30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Direktes und indirektes Objektpronomen – Vergleich 08:40 min

20 Kommentare
  1. Default

    danke, super erklärt.

    Von Anhoer, vor 2 Monaten
  2. Stella rdk

    Hallo Atherhaagcleff, wahrscheinlich bist du dir noch unsicher, wann du welches Objektpronomen verwenden sollst. Die indirekten Objektpronomen "lui" und "leur" musst du einsetzen, wenn das Verb eine "à"-Ergänzung trägt: donner qc à qn. Das "à qn" ist ein indirektes Objekt, deswegen heißt es: Je lui donne qc. In unserem Beispiel ist "qc" das direkte Objekt. Dieses wird durch "le, la, l'" oder "les" ersetzt. Weiteres Beispiel: Je le vois (ich sehe ihn). Bei weiteren Fragen kannst du dich an unseren Hausaufgaben-Chat (Mo. - Fr. 17-19 Uhr) wenden. Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Stella Schmidt, vor 4 Monaten
  3. Default

    ich schreibe in 2 tagen eine klassenarbeit und weiß noch nicht genau wann man das indirekte bzw. direkte objekt benutzt :(
    könnt ihr mir helfen?

    Von Quintus@Juser.Com, vor 4 Monaten
  4. Stella rdk

    Hallo Ameliesophie, wo drückt denn der Schuh? Gerne helfen wir dir weiter. Du kannst dich auch gerne mit konkreten Fragen an unseren Hausaufgaben-Chat (Mo. - Fr. 17 - 19 Uhr) wenden. Gib nicht auf! Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Stella Schmidt, vor 5 Monaten
  5. Alexander shustov 67

    Argh!! Habe in 8 Tagen eine Französisch Schularbeit und weiß nur wie ich mich vorstelle! Wie soll ich denn das schaffen? :(((

    Von Ameliesophie, vor 5 Monaten
  1. Cara11

    Hallo Antje,

    das ist in der Tat ein nicht so einfaches Thema.

    Direkte Objekte werden ohne Präposition, indirekte Objekte hingegen mit einer Präposition angeschlossen (meist à, aber auch de, sur etc.), wodurch du sie unterscheiden kannst.
    Beispiele: voir qn. (jdn. sehen) – direktes Objekt, keine Präposition: Je vois Marc. / Je le vois.
    écrire à qn. (jdm. schreiben) – indirektes Objekt mit Präposition à: Tu écris à ta copine. / Tu lui écris.

    Es reicht aber nicht aus, nur nach einer Präposition im Satz zu suchen, um zu wissen, ob ein Objekt direkt oder indirekt ist - denn die Präposition kann auch verschwinden, OBWOHL es sich um ein indirektes Objekt handelt:
    Marie écrit une lettre à Sophie. → Marie lui écrit une lettre. Der zweite Satz enthält keine Präposition, dennoch ist "lui" ja das indirekte Objekt.
    Du solltest dir also den Infinitiv eines Verbs anschauen, um zu sehen, ob es ein direktes oder ein indirektes Objekt anschließt, und dann am konkreten Satz überlegen, welchem Satzteil welche Funktion (Subjekt, direktes Objekt, indirektes Objekt) zukommt.

    Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten! Bei Nachfragen kannst du dich auch immer zwischen 17 und 19 Uhr an die Lehrer im Hausaufgaben-Chat wenden, die dir gern weiterhelfen.
    Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor mehr als einem Jahr
  2. Default

    Ich habe eine Frage und zwar was ist wenn man zB ein Lückentext hat und entscheiden muss zwischen direkt und indirektes objetktpronomen gibt es da Signal Wörter oder anderes woran man erkennt was man einsetzen muss ? Und was ist wenn man nicht weiß ob es mit á und so in den voc. Gebildet wird?

    Von Antje Kassem, vor mehr als einem Jahr
  3. Default

    Danke

    Von Dreimaldrei, vor mehr als einem Jahr
  4. Default

    Danke!

    Von Vincent J., vor mehr als einem Jahr
  5. Default

    Super! :-)

    Von Robin Kazemi, vor mehr als einem Jahr
  6. Default

    ok

    Von S Lukas, vor mehr als einem Jahr
  7. Default

    danke weiter so

    Von Nicole Weidner, vor fast 2 Jahren
  8. 4 up on 22 05 16 at 18.12  7

    danke supertolles video

    Von Pema L., vor fast 2 Jahren
  9. Julia

    Hallo,
    me/m' und te/t' kann sowohl indirekt als auch direkt sein. In beiden Fällen kann es apostrophiert oder ausgeschrieben sein. Das hängt vom nachfolgenden Wort ab. Auch nous und vous können sowohl indirekt als auch direkt sein. Trotzdem ist es wichtig zu wissen, um welches Pronomen es sich handelt, weil davon z.B. abhängt, ob angeglichen werden muss. Direkte Objekte werden direkt an das Verb angeschlossen, während indirekte Objekte eine à oder de zwischen Verb und Objekt haben. Du lernst ab besten gleich beim Vokabellernen den Anschluss ans Verb mit.
    Liebe Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Anne S., vor etwa 2 Jahren
  10. Default

    Ich vesrstehe dass garnicht , dass indirekte obj. ist also nur apostrophiert? Sonst ist da KEIN unterschied ??
    Komisch , dass hatte ich deutlich schwieriger in errinerung

    Von Kugelfich, vor etwa 2 Jahren
  11. Image

    danke! Gutes Video!

    Von Nike & Finn S., vor etwa 2 Jahren
  12. Default

    Ich habe es endlich etwas besser verstanden, nur ich muss es trotzdem nochmal wiederhohlen weil noch manche stellen ich immernoch nich kapiert habe. Trotzdem vielen Dank <3
    (merci)

    Von Tsevelev, vor mehr als 2 Jahren
  13. Default

    Passt. HABS ENDLICH KAPIERT

    Von Heraklit219, vor mehr als 2 Jahren
  14. Default

    Oh, mein Gott, ich hab es endlich verstanden :D So toll erklärt, dankeeee :)

    Von Heidschnuckeee, vor etwa 3 Jahren
  15. Default

    Danke, sehr tolles und hilfreiches Video!!

    Von Bernd Kelp, vor mehr als 3 Jahren
Mehr Kommentare