30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

If-Clauses (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 4.1 / 108 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Corporalclegg
If-Clauses (Übungsvideo)
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr - 5. Lernjahr

Beschreibung If-Clauses (Übungsvideo)

Hi, how are you today? In diesem Video könnt ihr den Gebrauch der Bedingungssätze Typ I, Typ II und Typ III üben. Dafür werde ich euch Lückensätze zeigen, in denen ihr dann die richtigen Verbformen einsetzen müsst. Falls ihr euch über die Verwendung der Bedingungssätze nicht mehr so sicher seid, schaut euch einfach noch mal ein Lehrvideo zum jeweiligen Bedingungssatz an. Ansonsten viel Spaß and good luck!

Transkript If-Clauses (Übungsvideo)

Hallo, hier ist Adrian, lass uns unsere English lesson anfangen. Heute werden wir die Verwendung von Bedingungssätzen Typ I, Typ II und Typ III üben. Du solltest bereits wissen, wie man die Bedingungssätze bilden und verwenden kann. Wenn du nicht sicher bist, ob du die Bedingungssätze Typ I, II und III unterscheiden kannst, lade ich dich ein, die Videos auf Sofatutor zu schauen. Es gibt Videos, die jeden Bedingungssatztyp einzeln erklären. Let's start the exercise! Jetzt können wir unsere Übung anfangen. Es sind einfache Lückensätze. Du musst if-Satz und Hauptsatz in der richtigen Form einsetzen, je nach dem, welcher Bedingungssatztyp gefragt wird. Viel Erfolg! if-Satz Typ III:If Steven (take) his camera, he (take) nice pictures. Jetzt wollen wir daraus einen Bedingungssatz Typ III machen: Wenn Steven seine Kamera mitgenommen hätte, hätte er tolle Fotos geschossen. Und hier ist die Lösung: If Steven had taken his camera, he would have taken nice pictures. If Tom (like) horses, he (ride) them. Wenn Tom die Pferde mögen würde, würde er sie reiten.Hier ist ein Bedingungssatz Typ II gefragt.If Tom liked horses, he would ride them. if-Satz Typ I:They (stay) longer in Paris if they (find) a cheap hotel.Bedingungssatz Typ I: Sie werden länger in Paris bleiben, wenn sie ein günstiges Hotel finden.Und so soll Bedingungssatz Typ I aussehen:They will stay longer in Paris if they find a cheap hotel. Bedingungssatz Typ III:If the weather (be) better, I (come) by bike. Wenn das Wetter besser gewesen wäre, wäre ich mit dem Fahrrad gekommen. Also:If the weather had been better, I would have come by bike. Und Bedingungssatz Typ II:If you (be) older, you (go) to the party. Wenn du älter wärest, könntest du zur Party gehen.In diesem Satz müsst ihr aufpassen auf das Wort "könntest". Und hier ist die Lösung:If you were older, you could go to the party. If Tommy (have) more money, he (go) to Africa. Wenn Tommy mehr Geld hätte, würde er nach Afrika gehen.Das ist ein Bedingungssatz Typ II. Habt Ihr es schon? Wunderbar! Also: If Tommy had more money, he would go to Africa. Bedingungssatz Typ I: If the sun (shine) we (go) swimming. Wenn die Sonne scheint, werden wir schwimmen gehen. Es ist nicht schwer, oder? If the sun shines, we will go swimming. If I (study) I (pass) the test. Wenn ich gelernt hätte, hätte ich den Test bestanden. Daraus wollen wir einen Bedingungssatz Typ III bilden: If I had studied, I would have passed the test. Bedingungssatz Typ I:If he (do not hurry), he (miss) the bus. Wenn er sich nicht beeilt, wird er den Bus verpassen. Und hier ist die Lösung: If he does not hurry, he will miss the bus. He (repair) the car himself if the (have) the tools. Er hätte das Auto alleine repariert, wenn er die Werkzeuge gehabt hätte. Hier handelt es sich um Bedingungssatz Typ III. Und hier ist die Lösung: He would have repaired the car himself if he had had the tools. Bedingungssatz Typ II:I (do not go) to school by bus if I (have) a driving licence. Ich würde nicht mit dem Bus zur Schule fahren, wenn ich einen Führerschein hätte. Es ist nicht schwer. I wouldn't go to school by bus if I had a driving licence. Bedingungssatz Typ I:I (not travel) to London if I (do not get) a cheap flight. Ich werde nicht nach London reisen, wenn ich kein günstiges Flugticket bekomme. Und wie sieht es aus als Bedingungssatz Typ I? I won't travel to London if I don't get a cheap flight. The English lesson is over! Vielen Dank, dafür dass du die Übung mitgemacht hast und ich hoffe, dass du jetzt viel sicherer bist in der Anwendung von Bedingungssätzen Typ I, II und III. Ich wünsche dir alle Gute und viel, viel Spaß beim Englisch lernen. Bis bald. Bye.

51 Kommentare

51 Kommentare
  1. Hallo Karen Holweg,
    danke für dein Feedback. Was hat dich an Aufgabe 2 verwirrt? Wirf einmal ein Blick in dieses Video, um die Typen der Bedingungssätze gut voneinander unterscheiden zu können: https://www.sofatutor.com/englisch/videos/if-clauses-bedingungssaetze?launchpad=video
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor etwa einem Jahr
  2. Bin mir unsicherer im Thema als vorher, weil Aufgabe 2 mich verwirrt hat. Sogar die erklärung zu der selben Frage wie ich sie habe ( Warum Type 2 in Type 3 vorkommt) hat mir nicht geholfen :,(

    Von Karen Holweg, vor etwa einem Jahr
  3. .

    Von Itslearning Nutzer 2535 897585, vor mehr als einem Jahr
  4. Hallo A Volberg,
    der If-Clause Type II drückt einen Irrealis aus. Du bildest ihn beispielsweise so: "If it were Christmas already, I would be on holidays right now." Klärt das deine Frage?
    Herzliche Grüße aus der Redaktion

    Von Kilian Söllner, vor fast 2 Jahren
  5. Wieso steht da das in Type 2 Conditional 1 steht weil Conditional 1 ist ja will aber Conditional Type 2besteht ja aus Would + invinitiv

    Von A Volberg, vor fast 2 Jahren
Mehr Kommentare

If-Clauses (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video If-Clauses (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Ergänze die Aussagen zu den Bedingungssätzen.

    Tipps

    Das conditional I entspricht would + dem Infinitiv des Verbs.

    Conditional II entspricht would + have + past participle, zum Beispiel: would have walked.

    Lösung

    Der englische Bedingungssatz Typ I (conditional clause type I) wird in Situationen benutzt, die man für relativ wahrscheinlich hält oder die erfüllbar sind. Du bildest diese Sätze mit dem simple present im Nebensatz (if-clause) und dem will-future im Hauptsatz gebildet:

    • I will visit my friend if I finish my homework early.
    Derselbe Satz als type II könnte auch richtig sein. Allerdings muss er anders gebildet werden. Gebildet wird dieser Bedingungssatz mit would + Infinitiv (conditional I) im Hauptsatz und dem simple past im if-clause.
    Man würde dann aber damit aussagen, dass man es für unwahrscheinlich hält, dass man schnell mit den Hausaufgaben fertig sein wird:
    • I would visit my friend if I finished my homework early.
    • I would have visited my friend if I had finished my homework early.
    Hier haben wir es mit dem Bedingungssatz vom Typ III zu tun: Die Bedingung um die es geht, liegt bereits in der Vergangenheit und man kann sie daher nicht mehr erfüllen. Du bildest den if-clause mit dem past perfect im und dem conditional II (would + have + past participle) im Hauptsatz.

  • Bestimme die richtige Wortstellung in den Bedingungssätzen.

    Tipps

    Wenn ein Komma im Bedingungssatz zu finden ist, muss der Nebensatz (mit if) am Satzanfang stehen.

    Gibt es Wörter zur Auswahl, die normalerweise nicht groß geschrieben werden? Die gehören wahrscheinlich an den Satzanfang.

    Would oder will stehen niemals im Nebensatz.

    Lösung

    Du solltest dir gut merken, welche Zeitformen im Hauptsatz und welche im if-clause stehen.

    • Im ersten Satz kannst du zum Beispiel anhand des Verbs had erkennen, dass es ein conditional sentence type II sein muss, denn nur in diesem taucht das simple past auf.
    • Im zweiten Schritt überlegst du dir dann, dass had im if-clause stehen muss – denn ein would (oder will bei Typ I) steht niemals im if-clause! Das gehört in den Hauptsatz.
    Die Reihenfolge von Hauptsatz und if-Satz kann man grundsätzlich vertauschen. Wenn aber der Nebensatz mit if am Satzanfang steht, müssen Neben- und Hauptsatz durch ein Komma getrennt werden.

  • Ermittle die fehlenden Verbformen in den Sätzen.

    Tipps

    Merke dir: Would / will stehen nie im if-Satz!

    Ergibt die Lösung, die du dir ausgesucht hast, sowohl inhaltlich als auch grammatikalisch einen Sinn?

    Lösung

    Im Bedingungssatz Typ I steht der Hauptsatz immer im will-future, oder es wird can oder must benutzt. Der Nebensatz mit if steht im simple present.

    Im Bedingungssatz Typ II brauchst du ein Verb im simple past im if-clause und would / could + Infinitiv im Hauptsatz.

    Auch im Bedingungssatz des Typ III kann would / could auftauchen. Dann aber zusammen mit have + past participle, also der dritten Verbform im Hauptsatz. Im if-clause brauchst du das past perfect, also had + past participle.

  • Vervollständige die Sätze.

    Tipps

    Manchmal müssen mehrere Wörter in die Lücken eingesetzt werden!

    Schau dir die Verben in den Satzhälften an, die schon da sind. Sie verraten dir, welcher Typ Bedingungssatz es ist, und damit, welche Verbform du in der anderen Satzhälfte benutzen solltest.

    Lösung

    Hier gilt es, sich das Verb in der vollständigen Satzhälfte anzuschauen:

    Ist entweder das will future, oder can (Hauptsatz) oder das simple present (if-Satz) darin enthalten, fügst du das jeweils andere ein. Denn es ist ein Bedingungssatz des Typ I.

    Steht stattdessen schon ein would/ could + Infinitiv da (Hauptsatz) oder das simple past (if-Satz), handelt es sich um einen Bedingungssatz vom Typ II und auch hier füllst du dann die Lücke mit der gerade genannten fehlenden Verbform.

    Etwas komplizierter wird es beim Bedingungssatz Typ III: Dann findest du entweder das conditional II (Hauptsatz) oder das past perfect (if-clause) und musst die jeweils andere Form ergänzen. Das ist der Fall im Satz: I could have gone (conditional II) yesterday, if you had asked (past perfect) me!

  • Bestimme die Typen der Bedingungssätze.

    Tipps

    Liegt die Bedingung, um die es geht, bereits in der Vergangenheit? Dann handelt es sich um den Bedingungssatz Typ III

    Bedingungssätze des Typ I erkennst du am simple present und am will-future.

    Es gibt jeweils zwei Bedingungssätze des Typ I und II und drei Bedingungssätze vom Typ III.

    Lösung

    Bedingungssätze Typ I erkennst du daran, dass im Hauptsatz ein will auftaucht (auch can oder must ist möglich).

    Steht ein would / could im Hauptsatz und das simple past im if-clause, hast du es mit dem Bedingungssatz des Typ II zu tun.

    Trifft beides nicht zu, ist es der Bedingungssatz des Typ III.

  • Arbeite die korrekten englischen Bedingungssätze heraus.

    Tipps

    Ist es wahrscheinlich oder unwahrscheinlich? Erfüllbar oder nicht erfüllbar? Also Typ I oder Typ II, den du wählen solltest?

    Liegt die Handlung bereits in der Vergangenheit? Dann brauchst du den Bedingungssatz Typ III.

    Statt will oder would kann auch can / could im Hauptsatz genutzt werden. Schau dir den deutschen Satz genau an, um zu entscheiden, welche der Optionen hier korrekt ist.

    Lösung

    Hier ist wichtig, bei jedem Satz genau zu überlegen, ob er als wahrscheinlich, erfüllbar oder eher unwahrscheinlich, oder nur sehr schwer erfüllbar angesehen wird. Das macht den Unterschied zwischen den Bedingungssätzen vom Typ I und Typ II aus.

    Der Satz: If the sun shines tomorrow, I will go cruising. lässt sich zum Beispiel leicht erfüllen: Wenn die Bedingung, dass die Sonne scheint erfüllt ist, ist es leicht, dann auch ins Auto zu steigen und loszufahren.

    Dagegen ist es nur schwer erfüllbar, unwahrscheinlich oder realistisch, dass die Oma sich aussuchen kann, bei den Enkelkindern einzuziehen.

    Der deutsche Satz „Wenn ich keine Hausfrau gewesen wäre, wäre ich Rockstar geworden.“ zeigt durch die Verbformen „gewesen wäre“ und „wäre geworden“ bereits an, dass die Situation sich auf etwas in der Vergangenheit bezieht. Daher muss auf Englisch der conditional clause type III gewählt werden: If I had not been a house wife, I would have become a rockstar.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.833

Lernvideos

44.276

Übungen

38.919

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden