30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Welche Tiere leben an einem See? 04:22 min

  • Ohne Druck

    Wissenslücken schließen

    videos
  • Überall

    wiederholen und üben

    tests
  • Im eigenen Tempo

    mit Arbeitsblättern lernen

    worksheets
  • Jederzeit

    Fragen stellen

    chat
Mit Spaß

Noten verbessern

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Welche Tiere leben an einem See? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Welche Tiere leben an einem See? kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie sehen Schwanküken aus? Bestimme.

    Tipps

    Weißt du, wie Hühnerküken oder Entenküken aussehen? Schwanküken sehen diesen Küken nicht ähnlich.

    Lösung
    • Schwanküken sind graubraun und haben einen schwarzen Schnabel. Erst mit der Zeit wird ihr Gefieder so schön weiß wie das von ausgewachsenen Schwänen.
    • Das weiße Küken mit dem schwarzen Schnabel ist das Küken eines Adlers.
    • Das gelbe Küken mit dem eher runden Kopf ist das Küken eines Huhns.
    • Und das gelbe Küken, das etwas größer ist, ist das Küken einer Ente.
  • Welche Eigenschaft hat das Gefieder von Enten? Gib an.

    Tipps

    Wo halten sich Enten am meisten auf?

    Ohne diese Eigenschaft würde das Gefieder im Wasser viel zu schwer werden.

    Lösung

    Das Gefieder von Enten und anderen Wasservögeln hat eine ganz besondere Eigenschaft. Das Gefieder ist wasserabweisend. Das bedeutet, dass die Federn sich nicht mit Wasser vollsaugen können.
    Die Vögel haben eine spezielle Drüse. Mit dem Schnabel können sich Vögel einen fetthaltigen Stoff aus dieser Drüse holen. Diesen fetthaltigen Stoff verteilen sie auf dem Gefieder. Dadurch wird es wasserabweisend.

  • Zu welcher Tierart gehören die folgenden Tiere? Zeige auf.

    Tipps

    Was ist ganz typisch für einen Vogel?

    Säugetiere sind fast alle Vierbeiner.

    Reptilien haben eine Hornschuppen-Haut.

    Lösung

    Vögel haben einen Schnabel und Federn. Außerdem legen Vögel Eier. Zu den Vögel gehören aus dieser Aufgabe der Schwan, der Gänsesäger und der Kormoran.
    Säugetiere haben eine gleichbleibende Körpertemperatur, haben Haare und bringen lebende Babys zur Welt. In dieser Aufgabe gehört der Fischotter zu den Säugetieren.
    Die Schlange gehört zu den Reptilien. Reptilien sind wechselwarm, legen Eier und haben eine Hornschuppen-Haut.

  • Wie heißen die folgende Tiere? Nenne.

    Tipps

    Was isst das dritte Tier besonders gern? Dieses Futter kommt auch in seinem Namen vor.

    Woran erinnert dich der Schnabel des ersten Tieres?

    Lösung

    Das erste Tier ist ein Gänsesäger. Es sägt natürlich keine Gänse. Es heißt so, weil der Schnabel aussieht wie eine Säge. Der Schnabel ist spitz und hat kleine Zacken.
    Das zweite Tier ist ein Schwan. Schwäne sind weiß und haben einen orangen Schnabel. Sie können sehr groß werden.
    Das dritte Tier ist ein Fischotter. Er heißt so, weil er sehr gern Fische frisst. Fischotter leben hauptsächlich im Wasser. Sie schlafen sogar im Wasser.

  • Warum muss eine Ringelnatter ab und zu in die Sonne? Zeige auf.

    Tipps

    Ringelnattern und Schlangen werden auch als wechselwarme Tiere bezeichnet.

    Lösung

    Ringelnattern können ihre Temperatur nicht selbst steuern. Sie passen sich immer der Temperatur der Umgebung an. Liegen sie aber zu lange im Schatten, würden sie auskühlen. Um sich wieder aufzuwärmen, müssen sie ab und zu in die Sonne.
    Weil Ringelnattern und auch Schlangen ihre Temperatur nicht selbst steuern können, werden sie als wechselwarme Tiere bezeichnet.

  • Welche Tiere werden hier beschrieben? Bestimme.

    Tipps

    Achte besonders auf die Beschreibung, ob das Tier Federn, Fell oder schuppige Haut hat.

    Lösung
    • Fischotter haben Schwimmhäute und ein wasserabweisendes Fell. Sie gehen auf Jagd, wenn die Sonne untergeht.
    • Die Reiherente taucht tief nach Muscheln und Schnecken. Sie gehört deshalb genauso wie die Tafelente zu den Taucherenten.
    • Der Kormoran gehört auch zu den Vögeln. Sein Gefieder ist jedoch nicht wasserabweisend wie das von Enten.
    • Die Ringelnatter hat eine schuppige Haut und frisst am See kleine Tiere und Fische.