30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Betonung und Intonation

Die Betonung und Intonation sind in einer Sprache genau so wichtig wie das Beherrschen der Grammatik. Hier kannst du lernen, wie du deine Betonung und Intonation in der Englischen Sprache verbessern kannst und was für Auswirkungen durch falsche Intonation und Betonung entstehen können.

Betonung

Sprachen leben davon, gesprochen zu werden. Englische Muttersprachler könnten Probleme haben dich zu verstehen, wenn du Wörter anders betonst als sie es tun. Die Betonung, auf Englisch "stress", ist schwierig zu lernen, da es hierfür keine einheitlichen Regeln gibt. Es lassen sich aber zwei allgemeine Beobachtungen für die Betonung verallgemeinern:

  • Betonte Silben werden länger, lauter und höher in der Stimmlage gesprochen.
  • Die Betonung liegt meistens auf der ersten oder der zweiten Silbe eines Worts.

Intonation

Die Intonation einer Sprache kannst du dir als "Sprachmelodie" vorstellen. Genau genommen ist damit die Veränderung der Tonlage deiner Stimme gemeint. Wenn du sprichst, geht deine Stimmlage manchmal hoch und manchmal runter. Allerdings wird sie selten in einem Satz auf einer Höhe bleiben, denn so würdest du dich wie ein Roboter anhören. Dadurch gibt die Intonation deinen Sätzen auch einen Sinn, da du zum Beispiel am Ende von Fragen mit der Tonlage deiner Stimme immer nach oben gehst.

video_2

Aussprache

Wie du Wörter aussprichst, wirkt sich auch darauf aus, wie du von anderen wahrgenommen wirst. Stell dir vor, du bist in einem vornehmen Restaurant und gibst deine Bestellung so auf:

  • "Gimme that good ol' fish n' chips with a glass o' juice, will ya?"

In diesem Beispielsatz werden Worte abgekürzt und zusammengefügt. Das nennt man dann "weak forms". Bei der Aussprache, auf Englisch "pronunciation", macht es einen großen Unterschied, wer dein Gegenüber ist. Wenn sich Freunde auf Englisch unterhalten, findest du mehr weak forms als in der förmlichen Rede.

restaurante.jpg

Rhythmus und Betonung im Satz

Die Abwechslung von betonten zu unbetonten Silben im Englischen erzeugt den Rhythmus dieser Sprache. Dieser Rhythmus ist sehr wichtig für die englische Sprache, da er gleichzeitig auch den Sinn des Satzes übertragen kann. Das hat dann wiederum etwas mit der Verteilung von betonten und unbetonten Wörtern im Satz zu tun. In der Englischen Sprache werden nämlich fast immer die Wörter betont, die den Sinn des Satzes vermitteln, das sind meistens:

  • Subjektive,
  • Verben,
  • Adjektive
  • Adverbien

Wenn du also einen Rhythmus in deiner Sprache hast, der mit dem Sinn deiner Aussage nicht übereinstimmt, kann es passieren, dass Leute dich missverstehen.

video_3