Schuljahres-Endspurt: Jetzt 20€ Amazon-Gutschein sichern!

Überzeugen Sie sich 30 Tage von der Qualität unserer Inhalte. Gültig bis 30.04.2017.

Schuljahres-Endspurt: 20€ Amazon-Gutschein
sichern!

Verwendung des Passivs im Englischen

Wenn du im Englischunterricht den Ausdruck passive voice hörst, siehst du überall nur Schreckgespenster? Das musst du in Zukunft nicht mehr, denn einmal gelernt, wird dir die Bildung und die Verwendung des Passivs im Englischen keine Probleme mehr bereiten.

Generell wird das Passiv verwendet, um den Fokus auf die Handlung zu lenken. Nicht so wichtig ist hingegen, wer die Handlung ausführt.

  • This house was built in 1980.

Das ist auch schon der grundlegende Unterschied zum Aktiv: Im Aktivsatz steht nämlich das handelnde Subjekt bzw. der Verursacher der Handlung im Mittelpunkt.

  • My dad built the house in 1980.

Außerdem solltest du wissen, dass in der Regel nur Verben, die im Aktivsatz mindestens ein Objekt haben, ins Passiv umgeformt werden können. Das Objekt des Aktivsatzes wird dann nämlich zum Subjekt des Passivsatzes. Diese Form des Passivs nennt man auch personal passive.

  • Aktivsatz: Susie writes a letter (= Objekt) every day.

  • Passivsatz: A letter (= Subjekt) is written by Susie every day.

Jetzt fragst du dich bestimmt, wie die verschiedenen Zeitformen im Passiv gebildet werden. Das ist eigentlich ganz einfach:

  • Du benötigst eine Form von to be und das past participle.

  • Steht im Aktiv ein Verb in der Zeit X, dann steht im Passiv das Verb to be in dieser Zeit X und dahinter das Verb des Aktivsatzes im past participle.

Tabelle_Passivformen

Der by-Agent in englischen Passivsätzen

Bestimmt ist dir schon aufgefallen, dass in vielen Passivsätzen ein Ausdruck mit by vorkommt - das ist das sogenannte by-Agent. Mithilfe des by-Agents kannst du im Passivsatz den Träger einer Handlung benennen. Du betonst also, von wem eine Handlung ausgeht oder wodurch etwas geschieht.

  • Das Subjekt des Aktivsatzes wird im Passivsatz zum by-Agent.

  • Der by-Agent steht immer am Ende des Satzes.

  • Aktivsatz: My mother (= Subjekt) cooked the dinner.

  • Passivsatz: The dinner was cooked by my mother (= by-Agent).

Das Passiv bei Verben mit zwei Objekten

Du weißt nun bereits, dass bei der Umwandlung eines Satzes vom Aktiv ins Passiv das Objekt zum Subjekt wird. Doch was ist, wenn der Aktivsatz zwei Objekte (direktes und indirektes Objekt) enthält? Zum Beispiel erfordern folgende Verben zwei Objekte: give, offer, promise, show, tell. Man kann entweder das indirekte Objekt in das Subjekt des Passivsatzes umwandeln oder das direkte.

  • Aktivsatz: Mary gave her sister (= indirektes Objekt) the key (= direktes Objekt).

  • Passivsatz 1: Her sister (= Subjekt) was given the key (= direktes Objekt).

  • Passivsatz 2: The key (= Subjekt) was given to her (= indirektes Objekt).

Bei der zweiten Möglichkeit solltest du beachten, dass das indirekte Objekt dann mit to eingeleitet werden muss.

Denkblase

Personal Passive & Impersonal Passive

Was das personal passive (persönliches Passiv) ist, weißt du ja bereits. Mit Sicherheit fragst du dich jetzt, was es dann mit dem impersonal passive (unpersönliches Passiv) auf sich hat. Zuerst solltest du dir noch einmal klar machen, dass Verben ohne Objekt normalerweise kein Passiv bilden können. Es gibt ja gar kein Objekt, dass zum Subjekt werden könnte! Deswegen kann das Passiv in diesem Fall nur mit einer unpersönlichen Wendung gebildet werden.

  • Im Deutschen ist das unpersönliche Passiv üblicher als im Englischen. In der Kirche wird gebetet. Es wird im Haushalt geholfen. Auf Partys wird getanzt.

  • Im Englischen ist die Verwendung des impersonal passive auf Verben des Sagens und Denkens beschränkt, z.B. say, think, know. Oft verwendest du für die unpersönliche Form das Pronomen it.

  • Aktivsatz: People say (that) the company steals a lot of money.

  • unpersönliches Passiv: It is said that the company steals a lot of money.