30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

facere und fieri (Übungsvideo)

Bewertung

Ø 4.3 / 9 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Anne-Katrin Niemeyer
facere und fieri (Übungsvideo)
lernst du im 3. Lernjahr - 4. Lernjahr

Beschreibung facere und fieri (Übungsvideo)

n diesem Video schauen wir uns die beiden Verben genauer an: facere - tun machen - und fieri - entstehen, werden - sind schon ein cooles Pärchen; sie ergänzen sich, und leihen sich ihre Formen. Im Präsensstamm ergänzt fieri die fehlenden Passiv-Formen von facere. In den Perfekttempora und im Futur II wird fieri durch Formen von facere ersetzt. Wir üben und bestimmen die Formen und schauen, welche Formen sie sich gegenseitig leihen. Danach werden wir sie nicht mehr verwechseln! Ich gebe Dir einen Überlick und wir schauen uns Übungssätze an. Abschließend gibt es eine kleine Zusammenfassung. Viel Erfolg!

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. Ich muss jetzt nur noch neue Nervenverbindungen im Gerhirn produzieren, damit ich die entsprechenden Formen zuordnen kann - insbesondere, was die Perfektformen betrifft.

    Von Eemilelv, vor mehr als 5 Jahren
  2. "Sukzessiv" hat mich Anne zu meinem kleinen Erfolg (eine Art: "successus parvus" (?)) gebracht, so dass ich mir sage:
    "Kennst du die Formen von "facere", dann kennst du auch die Formen von "fieri": Es bleibt nur die sinngemäße Übersetzung"

    Von Eemilelv, vor mehr als 5 Jahren
  3. Sehr schön!
    Hier liegt die Betonung darauf, dass das normale Verb "facere" und das "Semideponens "fieri" sich einige Formen austauschen, sie haben so eine Art Formenschnittmenge. Das ist hier gut herausgestellt.

    Von Eemilelv, vor mehr als 5 Jahren

facere und fieri (Übungsvideo) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video facere und fieri (Übungsvideo) kannst du es wiederholen und üben.
  • Ordne die Formen der richtigen Übersetzung zu.

    Tipps

    fieri kannst du folgendermaßen übersetzen: werden, entstehen, gemacht werden.

    fieri hat kein eigenes Perfekt - man nimmt die Passivformen von facere als Ersatz.

    Also: fieri, fior, factus est.

    Lösung

    Die Verbformen stehen in verschiedenen Personen und Zeiten und kommen entweder von facere oder fieri. Das Verb fieri ist etwas eigentümlich. Es bedeutet: werden, entstehen, gemacht werden. Man kann es als Passiv zu facere verwenden. Die Besonderheit ist, dass es kein eigenes Perfekt bildet - stattdessen nimmt man die Passivformen von facere als Ersatz: factus sum oder factus eram.

    Hier hast du die Formen mit ihrer Bestimmung:

    • faciunt - sie machen (3. Person Plural Präsens von facere)
    • fit - es entsteht (3. Person Singular Präsens von fieri)
    • faciebant - sie machten (3. Person Plural Imperfekt von facere)
    • fiunt - sie entstehen (3. Person Plural Präsens von fieri)
    • fecit - er machte (3. Person Singular Perfekt Aktiv von facere)
    • facti sunt - sie sind entstanden (3. Person Plural Perfekt Passiv von facere bzw. das Perfekt von fieri).

  • Konjugiere fieri durch – Präsens links, Perfekt rechts.

    Tipps

    Achte darauf, die Präsens- und Perfektformen jeweils auf einer Seite untereinander einzuordnen.

    fieri ist ein Semideponens. Dazu solltest du die folgende Besonderheiten gut einprägen:

    1. Im Präsens hat es nur aktive Formen, wird aber passiv übersetzt.
    2. Im Perfekt von fieri findest du nur Formen von facere im Perfekt Passiv.

    Lösung

    fieri hat im Präsens nur aktive Formen, wird aber passiv übersetzt. Im Perfekt fehlen die Formen, man nimmt deshalb das Passiv Perfekt von facere als Ersatz.

    Richtig eingeordnet heißt es also:

    • 1. Person Singular: fio - ich werde gemacht, factus sum - ich wurde gemacht
    • 2. Person Singular: fis - du wirst gemacht, factus es - du wurdest gemacht
    • 3. Person Singular: fit - er/sie/es wird gemacht, factus est - er wurde gemacht
    • 1. Person Plural: fimus - wir werden gemacht, facti sumus - wir wurden gemacht
    • 2. Person Plural: fitis - ihr werdet gemacht, facti estis - ihr wurdet gemacht
    • 3. Person Plural: fiunt - sie werden gemacht, facti sunt - sie wurden gemacht.

  • Ordne die Aktivformen den Passivformen zu, die in derselben Person und Zeit stehen.

    Tipps

    Nimm dir immer nur eine Form auf der linken Seite vor.

    Versuche genau zu bestimmen, in welcher Zeitstufe sie steht. Schau dir auch die Personalendung an und überlege, um welche Person es sich handelt.

    Dann suchst du auf der rechten Seite nach einer Form in derselben Zeit und Person - nur im Passiv.

    Achtung: Als Ersatz für das Passiv Präsens von facere nimmt man auch Formen von fieri!

    Versuche am besten auch die Formen zu übersetzen!

    Lösung

    Das Verb fieri (gemacht werden, entstehen) hat nur aktive Formen, wird aber passiv übersetzt. Man nimmt es im Präsensstamm auch als Ersatz für die Formen von facere (machen). In dieser Aufgabe stehen also für die Formen von facere im Präsens, Futur und Imperfekt die Formen von fieri.

    Im Perfektstamm bildet fieri keine eigenen Formen. Hier nimmt man das Passiv von facere als Ersatz.

    Richtig zugeordnet sehen die Formen so aus:

    • facit (er/sie/es macht) gehört zu fit (er/sie/es entsteht). Beide Verbformen stehen in der 3. Person Singular im Indikativ Präsens.
    • faciunt (sie machen) und fiunt (sie werden gemacht) bilden auch ein Paar im Indikativ Präsens. Hier siehst du die 3. Person Plural.
    • faciat (er/sie/es soll machen) gehört zu fiat (er/sie/es soll entstehen) bilden Partner der 3. Person Singular im Konjunktiv Präsens.
    • facient (sie werden machen) und fient (sie werden gemacht werden) sind beide Futur I.
    • fecit (er/sie/es hat gemacht) ist die 3. Person Singular Indikativ Perfekt, genau wie factus est (er wurde gemacht).
    • In der 3. Person Plural lauten die Formen nun fecerunt (sie machten) und facti sunt (sie wurden gemacht).
    • fecerat (er/sie/es hatte gemacht) und factus erat (er wurde gemacht) gehören zusammen. Beide Formen stehen in der 3. Person Singular Indikativ Plusquamperfekt.
  • Übersetze die Formen von facere und fieri.

    Tipps

    Versuche die jeweilige Verbform zuerst zu bestimmen.

    Überlege, in welchem Tempus sie steht, ob sie Singular oder Plural ist und welche Person sie hat.

    Für fieri gibt es mehrere Übersetzungsmöglichkeiten: werden, entstehen, gemacht werden.

    Lösung

    Das Verb fieri bedeutet eigentlich: entstehen, geschehen, sich ereignen. Man kann es aber auch als Passiv von facere verwenden - dann übersetzt man: gemacht werden. Du hast also verschiedene Möglichkeiten, die Formen wiederzugeben.

    Bestimme zuerst genau, in welchem Tempus und Modus sie stehen und untersuche die Personalendung. Wenn du es richtig machst, bekommst du folgende Lösungen heraus:

    • fiunt - 3. Person Plural Präsens Indikativ: sie entstehen, sie werden gemacht, sie geschehen
    • facti sunt - 3. Person Plural Perfekt Indikativ: sie wurden gemacht, sie (sind) entstanden, sie sind geschehen, oder: sie geschahen
    • fiet - 3. Person Singular Futur I: er/sie/es wird entstehen, wird gemacht werden, wird geschehen
    • fio - 1. Person Singular Präsens Indikativ: ich entstehe, ich werde gemacht, ich geschehe
    • facti erant - 3. Person Plural Plusquamperfekt Indikativ: sie waren gemacht worden, sie waren entstanden, sie waren geschehen.

  • Ordne die Verbformen richtig ein – facere links, fieri rechts.

    Tipps

    fieri hat im Perfekstamm keine eigenen Formen.

    Man nimmt deshalb das Passiv von facere als Ersatz.

    Das Perfekt und Plusquamperfekt Passiv kann man nur an der Form von esse unterscheiden.

    Lösung

    Das Verb fieri hat zwar aktive Formen, aber eine passive Bedeutung. Man kann es als Ersatz für das Passiv von facere nehmen.

    Es gibt noch eine Besonderheit: fieri bildet selbst kein Perfekt. Für die Formen im Perfekt, Plusquamperfekt und Futur II braucht man das Passiv von facere.

    Hier siehst du die Formen in der Übersicht:

    • Präsens: faciunt - sie machen, fiunt - sie werden gemacht, sie entstehen
    • Imperfekt: faciebant - sie machten, fiebant - sie wurden gemacht, sie entstanden
    • Futur: facient - sie werden machen, fient - sie werden gemacht werden, sie werden entstehen
    • Perfekt: fecerunt - sie machten, facti sunt - sie wurden gemacht, sie entstanden
    • Plusquamperfekt: fecerant - sie hatten gemacht, facti erant - sie waren gemacht worden, sie waren entstanden.

  • Bilde die Form von fieri, die der von facere entspricht.

    Tipps

    Nimm dir immer nur eine Form von facere vor. Bestimme genau, in welcher Zeit sie steht und was für eine Endung sie hat.

    Das Präsens, Imperfekt und Futur von fieri bildet man aus dem Stamm fi-.

    Für das Perfekt und Plusquamperfekt nimmt man das Passiv von facere.

    Lösung

    Um die richtigen Formen von fieri zu bilden, solltest du zunächst die Formen von facere genau unter die Lupe nehmen. Bestimme das Tempus, den Modus und schau dir die Personalendung an.

    Dann überlegst du, welchen Stamm von fieri du brauchst. Das Präsens, Imperfekt und Futur I von fieri bildest du aus dem Präsensstamm fi-. Für das Perfekt, das Plusquamperfekt und das Futur II nimmst du das Passiv von facere, also: factus sum, factus eram, factus ero.

    • faciet ist die 3. Person Singular Futur I (ich werde machen). Von fieri brauchst du also den Präsensstamm fi-. Daran hängst du dasselbe Tempuszeichen e und die gleiche Endung: fi-e-t (ich werde gemacht werden).
    • fecit ist die 3. Person Singular Perfekt (ich machte). fieri hat im Perfekt keine eigenen Formen, du brauchst das Perfekt Passiv von facere - also: factus est, facta est, factum est (er/sie/es geschah, er/sie/es wurde gemacht).
    • faciat ist die 3. Person Singular Konjunktiv Präsens (er/sie /es soll machen). Die entsprechende Form von fieri bildest du aus dem Präsensstamm - und hängst dasselbe Moduszeichen a und dieselbe Endung an: fi-a-t (er/sie/es soll geschehen, er/sie/es soll gemacht werden).
    • fecerant ist die 3. Person Plural Plusquamperfekt Indikativ. Hier brauchst du wieder als Ersatz das Passiv von facere - also: facti erant, factae erant, facta erant (sie waren geschehen, sie waren gemacht worden).
    • faceret ist die 3. Person Singular Konjunktiv Imperfekt (er/sie/es würde machen). Die Form von fieri kannst du aus dem Präsensstamm bilden: fi-e-ret (er/sie/es würde geschehen).
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

10.800

Lernvideos

44.120

Übungen

38.769

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Klassenstufen.
Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden