedeutung. Wie adire, das wörtlich hingehen bedeutet, übertragen besuchen. Wie sieht es bei Quintus aus? Er hat die Papierschnipsel geordnet und sich die Übersetzungen aufgeschrieben. Ab und ire heißt weggehen, ad und ire heißt hingehen, ex und ire heißt herausgehen. Na, das klappt doch schon super! Vielleicht machst du es genauso wie Quintus und lernst in Zukunft die Vokabeln einfacher. Vale! Und leb wohl!

16 Kommentare

16 Kommentare
  1. Gutes Video, aber sage bitte präter und nicht preiter danke. Aber sehr gut erklärt.

    Von Jeremias, vor 4 Monaten
  2. Sehr gut erklärt 👍🏼

    Von Gianluca, vor 4 Monaten
  3. Gut erklärt

    Von Emilia, vor 5 Monaten
  4. Es hat mir sehr geholfen😉!

    Von Senta Marie, vor 11 Monaten
  5. Klasse. Leicht zu verstehen und seeeeehr nützlich!

    Von Emibaho, vor mehr als einem Jahr
Mehr Kommentare

Wörter mit Vorsilbe einfacher lernen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wörter mit Vorsilbe einfacher lernen kannst du es wiederholen und üben.
  • Ordne die lateinischen Verben der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    Alle Verben aus der Aufgabe sind Komposita von ducere - führen.

    Schau genau, welche Vorsilbe das zusammengesetzte Verb hat und überlege, was sie bedeutet!

    Unterscheide die Vorsilben ad und in gründlich voneinander. Versuche dich an das Bild mit dem Mann und dem Haus zu erinnern.

    Ebenso darfst du die Präfixe a/ab und e/ex nicht miteinander verwechseln!

    Lösung

    Lateinische Verben kann man oft mit einer Vorsilbe (Präfix) kombinieren. Das ist genau wie im Deutschen: zum Beispiel aus-, hinein-, oder über-führen. Die Vorsilbe gibt dabei die Richtung an oder beschreibt die Tätigkeit genauer. Solche zusammengesetzten Verben nennt man Komposita.

    Im Lateinischen funktioniert es ganz ähnlich. In der Aufgabe erkennst du überall die Grundform ducere (führen). Sie steckt in allen Verben.

    Davor ist jeweils eine Vorsilbe gesetzt: zum Beispiel re- oder praeter-. Jede Vorsilbe hat ihre eigene Bedeutung. Zusammen mit dem Verb bildet sie ein neues Verb mit anderer Bedeutung:

    • Aus re- (zurück) und ducere (führen) wird reducere. Das heißt dann: zurückführen.
    • ad (zu...hin), kombiniert mit ducere, wird: adducere (hinführen).
    • abducere heißt wegführen. Verwechsle das nicht mit educere (hinausführen)!
    • Das Gegenteil von educere ist inducere (hineinführen). Das solltest du auch gut unterscheiden von adducere (hinführen).
    • praeterducere bedeutet: (an etwas) vorbeiführen.
    Alles klar? Präge dir diese sechs neuen Vokabeln am besten gleich gut ein!

  • Gib an, aus welchen Bestandteilen sich das Verb zusammensetzt.

    Tipps

    Schau dir jedes Verb ganz genau an. Überlege, welche Grundform darin steckt.

    Welche Vorsilbe hat man davor gesetzt und wo endet sie?

    Lösung

    Lerne am besten die Liste mit den wichtigsten Vorsilben auswendig. Dann kannst du sie in zusammengesetzten Verben immer wiedererkennen und dir die Bedeutung herleiten.

    Wenn du nicht auf den ersten Blick erkennst, was die Vorsilbe ist, solltest du dir das Verb erst einmal in Ruhe anschauen und überlegen, welche Grundform darin stecken könnte.

    In unserem Fall sind das folgende:

    • ire - gehen
    • mittere - schicken
    • venire - kommen
    • stare - stehen
    • ponere - legen
    Davor sind Vorsilben gesetzt, die ihnen eine genauere oder veränderte Bedeutung geben:

    • re- für zurück, also heißt es: redire - zurückschicken. Das -d- kommt dazu, weil hier zwei Vokale aufeinander treffen (e und i).
    • e(x)- für hinaus, also lautet das vollständige Verb: emittere - hinausschicken. Das x fällt weg, weil das Wort mittere schon mit einem Konsonanten (m) beginnt.
    • praeter- für vorbei, also: praetervenire - vorbeikommen.
    • a(b)- für weg, also: amittere - wegschicken. Das b fällt auch hier weg, weil mittere mit dem m beginnt. Übertragen heißt das Wort amittere: verlieren.
    • re- für zurück. Auch hier hat das Verb restare übertragene Bedeutungen angenommen: zurückbleiben, übrigbleiben, widerstehen. Vielleicht kennst du auch aus deinem Englischunterricht schon das Verb to resist - widerstehen.
    • pro- heißt vor, für. Diese Vorsilbe wird genauso zusammen gesetzt wie die anderen: proponere heißt: vorlegen.
  • Vervollständige die Übersetzung der zusammengesetzten Verben.

    Tipps

    Alle Verben sind aus einer Vorsilbe und einer Grundform zusammengesetzt.

    Schau dir jedes Verb genau an und trenne das Präfix ab.

    Überlege, was die Vorsilbe bedeutet und ziehe das richtige Kärtchen zur Übersetzung.

    Lösung

    Komposita sind zusammengesetzte Verben. Um sie zu bilden, kombiniert man immer die Grundform eines Verbs (zum Beispiel mittere oder venire) mit einer Vorsilbe (zum Beispiel re- oder ad-).

    Alle Verben aus der Aufgabe sind solche Komposita. Um ihre Bedeutung herauszufinden und die Übersetzung zu vervollständigen, solltest du dir jedes Verb einzeln ganz genau anschauen.

    Welche Grundform steckt darin?

    Wo ist die Vorsilbe?

    Wenn du Grundform und Vorsilbe herausgefunden hast, überlegst du, was die Vorsilbe bedeutet. Dann suchst du in der Ablage nach der passenden Karte und setzt sie ein.

    Lies dir das Verb und seine Übersetzung nochmal ganz durch, nachdem du die Vorsilbe eingesetzt hast. Macht die Übersetzung Sinn und passt sie?

    Die Grundformen der Verben heißen:

    • ire - gehen
    • venire - kommen
    • mittere - schicken
    • ducere - führen
    • ferre - tragen, bringen
    • navigare - segeln
    • vocare - rufen
    Davor sind folgende Vorsilben gesetzt:

    • ab- (weg-)
    • ad- (heran-, herbei-)
    • e(x)- (hinaus-)
    • re- (zurück-)
    • in- (hinein-, drinnen-) und
    • praeter- (vorbei-)
    Alles klar?

  • Vervollständige die Verben, indem du die richtigen Vorsilben einsetzt.

    Tipps

    Wiederhole die Bedeutung der einzelnen Vorsilben. Jede Vorsilbe gibt auch dem ganzen Wort eine andere Bedeutung.

    Lies dir die Wortbedeutung durch. Auch im Deutschen haben die Verben eine Vorsilbe, zum Beispiel zurück- oder heraus-.

    Anhand dieser Silbe kannst du erschließen, welche Vorsilbe im Lateinischen stehen muss.

    Eine Karte bleibt übrig!

    Lösung

    Zusammengesetzte Verben nennt man Komposita. Sie haben meistens eine Vorsilbe, die die Richtung oder den Zustand angibt und das eigentliche Verb genauer beschreibt. Zum Beispiel gibt es das Verb mittere (schicken). Setzt man die Silbe re- davor, bekommt man re-mittere (zurückschicken). Die Vorsilbe bestimmt also die Richtung des Verbs genauer.

    Genauso geht es bei den anderen Verben in der Aufgabe:

    • Verbindet man praeter und ire, bekommt man praeterire - vorbeigehen.
    • aus in- und esse wird inesse - darin sein.
    • ex- und clamare wird zu exclamare - herausschreien.
    • re- und ferre wird zu referre - zurücktragen.
    • aus ad- und volare wird advolare - herbeifliegen.
    Die Vorsilbe ab- bleibt übrig. Sie bedeutet: von etwas weg. Zum Beispiel ab-ire - weggehen.

  • Beschreibe die Tätigkeiten, indem du die richtigen Verben einsetzt.

    Tipps

    Schau dir die Verben genau an und überlege, aus welchen Bestandteilen sie zusammen gesetzt sind.

    Was ist die Vorsilbe und was bedeutet sie?

    Lösung

    Alle Verben beschreiben einen Zustand oder eine Tätigkeit. Fünf von ihnen stammen vom Verb ire (gehen), eines vom Verb esse (sein).

    Alle Verben haben eine Vorsilbe, die die Handlung genauer beschreibt. Sie gibt dem Verb eine besondere Bedeutung.

    Um die Verben den Bildern zuordnen zu können, musst du die Bedeutung der Vorsilben kennen:

    • ab- bedeutet: von etwas weg, abire heißt also: weggehen.
    • ad- heißt: zu etwas hin, adire bedeutet demnach: hingehen.
    • in- heißt wie im Deutschen: in, hinein. Zusammen mit ire bedeutet es: hineingehen.
    • Kombiniert man in- mit esse, heißt das: drinnen sein.
    • ex- bedeutet: aus, heraus; exire heißt also: herausgehen.
    • Die Silbe re- bedeutet: zurück zu etwas, also meint redire: zurückgehen.
  • Ermittle die Bedeutung der Substantive anhand der Verben.

    Tipps

    Alle Substantive leiten sich direkt aus den Verben ab.

    Versuche die Tätigkeit des Verbs als Substantiv zu beschreiben.

    Zum Beispiel: einschlagen - der Einschlag.

    Lösung

    Alle Verben sind aus einer Grundform und einem Präfix zusammengesetzt. Man nennt solche Verben Komposita.

    Verben kann man oft substantivieren, das heißt, die Tätigkeit, die das Verb beschreibt, zu einem Substantiv machen. Du kennst das aus dem Deutschen: rauswerfen - der Rauswurf.

    Im Lateinischen funktioniert das ganz genauso. Die Vorsilbe bleibt dabei oft gleich. Du kannst sie einfach beibehalten und nur das Verb zu einem Substantiv machen.

    Hier die Verben und Substantive noch einmal in der Übersicht:

    • exire setzt sich aus ex- (hinaus) und ire (gehen) zusammen, also: hinausgehen. Als Substantiv bedeutet exitus: der Ausgang, das Ende. Übertragen heißt es auch: der Tod.
    • advenire besteht aus ad- (hin-, an-) und venire (kommen); adventus ist das Substantiv dazu und heißt: die Ankunft. Daher leitet sich zum Beispiel auch der christliche Advent ab.
    • Das Substantiv zu respicere ist respectus und heißt: die Rücksicht.
    • promittere setzt sich aus pro- (vor-, ver-) und mittere zusammen. promissio ist die Tätigkeit des Versprechens, oder kürzer: das Versprechen.
    • inire besteht aus in- und ire. Wörtlich heißt das: hinein-gehen. Übertragen kannst du auch sagen: beginnen. Das Substantiv initium heißt: der Beginn.
    Hast du das auch so? Sehr gut!

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.210

vorgefertigte
Vokabeln

10.815

Lernvideos

43.934

Übungen

38.651

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden