Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Lösungswege für quadratische Gleichungen

Entdecke die Lösungswege von quadratischen Gleichungen in allgemeiner und Normalform mit der pq-Formel. Erfahre, wie die Anzahl der Lösungen berechnet wird und wie man mit der Linearfaktorzerlegung einfach Lösungen ablesen kann. Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 46 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Lösungswege für quadratische Gleichungen
lernst du in der 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse - 10. Klasse

Lösungswege für quadratische Gleichungen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Lösungswege für quadratische Gleichungen kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die Formen für quadratische Gleichungen an.

    Tipps

    In einer quadratischen Gleichung ist die Variable zur zweiten Potenz erhoben.

    Teilst du die allgemeine Form einer quadratischen Gleichung durch den Koeffizienten des quadratischen Gliedes, so erhältst du die Normalform und kannst die $pq$-Formel anwenden.

    Lösung

    Eine quadratische Gleichung kann in unterschiedlichen Formen vorliegen. Die allgemeine Form lautet:

    • $\underbrace{ax^2}_{\text{quadratisches Glied}}+\underbrace{bx}_{\text{lineares Glied}}+\underbrace{c}_{\text{absolutes Glied}}=0$
    Dabei sind $a$, $b$ und $c$ die Koeffizienten. Eine quadratische Gleichung in der allgemeinen Form kann man direkt mit der Mitternachtsformel lösen. Teilt man die allgemeine Form durch den Koeffizienten $a$ des quadratischen Gliedes, so erhält man die Normalform. Bei der Normalform ist der Koeffizient des quadratischen Gliedes nämlich $1$. Wir geben diese wie folgt an:

    • $x^2+px+q=0$
    Speziell betrachtet, gilt dann $p=\frac ba$ und $q=\frac ca$.

    Eine quadratische Gleichung in Normalform lösen wir mithilfe der $pq$ -Formel. Hat eine quadratische Gleichung eine oder zwei Lösungen, so kann man sie auch in der Produktform angeben. Diese nennt man auch Linearfaktorzerlegung. Sie lautet allgemein:

    • $(x-m)(x-n)=0$
    Hier kann man die Lösungen $m$ und $n$ direkt ablesen, denn nach dem Satz vom Nullprodukt ist ein Produkt genau dann Null, wenn einer der Faktoren Null ist.

  • Bestimme die Lösungen der quadratischen Gleichungen.

    Tipps

    Die Normalform einer quadratischen Gleichung lautet:

    • $x^2+px+q=0$

    Die $pq$-Formel lautet:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$

    Um die Anzahl der Lösungen einer quadratischen Gleichung in Normalform zu bestimmen, betrachtet man die Diskriminante der entsprechenden $pq$-Formel:

    • $\frac {p^2}4-q>0$: zwei Lösungen
    • $\frac {p^2}4-q=0$: eine Lösung
    • $\frac {p^2}4-q<0$: keine Lösung
    Lösung

    Wir überführen die quadratischen Gleichungen in die Normalform, indem wir die Gleichungen jeweils durch ihren Koeffizienten im quadratischen Glied teilen. So erhalten wir Gleichungen in der Normalform:

    • $x^2+px+q=0$
    Mit der $pq$-Formel können wir dann die Lösungen wie folgt bestimmen:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$
    Um die Anzahl der Lösungen einer quadratischen Gleichung in Normalform zu bestimmen, betrachtet man die Diskriminante der entsprechenden $pq$-Formel:

    • $\frac {p^2}4-q>0$: zwei Lösungen
    • $\frac {p^2}4-q=0$: eine Lösung
    • $\frac {p^2}4-q<0$: keine Lösung
    Damit erhalten wir folgende Lösungen:

    Gleichung 1

    $\begin{array}{lllll} & 3x^2+9x+6 &=& 0 & \vert :3 \\ & x^2+3x+2 &=& 0 & \\ \end{array}$

    Mit den Koeffizienten $p=3$ und $q=2$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 32\pm\sqrt{\frac {3^2}4-2} \\ & x_{1,2} &=& -\frac 32\pm\sqrt{\frac 94-\frac 84} \\ & x_{1,2} &=& -\frac 32\pm\sqrt{\frac 14} \\ & x_{1,2} &=& -\frac 32\pm\frac 12 \\ \\ & x_1 &=& -1 \\ & x_2 &=& -2 \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace -1; -2\rbrace$

    Gleichung 2

    $\begin{array}{lllll} & 3x^2+6x+6 &=& 0 & \vert :3 \\ & x^2+2x+2 &=& 0 & \\ \end{array}$

    Mit den Koeffizienten $p=2$ und $q=2$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 22\pm\sqrt{\frac {2^2}4-2} \\ & x_{1,2} &=& - 1\pm\sqrt{1-2} \\ & x_{1,2} &=& - 1\pm\sqrt{-1} \end{array}$

    Da der Ausdruck unter der Wurzel negativ ist, hat diese quadratische Gleichung keine Lösung. Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace \rbrace$. Sie ist also leer.

  • Ermittle die Lösungen der quadratischen Gleichungen.

    Tipps

    Alle quadratischen Gleichungen liegen in der Normalform vor. Du kannst also die $pq$-Formel direkt verwenden:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$

    Sieh dir folgendes Beispiel an: $~x^2\ \underbrace{-4}_{p}\ x\ \underbrace{-5}_{q}\ =\ 0$

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac {-4}2\pm\sqrt{\frac {-4^2}4-(-5)} \\ & x_{1,2} &=& 2\pm\sqrt{4+5} \\ & x_{1,2} &=& 2\pm\sqrt{9} \\ & x_{1,2} &=& 2\pm 3 \\ \\ & x_1 &=& 5 \\ & x_2 &=& -1 \end{array}$

    Lösung

    Wir setzen die Koeffizienten $p$ und $q$ aus der Normalform $x^2+px+q=0$ und die $pq$-Formel ein:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$
    Damit erhalten wir die folgenden Lösungen:

    Gleichung 1: $~x^2 + 2x + 1 = 0$

    Mit den Koeffizienten $p=2$ und $q=1$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 22\pm\sqrt{\frac {2^2}4-1} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm\sqrt{1-1} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm\sqrt{0} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm 0 \\ \\ & x &=& -1 \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace -1\rbrace$

    Gleichung 2: $~x^2 + 10x + 9 = 0$

    Mit den Koeffizienten $p=10$ und $q=9$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac {10}2\pm\sqrt{\frac {10^2}4-9} \\ & x_{1,2} &=& -5\pm\sqrt{25-9} \\ & x_{1,2} &=& -5\pm\sqrt{16} \\ & x_{1,2} &=& -5\pm 4 \\ \\ & x_1 &=& -1 \\ & x_2 &=& -9 \\ \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace -1; -9\rbrace$

    Gleichung 3: $~x^2 + 8x + 7 = 0$

    Mit den Koeffizienten $p=8$ und $q=7$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac {8}2\pm\sqrt{\frac {8^2}4-7} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm\sqrt{16-7} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm\sqrt{9} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm 3 \\ \\ & x_1 &=& -1 \\ & x_2 &=& -7 \\ \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace -1; -7\rbrace$

    Gleichung 4: $~x^2 + 8x -9 = 0$

    Mit den Koeffizienten $p=8$ und $q=-9$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac {8}2\pm\sqrt{\frac {8^2}4-(-9)} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm\sqrt{16+9} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm\sqrt{25} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm 5 \\ \\ & x_1 &=& 1 \\ & x_2 &=& -9 \\ \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace 1; -9\rbrace$

  • Erschließe die Lösungen der quadratischen Gleichungen.

    Tipps

    Bringe die Gleichungen in die Normalform, indem du sie jeweils durch den Koeffizienten ihres quadratischen Gliedes teilst.

    Beachte die Vorzeichen der Koeffizienten.

    Sieh dir folgendes Beispiel an: $~-\frac 15x^2 + 3x + 6 = 0$

    Diese Gleichung überführst du in die Normalform, indem du entweder durch $-\frac 15$ teilst oder mit $-5$ multiplizierst.

    Lösung

    Wir überführen die quadratischen Gleichungen in die Normalform, indem wir die Gleichungen jeweils durch den Koeffizienten ihres quadratischen Gliedes teilen. So erhalten wir Gleichungen in der Normalform:

    • $x^2+px+q=0$
    Mit der $pq$-Formel können wir dann die Lösungen wie folgt bestimmen:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$
    Um die Anzahl der Lösungen einer quadratischen Gleichung in Normalform zu bestimmen, betrachtet man die Diskriminante der entsprechenden $pq$-Formel:

    • $\frac {p^2}4-q>0$: zwei Lösungen
    • $\frac {p^2}4-q=0$: eine Lösung
    • $\frac {p^2}4-q<0$: keine Lösung
    Damit erhalten wir folgende Lösungen:

    Gleichung 1

    $\begin{array}{lllll} & 4x^2 + 8x -12 &=& 0 & \vert :4 \\ & x^2 + 2x -3 &=& 0 & \\ \end{array}$

    Mit den Koeffizienten $p=2$ und $q=-3$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 22\pm\sqrt{\frac {2^2}4-(-3)} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm\sqrt{1+3} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm\sqrt{4} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm 2 \\ \\ & x_1 &=& 1 \\ & x_2 &=& -3 \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace 1; -3\rbrace$

    Gleichung 2

    $\begin{array}{lllll} & -3x^2 - 6x - 3 &=& 0 & \vert :(-3) \\ & x^2 + 2x +1 &=& 0 & \\ \end{array}$

    Mit den Koeffizienten $p=2$ und $q=1$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 22\pm\sqrt{\frac {2^2}4-1} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm\sqrt{1-1} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm\sqrt{0} \\ & x_{1,2} &=& -1\pm 0 \\ \\ & x &=& -1 \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace -1\rbrace$

    Gleichung 3

    $\begin{array}{lllll} & \frac 12x^2 + 3x + 4 &=& 0 & \vert \cdot 2 \\ & x^2 + 6x + 8 &=& 0 & \\ \end{array}$

    Mit den Koeffizienten $p=6$ und $q=8$ folgt:

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 62\pm\sqrt{\frac {6^2}4-8} \\ & x_{1,2} &=& -3\pm\sqrt{9-8} \\ & x_{1,2} &=& -3\pm\sqrt{1} \\ & x_{1,2} &=& -3\pm 1 \\ \\ & x_1 &=& -2 \\ & x_2 &=& -4 \end{array}$

    Damit lautet die Lösungsmenge: $\mathbb{L}=\lbrace -2; -4\rbrace$

  • Gib den Zusammenhang zwischen der Anzahl der Lösungen einer quadratischen Gleichung und der Diskriminante der $pq$-Formel an.

    Tipps

    Die $pq$-Formel lautet:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$
    Die Diskriminante ist der Ausdruck unter der Wurzel.

    Es gilt:

    • $\left(\dfrac ab\right)^2=\dfrac{a^2}{b^2}$

    Bedenke, dass du aus negativen Zahlen keine Wurzel ziehen kannst, wenn du nur mit reellen Zahlen rechnest.

    Lösung

    Die $pq$-Formel lautet:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$
    Man kann sie auch wie folgt angeben:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\left(\frac p2\right)^2-q}$
    Wird ein Bruch potenziert, so werden jeweils Zähler und Nenner potenziert. Daher gibt es diese beiden Schreibweisen. Die Diskriminante ist der Ausdruck unter der Wurzel. Diese verrät uns die Anzahl der Lösungen einer quadratischen Gleichung. Es gilt nämlich:

    • $\left(\frac p2\right)^2-q=\frac {p^2}4-q>0$: zwei Lösungen
    • $\left(\frac p2\right)^2-q=\frac {p^2}4-q=0$: eine Lösung
    • $\left(\frac p2\right)^2-q=\frac {p^2}4-q<0$: keine Lösung
  • Bestimme die Linearfaktorzerlegungen der quadratischen Gleichungen in Normalform.

    Tipps

    Hat eine quadratische Gleichung in Normalform die Lösungen $m$ und $n$, so kannst du die Produktform dieser Gleichung wie folgt schreiben:

    • $(x-m)(x-n)=0$

    Du kannst deine Ergebnisse überprüfen, indem du die Klammern der Linearfaktorzerlegung ausmultiplizierst. Es gilt:

    • $(a+b)(c+d)=ac+ad+bc+bd$
    Erhältst du dann die jeweilige quadratische Gleichung in Normalform, so ist die Linearfaktorzerlegung korrekt.

    Lösung

    Hat eine quadratische Gleichung in Normalform die Lösungen $m$ und $n$, so kannst du die Produktform dieser Gleichung wie folgt schreiben:

    • $(x-m)(x-n)=0$
    Da alle Gleichungen bereits in der Normalform gegeben sind, können wir sie direkt mittels $pq$-Formel lösen:

    • $x_{1,2}=-\frac p2\pm\sqrt{\frac {p^2}4-q}$
    Für die Anzahl der Lösungen einer quadratischen Gleichung in Normalform gilt:

    • $\frac {p^2}4-q>0$: zwei Lösungen
    • $\frac {p^2}4-q=0$: eine Lösung
    • $\frac {p^2}4-q<0$: keine Lösung
    Damit erhalten wir folgende Lösungen:

    Gleichung 1: $~x^2 + 4x -12 = 0$

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 42\pm\sqrt{\frac {4^2}4+12} \\ & x_{1,2} &=& -2\pm\sqrt{16} \\ & x_{1,2} &=& -2\pm 4 \\ \\ & x_1 &=& 2 \\ & x_2 &=& -6 \end{array}$

    Die Produktform lautet dann: $~(x-2)(x+6)=0$

    Gleichung 2: $~x^2 + 5x + 4 = 0$

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 52\pm\sqrt{\frac {5^2}4-4} \\ & x_{1,2} &=& -\frac 52\pm\sqrt{\frac {25}4-\frac {16}4} \\ & x_{1,2} &=& -\frac 52\pm\sqrt{\frac 94} \\ & x_{1,2} &=& -\frac 52\pm\frac 32 \\ \\ & x_1 &=& -1 \\ & x_2 &=& -4 \end{array}$

    Die Produktform lautet dann: $~(x+1)(x+4)=0$

    Gleichung 3: $~x^2 + 8x - 9 = 0$

    $\begin{array}{llll} & x_{1,2} &=& -\frac 82\pm\sqrt{\frac {8^2}4+9} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm\sqrt{25} \\ & x_{1,2} &=& -4\pm 5 \\ \\ & x_1 &=& 1 \\ & x_2 &=& -9 \end{array}$

    Die Produktform lautet dann: $~(x-1)(x+9)=0$