30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Reported Speech – Modalverben (Übungsvideo) 05:29 min

Textversion des Videos

Transkript Reported Speech – Modalverben (Übungsvideo)

Hallo, ich bin Camilla und ich komme aus England. Willkommen beim Übungsvideo für "modal verbs in indirect speech", also Modalverben in indirekter Rede. Bevor es aber losgeht mit den Übungen, wiederholen wir schnell, was du im Lernvideo gesehen hast. Die Modalverben ändern sich, wenn sie in der indirekten Rede vorkommen. The modal verbs "can", "may", "will" or "shall", "must" and "needn't" in direct speech. "Could", "might", "would", "to have to" or "to not have to" in indirect speech. Aber aufpassen: Wenn in direct speech die Modalverben schon so stehen "could", "might" und "would", dann bleiben die gleich in indirect speech. "Could", "might" and "would". Mit indirect speech muss man auch mit "time and place" vorsichtig sein, also mit Zeit und Ort. Zum Beispiel, was in direct speech "today" heißt, heißt in indirect speech "that day". Wie in diesem Beispiel: Mary says, "Today I will buy an ice-cream from this shop." This is direct speech. In indirect speech geht der Satz: Mary said that on that day she would buy an ice-cream from that shop. Man sieht also, dass "today" - "that day" wird und "this shop" - "that shop" wird. Und natürlich ändert sich das Modalverb "will" zu "would".   Also, jetzt geht es endlich los mit den Übungen. Hier sind 4 Sätze in direct speech. 1) Kath asks, "Can I have milk in my tea, please?" 2) Andrew told the class, "You may go to the toilet." 3) Teacher: "You will listen to me when I'm talking!" 4) Simon said, "I needn't have called you yesterday." Jetzt sollst du die Pausetaste drücken und versuchen die Sätze als indirect speech neu zu schreiben.   Okay, lass uns unsere Antworten vergleichen. 1) Kath asked if she could please have milk in her tea. Und natürlich musst du mit dem Subjekt und mit den Artikeln aufpassen. So wie in diesem Beispiel: "I" and "my" werden zu "she" and "her".

2) Andrew told the class that they might go to the toilet. 3) The teacher said that I would listen to her when she is talking. 4) Simon said that he didn't have to call me the day before.   Hier sind 2 Schuljungs, Martin and Jason. Hör dir mal das Gespräch an. "Can I borrow your revision notes?" "No, you can't! The test is tomorrow!" "But I will fail if you don't!" "Well you must make your own notes tonight then." "You're not a good friend. I may uninvite you to my party." "That's fine. I wouldn't come anyway!" Du sollst jetzt das Gespräch als indirect speech aufschreiben. Fertig? Also: Martin asked if he could borrow Jason's revision notes. Jason said he couldn't because the test was the following day. Martin said he would fail if Jason didn't. Jason said Martin had to make his own notes that night. Martin said Jason wasn't a good friend and that he might uninvite him to his party. Jason said that was fine and that he wouldn't go anyway.   Sehr gut, du hast es geschafft. Wir sind jetzt am Ende vom Übungsvideo. You can stop practising now. Oh, in indirect speech: Camilla said you could stop practising now.   Also, bis zum nächsten mal. Tschüss!

20 Kommentare
  1. Liebe Anja,
    vielen Dank für dein Feedback! Wir freuen uns zu hören, dass dir das Video gefällt.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor etwa 2 Monaten
  2. Ein sehr gutes Video, vielen Dank!!!!!

    Von Anja K., vor etwa 2 Monaten
  3. Danke jetzt habe ich es gecheckt

    Von Emilio A., vor 5 Monaten
  4. Hallo Bianca,
    vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler nun korrigiert!
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Vreni Striggow, vor fast 2 Jahren
  5. Hallo ich glaub ich hab nen Rechtschreibfehler in Übung 4 gefunden da steht Plain statt Plane

    Von Bianca Hannenheim, vor fast 2 Jahren
  1. :-)
    :-)
    :-)
    :-)

    Von salih han b., vor mehr als 2 Jahren
  2. Hallo Tom,
    ich nehme an hier wurde einfach nur das should vergessen. Aus Shall wird in der indirekten Rede nämlich natürlich should. :) Entschuldige den Fehler, wir bessern das sobald wie möglich nach.

    Viele Grüße aus der Englischredaktion.

    Von Alexandra P., vor mehr als 3 Jahren
  3. sehr gutes Video aber ich finde das komisch das shall->Would wird kaann mir da jemand weiterhelfen aber Camilla du machst immer noch sehr gute Videos bei dir Verstehe ich am meisten und kann es dann auch länger in meinem Kopf speichern aber dennoch shall->would?! das geht doch nicht oder?! trotzdem dickes dickes Lob an dich!!
    LG
    Tom Schrauth (13 Jahre)

    Von Tom S., vor mehr als 3 Jahren
  4. Hallo Bruzze,
    needn't wird zu "not to have to" in der Vergangenheit. Du musst es also verneinen und in die Vergangenheit setzen, damit es korrekt ist.
    Schau dir auch noch mal den Lösungsweg zur Übung an, dort wird es auch erklärt :)
    Viele Grüße aus der Englischredaktion

    Von Alexandra P., vor mehr als 3 Jahren
  5. Hallo Alina,
    Hier findest du eine Aufstellung des Time Shifts ab Minut 4:00 in etwa: http://www.sofatutor.com/englisch/videos/reported-speech-time-shift?topic=2467
    Viele Grüße aus der Englischredaktion

    Von Alexandra P., vor mehr als 3 Jahren
  6. Ich suche die ganze Zeit die Reihenfolge von den Zeitformen. Also z b. Aus simple Present wird simple past und aus simple past wird past Perfect und weiter weis ich nicht. Könnte mir da jemand helfen bitte

    Von Alina 22, vor mehr als 3 Jahren
  7. Irgendwie ist das voll komisch...
    Im Video wird einem erklärt das:

    shall -> would

    needn't -> to have to

    Aber in der 1. Übung ist, wenn man das dann genauso eingibt dann plötzlich falsch?! Richtig ist dann da nämlich

    shall -> should

    needn`t -> didn't have to

    Kann mir das bitte jemand erklären?

    LG

    Von Bruzze, vor mehr als 3 Jahren
  8. jap

    Von Mikoenig1, vor fast 4 Jahren
  9. Hallo Birte,
    zum Time-Shift bei der indirekten Rede kannst du dir folgendes Video anschauen: http://www.sofatutor.com/englisch/videos/reported-speech-time-shift?topic=2467 Falls du danach noch Fragen haben solltest, kannst du dich aber auch gerne jederzeit Mo-Fr (17-19 Uhr) an unseren Fach-Chat wenden.
    Viele Grüße aus der Englischredaktion

    Von Alexandra P., vor mehr als 4 Jahren
  10. Ich versteh das nicht, manchmal wird was/were,wasn´t/ weren´t geschrieben, manchmal aber auch einfach nicht. o.O Wann wird den jetzt in die Vergangenheit gesetzt und wann nicht?

    Von Birdy23, vor mehr als 4 Jahren
  11. Ich danke Ihnen vielmals da ich bei Ihnen endlich das lerne was ich jahrelang vergeblich in der Schule versucht habe

    Einfach und verständlich und wenn man 1-2 mal drüber schaut lernt man sogar mehr

    Von Deleted User 171231, vor mehr als 5 Jahren
  12. Droopy, wieso denn nicht?

    Von Bdeurope, vor mehr als 5 Jahren
  13. Guten Morgen Droopy, zu welchem Thema benötigst du denn genau Hilfe? Wenn du etwas zu den Modalverben suchst, dann gibt es hier im Bereich der Grammatik eine Kategorie, die heißt "Wünsche und Aufforderungen, Verben mit Präfixen", dort findest du zahlreiche weitere Videos zu den Modalverben "can", "could", "will" und "would" oder auch zur Verneinung. Viele Grüße!

    Von Erik B., vor mehr als 6 Jahren
  14. Mir hilft es nicht

    Von Droopy, vor mehr als 6 Jahren
  15. ECHT SUPPER

    Von Amirtakin, vor mehr als 7 Jahren
Mehr Kommentare

Reported Speech – Modalverben (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Reported Speech – Modalverben (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.

  • Nenne die Formen der Modalverben in der indirekten Rede.

    Tipps

    Die meisten Formen entsprechen den Höflichkeitsformen.

    Lösung

    Da in der indirekten Rede im Englischen ein sogenannter Time-Shift, also eine Zeitverschiebung, stattfindet, verändern sich auch die Modalverben vom Present ins Past. Bei must und needn't musst du darauf achten, dass hier stattdessen meistens das Verb (not) have to in der Vergangenheit verwendet wird:

    • need - had to
    • mustn't - didn't have to
    Diese Formen solltest du dir in Verbindung mit der indirekten Rede gut merken.

  • Zeige alle Modalverben und Zeitangaben im Dialog auf.

    Tipps

    Manche Modalverben findest du hier verneint vor.

    Modalverben sind zum Beispiel can oder must.

    Lösung

    Um einen Text von der direkten in die indirekte Rede zu übertragen, oder später auch Gespräche wiederzugeben, musst du wissen, welche Wörter sich bei der Übertragung verändern. Eine besondere Rolle dabei spielen Verben und Zeitangaben.

    In dieser Aufgabe solltest du die Modalverben und Zeitangaben markieren. Auf diese Worte musst du bei der Übertragung nämlich besonders achten.

    • Modalverben sind Verben wie can, must, may, would oder shall.
    • Zeitangaben geben wie der Name schon sagt an, wann etwas geschieht. Zum Beispiel today, tomorrow, this weekend, next Saturday.
  • Ordne die Zeitangaben der direkten und indirekten Rede zu.

    Tipps

    Jedem Zentralelement müssen gleich viele Blätter zugeordnet werden.

    Lösung

    Nicht nur die Zeitformen verändern sich in der indirekten Rede, sondern auch die Zeitangaben. Sie werden bei der Bildung der indirekten Rede gern übersehen.

    Das Umformen ist deshalb so wichtig, da das, was wiedergegeben wird, häufig nicht zum selben Zeitpunkt gesagt oder gefragt wurde, sondern in der Zeit versetzt geschehen ist. Wenn mir eine Freundin heute (today) etwas über den heutigen Tag erzählt und ich das morgen einer anderen Freundin erzähle, kann ich den Zeitpunkt, der gemeint ist, nicht mehr mit today umschreiben, denn es war ja gestern. Mit der Formulierung that day hingegen ist klar, dass der Tag gemeint ist, an dem die Äußerung gemacht wurde.

    In dieser Aufgabe konntest du einige Zeitangaben und ihre Entsprechung in der indirekten Rede sehen. Präge dir gut ein, wie du sie umformst und denke bei der Bildung der indirekten Rede immer auch daran, sie umzuformen.

  • Ergänze die Sätze in der indirekten Rede mithilfe der Hörtexte.

    Tipps

    Gesucht sind meist ein Modalverb und das Vollverb des Satzes.

    Höre genau hin, manchmal lässt sich das Modalverb nicht ganz so leicht erhören.

    Denke auch daran, dass sich Zeitangaben in der indirekten Rede verändern.

    Lösung

    Bei dieser sehr anspruchsvollen Aufgabe musstest du aus der direkten Rede in den Hörbeispielen die fehlenden Modalverben und Zeitangaben zunächst erhören, dann umformen und anschließend in die passenden Lücken schreiben. Aus can wird so also z.B. could. Beachte, dass must und needn't meistens mit dem Verb (not) have to in der Vergangenheit (had to / didn't have to) ersetzt werden.

    Um die richtigen Wörter in die Lücken zu füllen, musstest du also die Modalverben in der indirekten Rede kennen. Diese entsprechen den Höflichkeitsformen, die du auch schon kennengelernt haben solltest.

    Bei den Zeitangaben musstest du beachten, dass sie sich verändern, da der Zeitpunkt des Sprechens vorüber ist. So wird aus today zum Beispiel that day.

  • Ermittle korrekte Sätze in der indirekten Rede.

    Tipps

    Achte darauf, ob das Modalverb umgeformt wurde.

    Überprüfe, ob die richtige Zeitangabe gewählt wurde.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe solltest du die Sätze auf ihre Richtigkeit überprüfen. Es haben sich allerdings ein paar Fehler eingeschlichen. In manchen Sätzen wurde das Modalverb nicht umgeformt, in anderen Sätzen wurde vergessen, die Zeitangaben entsprechend anzupassen.

    1. Dieser Satz ist nicht richtig. Hier hätte can zu could umgeformt werden müssen. Anna asked if she could go out on Saturday evening.
    2. Dieser Satz ist korrekt.
    3. Auch dieser Satz wurde richtig umgeformt.
    4. In diesem Satz wurde needn't nicht verändert. Richtig müsste es heißen: Jonah said that he didn't have to shout at me the day before.
    5. Auch in diesem Satz wurde das Modalverb wieder nicht verändert. Thomas said that he might go to the concert with Jenny the following weekend.
    6. Hier stimmt wieder alles.
    7. In diesem Satz wurde today nicht verändert: Andrea wanted to know if she could borrow her dad's car that day.
    8. Dieser Satz ist korrekt.
  • Vervollständige mit Hilfe der Audiodateien die Sätze in der indirekten Rede.

    Tipps

    Höre dir den Dialog mehrmals an. Konzentriere dich zunächst auf die Modalverben und dann auf die Zeitangaben.

    Überlege, in welche Richtung der Time-Shift passiert.

    Lösung

    Hier solltest du die fehlenden Modalverben und Zeitangaben einsetzen. Die Audiodateien helfen dir, die richtige Wahl zu treffen, denn in der direkten Rede, dem Gespräch zwischen Beth und Dan, kannst du hören, welche Modalverben und Zeitangaben gebraucht werden.

    Hast du das Verb oder die Zeitangabe erhört musst du nun nur noch die Umformung der indirekten Rede finden und in die Lücken einsetzen.

    1. I'm so excited about our trip to Italy! I can't wait to finally get on the plane tomorrow! It's our first vacation together. Hier wird aus can't couldnt und aus tomorrow the following day.
    2. We should remember to take many pictures because we will see so many wonderful things and places! We needn't bring a laptop, though - we won't have time to use it. Das Verb should verändert sich nicht, es bleibt should. Aus will und won't werden aber would und wouldn't. Außerdem muss needn't mit der Ersatzform umgeformt werden zu don't have to.
    3. I'll get some more batteries for the camera later tonight. Oh do you think we may take some sand from the beaches back home? I would love to have some. Hier wird wieder aus will would und aus may might. Das would im Satz muss nicht geändert werden, dafür musst du daran denken die Zeitangabe later tonight in later that night zu ändern.
    4. We will see about that when we are there. By the way, I checked the weather for our trip last week. It's supposed to be warm and sunny the entire time we're there. Auch hier wird wieder aus will would. Die Zeitangabe last week muss außerdem zu the week before geändert werden.
    5. Oh how wonderful! I will ask my mom if she can help me pack - she will know what we need. She's been to Italy many times. Dad may be able to drive us to the airport tomorrow morning - he will have to check his calendar. Aus can und may wird hier could und might. Auch hier muss wieder an die Zeitangabe tomorrow morning gedacht werden - daraus wird in der indirekten Rede the following morning.