sofatutor 30 Tage kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Das Wildschwein – Überblick 05:25 min

Das Wildschwein – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Das Wildschwein – Überblick kannst du es wiederholen und üben.

  • Wie verhalten sich Wildschweine?

    Tipps

    Wildschweine mögen es, sich im Schlamm zu suhlen.

    Ein Baumstamm hilft den Wildschweinen bei der Hautpflege.

    Lösung

    Wildschweine sind nachtaktiv und gehen nachts auf Futtersuche. Am Tage sind sie meistens versteckt und ruhen sich aus. Die weiblichen Tiere bilden eine Rotte. Die männlichen Wildschweine sind Einzelgänger, sie leben nicht mit in der Rotte.

    Die Wildschweine wühlen gerne im Schlamm. So regulieren sie ihre Körpertemperatur und es dient der Abwehr von Schädlingen im Fell. Wenn der Schlamm trocken ist, scheuern sich die Wildschweine am Baumstamm den Schlamm wieder ab, so entfernen sie auch die kleinen Lebewesen aus ihrem Fell.

  • Wie ist ein Wildschweinrotte aufgebaut?

    Tipps

    Die Leitbache bestimmt den Tagesablauf in der Rotte.

    Lösung

    In einer Wildschweingruppe, die man auch als Rotte bezeichnet, herrscht eine klare Rangordnung.

    Das älteste Weibchen führt die Gruppe an. Sie bestimmt, was die Gruppe macht. Dieses Weibchen bezeichnet man als Leitbache.

    Auch bei dem Nachwuchs herrscht eine Rangordnung. Diese legen sie spielerisch fest. Manchmal kannst du die Frischlinge dabei beobachten. Sie spielen miteinander und toben herum.

  • Wie sieht ein Wildschwein aus?

    Tipps

    So sehen die Fußspuren von Wildschweinen aus. Man erkennt gut, dass sie Paarhufer sind.

    Lösung

    Jäger bezeichnen die Wildschweine auch als Schwarzwild. Wildschweine werden in etwa 65 cm groß und Eber können bis zu 200kg schwer werden.

    An ihrem Kopf haben die Wildschweine eine kräftige Rüsselschnauze, mit der sie im Boden wühlen. Die Eckzähne sind sehr kräftig und oft sichtbar.

    Ihr Fell ist sehr dicht und borstig. Sie haben einen kurzen herabhängenden Ringelschwanz. Ihre Ohren sind behaart. Die Beine der Wildschweine sind länger als die der Hausschweine.

  • Was fressen die Wildschweine?

    Tipps

    Das sind die Früchte der Buche, sie werden als Buchecker bezeichnet.

    Wenn die Wildschweine im Boden wühlen, finden sie so manche Insektenlarve.

    Lösung

    Die Wildschweine durchwühlen den Boden und sind auf der Suche nach Nahrung. Ihre gute Nase hilft ihnen dabei, alles aufzuspüren. Sie fressen sehr gerne die Larven von Insekten oder auch Regenwürmer und Wurzeln. Auch Pilze gehören auf ihren Speiseplan, sowie Bucheckern und Eicheln.

    Der Hund, das Eichhörnchen oder das Hausschwein gehören nicht auf ihren Speiseplan.

  • Wer gehört zur Wildschweinfamilie?

    Tipps

    Eine Gruppe von Wildschweinen wird als Rotte bezeichnet.

    Einen Frischling erkennst du an den Streifen im Fell.

    Lösung

    Die Keiler, also die männlichen Wildschweine, leben alleine als Einzelgänger im Wald. Sie suchen nur in der Paarungszeit ab November nach Weibchen.

    Die Weibchen (Bachen) leben in Gruppen mit anderen Bachen zusammen, auch ihre Jungtiere leben hier mit ihnen. Die Jungtiere werden als Frischlinge bezeichnet, sie erkennst du leicht an dem gestreiften Fell.

    Eine Wildschweingruppe wird als Rotte bezeichnet.

  • Wie werden Frischlinge geboren?

    Tipps

    Beim Tier wird eine Schwangerschaft als Trächtigkeit oder Tragezeit bezeichnet.

    Nach 3 Monaten, 3 Wochen und 3 Tagen kommen die Frischlinge zur Welt.

    Lösung

    Die Paarungszeit der Wildschweine beginnt im November und endet im Februar.

    Die Trächtigkeit der Bache beträgt insgesamt 114 Tage. Das entspricht einem Zeitraum von 3 Monaten, 3 Wochen und 3 Tagen. So kannst du dir den Zeitraum leicht merken.

    Bevor die Jungen zur Welt kommen, baut die Bache einen Wurfkessel. Dieser dient zum Schutz der Jungtiere. Sie richtet den Wurfkessel nach Süden hin aus. So scheint die Sonne in den Wurfkessel und erwärmt ihn. Sie polstert ihn auch mit Gras und Moos aus.

    Bis zu 10 Frischlinge kommen dann etwa im März zur Welt. Die Wildschweine bekommen also im Frühling Nachwuchs.