30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Participe Présent oder Gérondif (Übungsvideo) 08:58 min

8 Kommentare
  1. Ja, das stilistische Argument kann ich nachvollziehen; sind doch die Worte „en“ und gar noch „tout en“ ein bisschen „hart“ – sogar „klobig“. Aber inhaltlich gesehen – und das entspricht dem, was ich im Video gelernt habe (wenn ich das Richtige gelernt habe) den Kriterien eines Gérondifs (1) Subjektgleichheit, (2) Gleichzeitigkeit, (3) leichte Adversität (Einschränkung) zwischen „regarder tendrement“ (Zugewandtheit) und „ne pas croire un mot“ (Skepsis). – Ja, ich sehe auch den Vorteil der originalen Formulierung aus stilistischer Sicht – aber ohne jene genannten inhaltlichen Kriterien von der Hand zu weisen. Mir scheinen Überschneidungen – die sie auch erwähnen - hier gegeben zu sein. – Der Poet wird sicherlich den stilistischen Aspekt stärker gewichten – ich wollte aber die inhaltlichen Verständismöglichkeiten ausloten.

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  2. Bei "ce disant" in dem Satz aus "Octavie" handelt es sich eindeutig um ein Participe Présent. Denke daran, dass es zwischen dem Gérondif und dem Participe Présent auch Interferenzen im Gebrauch gibt, so z. B. in ihrer Funktion als Temporalsatz (Gleichzeitigkeit zweier Vorgänge). Beide Formen sind ja auch sprachgeschichtlich miteinander verwurzelt. Dass der Autor dieses Satzes ein Participe Présent (und kein Gérondif) zur Verkürzung des Nebensatzes gewählt hat, war eine bewusste stilistische Entscheidung. Rein theoretisch könnte man also diesen Nebensatz auch mithilfe eines Gérondif (wie du es gemacht hast) umformen. Zur Funktion des Participe Présent und des Gérondif könntest du dir das Video: "Participe Présent oder Gérondif – Bedeutungen" als Erklärung ansehen.

    Von Magdalena Sofatutor, vor fast 4 Jahren
  3. Hallo, vielen Dank. – Ja das macht Sinn. „Tout“ modifiziert den ganzen Nebensatz, indem es dem „Gemeinten“ Nachdruck verleiht.
    Nun habe ich einen Satz gelesen, wo nicht nur „tout“ nicht vorkommt, sondern auch „en“ nicht vorhanden ist. Dennoch denke ich, dass es sich um einen Gérondif handelt. - Habe gerade in „Octavie“ von Gérard de Nerval gelesen, wo der Erzähler zu „Octavie“ (la jeune femme des eaux … avec ses blanches mains) sagt: „Pauvre fille, …, vous souffrez de la poitrine“; worauf sie ihm antworte „Allez! …, je ne crois pas un mot de vous“. Und dann heißt es:
    « Ce disant, elle me regardait tendrement… »
    Ist dieses « Ce disant » nicht doch ein Gérondif - wie ich meine? – Man könnte ja wohl auch sagen „(Tout) en disant cela…“ - Oder?

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  4. Gerne :)
    In der Verbindung mit dem Gérondif steht "tout" in der Funktion eines Adverbs. Da das Gérondif (wie andere Partizipialkonstruktionen auch) der Verkürzung von Nebensätzen dient, würde ich das Adverb "tout" weniger als Modifikator des Verbs im engeren Sinn, sondern des "Nebensatzes" als Ganzes sehen.
    Zu deiner Anmerkung mit der Subjektgleichheit beim Gérondif: In einigen wenigen Fällen wird diese Regel missachtet (dies kommt nur sehr selten vor):
    - Bei temporalem Bezug, wenn die Situation eindeutig ist, bei bestimmten Verben wie "entrer", "rentrer" und "sortir" (siehe dein Bsp.)
    - Und in einer Reihe von festen Wendungen (das trifft ebenfalls auf ein Bsp. von dir zu); ein weiteres Bsp. wäre: "La fortune vient en dormant."

    Von Magdalena Sofatutor, vor fast 4 Jahren
  5. Hallo Magdalena,
    vielen Dank für Ihre Erklärung.
    Das verstärkende „tout“ steht also nur beim Gérondif, als Verbalsubstantiv. Nun frage ich mich, ob „tout“ ein Adjektiv ist, das den Substantiv-Charakter des Gérondifs modifiziert oder ein Adverb, das eher den Verbal-Charakter bestimmt. – Hmm.

    Wie Sie sagen, steht das „tout“ niemals in Verbindung mit dem Partizip und folglich auch nicht mit dem „participe absolu“, das zum Hauptsatz ein unterschiedliches Subjekt hat, was normalerweise beim Gérondif nicht der Fall ist – sagt man.

    Wenn ich mir aber den Satz anschaue, der da lautet: „L’appétit vient en mageant“ (Der Appetit kommt beim Essen), dann ist „l’appétit“ ein Subjekt, neben dem es noch ein anderes „implizites“ Subjekt, „die essende Person“, geben muss.
    Da gibt es auch noch den Satz „En sortant du restaurant, le kiosque à journaux est à droite“. Auch hier dürfte das Subjekt des Hauptsatzes „le kiosque“ von dem unausgesprochen Subjekt „ Si tu sortes (= en sortant) du restaurant“ verschieden sein.

    Fazit: Die Sprachanalyse ist schon eine interessante Angelegenheit.

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  1. Vielen Dank für deine Frage! In dem Satz "Tout en étudiant beaucoup, il ne réussit aucun examen" drückt das "tout" ausschließlich eine Konzession aus. Ein Gérondif, welches eine Einschränkung (Konzession) ausdrückt, steht immer mit "tout". Eine Alternativkonstruktion mit Participe Présent wäre hier: "Étudtiant pourtant beaucoup, il ne résussit aucun examen". Hier kannst du zum Ausdruck der konzessiven Bedeutung "pourtant" einfügen. Das Pronomen "tout" steht also nie in Verbindung mit einem Partizip (Participe Présent oder Participe Passé) und somit auch nicht in einer absoluten Partizipialkonstruktion (zwei unterschiedliche Subjekte in Haupt- und Partizipialsatz), sondern nur mit dem Gérondif (Subjektgleichheit).
    Darüber hinaus kann "tout" + Gérondif auch die Gleichzeitigkeit zweier Vorgänge betonen, also einen temporalen Sinn haben. Z. B. "Pierre fait ses devoirs tout en rêvant des vacances." (Pierre macht seine Hausaufgaben und dabei/und gleichzeitig träumt er von den Ferien). Welche Sinnrichung "tout" + Gérondif hat, musst du dir aus dem Kontext des Satzes erschließen.
    Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen :)

    Von Magdalena Sofatutor, vor fast 4 Jahren
  2. Habe ich das richtig verstanden? - In dem Satz "Tout en étudiant beaucoup, il ne réussit aucun examen" hat das "tout" hat eine "hervorhebende" ("aggravierende") Funktion u n d z u g l e i c h eine konzessive Bedeutung, bei der Voraussetzung und Folgerung nicht in gewünschter Weise zueinander passen.
    Und, kann dieser Doppelsinn kann auch beim "participe absolu" vorkommen? (Wenn ja, wäre ein Beispiel schön.)
    Ee

    Von Eemilelv, vor fast 4 Jahren
  3. Merci pour cette vidéo, elle m'a bien aidée.

    Von Eemilelv, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Participe Présent oder Gérondif (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Participe Présent oder Gérondif (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne die richtigen Sätze.

    Tipps

    Achte darauf, ob das Participe Présent oder der Gérondif verwendet werden muss. Achte auch darauf, ob das richtige Partizip verwendet wurde.

    Lösung

    Erster Satz: Falsch. Der Satz würde bedeuten „Wir suchen einen Mitarbeiter, während wir Deutsch sprechen.“. Gewünscht ist aber die Bedeutung Wir suchen einen Mitarbeiter, der Deutsch spricht., also ein Relativsatz. Auf Französisch kann man den Relativsatz durch ein Participe Présent ausdrücken: Nous cherchons un employé parlant allemand.

    Zweiter Satz: Richtig. Der Relativsatz (Mes parents qui sont séparés) wurde hier durch ein Participe Présent ersetzt.

    Dritter Satz: Richtig. Das Participe Présent ersetzt hier einen Kausalsatz (Comme il n'a pas étudié pour l'examen ...)

    Vierter Satz: Falsch. Hier wurde zwar richtigerweise das Participe Présent verwendet, aber die Form von savoir lautet sachant.

  • Gib an, wie das Participe Présent des Verbs lautet.

    Tipps

    Bis auf die Verben être, avoir und savoir leitet sich das Participe Présent von der ersten Person Plural Präsens ab.

    Lösung

    Bis auf die Verben être, avoir und savoir leitet sich das Participe Présent von der ersten Person Plural Präsens ab. Man nimmt die Endung -ons weg und fügt stattdessen die Endung -ant hinzu. Das Partizip Présent wird nicht nach Geschlecht und Anzahl flektiert.

    • voir → nous voyons → voyant
    • boire → nous buvons → buvant
    • parler → nous parlons → parlant
    • finir → nous finissons → finissant
    Es gibt jedoch drei Ausnahmen, die man auswendig lernen muss:
    • être → nous sommes → étant
    • avoir → nous avons → ayant
    • savoir → nous savons → sachant

  • Gib an, was durch das Participe Présent oder den Gérondif ausgedrückt wird.

    Tipps

    Wenn du die Sätze ins Deutsche übersetzt, erkennst du oftmals an der anderen Konstruktion, was ausgedrückt wird.

    Lösung
    1. C'est un homme intelligent sachant beaucoup de choses. Anders formuliert: C'est un homme intelligent qui sait beaucoup de choses. [Das ist ein intelligenter Mann, der viele Dinge weiß.] Es handelt sich also um einen Relativsatz.
    2. Tout en ayant fait un grand effort, il n'a pas réussi. Anders formuliert: Même s'il a fait un grand effort, il n'a pas réussi. [Obwohl er sich sehr angestrengt hat, ist es ihm nicht gelungen.] Es handelt sich also um einen Konzessivsatz.
    3. Ne connaissant pas bien la ville, il doit demander à quelqu'un où il y a la poste. Anders formuliert: Comme il ne connaît pas bien la ville, il doit demander à quelqu'un où il y a la poste. [Da er sich in der Stadt nicht auskennt, muss er jemanden fragen, wo die Post ist.] Es handelt sich also um einen Kausalsatz.
    4. Antoine mange en regardant la télé. Anders formuliert: Antoine mange pendant qu'il regarde la télé. [Antoine isst, während er fernsieht.] Es drückt also eine Gleichzeitigkeit aus.
    5. Il va réussir en travaillant très dur. Anders formuliert: Il va réussir de la manìere suivante : il travaille très dur. [Es wird ihm gelingen, indem er hart arbeitet.] Es drückt eine Art und Weise oder eine Bedingung aus.
  • Entscheide, wie du das Participe Présent und das Gérondif anders formulieren kannst.

    Tipps

    Eventuell ist es hilfreich, die Sätze zuerst ins Deutsche zu übersetzen, da die Konstruktion so ähnlich wie die französische Zielkonstruktion ist.

    Lösung
    1. Pierre ist ein intelligenter Mann, der fünf Sprachen spricht. Auf Deutsch übersetzt du den Satz also mit einem Relativsatz. Deshalb könntest du auch auf Französisch sagen qui parle cinq langues.
    2. Da Jean das Handbuch nicht gelesen hat, kann er die Maschine nicht bedienen. Es handelt sich also um einen Kausalsatz. Wenn der Kausalsatz vor dem Hauptsatz steht, können wir nicht parce que verwenden, sondern müssen stattdessen comme nehmen. Außerdem benutzen wir bereits im Kausalsatz das Subjekt Jean, so dass wir es im Hauptsatz durch das Personalpronomen il ersetzen können.
    3. Das Gérondif kann hier mehrere Bedeutungen haben. Julie macht die Prüfung während/weil sie an ihre Zukunft denkt. Möglich wären also Julie prend l'examen et pense à son avenir oder Julie prend l'examen parce qu'elle/pendant qu'elle pense à son avenir.
    4. Sarah will die Medaille gewinnen, indem sie am schnellsten schwimmt. Hier wird also eine Art und Weise ausgedrückt. Dies macht man im Französischen in der Tat mit dem Gérondif am geschicktesten. Wenn man es aber anders formulieren möchte, besteht folgende Möglichkeit: Sarah veut gagner la médaille de la manière suivante : elle nage le plus vite.
    5. Obwohl er alle Texte gelesen hat, kann er die Frage nicht beantworten. Es handelt sich also um einen Konzessivsatz, den man an der Konstruktion tout en + Gérondif erkennt. Man kann ihn auf Französisch auch durch même si oder bien que ausdrücken. Nach même si folgt der Indikativ, nach bien que aber der Subjonctif. Möglich sind also: Même s'il a lu tous les textes oder Bien qu'il ait lu tous les textes.
  • Entscheide, ob das Verb im Participe Présent oder im Gérondif steht.

    Tipps

    Wenn man den Satz durch einen Relativsatz oder Kausalsatz ersetzen könnte, verwendet man das Participe Présent. Wenn eine Bedingung, Art und Weise oder Gleichzeitigkeit ausgedrückt wird, verwendet man das Gérondif. Der einzige Unterschied zwischen dem Participe Présent und dem Gérondif ist das en.

    Lösung
    1. Antoine betritt die Klasse, während er singt. Hier wird eine Gleichzeitigkeit ausgedrückt, weshalb wir das Gérondif verwenden (en chantant).
    2. Ein Hund, der sich benehmen kann. Es ersetzt einen Relativsatz, deshalb verwenden wir das Participe Présent. Savoir hat die Sonderform sachant, weil es ein Modalverb ist, folgt der Rest im Infinitiv (se comporter).
    3. Da Adrien seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, hat er eine schlechte Note bekommen. Es ersetzt einen Relativsatz, deshalb wird das Participe Présent verwendet. Avoir hat die Sondernform ayant. Die Verneinung (ne ... pas) umschließt das Partizip und ne wird vor Vokal apostrophiert.
    4. Er ist angekommen, indem er den Zug genommen hat. Es drückt eine Art und Weise aus, deshalb verwenden wir das Gérondif (en prenant).
    5. Brigitte lernt, indem sie ihre Bücher liest. Hier wird wieder eine Art und Weise ausgedrückt, deshalb steht das Gérondif (en lisant).
    6. Thomas ruft seinen Freund an, der in einer anderen Stadt wohnt. Es ersetzt einen Relativsatz, deshalb verwenden wir das Participe Présent (habitant).
  • Leite ab, wie du die Sätze verbinden kannst.

    Tipps

    Relativ- und Kausalsätze können durch das Participe Présent ersetzt werden. Wenn eine Bedingung, Art und Weise oder Gleichzeitigkeit ausgedrückt wird, kann das Gérondif verwendet werden.

    Lösung
    1. Da hier eine Gleichzeitigkeit bzw. eine Art und Weise ausgedrückt wird, kann man das Gérondif verwenden (en prenant).
    2. Den Kausalsatz kann man durch das Participe Présent ersetzen (ne parlant pas). Die Verneinung (ne ... pas) umschließt dabei das Partizip. Das Subjekt Amélie muss dafür im Hauptsatz erwähnt werden, da man im Participe Présent kein Subjekt hat.
    3. Der Relativsatz kann durch das Participe Présent ersetzt werden (sachant cuisiner). Savoir hat eine Sondernform und da es hier ein Modalverb ist, steht cuisiner im Infinitiv.
    4. Den Kausalsatz kann man durch das Participe Présent ersetzen (n'étant jamais allé). Beim Passé Composé steht das Hilfsverb être im Participe Présent (étant) und danach folgt das Participe Passé (allé). Die Verneinung (ne ... jamais) umschließt dabei das Participe Présent.
    5. Hier wird eine Art und Weise ausgedrückt, die durch das Gérondif ersetzt werden kann (en travaillant).