Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Indefinite Begleiter und Pronomen: chaque, aucun, quelques, certains 13:27 min

Indefinite Begleiter und Pronomen: chaque, aucun, quelques, certains Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Indefinite Begleiter und Pronomen: chaque, aucun, quelques, certains kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne französische indefinite Begleiter und Pronomen.

    Tipps

    Überlege: Können die Wörter allein stehen oder sind sie immer im Zusammenhang mit einem Nomen zu verwenden?

    Die grammatikalische Bezeichnung Indefinitbegleiter erklärt sich selbst: Indefinita begleiten ein Nomen.

    Indefinitpronomen sind Wörter, die das Nomen ersetzen und daher allein stehen können.

    Lösung

    Vielleicht hast du dich gefragt, was noch mal der Unterschied zwischen einem Indefinitbegleiter und einem Indefinitpronomen ist. Beides sind Indefinita, d.h. sie bezeichnen eine unbestimmte Anzahl oder Menge und können entweder als Adjektive/Begleiter oder als Pronomen auftreten.

    Indefinitbegleiter begleiten ein Nomen und sind daher wie ein Adjektiv zu gebrauchen.

    • Beispiele aus der Aufgabe sind: chaque élève (jede/r SchülerIn), aucune idée (keine Ahnung), quelques (einige), z.B. in dem Ausdruck quelques enfants (einige Kinder) und certains chiens (manche/gewisse Hunde).
    Indefinitpronomen hingegen ersetzen das Nomen und stehen dann für das Subjekt.
    • Beispiele aus der Aufgabe sind: chacun (jede,r,s), quelques-uns (einige, irgendeine), certains jouent (manche / einige spielen) und quelque chose (etwas). Quelque chose bildet eine Art Ausnahme: Hier wird quelque zwar mit dem Nomen chose verbunden, es ist aber ein feststehender Ausdruck, der eigenständig stehen und das Subjekt ersetzen kann.
    Wie du siehst, können einige Indefinita sowohl als Adjektiv / Begleiter als auch als Pronomen verwendet werden (aucun und certain). Daher kannst du nur durch den Kontext bzw. Satz erkennen, ob sie ein Nomen begleiten oder ob sie es ersetzen.

  • Gib die Bedeutungen der Indefinitbegleiter und -pronomen an.

    Tipps

    Schaue dir die Satzstruktur der französischen und deutschen Sätze an und nutze dir bekannte Wörter, um Paare zu finden.

    Die Formen von quelque bedeuten häufig einige, aber auch irgendeine,r, ein/e gewisse,r,s oder etwas in der bestimmten Wendung quelque chose.

    Lösung

    Du siehst, dass die Indefinitbegleiter und -pronomen in dieser Aufgabe keine genau benannten Schüler/innen beschreiben, sondern eine unbestimmte Anzahl der Schüler/innen der Klasse 9b. Einige der Schüler/innen tun Dinge, während andere Dinge keiner mag.

    Schauen wir uns die Lösungen noch einmal an:

    • Chaque élève écrit un texte. (Jede/r Schüler/in schreibt einen Text.) Hier siehst du, dass der Indefinitbegleiter chaque immer mit einem Nomen (hier élève) zusammen stehen muss. Auch das dazugehörige Indefinitpronomen chacun/e bedeutet jede/r im Deutschen und meint meist jede/r Einzelne.
    • Aucun élève aime les examens. (Kein/e Schüler/in mag Prüfungen.) Der Indefinitbegleiter aucun tritt hier wieder als Adjektiv auf und begleitet das Nomen élève. Es wird meistens als kein/e/r Einzige/r/s übersetzt.
    • Quelques-uns aiment mieux les examens oraux. (Einige mögen lieber mündliche Prüfungen.) Hierbei handelt es sich um das Indefinitpronomen quelques-uns, das für männliche und geschlechtsgemischte Personen verwendet wird und als einige aber auch irgendeine/r, ein/e gewisse/r/s ins Deutsche übersetzt wird. Es ersetzt das Nomen und steht als Subjekt im Satz: Einige mögen... Für eine Gruppe ausschließlich weiblicher Personen würde man die Form quelques-unes nehmen, die genauso übersetzt wird.
    • Une certaine élève n'a pas fait ses devoirs. (Eine gewisse Schülerin hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht.) Hier bedeutet der Indefinitbegleiter certaine auf Deutsch eine gewisse, deutlich zu erkennen an dem Artikel davor. Würde der Satz im Plural stehen, also Certains élèves n'ont pas fait leurs devoirs. (Einige Schüler/Innen haben ihre Hausaufgaben nicht gemacht.), könnte der Begleiter auch mit einige oder manche übersetzt werden.
    • Les élèves écrivent depuis quelque temps. (Die Schüler/innen schreiben seit einiger Zeit.) Bei dem Ausdruck quelque temps, der mit dem Indefinitbegleiter quelque gebildet wird, handelt es sich um eine feste Wendung, die immer mit einige Zeit übersetzt wird. Man würde es weniger als eine gewisse Zeit oder irgendeine Zeit bezeichnen. Genauso verhält es sich mit der festen Wendung quelque part, die immer mit irgendwo(hin) ins Deutsche übersetzt wird.
    Präge dir die deutschen Übersetzungen gut ein, sodass du die Indefinitbegleiter chaque, aucun, quelque(s) und certain und das Indefinitpronomen quelques-uns/unes in deinen französischen Formulierungen verwenden kannst.

  • Bestimme, ob das Wort ein Indefinitpronomen oder -begleiter ist.

    Tipps

    Überlege noch einmal, was der Unterschied zwischen einem Indefinitbegleiter und Indefinitpronomen ist. Wie macht sich das im Satz bemerkbar?

    Indefinitbegleiter stehen immer zusammen mit einem Nomen.

    Das französische Wort für etwas stellt eine Ausnahme dar, es bildet eine feststehende Wendung mit einem Substantiv und wird als Pronomen verwendet.

    Lösung

    In dieser Aufgabe hast du den Tagesablauf von Marie kennengelernt. Darin haben sich einige Indefinitbegleiter und -pronomen versteckt.

    Was war noch mal der grundlegende Unterschied beider Formen?

    • Indefinitbegleiter stehen immer zusammen mit einem Nomen, auf das sie sich beziehen. Sie beschreiben das Nomen genauer und werden daher wie ein Adjektiv gebraucht.
    • Indefinitpronomen stehen anstelle des Nomens und ersetzen es damit. Sie können daher allein im Satz stehen.
    Wie sieht es nun mit den Formen in dieser Aufgebe aus? Schauen wir uns noch mal gemeinsam jede Form an:

    • Beginnend wird im ersten Absatz chaque matin (jeden Morgen) verwendet. Chaque steht hier zusammen mit dem Substantiv matin und beschreibt dieses genauer, es handelt sich daher um einen Indefinitbegleiter: Chaque matin, Marie se reveille à six heures et quart… (Jeden Morgen wacht Marie um 6:15 Uhr auf...)
    • Danach folgt das Indefinitpronomen quelque chose (etwas), das eine feststehende Wendung bildet und daher ein Substantiv ersetzt. Der Teilsatz lautet elle mange quelque chose comme petit déjeuner… (Sie isst etwas zum Frühstück). Es ist daher kein Begleiter, auch wenn hier quelque und chose steht. Das musst du dir gut einprägen.
    • Im zweiten Absatz wird das Indefinitpronomen quelques-uns (einige) verwendet, es steht hier als Subjekt des Satzes und ist daher ein Pronomen: Quelques-uns de ses amis viennent à vélo à l'école. (Einige ihrer Freunde kommen mit dem Fahrrad zur Schule.)
    • Im folgenden Satz wird der Indefinitbegleiter aucun (kein) verwendet, daran erkennbar, dass er zusammen mit einem Substantiv auftritt: Heureusement, aucun prof ne prend ce bus. (Zum Glück fährt kein Lehrer mit diesem Bus.)
    • Der dritte Absatz beinhaltet das Indefinitpronomen certains (einige, manche), das hier die Schüler ersetzt und damit alleinstehend als Pronomen auftritt: Certains d'entre eux sont toujours en train de faire les derniers devoirs. (Einige / Manche von ihnen sind immer noch dabei, die letzten Hausaufgaben zu erledigen.)
    • Darauf folgt ein weiteres Indefinitpronomen - chacun (jede/r): A huit heures, chacun va à sa place. (Um acht Uhr geht jeder auf seinen Platz.) Hier sieht man deutlich, dass es sich um ein Pronomen handelt, da es das Subjekt des Satzes bildet und damit den einzelnen Schüler ersetzt.
    • Der letzte Abschnitt enthält noch einmal zwei Indefinitbegleiter: Zum einen in der Form une certaine Madame Bovary (eine gewisse Frau Bovary), womit die Tennislehrerin genauer beschrieben wird. Certain/e kann auch mit einige / manche übersetzt werden. Hier wird es aber mit dem Artikel une und der Person gebraucht, dann wird es immer mit ein/e gewisse/r übersetzt.
    • Danach folgt schließlich eine weitere feste Wendung, quelque temps. Der Indefinitbegleiter quelque (einige, irgendeine) wird hier mit dem Nomen temps verbunden und beschreibt die Zeitangabe genauer: Après quelque temps, Marie va à la maison. (Nach einiger Zeit fährt Marie nach Hause.)
    Du siehst also: Wenn du dich an die Regel zur Unterscheidung von Indefinitbegleitern und -pronomen hältst, wirst du bald keine Schwierigkeiten mehr haben, diese richtig zu erkennen und zu gebrauchen.

  • Ergänze die Sätze mit einem Indefinitpronomen oder -begleiter.

    Tipps

    Erinnere dich zunächst an die deutschen Übersetzungen der Indefinita. Welches könnte inhaltlich zu welchem Satz passen?

    Schaue dir nun die auf die Lücke folgenden Wörter an. Handelt es sich dabei um ein Substantiv? Dann brauchst du einen Indefinitbegleiter. Folgt danach ein Verb, so brauchst du ein Indefinitpronomen für die Lücke, welches das Subjekt ist.

    Achte auf die richtige Form der Indefinita. Brauchst du die Plural- oder Singular-Form?

    Lösung

    Théo hatte heute einen besonderen Tag. Er hat die Welt nicht mehr verstanden und war traurig, dass seine Freunde ihn allein gelassen haben. Dafür war die Überraschung schließlich umso größer!

    Welche Indefinita brauchten wir hier für die Lücken, damit die Sätze inhaltlich einen Sinn ergeben?

    • Im ersten Satz brauchen wir den Indefinitbegleiter chaque (jede/n/r), da es um eine tägliche Routine geht. Da nach der Lücke das Nomen jour folgt, braucht man den Begleiter chaque und nicht das Pronomen chacun. Daraus ergibt sich der Satz: Chaque jour, Théo mange à la cantine de l'école. (Jeden Tag isst Théo in der Schulkantine.)
    • Beim zweiten Satz kannst du dir aus dem Kontext erschließen, dass Theo allein ist, weil keiner von seinen Freunden da ist. Er ist daher traurig. Du brauchst also das Indefinitpronomen aucun (keine,r (Einziger)): Aujourd'hui, il n'y rencontre aucun de ses amis. (Heute trifft er dort keinen von seinen Freunden.)
    • Im dritten Satz brauchst du eine feste Wendung: quelque part (irgendwohin). An dem Substantiv part erkennst du diese schon und weißt, dass du dafür den Indefinitbegleiter quelque einsetzen musst. Daraus ergibt sich der Satz: Ils sont allés quelque part et il ne sait pas où. (Sie sind irgendwohin gegangen und er weiß nicht, wohin.)
    • Beim vierten Satz ist es wieder sinnvoll auf die Satzstellung zu achten. Wie du siehst, folgt nach der Lücke ein Substantiv (amis = Freunde), sodass du hier wieder einen Indefinitbegleiter einsetzen musst. Aus dem Kontext kannst du dir erschließen, dass es einige Freunde sind, die kommen. Außerdem erkennst du an der Plural-Form amis, dass du auch einen Indefinitbegleiter im Plural brauchst. Aucun, chaque und certaine passen daher nicht dazu, da sie im Singular stehen. Auf diese Weise entsteht der Satz: Tout à coup, certains amis arrivent qui sourient beaucoup. (Plötzlich kommen einige Freunde an, die breit lächeln.)
    • Im letzten Absatz benötigst du wieder ein Indefinitpronomen. Dies erkennst du daran, dass nach der Lücke ein Verb folgt, du brauchst also ein Subjekt. Wer macht etwas für ihn? Jeder (chacun). Inhaltlich würde hier auch certains (einige) passen, es kann aber nicht in diesem Satz stehen, da nach der Lücke ein Verb in der Singular-Form folgt: chante (singt). Dementsprechend brauchst du auch ein Pronomen im Singular. Daher passt auch das Indefinitpronomen quelques-uns nicht dazu. Dieses bleibt übrig. Daraus ergibt sich also der Satz: Alors chacun chante pour lui et il reçoit des cadeaux. (Schließlich singt jeder für ihn und er bekommt Geschenke.)
    Übrigens bleibt auch die Form chaques übrig. Du hast im Video gelernt, dass chaque (jede,r) unveränderlich ist. Es gibt also keine Plural-Form, die auf ein s endet, wie chaques vermuten lassen würde. Diese Form gibt es daher nicht.

  • Ermittle die richtigen Indefinita.

    Tipps

    Schaue dir die Indefinita genau an. Müssen sie mit einem Nomen stehen (Begleiter) oder ersetzen sie eines (Pronomen)? Wurden sie korrekt so verwendet?

    Wurde zu den Substantiven die passende Form des Indefinitbegleiters gewählt? Also zu weiblichen Substantiven eine weibliche Form? Zu Substantiven im Plural eine passende Plural-Form des Begleiters?

    chacun ist letztendlich eine zusammengezogene Form von chaque (jede/r) und un (ein/e).

    Lösung

    In diesen Wortgruppen wurden die Indefinita chaque, aucun, quelque und certain unterschiedlich verwendet. Wichtig ist dabei, dass die Indefinita immer zu den Nomen in ihrer Wortgruppe passen müssen.

    Zu den korrekt gebildeten Wortgruppen gehören:

    • aucune idée ! (keine Ahnung!): Hier wurde aucun richtig angepasst an das weibliche Nomen idée.
    • un certain talent (ein gewisses Talent): Dies ist der richtige Indefinitbegleiter in der männlichen Form, da es un talent ist.
    • chacun écrit (jeder schreibt): Hier wurde das korrekte Indefinitpronomen chacun verwendet, da anschließend ein Verb folgt und man daher ein Subjekt braucht.
    • quelqu'un danse et chante (jemand tanzt und singt): Auch hier wurde richtig das Pronomen verwendet, da jemand (quelqu'un) etwas tut.
    Die falschen Lösungen sollten wir uns auch noch etwas genauer ansehen:
    • quelque-uns amis: Hier wurde das Indefinitpronomen quelque-uns noch mal mit einem Substantiv verbunden, obwohl amis als Substantiv danach folgt. Richtig wäre daher: quelques amis (einige Freunde).
    • chaque joue: Da joue als Verb steht, braucht man davor ein Indefinitpronomen, das das Nomen ersetzt. chaque ist aber nur der Indefinitbegleiter, der noch ein Nomen braucht. Richtig würde es daher heißen: chacun joue (jeder spielt).
    • quelque-une chose: Diese Kombination passt ebenfalls nicht zusammen, da chose ein Substantiv ist und quelque-une ein eigenständiges Indefinitpronomen. Du brauchst hier die feste Wendung quelque chose (etwas).
    • certaine copines: Hier wurde die falsche Form des Indefinitbegleiters certain (gewisse/einige/manche) benutzt. Das Substantiv copines (Freundinnen) steht im Plural, also muss auch der Begleiter entsprechend in den Plural gesetzt werden. Richtig wäre daher: certaines copines (einige / manche Freundinnen).
    • aucune problème ! : Dies ist ebenfalls eine feste Wendung, die jedoch zusammenpassen muss. Mit aucune wurde hier die weibliche Form (erkennbar am e am Ende) verwendet, obwohl problème männlich ist. Die richtige Lösung dazu lautet also: Aucun problème ! (Kein Problem!).
    Hattest du in dieser Aufgabe noch Schwierigkeiten, schaue dir noch einmal die Übersicht der verschiedenen Indefinitbegleiter und -pronomen, deren verschiedene Formen und Übersetzungen an und schreibe selbstständig ein paar Sätze auf, die du von einem / einer Freund/in korrigieren lässt.

  • Entscheide, welche Indefinitpronomen und -begleiter eingesetzt werden müssen.

    Tipps

    Schaue dir als Erstes die Satzreihenfolge nach den Lücken an. Ist bereits ein Nomen vorhanden, das durch den Indefinitbegleiter der Lücke näher beschrieben wird? Oder wird ein Subjekt, also Indefinitpronomen benötigt?

    Überprüfe, ob es feste Wendungen gibt, die immer mit einem bestimmten Indefinitbegleiter oder -pronomen gebildet werden.

    Die deutsche Übersetzung, die Satzreihenfolge und das Geschlecht bzw. die Anzahl des Wortes, das auf die Lücke folgt, geben Auskunft darüber, ob und welches Indefinitpronomen oder -begleiter dazu passt.

    Lösung

    In dieser Aufgabe konntest du dein Wissen und Können zu den Indefinitbegleitern und -pronomen noch einmal überprüfen.

    Generell ist es für die Lösung der Aufgabe sinnvoll, sich folgende Fragen zu stellen und zu beantworten:

    • Folgt auf die Lücke ein Substantiv / Nomen? Dann wird ein Indefinitbegleiter benötigt.
    • In welcher Form steht das darauffolgende Nomen? Ist es weiblich oder männlich, im Singular oder Plural? Entsprechend muss auch die Form der Indefinita angepasst werden.
    • Wie lassen sich die Sätze auf Deutsch übersetzen? Welche Indefinitbegleiter und -pronomen passen dazu?
    • Gibt es feststehende Wendungen, die eine bestimmte Form des Indefinitbegleiters oder -pronomen verlangen?
    Schauen wir uns die Sätze noch etwas genauer an:

    • Im ersten Absatz wird direkt die feste Wendung aucune idée (keine Ahnung) verwendet. Hier muss besonders auf die Angleichung an das weibliche Substantiv idée durch ein zusätzliches e an aucun gedacht werden. Nach der nächsten Lücke folgt ein Nomen im Plural. Hier ist dementsprechend der Indefinitbegleiter quelques oder certains zum Nomen amis einzutragen, da dieser inhaltlich am besten passt. Daraus ergibt sich quelques / certains amis (einige Freunde).
    • Im zweiten Absatz benötigst du zunächst den Indefinitbegleiter chaque, da nach der Lücke das Nomen fois folgt. Chaque fois ist eine häufig gebrauchte Wendung, die mit jedes Mal übersetzt wird. Präge dir diese gut ein. Anschließend braucht man ein Indefinitpronomen, da die Lücke gleichzeitig das Subjekt bildet und damit ein Nomen ersetzt. Dazu passt entweder quelques-uns (männliche Form) oder certains (einige, manche), beide im Plural, da anschließend ein Verb im Plural folgt.
    • Im dritten Absatz wird zunächst ein weiterer Indefinitbegleiter benötigt, der in Genus und Numerus an das folgende Nomen angepasst sein muss. Durch den Artikel erkannt man die bekannte Wendung un/e certain/e... (ein/e gewisse/r,s). Hier lautet die Wendung C'est un certain club de foot… (Es ist ein bestimmter/gewisser Fußballverein). Im folgenden Satz wird wiederum ein Pronomen benötigt, da es das Subjekt des Satzes bildet und anstelle eines Nomens steht: Chacun de ces jeunes est super motivé. (Jeder dieser Jugendlichen ist sehr motiviert.)
    • Für den letzten Absatz wird wieder ein Indefinitbegleiter gebraucht, da nach der Lücke das Nomen amis folgt. Entsprechend muss dieser Begleiter in Geschlecht und Anzahl angepasst werden. Es heißt daher: Sarah rencontre quelques (oder certains) amis pendant les vacances… (Sarah trifft sich mit einigen Freunden während der Ferien.) Hierbei muss besonders auf das Plural-s geachtet werden, das zur Plural-form amis passt.
    Wenn du bei zukünftigen Aufgaben zunächst die obenstehenden Fragen beantwortest, erleichtern sie dir das Schreiben und Verwenden der richtigen Indefinitbegleiter und -pronomen.