30 Tage risikofrei testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte im Basis- oder Premium-Paket.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage risikofrei testen

Die indirekte Rede im Englischen

Im Mündlichen wie auch im Schriftlichen wirst du immer wieder Situationen begegnen, in denen du wiedergeben willst, was jemand anderes gesagt hat. Was du im Deutschen als indirekte Rede kennst, wird im Englischen als indirect speech oder auch reported speech bezeichnet. Was du dabei alles beachten solltest, erklären wir dir im Folgenden.

Eine Gruppe von Mädchen erzählt miteinander

Änderung der Zeitform

Bei der Umwandlung der direkten in die indirekte Rede findet in der Regel der sogenannte backshift bzw. time shift statt. Diese Zeitverschiebung erfolgt immer um eine Zeitform nach hinten, z.B. wird aus dem simple present das simple past, aus dem simple past oder present perfect das past perfect usw.

  • direkte Rede: Tom says, “I like milk.”

  • indirekte Rede: Tom said he liked milk.

Du siehst an diesem Beispiel außerdem, dass das einleitende Verb in der indirekten Rede in der Vergangenheit steht (say wird zu said). Dies ist immer dann der Fall, wenn der Bericht der direkten Rede nicht im selben Moment erfolgt.

Tabelle_timeshift

Keine Änderung der Zeitform

Unter bestimmten Umständen kannst du bei der reported speech auch auf den backshift verzichten.

  • Sätze im simple past: Wenn du mit der Meinung des Originalsprechers übereinstimmst, entscheidest du, ob du die Zeitform änderst oder nicht.

    • direkte Rede: "New York is a wonderful city.“

    • indirekte Rede: He said New York is a wonderful city. oder He said New York was a wonderful city.

  • Sätze, in denen das simple past oder past progressive in Verbindung mit when oder if steht, bleiben normalerweise ebenfalls unverändert.

    • direkte Rede: If I had more time, I would read more books.”

    • indirekte Rede: My friend said if she had more time, she would read more books.

Eine Besonderheit: Die Modalverben

Modalverben (can, may, must etc.) können - anders als Vollverben - nicht in alle möglichen Zeitformen gesetzt werden. Deswegen musst du hier einige Besonderheiten beachten.

  • Für ein paar Modalverben gibt es simple past-Formen, zum Beispiel: can - could; may - might etc.

    • direkte Rede: “You can go to school by bus.“

    • indirekte Rede: He told her she could go to school by bus.

  • Steht in der direkten Rede schon eine dieser Formen, bleibt die Zeitform in der indirect speech einfach gleich, d.h. es erfolgt kein backshift.

    • direkte Rede: “You should go home.”

    • indirekte Rede: She said he should go home.”

  • Natürlich kannst du auch die Ersatzformen der Modalverben benutzen; diese wiederum kannst du in alle möglichen Zeitformen setzen.

    • direkte Rede: ”I was able to buy a ticket for this game.”

    • indirekte Rede: He said he had been able to buy a ticket for that game.

Ticket

Wechsel der Perspektive

Wie dir an den bisher genannten Beispielen mit Sicherheit schon aufgefallen ist, ändern sich in den meisten Sätzen nicht nur die Zeitformen, sondern auch die Personal- und Possessivpronomen bzw. -determinanten. Da mit dem Sprecher auch die Perspektive wechselt, musst du bei der Umformung in die indirekte Rede darauf achten, dass die Angaben weiterhin logisch bleiben.

  • direkte Rede: “I visited my grandfather yesterday.”

  • indirekte Rede: He said he had visitied his grandfather the day before.

Auch die Orts- und Zeitangaben sehen - wie du im Beispiel oben erkennen kannst - in der reported speech etwas anders aus als in der direkten Rede.

  • weitere Beispiele für den Wechsel von Orts- und Zeitangaben: today - that day; now - then; last week - the week before; tomorrow - the following day; here - there; this - that etc.

Fragen, Aufforderungen und Befehle

Achte bei Fragen in der indirekten Rede auf die Wortstellung, denn im Gegensatz zu herkömmlichen Fragen erfolgt bei der reported speech keine Inversion, d.h. Subjekt und Prädikat werden nicht vertauscht.

  • direkte Rede: Do you like milk?”

  • indirekte Rede: He asked me if/whether I liked milk.

Bei Entscheidungsfragen benötigst du in der indirekten Rede whether oder if, bei Fragen mit Fragewort bleibt dieses erhalten (z.B. what oder when).

  • direkte Rede: When did he go to bed?”

  • indirekte Rede: His mother wanted to know when he had gone to bed.

reported speech.jpg

Auch bei Aufforderungen oder Befehlen weicht die Satzstruktur ab. Bei der Übertragung in die indirekte Rede ist eine Konstruktion mit (not) to + Infinitiv erforderlich.

  • direkte Rede: Be at home before 8 o’clock!”

  • indirekte Rede: My mom asked me to be at home before 8 o’clock.