Lernen mit Spaß!

Verbessere deine Noten mit sofatutor!

Lernen mit Spaß!

sofatutor kostenlos testen!

14.081+

14.081+ Bewertungen

Was sagt mir diese Endung?

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.3 / 64 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Latein-Team
Was sagt mir diese Endung?
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Was sagt mir diese Endung?

Inhalt

Lateinische Endungen einfach erklärt

Möglicherweise hast du dir schon einmal die folgenden Fragen gestellt: Welche Endungen gibt es in Latein? Welche Informationen geben die Endungen in Latein? Oder aber auch: Welche Funktion haben die Endungen in Latein? Diese Fragen werden wir im Folgenden behandeln, indem du einen Überblick über die Endungen in Latein sowie Beispiele für die Endungen in Latein bekommst. Außerdem wirst du erfahren, was die Endungen in Latein aussagen.

Lateinische Endungen bei Nomen

  1. Substantive auf -tor oder -trix

    • gladiator (der Kämpfer)
    • senator (der Senator)
    • auctor (der Schriftsteller)

    Die Endung -tor steht für Männer, die eine Tätigkeit ausführen. Für weibliche Personen gibt es die Endung -trix:

    • actrix (die Schauspielerin)
    • cantrix (die Sängerin)
    • victrix (die Siegerin)

Es gibt auch die Möglichkeit, in Latein an Verben Endungen anzuhängen. Wenn wir ein Verb haben, können wir daraus beispielsweise manchmal eine handelnde Person ableiten. Beispielsweise kann man aus vincere (siegen) victor (der Sieger) und victrix (die Siegerin) ableiten.

  1. Substantive, die auf -tas oder -tudo enden

    • libertas (die Freiheit)
    • crudelitas (die Grausamkeit)
    • fortitudo (die Tapferkeit)

Im Deutschen enden diese Vokabeln immer auf -heit oder -keit. Sie beschreiben Eigenschaften, die jemand hat. Wenn wir ein Adjektiv haben, können wir daraus ein Eigenschaftswort machen. Ein Beispiel hierfür ist altitudo (die Erhabenheit), was aus altus, -a, -um (hoch, erhaben) abgeleitet wird.

  1. Substantive auf -io oder -tio

    • seditio (der Aufstand)
    • laudatio (die Lobrede)
    • ratio (die Berechnung)

Sie stehen alle für eine Handlung oder Vorgehensweise.

Aus einem Verb, das eine Tätigkeit ausdrückt, können wir ein Handlungswort ableiten. Beispielsweise wird aus orare (reden) oratio (die Rede).

  1. Substantive, die auf -ulus oder -olus enden

    • mus (die Maus) + ulus = musculus (das Mäuschen)
    • puer (der Junge) + ulus = puerulus (kleiner Junge)
    • gladius (das Schwert) + olus = gladiolus (das Schwertchen)

    Endungen im Lateinischen am Beispiel Maus

Diese Endung steht also für eine Verkleinerung. Das kann niedlich oder böse gemeint sein. Im Deutschen drücken wir dies durch die Endung -chen oder -lein aus.

  1. Substantive auf -ia oder -tia

    • miseria (das Unglück)
    • superbia (der Hochmut)
    • gratia (die Dankbarkeit)

Diese Wörter drücken einen seelischen oder äußeren Zustand aus, den jemand hat. Aus Adjektiven, die einen Zustand beschreiben, kann man das jeweilige Substantiv ableiten. Beispielsweise wird so aus stultus, -a, -um (dumm) stultitia (die Dummheit).

  1. Substantive auf -um

    • vestimentum (die Kleidung)
    • monumentum (das Denkmal)
    • ornamentum (der Schmuck)

Der Suffix -um (oder genauer -mentum) steht immer für Dinge, die man herstellt. Aus einem Verb, das eine Tätigkeit beschreibt, kann man ein Substantiv herleiten. Ein Beispiel ist ornare (schmücken). Aus diesem Verb kann man das Substantiv ornamentum (Schmuck) ableiten.

Lateinische Endungen – Tabelle

Abschließend findest du hier noch eine Tabelle. Diese Tabelle beinhaltet eine Übersicht sowie die Bedeutung der Endungen, die es in Latein gibt.

Endung Bedeutung
-tor Männer, die eine Tätigkeit ausführen
-trix Frauen, die eine Tätigkeit ausführen
-tas, -tudo Eigenschaft
-io, -tio Handlung, Vorgehensweise
-ulus, -olus Verkleinerung
-ia, -tia seelischer/äußerer Zustand
-um Dinge, die man herstellt

Transkript Was sagt mir diese Endung?

Salve! Schreck, lass nach! Lucius hat seine Vokabelkiste umgeworfen. Dabei ist alles durcheinander geraten: gladiator, senator, libertas, crudelitas, fortitudo, altitudo, seditio, laudatio, avunculus, musculus, miseria, superbia, vestimentum, monumentum. Aber Moment einmal! Manche Substantive sehen sich ganz schön ähnlich. Zum Beispiel haben mehrere die Endung -tor und -tas. Mehrere enden auf -tudo, -io oder -ulus. Und es gibt welche auf -ia und welche auf -um. Woher kommt diese Ähnlichkeit? Und was kann man daraus lernen? In diesem Video gehen wir dieser Sache auf den Grund und fragen: Was sagt mir diese Endung? Schauen wir uns zuerst die Substantive auf -tor und -trix an. Zum Beispiel gladiator, der Kämpfer, senator, das ist der Senator, auctor, das heißt der Schriftsteller und orator, das ist der Redner. Wenn wir uns die Wörter und Bilder so anschauen, erkennen wir: Die Endung -tor steht für Männer, die eine Tätigkeit ausführen. Für weibliche Personen lautet die Endung -trix. Es heißt also actrix, die Schauspielerin, oder cantrix, die Sängerin. Wenn wir ein Verb haben, können wir daraus manchmal eine handelnde Person ableiten. Nehmen wir vincere, vici, victum. Das bedeutet siegen. Daraus machen wir victor. Das ist derjenige, der siegt, oder einfach der Sieger. Victrix ist die, die siegt, also die Siegerin. Wie sieht es aus mit den Substantiven, die auf -tas und -tudo enden? Lucius hat in seiner Vokabelkiste libertas, die Freiheit, crudelitas, die Grausamkeit und fortitudo, die Tapferkeit. Du siehst, die Übersetzung im Deutschen endet immer auf -heit oder -keit. Die Substantive beschreiben Eigenschaften, die jemand hat. Wenn wir ein Adjektiv haben, können wir daraus ein Eigenschaftswort machen. Altus, alta, altum heißt erhaben. Altitudo ist die Eigenschaft, erhaben zu sein, oder kürzer die Erhabenheit. Schauen wir uns noch die Substantive auf -io und -tio an. Wir hatten schon seditio, der Aufstand, und laudatio, die Lobrede. Daneben gibt es noch Wörter wie ultio, die Rache, oder ratio, die Berechnung. Sie stehen alle für eine Handlung oder Vorgehensweise. Aus einem Verb, das eine Tätigkeit ausdrückt, können wir ein Handlungswort ableiten. Zum Beispiel orare, das heißt reden. Daraus wird oratio. Oratio ist die Handlung des Redens oder besser gesagt die Rede. Kommen wir zu den Substantiven, die auf -ulus enden. Dazu nehmen wir zuerst die verwandten Wörter mus und avus. Mus bedeutet die Maus. Ersetzt man das Wortende durch -ulus, bekommt man musculus und avunculus. Musculus heißt das Mäuschen oder Mäuslein. Die Endung -ulus oder -olus steht also für eine Verkleinerung. Das kann niedlich gemeint sein oder böse. Im Deutschen drücken wir das durch die Endung -chen oder -lein aus. Genauso können wir es auch bei anderen Substantiven machen. Nehmen wir gladius, das Schwert. Hängen wir -olus an, wird daraus gladiolus. Das heißt das Schwertchen. Als Nächstes untersuchen wir die Substantive auf -ia. Lucius hatte in seiner Kartei die Wörter miseria, das Unglück, und superbia, der Hochmut. Daneben gibt es noch Wörter wie gratia, die Dankbarkeit, und avaritia, die Habgier. All diese Substantive drücken einen seelischen oder äußerlichen Zustand aus, den jemand hat. Aus Adjektiven, die einen Zustand beschreiben, können wir das entsprechende Substantiv ableiten. Zum Beispiel nehmen wir stultus. Das heißt dumm. Daraus machen wir stultitia, die Dummheit. Als Letztes nehmen wir noch die Substantive auf -um. Wir hatten vestimentum, das heißt die Kleidung. Und monumentum, das ist das Denkmal. Das Anhängsel -um oder genauer -mentum steht immer für Dinge, die man herstellt. Aus einem Verb, das eine Tätigkeit beschreibt, können wir oft so ein Substantiv herleiten. Zum Beispiel ornare. Das heißt schmücken. Daraus machen wir ornamentum. Das ist etwas, das man durch Schmücken herstellt. Oder kürzer gesagt: der Schmuck. Super! Auch Lucius hat wieder Ordnung ins Chaos gebracht. Er und du haben heute viele Endungen kennen gelernt. Substantive auf -um, -ia, -ulus, -tudo, -io, -tas, -tor und -trix. Achte auf diese Endungen, dann fällt dir das Lernen viel leichter! Vale! Und leb wohl!

12 Kommentare

12 Kommentare
  1. Ist ok

    Von Maximilian, vor 9 Monaten
  2. Er hatte doch sowieso die Karten nach Farben sortiert :) ! Kleiner Tipp fürs nächste Mal, Lucius ;)

    Von Nanina, vor mehr als einem Jahr
  3. das beste Video was ich bisher auf sofatutor gesehen habe. Es wurde sooooo gut gemacht

    Von Leon S., vor mehr als 2 Jahren
  4. Hallo Benedikt,
    vielen Dank für deine Frage! In der Übung wird nicht nach dem Wort „monumentum“, was tatsächlich „Denkmal“ heißt, sondern nach „munimentum“ gefragt. Das kommt zwar nicht im video vor, ist aber mit dem Wissen aus dem Video trotzdem leicht zu übersetzen. Dieses Substantiv leitet sich vom Verb „munire“ (befestigen) ab und bedeutet deshalb „Befestigung“ oder „Schutz“.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Till S., vor mehr als 2 Jahren
  5. monumentum heißt im Video Denkmal, aber in der Übung die Befestigung :(

    Von Benedikt Kiessling, vor mehr als 2 Jahren
Mehr Kommentare

Was sagt mir diese Endung? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Was sagt mir diese Endung? kannst du es wiederholen und üben.
  • Ordne die Substantive den Begriffen zu, von denen sie sich ableiten.

    Tipps

    Substantive, die auf -tor, -trix, -tio und -mentum enden, werden aus Verben abgeleitet.

    Substantive mit der Endung -ia, -tas und -tudo, werden aus Adjektiven abgeleitet.

    Die Endungen -ulus und -olus bringen eine Verkleinerung zum Ausdruck.

    Achte auf die Wortstämme.

    Lösung

    Viele Substantive lassen sich von Adjektiven oder Verben ableiten. So können Substantive, die auf ein Verb zurückzuführen sind, entweder

    • Personen bezeichnen, die eine Tätigkeit ausführen,
    • die Handlung selbst beschreiben
    • oder aber hergestellte Dinge.
    Ist ein Substantiv aus einem Adjektiv entstanden, beschreibt es eine Eigenschaft oder einen Zustand.

    Wenn du auf die Wortstämme achtest, ist es ganz einfach, die richtigen Paare zuzuordnen:

    • victor (der Sieger) stammt von vincere (siegen).
    • altitudo (die Erhabenheit) gehört zu altus, -a, um (erhaben).
    • laudatio (die Lobrede) wird zurückgeführt auf laudare (loben).
    • gladiolus (das Schwertchen) ist die Verniedlichung zu gladius (das Schwert).
    • stultitia (die Dummheit) ist abgeleitet vom Adjektiv stultus, -a, -um (dumm).
    • ornamentum (der Schmuck) stammt von ornare (schmücken) ab.
    Wenn du die grundlegenden Vokabeln gelernt hast, kannst du diese Ableitungen selbst bilden und somit deinen Wortschatz erweitern. Dann merkst du: Die lateinische Sprache ist ganz logisch!

  • Benenne alle Substantive im lateinischen Text, die eine Eigenschaft beschreiben.

    Tipps

    Suche alle Substantive im lateinischen Text heraus und betrachte sie genau: Wird mit diesem Wort eine Eigenschaft ausgedrückt oder nicht?

    Substantive, die eine Eigenschaft ausdrücken, werden von Adjektiven hergeleitet. Schau noch einmal auf die Substantive: Kennst du vielleicht ein Adjektiv, das so ähnlich aussieht?

    Die gefragten Substantive enden im Lateinischen auf -tas oder -tudo. Im Deutschen entsprechen sie den Substantiven, die auf „-heit“ und „-keit“ enden.

    Beachte, dass die Substantive nicht nur im Nominativ Singular auftauchen! Die Formen im Plural werden ebenfalls gemäß der konsonantischen Deklination gebildet, kommen aber im Lateinischen seltener vor.

    Lösung

    In der Klagerede des Sklaven Marcus tauchen so einige Substantive auf. Doch welche von ihnen beschreiben Eigenschaften? Im Lateinischen sind das die Wörter, die auf -tas und -tudo enden. Sie werden aus Adjektiven abgeleitet und nach der konsonantischen Deklination dekliniert. Eine Schwierigkeit besteht außerdem darin, dass diese Substantive im Text nicht im Nominativ Singular stehen. Du musstest folgende Substantive markieren:

    1. fortitudinis, Gen. Sg. von fortitudo: die Tapferkeit
    2. crudelitatem, Akk. Sg. von crudelitas: die Grausamkeit
    3. libertatem, Akk. Sg. von libertas: die Freiheit
    Diese Substantive stammen von den Adjektiven fortis, e (tapfer), crudelis, e (grausam) und liber, libera, liberum (frei) ab.

    Noch einmal zur Erinnerung: Wie du siehst, enden die Wörter, die Eigenschaften beschreiben, im Deutschen auf „-heit“ und „-keit“. Mit diesem Hintergrundwissen lernt es sich doch gleich viel leichter! Viel Spaß dabei!

  • Ordne die lateinischen Vokabeln der richtigen Kategorie zu.

    Tipps

    Versuche zunächst, die Begriffe anhand ihrer Übersetzung zuzuordnen.

    Überlege anhand deiner Übersetzungen, ob das Substantiv einen Zustand, eine Handlung oder aber eine Person beschreibt, die eine Tätigkeit ausführt.

    Am besten beginnst du mit der Zuordnung zum Zentralelement „Person“. Beachte, dass hier Männer und Frauen zugeordnet werden können!

    Zu jedem Zentralelement passen drei Substantive. Wenn du eines zuordnen kannst, kennst du auch die Endung der anderen Substantive.

    Lösung

    Lass uns die Substantive noch einmal gemeinsam zuordnen.

    Am einfachsten ist es wohl, wenn du mit der Zuordnung aller Personen beginnst. Hierzu gehören:

    • actor - der Schauspieler
    • actrix - die Schauspielerin
    • orator - der Redner
    Wie du siehst, gehören hier alle Substantive hin, die auf -tor enden: Dann sind männliche Personen damit gemeint. Frauen bekommen stattdessen die Endung -trix.

    Wenn du dir unsicher bist, ob ein Substantiv eher eine Handlung oder einen Zustand beschreibt, schaue genauer auf die Endung. Handlungen werden durch die Endung -tio ausgedrückt. Das sind:

    • seditio - der Aufstand
    • ultio - die Rache
    • oratio - die Rede
    Substantive, die auf -ia enden, drücken einen seelischen oder äußerlichen Zustand aus. Dazu passen folgende drei Substantive:

    • miseria - das Unglück, das Elend
    • superbia - der Hochmut
    • avaritia - die Habgier
    Wenn du dir bei der Übersetzung eines Substantivs nicht sicher bist, können dir diese Endungen helfen: -ia steht für einen Zustand, -tio für eine Handlung und -tor und -trix für Personen. So lernt es sich gleich besser, stimmt's?

  • Übersetze die lateinischen Substantive.

    Tipps

    Hier ein paar Vokabelhilfen:

    • avus, i m. (der Großvater)
    • filius, i m. (der Sohn)
    • gratus, -a, -um (dankbar)
    • laetus, -a, -um (fröhlich)
    • vestire (bekleiden)
    • munire (befestigen, schützen)

    Schau dir die Endung an und überlege, was mit dem Substantiv zum Ausdruck gebracht wird.

    Leite dir die Bedeutung aus den vorgegebenen Vokabelhilfen und der Endung ab.

    Lösung

    Einige Substantive kennst du bereits. Andere Vokabeln sind für dich vielleicht noch unbekannt. Aber mit deinem neuen Wissen über die Endungen konntest du dir die Bedeutung (mithilfe der Vokabeltipps) bestimmt ableiten. In dieser Aufgabe gab es drei Arten von Wörtern:

    1. Verkleinerungen bzw. Verniedlichungen (Diminutiv) mit den Endungen -ulus und -olus
    2. Ausdrücke eines seelischen oder äußerlichen Zustands mit der Endung -ia
    3. Bezeichnungen von Dingen, die man herstellt mit der Endung -mentum
    Gehen wir die Substantive noch einmal gemeinsam durch:

    • avunculus ist das Großväterchen, die Verkleinerung zu avus (der Großvater).
    • filiolus setzt sich aus filius (der Sohn) und der verkleinernden Endung -olus zusammen. Dementsprechend lautet die Übersetzung: das Söhnchen.
    • gratia leitet sich aus dem Adjektiv gratus (dankbar) ab. Du musstest also eintragen: die Dankbarkeit.
    • laetitia stammt von laetus (fröhlich) ab und bezeichnet demnach: die Fröhlichkeit.
    • vestimentum kommt von vestire (bekleiden). Die Endung -mentum steht für Dinge, die man herstellt, so wie hier: die Kleidung.
    • munimentum bedeutet: die Befestigung, der Schutz. Es lässt sich auf das Verb munire (befestigen, schützen) zurückführen.
  • Vervollständige die Substantive mit der korrekten Endung.

    Tipps

    Überlege dir, was auf dem jeweiligen Bild zu sehen ist und welche Endung du benötigst.

    Vier Endungen bleiben in der Ablage übrig.

    Die deutsche Übersetzung der gefragten Substantive lautet:

    1. die Höhe, die Erhabenheit
    2. der Senator
    3. das Mäuschen
    4. die Siegerin

    Lösung

    Substantive, die auf -tas und -tudo enden, beschreiben Eigenschaften. altitudo stammt vom Adjektiv altus, -a, -um und bedeutet: die Erhabenheit, die Höhe.

    Personenbezeichnungen enden im Lateinischen oft auf -tor, wenn ein Mann gemeint ist. Dazu gehört auch der Senator. Frauen bekommen die Endung -trix, wie du bei victrix: die Siegerin erkennen kannst.

    Verkleinerungen werden mit der Endung -ulus oder -olus zum Ausdruck gebracht. Aus mus (die Maus) wird musculus: das Mäuschen.

  • Bilde die lateinischen Substantive mithilfe der Endungen.

    Tipps

    Hinter jeder Lücke findest du einen Vokabelhinweis! Daraus leitest du das geforderte Substantiv ab.

    Unterscheide anhand der deutschen Wörter zuerst, ob eine Person oder eine Sache ausgedrückt werden soll.

    Wird eine Person bezeichnet, solltest du genau hinsehen, ob nach einem Mann oder einer Frau gefragt ist. Dementsprechend musst du die Endung -tor oder -trix wählen.

    Einmal kommt auch eine Verkleinerung vor. Kannst du dich noch an die Endung -olus bzw. -ulus erinnern?

    Wird eine Sache bezeichnet, musst du unterscheiden zwischen

    • einer Eigenschaft (-tas oder -tudo),
    • einer Handlung (-tio),
    • einem Zustand (-ia) oder
    • einem Ding, das man herstellen kann (-mentum).
    Dementsprechend solltest du deine Endung wählen.

    Einmal taucht eine Eigenschaft auf in dieser Aufgabe. Hier brauchst du die Endung -tudo.

    Lösung

    Bravo! Wenn du diese Aufgabe gemeistert hast, kannst du dich als Wortbildungsprofi bezeichnen! Jetzt wird es dir viel leichter fallen, dich beim Vokabellernen zu orientieren. Und auch ein neues Wort kannst du dir einfacher erschließen, wenn du es auf ein bereits bekanntes zurückführen kannst.

    Schauen wir noch einmal zusammen auf die Lösung:

    1. imperare bedeutet herrschen. Wie kommt man nun auf das richtige lateinische Wort für den Herrscher? Hier ist es ganz einfach: Nimm den Stamm impera- und hänge die Endung -tor an. Du erhältst: imperator.
    2. Aus dem Adjektiv pulcher, -a, -um sollst du das Substantiv „Schönheit“ bilden. Dieses Wort bezeichnet eine Eigenschaft, dementsprechend passen hier nur die Endungen -tas oder -tudo. Der Stamm des Adjektivs lautet pulchr- und daran kommt in diesem Falle -tudo. Dazwischen benötigt man für die leichtere Aussprache noch den Vokal -i-. Also heißt es pulchritudo.
    3. Hier gehst du analog vor: Aus narrare (erzählen) wird narratrix (die Erzählerin). Hast du die weibliche Form beachtet und die richtige Endung -trix angehängt? Sehr gut!
    4. Das Adjektiv maestus heißt: traurig. „Traurigkeit“ ist ein Zustand und solche Substantive haben im Lateinischen oft die Endung -ia. Dieses Substantiv leitet sich formal vom Adverb maestiter ab, deswegen musst du maestitia einsetzen.
    5. Das Wort „Einladung“ bezeichnet eine Handlung. Demnach setzt du ganz einfach die Endung -tio an den Verbstamm invita-: invitatio.
    6. Das „Bürschchen“ ist wohl eine abwertende Verkleinerung zu „Bursche“ (puer). Hier hängst du -ulus hinten an und fertig ist das Wort: puerulus.
    Du hast bemerkt, dass es bei den aus Adjektiven hergleiteten Substantiven ein bisschen schwieriger ist, die Wörter richtig zu bilden. Aber normalerweise lernst du ja vom Lateinischen ins Deutsche. Mit dieser Aufgabe hast du nun jede Menge Hintergrundwissen eingeübt und erkennst neue Vokabeln bestimmt blitzschnell! Viel Spaß dabei!

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.666

sofaheld-Level

6.196

vorgefertigte
Vokabeln

10.806

Lernvideos

43.923

Übungen

38.639

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden