30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Irregular Verbs – unregelmäßige Verben in Kategorien

Bewertung

Ø 3.6 / 317 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Jacqueline Frank
Irregular Verbs – unregelmäßige Verben in Kategorien
lernst du im 2. Lernjahr - 3. Lernjahr

Beschreibung Irregular Verbs – unregelmäßige Verben in Kategorien

Hello, how are you? Das Auswendiglernen der unregelmäßigen Verben kann ganz schön schwierig sein. Überall gibt es kleine Ausnahmen und schwierige Endungen. In diesem Grammatik-Video habe ich die unregelmäßigen Verben für dich in Gruppen aufgeteilt, damit du dir diese besser einprägen kannst. Es gibt nämlich einige wiederkehrende Muster, zum Beispiel folgen viele Verben dem Muster, "bring - brought - brought"; andere folgen dem Muster "sing - sang - sung" ; und wieder andere haben dreimal die gleiche Form, wie z.B. "put - put - put." Aber schau doch selbst!

Man unterscheidet im Englischen die Verben in regelmäßige Verben (regular verbs) und unregelmäßige Verben (irregular verbs):

Regelmäßige Verben bilden das Simple Past, die einfach Vergangenheit, mit der Grundform des Verbes + -ed. So zum Beispiel watch – watched oder play – played.

Unregelmäßige Verben bilden das Simple Past auf ganz unterschiedliche Weise, beispielsweise read – read, catch – caught oder sing – sang. Diese Formen lernst du am besten auswendig.

Transkript Irregular Verbs – unregelmäßige Verben in Kategorien

Hi, this is a video made by Jacqueline. In diesem Video zeige ich dir, dass sich die unregelmäßigen Verben, die irregular verbs, in bestimmte Gruppen einteilen lassen. Remember...Regular verbs, regelmäßige Verben, bilden die simple past-Form und das past participle immer mit -ed am Ende des Verbs. Bei unregelmäßigen Verben, irregular verbs, ist das anders. Aber diese lassen sich zum Teil in Gruppen einteilen, die das simple past und das past participle ähnlich bilden.

Eine Gruppe nenne ich die cut cut cut-Gruppe. Diese Verben verändern ihre Form im simple past und im past participle NICHT. Dazu gehören zum Beispiel: cut-cut-cut - schneiden, bet-bet-bet - wetten, put-put-put - setzen/legen, hurt-hurt-hurt - verletzen, und cost-cost-cost - kosten. Beachte, dass zu dieser Gruppe meist einsilbige Verben gehören.

Die nächste Gruppe nenne ich die BIM-BAM-BUM-Gruppe. Du wirst bestimmt gleich verstehen, warum. Denn zu dieser Gruppe gehören: begin-began-begun - beginnen, drink-drank-drunk - trinken, swim-swam-swum - schwimmen, sing-sang-sung - singen, und auch sink-sank-sunk - sinken. In der Bimbambum-Gruppe steht bei allen Verben im Infinitiv der Vokal i, im simple past der Vokal a und im past participle der Vokal u, so wie bei sing-sang-sung. Achte auf die Aussprache im Englischen.

Zur send-sent-sent-Gruppe gehören zum Beispiel: send-sent-sent - senden, bend-bent-bent - beugen, dream-dreamt-dreamt - träumen, burn-burnt-burnt - brennen. Beachte, dass man die Verben dream und burn in den Vergangenheitsformen auch mit der Endung -ed bilden kann. In der send-sent-sent-Gruppe ist die simple past-Form und die past participle-Form immer gleich. Sie enden entweder immer auf -nt oder -mt. Es steht also immer ein nasaler Laut vor dem t.

Zur beat-beat-beaten Gruppe gehören u.a.: beat-beat-beaten - schlagen, break-broke-broken - brechen, drive-drove-driven - fahren, give-gave-given - geben, und auch write-wrote-written - schreiben. Die beat-beat-beaten-Gruppe zeichnet sich dadurch aus, dass die Infinitive und die simple past-Formen einsilbig sind und die past participle-Form zweisilbig und auf -en endet. beat-beat-beaten.

Eine weitere Gruppe nennen wir die bring-brought-brought-Gruppe. Dazu gehören zum Beispiel: bring-brought-brought - bringen, aber auch catch-caught-caught - fangen, buy-bought-bought - kaufen, fight-fought-fought - kämpfen/streiten, und auch teach-taught-taught - unterrichten. Achte auf die Schreibweise. Einige bilden die Partizipform mit ou und andere mit au. Die bring-brought-brought-Gruppe hat das Merkmal, dass die simple past und die past participle-Form gleich sind und auf -ght enden. Davor stehen zwei Vokale: entweder au oder ou.

Zur Gruppe build-built-built-Gruppe gehören zum Beispiel build-built-built - bauen, aber auch deal-dealt-dealt - umgehen, feel-felt-felt - fühlen, hold-held-held - halten, oder auch tell-told-told - erzählen. Die Gruppe build-built-built besteht aus Verben, die die gleiche simple past und past participle-Form haben und entweder auf -lt oder -ld enden. Du hast also immer das l vor dem d oder t.

In der Gruppe "draw drew drawn" sind zum Beispiel: draw drew drawn (zeichnen) fly flew flown (fliegen) know knew known (kennen, wissen) grow grew grown (wachsen) und auch throw threw thrown (werfen).

Zur Gruppe "feed fed fed" gehören unter anderem: feed fed fed (füttern) breed bred bred (züchten) flee fled fled (flüchten) lead led led (führen) read red red (lesen). Die "feed fed fed"-Gruppe hat die gleiche Form im simple past und als past participle. Im Infinitiv ist der Laut immer ein langes "i" und in den anderen beiden Formen immer ein "e", so wie bei "feed fed fed".

Die "dig dug dug"-Gruppe besteht unter anderem aus: dig dug dug (graben) cling clung clung (haften) fling flung flung (schmeißen) hang hung hung (hängen) strike struck struck (angreifen). Die "dig dug dug"-Gruppe hat die Gemeinsamkeit, dass die simple past- und die past participle-Form gleich sind und ein "u" als Vokal haben. Bedenke aber die englische Aussprache "a": dug dug.

Die Gruppe "keep kept kept" besteht unter anderem aus: keep kept kept (behalten) sleep slept slept (schlafen) creep crept crept (kriechen) sweep swept swept (fegen) und auch weep wept wept (weinen). Die "keep kept kept"-Gruppe zeichnet sich dadurch aus, dass der Infinitiv ein langes "i" enthält, und die simple past- und past participle-Form auf "ept" enden, so wie "keep kept kept".

Die Gruppe "find found found" besteht zum Beispiel aus: find found found (finden) bind bound bound (binden) grind ground ground (schleifen, glätten, zermahlen). Die Gruppe "find found found" besteht aus Verben, die im Infinitiv den Laut "ai" haben, und im simple past und als past participle den Laut "au". Die simple past-Form und die past participle-Form enden außerdem immer auf "ound".

Did you get it? Blickst du jetzt bei den verschiedenen irregular verbs besser durch? Denke daran, dass Du sie regelmäßig übst. Good Bye! See you later!

109 Kommentare

109 Kommentare
  1. schlechte arbeit macht sie

    Von Oksana Schmidtchen, vor 6 Monaten
  2. Hallo Cheyenne,

    Du kannst die Wiedergabe-Geschwindigkeit bei unseren Videos verstellen, wenn dir die Pausen zu lang vorkommen.
    Dafür kannst du auf den kleinen „Tacho“ gleich rechts von der Zeitleiste klicken.

    Viel Freude weiterhin beim Lernen!

    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Phillip Saar, vor 7 Monaten
  3. Das Video ist schon gut, aber viel zu lang. Ihr müsst nicht so lange pausen beim sprechen machen.

    Von Cheyenne K., vor 8 Monaten
  4. gut aber zu viel......

    Von sea shepherd p., vor 8 Monaten
  5. bitte nicht so schnell reden!!!!

    Von sea shepherd p., vor 8 Monaten
Mehr Kommentare

Irregular Verbs – unregelmäßige Verben in Kategorien Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Irregular Verbs – unregelmäßige Verben in Kategorien kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe die Bildung der einfachen Vergangenheit.

    Tipps

    Die drei Stammformen von to read lauten read - read - read.

    Bei regelmäßigen Verben hängst du an den Infinitiv einfach nur die Endung -ed an.

    Die Grundform der Verben nennt man auch den Infinitiv.

    Lösung

    Man unterscheidet im Englischen die Verben in regelmäßige Verben (regular verbs) und unregelmäßige Verben (irregular verbs):

    • Regelmäßige Verben bilden das simple past, also die einfache Vergangenheit, mit dem Infinitiv und der Endung -ed, zum Beispiel watch - watched oder play - played.
    • Unregelmäßige Verben bilden ihre simple past-Form auf ganz unterschiedliche Weise, beispielsweise read - read, catch - caught oder sing - sang. Diese Formen lernst du am besten auswendig.

  • Entscheide, zu welcher Gruppe die Verben gehören.

    Tipps

    Wenn die Stammformen der Verben zur gleichen Gruppe gehören, reimen sie sich meistens.

    Überlege dir die Stammformen der Verben und entscheide dann, zu welcher Gruppe sie am besten passen.

    Du kannst die drei Verbformen auch immer nachschlagen, falls du nicht weiter weißt. Meist ist hinten in den Schulbüchern eine Tabelle mit unregelmäßigen Verben.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du wissen, wie die Stammformen der Verben lauten, damit du sie einer Gruppe zuordnen kannst.

    Es gibt viele unregelmäßige englische Verben, aber wenn du dir ihre Bildung ansiehst, merkst du, dass sie sich in Gruppen einteilen lassen:

    • cut, bet und set haben zm Beispiel immer dieselbe Form.
    • Wenn die Stammformen sich reimen, wie bei send und lend, kannst du sie auch zur gleichen Gruppe ordnen.
    • Am besten versuchst du dir selbst eine Tabelle mit den unregelmäßigen Verben zu erstellen. So kannst du sie dir sicher gut einprägen.
  • Bestimme die Kategorie der Verben.

    Tipps

    Achte auf die typische Endung der regelmäßigen Verben im simple past.

    Wenn du die regelmäßigen Verben gefunden hast, findest du eigentlich auch die unregelmäßigen Verben.

    Lösung

    In diesem Text findest du sowohl regelmäßige als auch unregelmäßige Verben im simple past. Die regelmäßigen erkennst du deutlich an der Endung -ed bei laugh - laughed, talk - talked und play - played sowie an der Endung -d bei arrive - arrived.

    Die unregelmäßigen Verben in diesem Text (have, fall, be, wake, ring, draw, go) bilden das simple past alle auf verschiedene Weise:

    • have - had
    • fall - fell
    • be - was / were
    • wake - woke
    • ring - rang
    • draw - drew
    • go - went

  • Vervollständige die Verbtabelle.

    Tipps

    Eines der Verben wird regelmäßig gebildet.

    Das Verb to hit gehört in die gleiche Gruppe wie to cut.

    Mit Hilfe der einzelnen Verbgruppen kannst du oft die Formen im simple past und past participle ausmachen.

    Lösung

    In dieser Aufgabe musstest du die fehlenden Verbformen kennen und anwenden. Noch einmal zur Wiederholung:

    • Regelmäßige Verben bilden ihre Vergangenheitsformen immer mit dem Infinitiv und der Endung -ed.
    • Unregelmäßige Verben bilden ganz unterschiedliche Vergangenheitsformen. Diese Formen musst du auswendig lernen.
    Es kann eine große Hilfe sein, dir eine Verbtabelle der unregelmäßigen Verben zu erstellen, in der du die Verben in ihre Gruppen einteilst. Eine dieser Gruppen ist zum Beispiel:

    • bring - brought - brought
    • buy - bought - bought
    • teach - taught - taught
    • think - thought - thought
  • Bestimme, wie die Vergangenheitsformen gebildet werden.

    Tipps

    Nur Verben, deren past-Form mit dem Infinitiv und der Endung -ed oder -d gebildet werden, sind regelmäßige Verben.

    Es gibt hier mehr Beispiele für unregelmäßige als für regelmäßige Verben.

    Lösung

    Um die Entscheidung zu treffen, musst du wissen, ob die Verben im simple past mit der Grundform + -ed / -d gebildet werden oder nicht:

    • Verben, die mit dem Infinitiv und -ed gebildet werden, sind regelmäßige Verben.
    • unregelmäßige Verben werden ganz unterschiedlich gebildet. Diese Formen muss man kennen.
    Versuche immer, alle drei Stammformen des Verbs aufzusagen. So prägst du dir die unregelmäßigen Verben vielleicht schneller ein.

  • Ordne die Verben der richtigen Gruppe zu.

    Tipps

    Bilde alle drei Stammformen der unregelmäßigen Verben, damit du sie besser zuordnen kannst.

    Die Grundform von shrunk lautet to shrink.

    Die Stammformen von lent heißen lend - lent - lent.

    Lösung

    Die vier Gruppen sind durch die unterschiedliche Bildung der past-Form und des past participle gekennzeichnet:

    1. Die cut-cut-cut-Gruppe zeichnet sich dadurch aus, dass alle drei Stammformen identisch sind.
    2. In der begin-began-begun-Gruppe ändert sich immer der zweite Vokal im Verb, wie im Beispiel i-a-u.
    3. In der beat-beat-beaten-Gruppe sind der Infinitiv und die past-Form einsilbig und das past participle ist zweisilblig.
    4. In der spend-spent-spent-Gruppe sehen die past-Form und das past participle gleich aus und enden auf -nt.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.843

Lernvideos

44.360

Übungen

38.981

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden