Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Passive and Active 06:58 min

Textversion des Videos

Transkript Passive and Active

Hallo! Hier ist Adrian. Heute beschäftigen wir und mit dem Satzbau im Passiv und werden den Unterschied zwischen aktiv und passiv kennenlernen. Aktiv Sätze nutzen wir, wenn wir sagen wollen, was das handelnde Subjekt macht. Zum Beispiel: Nick plays the game. Lass uns mit dem Satz kurz mit dem Satz auseinandersetzen. Nick plays the game. Nick spielt das Spiel. Plays (spielt) ist das Verb. The game, also das Spiel ist in diesem Fall das Objekt und Nick ist das Subjekt. In einem aktiv Satz interessiert uns was das Subjekt macht und es ist uns wichtig wer oder was das Subjekt ist. Zum Beispiel: Tom cleans the room every day. Tom räumt das Zimmer jeden Tag auf. Was ist das Subjekt im Satz? Na Tom! Es ist ein aktiv Satz und wir konzentrieren uns auf das Subjekt, Tom, weil er der Verursacher der Handlung ist. Da ihr euch jetzt erinnert hat, wie ein aktiv Satz aussieht, werde ich euch jetzt den passiv Satz zeigen. Passiv Sätze nutzen wir, um zu sagen, was mit dem Objekt passiert ist. Zum Beispiel: The computer was shut down. Der Computer wurde ausgeschaltet. Oder: the car is driven by Jim. Das Auto wird von Jim gefahren. Ist euch was eingefallen? Ja, wir wissen nicht, wer den Computer ausgeschaltet hat. Das Auto wird gefahren. Von wem, ist in einem Passivsatz unwichtig. Aktiv: Claire rides the bike. Claire fährt auf dem Fahrrad. Passiv: The bike is ridden (by Claire). Das Fahrrad wird gefahren. Bzw. Das Fahrrad wird von Claire gefahren. Habt ihr gesehen, was mit dem Satz passiert ist? Wir haben es umgewandelt. Aus Aktivsatz ist ein Passivsatz geworden. Aus dem Objekt des Aktivsatzes ist das Subjekt des Passivsatzes geworden. Das Verb steht jetzt in der Passivform und das Subjekt des Aktivsatzes haben wir zum Objekt des Passivsatzes gemacht. Ich erkläre euch jetzt 3 Regeln, die man beachten muss, bei der Umwandlung von Aktiv zu Passiv. Ein Passivsatz ist ganz einfach zu gestalten. Objekt des Aktivsatzes plus Hilfsform, to be, plus Verb in der 3. Form past participle. Wie bitte?. Ich erkläre es euch. Die erste Regel: Das Okbjekt des Aktivsatzes wird zum Subjekt des Passivsatzes. Beispiel: Jane broke the window. The window was broken by Jane. Die zweite Regel: Das Hilfsverb "to be" muss immer in der Zeitform des Verbes aus der Aktivsatz sein. Zum Beispiel: Kate bought a dress. "Bought" heisst gekauft und ist die Vergangenheitsform von "buy" kaufen . Das heisst das Hilfsverb für unseren Passivsatz heisst "was". Die dritte Regel: Das Verb aus dem Aktivsatz muss immer in die dritte Form des past participle umgewandelt werden. Zum Beispiel: Mark took a picture. Wir wandeln in einen Passivsatz um: A picture was taken by Mark. Wenn ihr diese 3 Regeln befolgt, werdet ihr nie Probleme mit Passivsätzen haben. Ich zeige euch noch ein Paar Beispiele, wie man den Passivsatz formt. Jake turned the light on. The light was turned on by Jake. Jake hat das Licht eingeschaltet. Das Licht wurde von Jake eingeschaltet. Habt ihr das gemerkt? Das Objekt des Aktivsatzes is zum Subjekt des Passivsatzes geworden. Andy forgot the key. The key was forgotten by Andy. Andy hat den Schlüssel vergessen. Der Schlüssel wurde von Andy vergessen. Na? Habt ihr auch die Zeitform des Verbes beachtet? The thief stole a wallet. A wallet was stolen by the thief. Steal, stole, stolen. Wir setzen die dritte Form ein. Sophie speaks english. English is spoken by Sophie. Ich wünsche euch viel Erfolg und viel Spaß! Bis bald!

111 Kommentare
  1. Richtig gut :)

    Von Anneke Broehan, vor 24 Tagen
  2. Es war wirklich gut zu verstehen.
    Aber wer hat da gesprochen?

    Von Bazongista, vor 25 Tagen
  3. War ein echt gutes Video hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es gut verstanden und deswegen eine 1 geschrieben.:)

    Von Joschka F. S., vor 27 Tagen
  4. Hallo Claudia,
    du hast dem richtig aufgespürt – irgendeiner meiner Vorfahren wird einmal ein solcher gewesen sein. Aber das ist lange her. Ich bin ein Englischredakteur bei sofatutor und dir stets zu Diensten.
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor etwa einem Monat
  5. hallo Herr Sölner sind sie ein Söldner?

    Von Claudia Raedel, vor etwa einem Monat
Mehr Kommentare

Passive and Active Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Passive and Active kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme Subjekt und Objekt des Satzes.

    Tipps

    Nach dem Subjekt eines Satzes fragt man wer oder was?.

    Andrew goes hiking. Andrew ist hier das Subjekt.

    Merke dir, dass das Subjekt immer im Satz zu finden ist. Das Objekt ist optional.

    Lösung

    Um einen Aktivsatz in einen Passivsatz umzuwandeln, musst du Subjekt und Objekt eines Satzes bestimmen können. Das Subjekt steht im Englischen gewöhnlich am Satzanfang. Die Objekte, sofern vorhanden, folgen dem Verb.

    • Nach dem Subjekt eines Satzes wird immer mit der Frage Wer oder was? gefragt.
    • Objekte sind Wörter, die eine Ergänzung zum Satz bilden. Sie können zum Beispiel zeigen, mit wem etwas getan wird, oder wen die Handlung betrifft.
  • Gib an, welche Sätze zusammengehören.

    Tipps

    Schau dir die Sätze genau an: Tut das Subjekt selbst etwas oder geschieht etwas mit dem Subjekt?

    Betrachte, was mit dem Satzsubjekt geschieht. Achte außerdem darauf, dass die Zeit im Passivsatz die gleich wie im Aktivsatz bleibt:

    • Aktiv: The thief took my jewelry.
    • Passiv: My jewelry was taken by the thief.
    Lösung

    Das Passiv setzt sich aus einer Form von to be und dem past participle (dritte Verbform) zusammen. Steht das Verb im Aktivsatz im simple present, muss im Passiv die Form von to be ebenfalls im simple present sein. Dann bestimmst du noch die dritte Form des angegebenen Verbs.

    Ein Beispiel:

    1. James makes nice tea. - simple present
    2. to be im simple present für das Objekt (tea): is
    3. dritte Form des Verbs make: made
    4. Nice tea is made by James.

    • Jimmy's parents bought a new car. - A new car was bought by Jimmy's parents. Hier steht der Aktivsatz im simple past, also muss auch das to be im Passivsatz im simple past stehen.
  • Entscheide, ob die Sätze im Aktiv oder Passiv stehen.

    Tipps

    Überprüfe deine Entscheidung, indem du dich fragst, ob etwas mit jemandem getan wird oder ob jemand etwas tut.

    Markiere zuerst die Sätze, bei denen du dir sicher bist.

    Hier kannst du einen Satz sehen, der erst im Aktiv und dann im Passiv steht:

    • The architect designed the skyscraper in 1998.
    • The skyscraper was designed (by the architect) in 1998.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du anhand des Satzbaus die Sätze im Passiv und im Aktiv erkennen. In Aktivsätzen tut das Subjekt des Satzes etwas. In Passivsätzen wird etwas mit dem Subjekt getan. So teilen sich die Sätze auf:

    • Today's newspaper was delivered by the paperboy in the morning. Die Zeitung wurde geliefert. Der by-Agent zeigt dir außerdem, dass es sich um einen Passivsatz handelt.
    • For example the change of a law was announced: Die Veränderung eines neuen Gesetzes wurde bekannt gegeben.
    • The director is interviewed about his new movie. Mit dem Regisseur wurde ein Interview durchgeführt.
    • The newspaper is published in London. Die Zeitung wird in London veröffentlicht.
    Folgende Sätze stehen im Aktiv:

    • It is full of new information.
    • The government has decided to raise taxes again.
    • The decision was no surprise.
    • Also Chelsea lost against Tottenham.
    • It is available all over the world.
  • Ermittle die richtigen Verbformen im Text.

    Tipps

    to face (sth.) bedeutet, etwas oder jemandem gegenüberzutreten.

    Überlege, welche Wörter in dem Kontext des jeweiligen Satzes Sinn machen.

    Setze zuerst die Wörter ein, bei denen du dir sicher bist.

    Ist das fehlende Verb Teil einer aktiven Handlung oder wird mit dem Satz beschrieben, wie etwas passiert, ohne dass das Subjekt eine Rolle spielt?

    Lösung

    Die folgenden Sätze enthalten Aktiv-Formen, durch die ausgedrückt wird, dass das Subjekt des Satzes etwas tut:

    • The government is facing another challenge. - Die Regierung steht einer weiteren Herausforderung gegenüber.
    • The law could be in effect [in Kraft treten] this January. - Das Gesetz könnte diesen Januar in Kraft treten.
    • The public demonstrated in favor for this bill for a long time. - Die Öffentlichkeit hat lange für dieses Gesetz demonstriert.
    • It needs to have a majority of two-thirds in order to pass. - Es braucht eine Zweidrittelmehrheit um angenommen zu werden.
    Folgende Sätze stehen im Passiv. Sie drücken aus, dass mit dem Subjekt des Satzes etwas geschieht:

    • A famous scientist was sent to discuss a new bill [Gesetzesentwurf]. - Ein berühmter Wissenschaftler wurde entsendet, um einen Gesetzesentwurf zu diskutieren.
    • It was written by some members of the Parliament. - Er wurde von einigen Mitgliedern des Parlaments geschrieben.
    • Finally their calls have been heard. - Endlich wurden ihre Stimmen wahrgenommen.
    • The decision will be made this Friday by the Parliament. - Die Entscheidung wird diesen Freitag vom Parlament getroffen.
  • Bestimme den korrekten Satzbau der Passivsätze.

    Tipps

    Die Satzstellung im Englischen wird mit SVO abgekürzt.

    Das Objekt in Passivsätzen kannst du am by-Agent erkennen.

    Lösung

    Wenn du dich an die Passivformel

    • Subjekt + to be + Verb + Objekt
    hältst, bekommst du folgenden Lösungen:
    • The newspaper is bought by Sandra.
    • Most articles are written in English.
    • All the topics were researched well by the journalists.
    Das Subjekt des Passivsatzes, also der Gegenstand, mit dem etwas geschieht, steht dabei am Satzanfang, das Hilfsverb to be passt sich dem Numerus und der passenden Zeit an, das Verb wird im past participle (dritte Verbform) verwendet.

  • Bilde Passivsätze aus den angegebenen Aktivsätzen.

    Tipps

    Denke daran, dass die Zeitform von to be im Passivsatz dieselbe sein muss wie die Zeitform im Aktivsatz.

    Das Objekt aus dem Aktivsatz wird zum Subjekt des Passivsatzes.

    Das Subjekt aus dem Aktivsatz wird im Passivsatz als Objekt meist mit der Konjunktion by angehängt. Man kann es aber auch weglassen.

    Achte darauf, wie sich die Personalpronomen verändern müssen (I wird zu me, they zu them etc.).

    Lösung

    In dieser Aufgabe sollst du selbst Sätze vom Aktiv ins Passiv setzen.

    • Du bildest die Passivform eines Verbs mit einer Form von be und dem Past Participle, der dritten Form des Verbs. Die Form von be zeigt dabei die Zeit an. Steht dein Verb im Aktiv im Simple Present, brauchst du also auch die Präsensform von be. Aus give wird z.B. is given.
    Außerdem musst du wissen, dass bei der Umformung eines Aktivsatzes zu einem Passivsatz das Objekt des Aktivsatzes zum Subjekt des Passivsatzes wird und das Subjekt des Aktivsatzes sich in das Objekt des Passivsatzes verwandelt. Das Subjekt des Aktivsatzes wird mit dem sogenannten by-Agent angehängt.

    1. Baby, you can drive my car. - Baby, my car can be driven by you. Das Objekt my car wird zum Subjekt gemacht, das Modalverb can bleibt an Ort und Stelle, übernimmt aber die Rolle des Hilfsverbs im Passiv, weswegen be lediglich als Infinitiv auftaucht. Dazu gesellt sich driven, das Past Participle des Vollverbs drive.
    2. We will rock you! - You will be rocked by us! Der Satz wird nach gewohntem Schema umgestellt. Das Future-Hilfsverb will sorgt hier dafür, dass be im Infinitiv stehen bleibt, denn das Will-Future von be ist will be. Das Past Participle des Vollverbs, also rocked, darf natürlich nicht fehlen. Aus dem Subjekt we wird im Passiv us.
    3. I will always love you. - You will always be loved by me. Für diesen Satz gilt das Gleiche. Wieder steht be im Will-Future, gefolgt vom Past Participle von love - loved. Aus dem Subjekt I wird hier me.
    4. I watched the sky. - The sky was watched by me. Hier steht das Simple Past im Aktivsatz. Es muss im Passivsatz beibehalten werden. Demzufolge muss be ins Simple Past gesetzt werden (was) und durch das Past Participle von watch (watched) ergänzt werden.
    5. They see him as a visionary. - He is seen as a visionary by them. Auch in diesem Satz wird wieder wie gewohnt umgestellt. Hier ist die verwendete Zeitform das Simple Present, die entsprechende Form von be muss im Passiv also auch im Simple Present stehen (is). Das Past Participle von see ist seen. Das Subjekt they wird zu them und das Objekt him wird zu *he.