30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Quadratische Ergänzung – Aufgabe (2)

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    89%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 3.8 / 4 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Martin Wabnik
Quadratische Ergänzung – Aufgabe (2)
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse

Grundlagen zum Thema Quadratische Ergänzung – Aufgabe (2)

Herzlich Willkommen zum Video „ Quadratische Gleichung - quadratische Ergänzung - Aufgabe 2 “. In dem folgenden Film wird dir vorgestellt, wie du mithilfe der quadratischen Ergänzung eine quadratische Gleichung lösen kannst. Die quadratische Gleichung lautet x² - 12x + 11 = 0. Wie wendet man nun die quadratische Ergänzung an? Du hast nun zwei Möglichkeiten. Entweder du versuchst die Lösungsmenge der quadratischen Gleichung selbständig zu bestimmen, oder du schaust dir das Video an und lässt dir das Ergebnis vorrechnen. Es wäre jedoch vorteilhaft, wenn du zunächst alleine versuchst die quadratische Ergänzung zum Lösen der quadratischen Gleichung anzuwenden. Viel Erfolg!

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Seeeehhhhrrrr schönes Video (; Wie immer...
    By the way....Netter Sat 1 Auftritt....
    Weiter sooo.....

    Von Robin Ms, vor fast 13 Jahren

Quadratische Ergänzung – Aufgabe (2) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Quadratische Ergänzung – Aufgabe (2) kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme, welcher Term eine korrekte Umformung von $x^{2}-12x+6^{2}$ darstellt.

    Tipps

    Für das Faktorisieren eines Terms mit Hilfe der binomischen Formel gilt in diesem Fall folgender allgemeiner Zusammenhang:

    $a^{2}-2ab+b^{2}=\big(a-b\big)^{2}$.

    Du kannst dir auch zur Vereinfachung den gegebenen Term zunächst folgendermaßen zerlegen:

    $x^{2}-2 \cdot x \cdot 6 +6^{2}$.

    Lösung

    In der Abbildung kannst du erkennen, wie du mit Hilfe der zweiten binomischen Formel die richtige Umformung ausführen kannst.

    Dabei gilt folgender Zusammenhang:

    $a^{2}-2ab+b^{2}=\big(a-b\big)^{2}$.

    Du musst also einfach aus dem ersten und dritten Summanden des Terms die Wurzel ziehen, um die Summanden in der Klammer zu ermitteln.

    Als Ergebnis hast du aus der Summe eine Potenz gemacht. Später erleichtert dir diese Vorgehensweise das äquivalente Umformen, denn aus einer Summe könntest du keine Wurzel ziehen.

  • Schildere, wie man die gegebene quadratische Gleichung $x^{2}-12x+11=0$ mit Hilfe der quadratischen Ergänzung lösen kann.

    Tipps

    Du musst mit der quadratischen Ergänzung beginnen, um die Gleichung mit Hilfe der zweiten binomischen Formel in die Klammerform überführen zu können.

    Die quadratische Ergänzung bestimmst du aus der Hälfte der Zahl, die vor dem $x$ steht: Du musst das Quadrat dieser Hälfte einmal addieren und einmal subtrahieren.

    Du kannst aus einer Summe keine Wurzel ziehen – also musst du den Summanden hinter der Klammer auf die andere Seite bringen.

    Denke auch daran, dass die quadratische Gleichung $x^2=a^2$ immer zwei Lösungen hat, nämlich $x=a$ und $x=-a$.

    Lösung

    Hier sind alle Lösungsschritte, die weiter unten nochmals genauer erklärt werden:

    $ \begin{align} x^{2}-12x+11&=0 &|&~\text{quadr. Erg.}\\ x^{2}-12x+6^{2}-6^{2}+11&=0 &|&~\text{Faktorisieren mit bin. Formel}\\ \big(x-6\big)^{2}-6^{2}+11&=0 &|&~\text{Zusammenfassen}\\ \big(x-6\big)^{2}-25&=0 &|&~+25\\ \big(x-6\big)^{2}&=25 &|&~ \sqrt{} \\ x-6&= \pm 5 &|&~+6\\ x_{1}&=11\\ x_{2}&=1\\ \end{align} $

    Für die die quadratische Ergänzung bildest du die Hälfte der Zahl $12$ – also die Zahl $6$.

    Du musst die $6$ nur noch zum Quadrat nehmen und dann einmal addieren sowie subtrahieren: $+6^{2}-6^{2}$.

    Jetzt kannst du den Teilterm $x^{2}-12x+6^{2}$ mit Hilfe der zweiten binomischen Formel in eine Potenz überführen:

    $x^{2}-12x+6^{2}=\big(x-6\big)^{2}$.

    Den Rest kannst du einfach zusammenfassen: $-6^{2}+11=-25$.

    Nun hast du auf der linken Seite der Gleichung immer noch eine Summe stehen – allerdings kannst du die $-25$ auf die andere Seite bringen, sodass du nun die Wurzel ziehen kannst.

    Die Wurzel aus der Potenz lässt diese „verschwinden”, während die Wurzel aus $25$ ein positives und ein negatives Ergebnis erbringt.

    Du rechnest zum Schluss mit zwei Gleichungen weiter:

    $x-6=+5$ und $x-6=-5$.

    Am Ende ergeben sich als Lösung die Zahlen $1$ und $11$.

  • Ermittle die Lösungen der Gleichung $x^{2}-4x+3=0$ mit Hilfe der quadratischen Ergänzung.

    Tipps

    Du musst mit der quadratischen Ergänzung beginnen, um die Gleichung mit Hilfe der zweiten binomischen Formel in die „Klammerform” überführen zu können.

    Du kannst aus einer Summe keine Wurzel ziehen.

    Denke auch daran, dass die quadratische Gleichung $x^2=a^2$ immer zwei Lösungen hat, nämlich $x=a$ und $x=-a$.

    Lösung

    Die Lösungsschritte, die weiter unten noch genauer erklärt werden, sehen folgendermaßen aus:

    $ \begin{align} x^{2}-4x+3&=0 &|&~\text{quadr. Erg.}\\ x^{2}-4x+2^{2}-2^{2}+3&=0 &|&~\text{Faktorisieren mit bin. Formel}\\ \big(x-2\big)^{2}-2^{2}+3&=0 &|&~\text{Zusammenfassen}\\ \big(x-2\big)^{2}-1&=0 &|&~+1\\ \big(x-2\big)^{2}&=1 &|&~ \sqrt{~} \\ x-2&= \pm 1 &|&~+2\\ x_{1}&=1\\ x_{2}&=3\\ \end{align} $

    Den Anfang bildet wieder die quadratische Ergänzung, also hier das Quadrat der Hälfte von $4$, das du einmal addieren und einmal subtrahieren musst.

    Aus den ersten drei Summanden kannst du mit Hilfe der zweiten binomischen Formel eine Potenz bilden.

    Der Restterm ergibt zusammengefasst die Zahl $-1$, die du dann auf die andere Seite bringen musst.

    Nach dem Wurzelziehen erhältst du zwei Gleichungen: $x-2=1$ und $x-2=-1$, die nach der äquivalenten Umformung zwei Lösungen ergeben.

  • Ermittle die Lösung der Gleichung $x^{2}-\frac{1}{2}x+\frac{1}{16}=0$ mit Hilfe der quadratischen Ergänzung.

    Tipps

    Wenn du die Hälfte eines echten Bruchs suchst, kannst du entweder den Zähler halbieren oder den Nenner verdoppeln.

    Wenn man Brüche quadriert oder radiziert, musst du dies mit Zähler und Nenner separat tun.

    Du addierst oder subtrahierst Brüche, indem du diese vorher auf den gleichen Nenner bringst und die Zähler ggf. erweiterst.

    Eine quadratische Gleichung kann eine, zwei oder auch keine Lösung haben.

    Eigentlich kannst du bei dieser Gleichung sogar auf die quadratische Ergänzung verzichten, da der Teilterm, der die linke Seite der Gleichung bildet, ein vollständiges Binom darstellt.

    Lösung

    Hier kannst du alle notwendigen Schritte erkennen, die weiter unten noch genauer erklärt werden:

    $ \begin{align} x^{2}-\frac{1}{2}x+\frac{1}{16}&=0 &|&~\text{quadr. Erg.}\\ x^{2}-\frac{1}{2}x+\left(\frac{1}{4}\right)^{2}-\left(\frac{1}{4}\right)^{2}+\frac{1}{16}&=0 &|&~\text{Faktorisieren mit bin. Formel}\\ \left(x-\frac{1}{4}\right)^{2}-\left(\frac{1}{4}\right)^{2}+\frac{1}{16}&=0 &|&~\text{Zusammenfassen}\\ \left(x-\frac{1}{4}\right)^{2}&=0 &|&~ \sqrt{~}\\ x-\frac{1}{4}&=0 &|&~+\frac{1}{4}\\ x&=\frac{1}{4}\\ \end{align} $

    Den Anfang bildet wieder die quadratische Ergänzung, also hier das Quadrat der Hälfte von $\frac{1}{2}$, das du einmal addieren und einmal subtrahieren kannst.

    Aus den ersten drei Summanden kannst du mit Hilfe der zweiten binomischen Formel eine Potenz bilden. Der Restterm ergibt zusammengefasst $0$. Es ist also auf der linken Seite nur noch die Potenz vorhanden – es handelt sich um ein vollständiges Binom.

    Nach dem Wurzelziehen erhältst du hier nur eine Gleichung, die nach der äquivalenten Umformung die Lösung $\frac{1}{4}=0,25$ ergibt.

  • Gib an, welche Probe richtig ausgeführt wurde.

    Tipps

    Für die Probe musst du deine Lösung für $x$ in die Ausgangsgleichung einsetzen.

    $11^{2}$ bedeutet, dass du $11$ mit sich selbst multiplizieren musst.

    Lösung

    Für die Probe musst du alle Lösungen in die Ausgangsgleichung $x^{2}-12x+11=0$ einsetzen, um zu überprüfen, ob deine Berechnungen korrekt sind.

    Wir haben uns hier darauf beschränkt, die erste Lösung $x_{1}=11$ zu überprüfen.

    Der Abbildung kannst du entnehmen, wie das Ganze dann korrekt aussehen muss:

    Für $11^{2}$ kannst du alternativ auch $11 \cdot 11$ schreiben – rechnerisch macht das keinen Unterschied.

    Wenn die Probe – so wie in unserem Fall – mit einer wahren Aussage endet, dann hast du alles richtig gemacht.

    Sollte eine falsche Aussage entstehen, hast du entweder bei der Berechnung der Lösung einen Fehler gemacht oder die Probe falsch ausgeführt.

  • Bestimme die Zahl durch Aufstellen einer quadratischen Gleichung, die du mit der quadratischen Ergänzung lösen kannst.

    Tipps

    Die Gleichung, die Tim wörtlich umschreibt, lautet $x^{2}+100=20x$.

    Um die Gleichung zu lösen, ist es von Vorteil, so umzustellen, dass auf der einen Seite nur noch eine „0” steht.

    Lösung

    Zuerst musst du hier eine quadratische Gleichung aufstellen. Das „Zwanzigfache” bedeutet, dass du mit $20$ multiplizieren musst und „vermehren” ist gleichbedeutend mit addieren.

    In der ersten Zeile kannst du die Gleichung als Ansatz und alle dann noch notwendigen Schritte erkennen:

    $ \begin{align} x^{2}+100&=20x &|& -20x\\ x^{2}-20x+100&=0 &|&~\text{quadr. Erg.}\\ x^{2}-20x+10^{2}-10^{2}+100&=0 &|&~\text{Faktorisieren mit bin. Formel}\\ \big(x-10\big)^{2}-10^{2}+100&=0 &|&~\text{Zusammenfassen}\\ \big(x-10\big)^{2}&=0 &|&~ \sqrt{~}\\ x-10&=0 &|&~+10\\ x&=10\\ \end{align} $

    Den Anfang bildet wieder die quadratische Ergänzung, also hier das Quadrat der Hälfte von $20$, das du einmal addieren und einmal subtrahieren kannst.

    Aus den ersten drei Summanden kannst du mit Hilfe der zweiten binomischen Formel eine Potenz bilden. Der Restterm hinter der Klammer ergibt zusammengefasst $0$.

    Es ist also auf der linken Seite nur noch die Potenz vorhanden – es handelt sich um ein vollständiges Binom.

    Nach dem Wurzelziehen erhältst du hier nur eine Gleichung, die nach der äquivalenten Umformung nur die Lösung $10$ hat.

    Die Zehn ist also die Zahl, an die Tim gedacht hat.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

3.702

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.815

Lernvideos

43.823

Übungen

38.549

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden