30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Futur I und Futur II der a-Konjugation 08:29 min

19 Kommentare
  1. Das Video ist an sich gut, aber, ich persönlich finde es sehr schade, dass nur die a- Konjugation veranschaulicht wurde. Ich denke es hätte mir ein bisschen mehr weiter geholfen wenn ihr auch die e Konjugation und die u Konjugation mit einbezogen hättet.
    Trotz alledem ein tolles Video:)

    Von Kerstin Grube, vor 4 Tagen
  2. sehr gut hat mir echt geholfen
    ich würde allerdings mehr Eselsbrücken machen

    Von Schwimmkim, vor 2 Monaten
  3. Hallo Sstocker022,
    im Video lernst du alle Formen von "laudare" im Futur I und Futur II. Die Formen von "amare" und "vocare" werden genauso gebildet. Denn auch sie sind Verben der a-Konjugation. Nun musst du den Buchstabensalat untersuchen und alle Buchstaben makieren, die zu den Futurformen der drei Verben gehören.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 8 Monaten
  4. ich fand das hat sehr geholfen ich hab nur die Aufgabe 3 nicht verstanden

    Von Sstocker022, vor 8 Monaten
  5. Ich finde, für mich hat die Erklärung vollkommen gereicht.

    Von Koebri4, vor etwa 2 Jahren
  1. Es könnten auch noch die anderen, z.B. o, e und i erklärt werden

    Von Robjul 1, vor etwa 2 Jahren
  2. Ein gutes Video . Es gibt zwar Viedeos , wo der Lehrstoff anschaulicher beschrieben wird , aber ich finde es vollkommen ausreichend. 2plus ;)

    Von Der Mü, vor mehr als 3 Jahren
  3. Naja... Es gibt bessere Vidios...

    Von Naomi Maya, vor mehr als 3 Jahren
  4. Hallo Christine,

    danke für deinen Kommentar. Meinst du mit Verbendungen die übrigen Personen im Futur II? Falls ja, dies sind die Endungen für das Verb laudare: laudavero, laudaveris, laudaverit, laudaverimus, laudaveritis, laudaverint. Ich hoffe, dir weitergeholfen zu haben.

    Beste Grüße,
    Felix

    Von Felix T., vor fast 4 Jahren
  5. Warum werden hier nicht die anderen Verbendungen behandelt?!

    Von Christine Grotz, vor fast 4 Jahren
  6. Es wäre einprägsamer, wenn Futur I und Futur II getrennt gelehrt werden würden.

    Von Bine123, vor etwa 4 Jahren
  7. Dann brauchst du einen anderen server@Hannesfreitag

    Von Phillip S., vor mehr als 4 Jahren
  8. Warscheinlich nur bei dir ,bei mir war es nicht so.

    Von Nikolajm2002, vor mehr als 4 Jahren
  9. Hi,
    bei mir stockt das Video ab und zu und man hört nichts!!!
    Ist das bei euch auch oder nur bei mir??
    LG

    Von Hannesfreitag, vor mehr als 4 Jahren
  10. Hallo Lorenzlukas,

    mit dem ersten A und E sind die Konjugationen gemeint. Bei der A- und E-Konjugation wir das Futur auf "bo - bi - bu" gebildet, das heißt, auf den Präsensstamm folgt immer ein "b". Also: lauda-b-o, mone-b-o.
    Alle anderen Konjugationen bilden das Futur, indem sie an den Präsensstamm ein "a" und "e" anhängen, also die konsonantische, kurz-i- und i-Konjugation. Es heißt also: reg-a-m, reg-e-s / capi-a-m, capi-e-s / audi-a-m, audi-e-s.
    Liebe Grüße
    Die Redaktion

    Von Matthias V., vor fast 5 Jahren
  11. Hi,
    Was meinst du mit "Nach a und e folgt b, sonst a und e"?
    Lg

    Von Lorenzlukas, vor fast 5 Jahren
  12. sehr gut.

    Von Flaschenpost, vor fast 5 Jahren
  13. Gut

    Von Newsletter 3, vor etwa 5 Jahren
  14. bitte noch von den anderen deklinationen

    Von Guicman1, vor etwa 6 Jahren
Mehr Kommentare

Futur I und Futur II der a-Konjugation Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Futur I und Futur II der a-Konjugation kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die Formen: Futur I oder Futur II?

    Tipps

    Die Formen kommen von den Verben laudare, amare, rogare und vocare.

    Das Futur I bildet man aus dem Präsensstamm, das Futur II aus dem Perfektstamm.

    Schau dir die Endungen genau an. Findest du das Tempuszeichen und den Zwischenvokal für das Futur I?

    Lösung

    Um die Formen zuzuordnen, solltest du dir jede einzeln vornehmen und ganz genau analysieren. Überlege zuerst: Von welchem Verb kommt sie?

    Alle Formen stammen von Verben aus der a-Konjugation: laudare, amare, rogare und vocare. Bei ihnen endet der Stamm immer auf ein -a. Im Futur I wird daran immer das Tempuszeichen -b- angehängt. Darauf folgt entweder die Endung -o oder ein Bindevokal -i und -u. Du erkennst das Futur I also am bo – bi – bu.

    Folgende Formen sind Futur I:

    • laudabis - du wirst loben (2. Person Singular)
    • laudabunt - sie werden loben (3. Person Plural)
    • amabit - er wird lieben (3. Person Singular)
    • amabimus - wir werden lieben (1. Person Plural)
    • vocabo - ich werde rufen (1. Person Singular)
    • rogabunt - sie werden bitten (3. Person Plural)
    Das Futur II wird aus dem Perfektstamm gebildet. Daran hängst du die Formen des Futur I von esse: -ero, -eris, -erit und so weiter. In der 3. Person Plural heißt die Endung allerdings -erint.

    Folgende Formen sind Futur II:

    • laudavero - ich werde gelobt haben (1. Person Singular)
    • rogaverimus - wir werden gebeten haben (1. Person Plural)
    • amaverint - sie werden geliebt haben (3. Person Plural)
    • laudaveris - du wirst gelobt haben (2. Person Singular)
    • rogaveritis - ihr werdet gebeten haben (2. Person Plural)

  • Übersetze die Futurformen von vocare.

    Tipps

    Vier Formen stehen im Futur I, drei Formen im Futur II.

    Das Futur I erkennst du an den Buchstaben bo – bi – bu.

    Das Futur II wird aus dem Perfektstamm und den Buchstaben -er(i)- gebildet.

    Lösung

    Das Verb vocare (rufen) gehört zur a-Konjugation, genau wie das Beispielverb aus dem Video, laudare. Seine Stammformen lauten vocare, voco, vocavi.

    In dieser Aufgabe findest du Formen im Futur I und Futur II durcheinander gemischt. Um sie der richtigen Übersetzung zuordnen zu können, musst du zuerst bestimmen, um welches Futur es sich handelt.

    Das Futur I bildet man aus dem Präsensstamm und den Buchstaben -bo, -bi-, -bu-. Diese Buchstaben setzen sich zusammen aus Tempuszeichen und Endung bzw. Zwischenvokal.

    Für das Futur II brauchst du den Perfektstamm vocav-. Daran kommt die Silbe -er- und die Endungen, die du aus dem Präsens kennst. Ab der 2. Person Singular tritt dazwischen noch der Vokal -i-.

    Wie du im Video gelernt hast, drückt das Futur I eine Erwartung oder Absicht in der Zukunft aus. Du übersetzt es im Deutschen mit dem Hilfsverb „werden“: ich werde rufen, du wirst rufen.

    Das Futur II drückt aus, dass eine Handlung in der Zukunft schon abgeschlossen ist. Um es zu übersetzen, brauchst du wieder eine finite Form von „werden“, das Partizip II („gerufen“) und das Hilfsverb „haben“. Also: ich werde gerufen haben, du wirst gerufen haben, und so weiter.

    Folgende Formen sind Futur I:

    • vocabo - ich werde rufen
    • vocabit - er wird rufen
    • vocabitis - ihr werdet rufen
    • vocabunt - sie werden rufen
    Diese Formen sind Futur II:
    • vocaverit - er wird gerufen haben
    • vocaveritis - ihr werdet gerufen haben
    • vocaverint - sie werden gerufen haben

  • Benenne jeweils Stamm, Zwischenvokal, Tempuszeichen und Endung.

    Tipps

    Der Stamm endet bei der a-Konjugation immer auf ein -a. Deshalb heißt sie auch so!

    Das Tempuszeichen besteht nur aus einem Buchstaben.

    Lösung

    Alle Formen aus der Aufgabe stehen im Futur I. Sie kommen von Verben der a-Konjugation: laudare (loben), vocare (rufen), amare (lieben) und rogare (fragen).

    Das Futur I wird aus dem Präsensstamm gebildet. Bei der a-Konjugation endet der Stamm immer auf den Buchstaben -a, also: lauda-, voca-, ama- und roga-.

    An den Stamm wird das Tempuszeichen für das Futur gehängt: Das ist bei der a-Konjugation immer das -b-.

    Darauf folgt der Binde- oder Zwischenvokal, der beim Sprechen hilft. Ab der 2. Person Singular ist das ein -i-, in der 3. Person Plural schließlich ein -u-.

    Und schließlich folgt die Personalendung: Diese ist im Futur I dieselbe wie im Präsens.

    Hier die Formen noch einmal in der Übersicht:

    • lauda-b-i-tis – ihr werdet loben (2. Person Plural)
    • voca-b-u-nt – sie werden rufen (3. Person Plural)
    • ama-b-i-mus – wir werden lieben (1. Person Plural)
    • roga-b-i-t – er / sie / es wird fragen (3 Person Singular)

  • Bilde das Futur II zu den Formen im Futur I.

    Tipps

    Für das Futur II brauchst du die letzte Stammform aus der Reihe, nämlich das Perfekt.

    Hänge das -i ab und du hast den Perfektstamm: zum Beispiel ded-.

    An den Perfektstamm hängst du die Buchstaben -er- und daran noch die Personalendung.

    Achtung: Ab der 2. Person Singular kommt nocht der Vokal -i- dazwischen: -er-i-s, -er-i-t und so weiter.

    Lösung

    Zuerst solltest du die Bildungsregeln für das Futur II wiederholen. Um es zu bilden, brauchst du den Perfektstamm. Den erfährst du aus der letzten Stammform in der Reihe. Hänge das -i ab und du bekommst: ded-, laudav-, amav-, vocav- und cantav-.

    An diesen Perfektstamm hängst du die Buchstaben -er-, den Zwischenvokal -i- und die Endungen aus dem Präsens an. Nur in der 1. Person Singular heißt die Endung -er-o, hier brauchst du keinen Bindevokal.

    Schau dir dann die Formen im Futur I genau an, die da stehen. Untersuche, um welche Person es sich handelt und ob die Form Singular oder Plural ist.

    Dann hängst du die entsprechende Personalendung im Futur II an und schreibst die ganze Form in die Lücke.

    • dabis ist die 2. Person Singular von dare. Der Perfektstamm ist ded-, daran kommt das -er-, der Bindevokal -i- und wieder dieselbe Personalendung -s. Du bekommst: dederis (du wirst gegeben haben).
    • laudabit ist die 3. Person Singular. Der Perfektstamm ist laudav-, daran hängst du -er-i-t und bekommst: laudaverit (er wird gelobt haben)
    • amabunt ist die 3. Person Plural. Der Perfektstamm ist amav-, daran kommt das Wortende -er-i-nt. Du bekommst: amaverint (sie werden geliebt haben).
    • vocabimus ist die 1. Person Plural. Der Perfektstamm ist vocav-, daran kommt das Wortende -er-i-mus. Also: vocaverimus (wir werden gerufen haben).
    • cantabo ist die 1. Person Singular. Der Perfektstamm ist cantav-, daran kommt nur das -er- und die Endung -o wie im Präsens: cantavero (ich werde gesungen haben).

  • Nenne alle Futurformen von laudare, amare und vocare, die du finden kannst.

    Tipps

    In Zeile 1 und 2 findest du jeweils drei Futurformen, in der dritten Zeile stehen zwei Futurformen.

    Es sind insgesamt acht Futurformen, vier im Futur I, vier im Futur II.

    Du findest drei Formen von laudare, drei von amare und zwei von vocare.

    Prüfe immer, wie weit die Futurform geht!

    Lösung

    Die Formen können im Futur I oder Futur II stehen. Suche zuerst nach den Stämmen der Verben im Präsens und im Perfekt:

    • lauda- / laudav-
    • voca- / vocav-
    • ama- / amav-
    Wenn du so einen Stamm gefunden hast, schaust du nach den Kennzeichen für das Futur. Für das Futur I sind das die Buchstaben bo – bi – bu, für das Futur II die Buchstaben -ero oder -eri-.

    Achte genau darauf, wo eine Form endet und überlege dir, um welche Person es sich handelt!

    Wenn du es richtig gemacht hast, wirst du folgende Formen gefunden haben:

    Zeile 1:

    • laudabis - du wirst loben (2. Person Singular Futur I)
    • laudaverimus - wir werden gelobt haben (1. Person Plural Futur II)
    • amabo - ich werde lieben (1. Person Singular Futur I)
    Zeile 2:
    • vocaverint - sie werden gerufen haben (3. Person Plural Futur II)
    • amabis - du wirst lieben (2. Person Singular Futur I)
    • laudaveritis - ihr werdet gelobt haben (2. Person Plural Futur II)
    Zeile 3:
    • amaverimus - wir werden geliebt haben (1. Person Plural Futur II)
    • vocabitis - ihr werdet rufen (2. Person Plural Futur I)

  • Vervollständige die Konjugationstabelle für amare im Futur II.

    Tipps

    amare gehört zur a-Konjugation. Seine Stammformen lauten: amare, amo, amavi, amatum.

    Das Futur II bildet man aus dem Perfektstamm.

    Achtung in der 3. Person Plural: Hier heißt der Zwischenvokal -i-, nicht -u-!

    Lösung

    Das Verb amare gehört zur a-Konjugation - genau wie das Verb laudare, das du im Video kennen gelernt hast. Seine Stammformen lauten amare, amo, amavi, amatum.

    Um das Futur II zu bilden, brauchst du die dritte Stammform - den Perfektstamm. Diesen bekommst du, wenn du die Personalendung -i abhängst: amav-.

    Nun hängst du daran die Buchstaben -er- und die Endungen aus dem Präsens: -o, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Ab der 2. Person Singular muss zwischen amav-er- und der Endung immer noch ein Zwischenvokal: -i-.

    Wenn du es richtig gemacht hast, sieht die Konjugationstabelle so aus:

    \begin{array}{c|l|l} & \textsf{Singular} & \textsf{Plural}\\ \hline 1.~\textsf{Person} & \textsf{amavero} & \textsf{amaverimus}\\ \hline 2.~\textsf{Person} & \textsf{amaveris} & \textsf{amaveritis}\\ \hline 3.~\textsf{Person} & \textsf{amaverit} & \textsf{amaverint}\\ \end{array}