30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Faszination Fluss: Pflanzen und Insekten

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.2 / 18 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissenswelt
Faszination Fluss: Pflanzen und Insekten
lernst du in der 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Faszination Fluss: Pflanzen und Insekten

Kennst du verschiedene Wasserpflanzen? Dieses Video stellt dir einige Wasserpflanzen und ihre Besonderheiten vor. Außerdem lernst du die Fortpflanzung der Libellen und ihr Paarungsrad kennen. Du erfährst etwas über Rhizome und fleischfressende Pflanzen.

Transkript Faszination Fluss: Pflanzen und Insekten

Feuchtwiesen gehören zu den artenreichsten Biotopen. Die vielen Blumen locken Insekten an. Erlen fühlen sich in überschwemmten Standorten wohl und gehören mit Pappeln und Weiden zur Weichholzaue. Die Weichholzaue bildet die Brücke zwischen dem Flussufer und den Hartholzauenwäldern. Die Blütenrispen des Schilfrohres wiegen sich im Wind. Schilfrohr ist eine Sumpfpflanze und kommt an der Uferzone stehender oder langsam fließender Gewässer vor. Ebenso die Rohrkolben. Doch ihre Blütenstände sehen ganz anders aus. Im Sommer ist Paarungszeit der Libellen. Vielleicht habt ihr selbst schon einmal gesehen, wenn zwei Libellen über der Wasseroberfläche tanzen und ein Rad bilden, das nennt man Paarungsrad. Das Männchen hat das Weibchen mit seinen Hinterleibsanhängen gepackt. Während der Paarung entsteht dies herzförmige Rad. Anschließend legt das Weibchen ihre Eier, meist abends, allein in Wasserpflanzen am Ufer oder auch unter der Wasseroberfläche ab. Libellen sind von allen Insekten die manövrierfähigsten Flugkünstler. Die großen Augen sind aus bis zu 30.000 Einzelaugen zusammengesetzt, damit können sie Bewegungen schnell erkennen und so ihren Fressfeinden, beispielsweise Fröschen und Vögeln, rechtzeitig entkommen. Seerosen zeigen ihre volle Schönheit, wenn die Sonne scheint. Seerosen sind Wasserpflanzen. Sie verankern sich mit einem Wurzelsystem, sogenannte Rhizome, im Schlamm der Gewässer. Als Entengrütze werden die Wasserlinsen auch bezeichnet. Die kleinen Pflanzen bedecken die Oberfläche der Teiche, sie bilden Schwimmteppiche und haben zum Boden hin keine Haftung. Zu den Wasserpflanzen gehören auch die Wasserschlaucharten. Sie sind fleischfressende Pflanzen und haben ein raffiniertes Fallensystem entwickelt. In den Fangblasen an der Wurzel werden mikroskopisch kleine Futtertiere durch Unterdruck nach innen gezogen.

Faszination Fluss: Pflanzen und Insekten Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Faszination Fluss: Pflanzen und Insekten kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Pflanzen kannst du an einem Fluss entdecken? Bestimme die Pflanzen.

    Tipps

    Palmen befinden sich in Strandnähe.

    Kakteen findest du in der Wüste.

    Lösung

    An Flüssen wachsen viele verschiedene Pflanzen. Zu den Pflanzen gehören unter anderem:

    • die Seerose
    • der Rohrkolben
    • die Wasserlinse.
    Die Palme wächst in Strandnähe und die Kakteen wachsen in trockenen Gebieten. Sie sind keine Pflanzen an Flüssen.

  • Welche Bäume gehören zur Weichholzaue? Nenne.

    Tipps

    Es sind ausschließlich Laubbäume.

    Erle

    Lösung

    Die Weichholzaue stellt die Brücke zwischen dem Flussufer und der Hartholzaue dar. In dieser Zone fühlen sich vor allem die Pappel, die Weide und die Erle wohl. Die anderen Baumarten wirst du eher in der Hartholzaue finden können.

  • Wie verläuft die Paarung zwischen Libellen? Beschreibe.

    Tipps

    Schau dir die Form des Rades auf dem oberen Bild genau an.

    Die Paarungszeit der Libellen beginnt zu einer warmen Jahreszeit.

    So schnell wie möglich legt die Libelle die Eier ab.

    Lösung

    Die Paarung der Libellen kannst du nur im Sommer beobachten. In dieser Zeit tanzen sie nämlich über Flüsse und Seen.
    Dabei kannst du etwas Besonderes beobachten: Die Libellen bilden ein herzförmiges Paarungsrad. Dieses entsteht dadurch, dass das Männchen das Weibchen mit seinen Hinterleibsanhängen packt.
    Am Abend nach der Paarung legt das Weibchen sofort die Eier in Wasserpflanzen in Ufernähe oder unter der Wasseroberfläche ab.

  • Welche Pflanzen erkennst du auf diesen Bildern wieder? Beschrifte sie.

    Tipps

    Die Wasserlinse wird auch als Entengrütze bezeichnet.

    Der Rohrkolben hat einen länglichen Fruchtstand. Aus dem Fruchtstand kommen die Samen heraus.

    Lösung

    Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du an einem Fluss auf diese vier Pflanzen treffen.

    • Der Rohrkolben und das Schilfrohr klingen sehr ähnlich, sind aber zwei unterschiedliche Pflanzen. Die Blütenrispen des Schilfrohres sind eher fransig. Die Blütenrispen des Rohrkolbens sind lang und fest.
    • Die Seerose ist auch eine Wasserpflanze. Ihre Blüten können unterschiedlich farbig sein.
    • Die Wasserlinse kennst du vielleicht auch unter dem Namen Entengrütze. Sie bedecken große Teile der Wasseroberfläche.

  • Warum können Libellen so schnell reagieren? Erkläre.

    Tipps

    Sie können so schnell reagieren, weil ihr Sehorgan speziell ist.

    Lösung

    Libellen erkennen Gefahr sehr schnell und können deshalb auch sehr schnell reagieren.
    Der Grund für ihr schnelles Reaktionsvermögen sind ihre besonderen Augen. Wenn du ganz genau hinschaust, kannst du auf dem Bild erkennen, dass die großen Augen aus vielen kleinen Augen bestehen. Das macht die Libelle so reaktionsschnell.

  • Was weißt du über die Pflanzen am Fluss? Vergleiche die Pflanzen.

    Tipps

    Bei der Pflanze mit den kleinen Bläschen handelt es sich um eine Wasserschlauchpflanze.

    Das Schilfrohr findest du nicht an reißenden Flüssen.

    Lösung

    An Flüssen kannst du verschiedene Pflanzen entdecken.

    • Die Seerose zum Beispiel erkennst du an ihrer großen Blüte und dem großen grünen Blatt. Seerosen sind mit Wurzeln im schlammigen Boden verankert.
    • Das Schilfrohr findest du hauptsächlich an langsam fließenden oder stehenden Gewässern. Sie stehen jedoch nur in Ufernähe.
    • Die Wasserlinse kennst du auch unter dem Namen Entengrütze. Sie bedecken die Oberfläche von Teichen. Sie sind jedoch nicht wie die Seerose mit Wurzeln im Boden verankert.
    • Die Wasserschläuche gehören zu den fleischfressenden Pflanzen. An den Wurzeln haben sie Fangblasen, durch die sie mit Unterdruck kleine Futtertiere einsaugen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.879

Lernvideos

44.155

Übungen

38.845

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden