Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen

Das Passiv wird im Englischen verwendet, um den Fokus auf das Geschehene zu legen, ohne die handelnde Person zu betonen. Dabei wird eine Form von "to be" mit dem Past Participle gebildet. Erfahre in diesem Text alles über die Bildung in verschiedenen Zeitformen und die Verwendung des Passivs im Englischen! Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text.

Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Alle Inhalte sind von Lehrkräften & Lernexperten erstellt
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.2 / 572 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr - 5. Lernjahr

Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Passive – Bildung in verschiedenen Zeitformen kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige die Regeln zu den Passivsätzen.

    Tipps

    Die Zeitform im Passivsatz steht im Hilfsverb to be. Das past participle drückt die Handlung aus.

    Das Subjekt im Aktivsatz wird im Passivsatz nur noch als Adverbial mit by angehängt (by-agent) – es ist weder Subjekt noch Objekt.

    Lösung

    Das Passiv wird immer mit einer Form von to be und dem past participle gebildet. Du musst dir immer erst das Verb im Aktivsatz angucken, damit du weißt, in welcher Zeitform das Verb im Passivsatz stehen muss. Außerdem wird das Objekt im Aktivsatz zum Subjekt im Passivsatz.

    Hier sind zwei Beispiele dazu:

    Active voice: Martha will organise an illegal protest.
    Passive voice: An illegal protest will be organised by Martha.

    Active voice: Snatch is planning his next theft at the moment.
    Passive voice: The next theft is being planned by Snatch.

  • Bestimme die Zeitform der Passivsätze.

    Tipps

    Am Hilfsverb to be kannst du erkennen, um welche Zeitform es sich hier handelt.

    Demnach steht der Satz Last year, gold was stolen by Snatch im simple past.

    Lösung

    Du kannst das Passiv in allen Zeitformen bilden. Die Form von to be markiert die Zeit, in der wir sprechen. Das past participle beschreibt immer die Handlung, um die es geht.

    $~$

    • simple present: Gold is stolen by Snatch. (is + stolen)
    • simple past: Gold was stolen by Snatch. (was + stolen)
    • present perfect: Gold has been stolen by Snatch. (has been + stolen)
    • past perfect: Gold had been stolen by Snatch. (had been + stolen)
    • will-future: Gold will be stolen by Snatch. (will be + stolen)
    • going-to-future: Gold is going to be stolen by Snatch. (is going to be + stolen)
    • present progressive: Gold is being stolen by Snatch. (is being + stolen)
    • past progressive: Gold was being stolen by Snatch. (was being + stolen)

  • Bilde Passivsätze mit korrekter Satzstellung.

    Tipps

    Wie schreibt man am Satzanfang?

    Vergiss nicht, dass ein Satz immer mit einem Satzzeichen enden muss.

    Lösung

    So sollten die Sätze sortiert aussehen:

    1. Two houses were robbed by two very dangerous thieves.
    2. Lots of people in the neighbourhood have been scared by of the thieves.
    3. A lot of holidays had been cancelled by the people.
    4. From now on, each street will be protected by the police.
    5. Street corners are being equipped with video cameras.
    6. The stolen goods were hidden successsfully and the thieves weren't caught at all.
  • Leite die passenden Passivformen ab.

    Tipps

    Du brauchst beim Passivsatz immer eine Form des Hilfsverbs to be + past participle.

    Das past participle ist die dritte Form des Verbs.

    Lösung

    Das Passiv kann in jeder beliebigen Zeitform gebildet werden. Die jeweilige Zeitform wird immer durch das Verb to be ausgedrückt, während das bedeutungstragende Verb im past participle steht.

    So lautet der Ausgangssatz im Aktiv beispielsweise: They thieves rob two houses. Bildest du aus diesem Satz nun das Passiv, ergibt sich der erste Satz der Übung: Two houses are robbed. Er steht im simple present.

    Setzt du diesen Satz um eine Zeitform in die Vergangenheit, erhältst du: Two houses were robbed. Dieser Satz steht im simple past.

  • Bestimme, welche Sätze im Aktiv und im Passiv stehen.

    Tipps

    Das Passiv wird mit dem Hilsverb to be + past participle gebildet.

    Es gibt hier drei Passivsätze.

    Lösung

    Du musst im Satz immer gucken, ob du eine Form von to be + past participle findest.
    Wenn ja, dann handelt es sich bei solch einem Satz um einen Passivsatz:

    1. A thief stole gold last year. (active)
    2. The mafia boss Herbert has not murdered anyone yet. (active)
    3. The police had been blackmailed by Herbert. (passive / had been + blackmailed)
    4. An illegal protest will be organised by Martha. (passive / will be + organised)
    5. Martha is going to overthrow the government. (active)
    6. The next theft is being planned by the thief Sntach. (passive / is being + planned)
  • Erstelle aus dem Aktivsatz einen Passivsatz.

    Tipps

    Ein Passivsatz besteht immer aus einer Form des Hilfsverbs to be und dem past participle.

    Es gibt einige unregelmäßige Verben im past participle.

    Vergiss nicht, dass du die Präposition by brauchst, wenn du das Subjekt des Aktivsatzes im Passivsatz erwähnst.

    Lösung

    Wenn du dir die einzelnen Sätze anguckst, dann siehst du, in welcher Zeitform die Verben im Aktiv stehen und in welcher Zeitform die Sätze demnach im Passiv stehen müssen:

    Active voice: The police will protect each street.

    Das Verb in diesem Satz steht im will-future. Demnach muss im Passivsatz das Verb auch wieder im will-future stehen. Dafür benötigst du eine Form vom Verb to be und das past participle:

    Passive voice: Each street will be protected by the police.

    Dasselbe gilt auch für den nächsten Satz: Hier steht das Verb im past perfect. Im Passivsatz muss daher auch wieder eine Form des Verbs to be im past perfect mit dem past participle gebildet werden:

    Active voice: The Smiths had cancelled their holidays.
    Passive voice: The holidays had been cancelled by the Smiths.