30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

facere

Bewertung

Ø 3.7 / 3 Bewertungen

Die Autor/-innen
Avatar
Juno
facere
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung facere

In diesem Video geht es um das Verb facere. Es wird die Konjugation im Präsensstamm und Perfektstamm erläutert. Zuerst werden die Übersetzung und die Stammformen vorgestellt, dann folgen die Konjugationstabellen in Aktiv und Passiv. Das Passiv von facere wird mit den Formen von fieri gebildet. Anschließend erläutere ich dir auch die Formen im Konjunktiv. Im nächsten Punkt werden dann die Nominalformen, also die Infinitive und Partizipien vorgestellt. Auch die Imperative und die nd-Formen werden kurz angesprochen. Ich zeige dir am Ende zusätzliche Vokabeln und einige wichtige Wendungen mit facere.

facere Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video facere kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, in welcher Zeitstufe die Formen von facere stehen.

    Tipps

    Die Formen können im Aktiv, Passiv und im Indikativ oder Konjunktiv stehen.

    Zu Imperfekt und Präsens passen jeweils drei Formen.

    Zum Perfekt passen nur zwei.

    Lösung

    Du konntest bei dieser Aufgabe dein Wissen über die Formen von facere prüfen. Dabei bist du auf Passivformen und auf Konjunktivformen gestoßen.

    Die exakte Bestimmung der Formen ist:

    • facio: 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv - ich mache
    • faciunt: 3. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv - sie machen
    • faciatis: 2. Person Plural Konjunktiv Präsens Aktiv - ihr sollt machen
    • faciebat: 3. Person Singular Indikativ Imperfekt Aktiv - er machte
    • faceremus: 1. Person Plural Konjunktiv Imperfekt Aktiv - wir würden machen
    • faciebam: 1. Person Singular Indikativ Imperfekt Aktiv - ich machte
    • fecisti: 2. Person Singular Indikativ Perfekt Aktiv - du machtest
    • factus es: 2. Person Singular Indikativ Perfekt Passiv - du wurdest gemacht.
    Versuche dir die Formen immer so genau wie möglich anzuschauen. So erkennst du die richtigen Zeitformen leichter.

  • Übersetze die Verbformen.

    Tipps

    Alle Formen stehen in der 1. Person Plural.

    Du musst beim Bestimmen und Übersetzen darauf achten, ob es sich um den Konjunktiv oder Indikativ handelt - und ob die Form aktiv oder passiv ist.

    Außerdem musst du noch die Zeitform bestimmen.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe standen alle Formen in der 1. Person Plural. Um die richtige Übersetzung zu finden, musst du ganz genau das Tempus und den Modus der Formen bestimmen. Außerdem musst du überlegen, ob die Form aktiv oder passiv ist.

    Wenn du eine PPP (factus, a, um) in Verbindung mit einer Form von esse findest, handelt es sich immer um das Passiv.

    Hier die Übersicht:

    • facimus - Indikativ Präsens Aktiv - wir machen
    • fimus - Indikativ Präsens von fieri - wir werden gemacht
    • fiemus - Futur von fieri - wir werden gemacht werden
    • fecimus - Indikativ Perfekt Aktiv von facere - wir haben gemacht
    • facti essemus - Konjunktiv Plusquamperfekt Passiv von facere oder fieri - wir wären gemacht worden.

  • Übersetze die Verbformen von facere.

    Tipps

    Du hast folgende Übersetzungen zur Auswahl:

    • facere: machen, tun
    • fieri: werden, gemacht werden, geschehen, sich ereignen, passieren.

    Bestimme genau die Form!

    • In welchem Tempus steht sie?
    • Ist sie Indikativ oder Konjunktiv?
    • Ist sie Aktiv oder Passiv?
    • Ist sie Singular oder Plural?
    • In welcher Person steht sie?

    Lösung

    Alle Verbformen in der Aufgabe stammen von facere und fieri. Sie stehen in verschiedenen Zeitstufen, haben unterschiedliche Personalendungen, sind Indikativ oder Konjunktiv, Aktiv oder Passiv. Nimm dir immer nur eine Form vor und bestimme sie ganz genau.

    Hier siehst du im Detail, um welche Form es sich handelt:

    • faceretis: 2. Person Plural Konjunktiv Imperfekt Aktiv: ihr würdet machen
    • factus eram: 1. Person Singular Indikativ Plusquamperfekt Passiv: ich hatte gemacht
    • fieret: 3. Person Singular Konjunktiv Imperfekt von fieri: er, sie, es würde geschehen, gemacht werden, sich ereignen
    • fiunt: 3. Person Plural Indikativ Präsens von fieri: sie werden gemacht, sie geschehen oder ereignen sich
    • feceras: 2. Person Singular Indikativ Plusquamperfekt Aktiv: du hattest gemacht.

  • Bilde zuerst das Perfekt und dann das Futur I der Verbformen. Behalte Person und Numerus bei.

    Tipps

    Du darfst nur die Zeitstufe verändern. Die Person musst du beibehalten.

    Außerdem darfst du Aktiv und Passiv nicht verändern.

    Indikativ und Konjunktiv müssen ebenfalls gleich bleiben.

    fieri nimmt im Perfekt die passiven Formen von facere als Ersatz (factus + esse).

    Entscheide dich in der 3. Person Singular für eines der drei Geschlechter, falls du das PPP brauchst.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe musst du selbst Formen bilden. Dabei gilt es zu beachten, dass nur die Zeitstufe verändert werden darf. Aktiv und Passiv bleiben gleich, genauso wie Konjunktiv und Indikativ, die Person und Singular und Plural.

    Zunächst solltest du die Formen bestimmen. Anschließend kannst du sie ins Perfekt und Futur I setzen.

    Beachte, dass fieri keine eigenen Perfektformen hat. Man nimmt das Perfekt und Plusquamperfekt Passiv von facere als Ersatz.

    Hier die Lösung:

    • facis (du machst) - fecisti (du machtest) facies (du wirst machen)
    • fio (ich werde, werde gemacht) - factus, a, um sum (ich wurde, wurde gemacht) - fiam (ich werde, werde gemacht)
    • fit (er, sie, es wird, es wird gemacht) - factus, a, um est (er, sie, es wurde, wurde gemacht) - fiet (er, sie, es wird werden, wird gemacht werden)
    • fecerant (sie hatten gemacht) - fecerunt (sie machten) - facient (sie werden machen).

  • Benenne alle Formen, die im Konjunktiv stehen.

    Tipps

    Nimm dir immer nur eine Form vor. Versuche sie genau zu bestimmen.

    • In welcher Zeitstufe steht sie?
    • Ist sie aktiv oder passiv?
    • Hat sie ein Moduszeichen, also Buchstaben, die den Konjunktiv anzeigen?

    Es stehen fünf Formen im Konjunktiv.

    Lösung

    Es ist wichtig, dass du den Indikativ vom Konjunktiv unterscheiden kannst. Hier musstest du genau auf diese Unterscheidung achten.

    Den Konjunktiv erkennst du immer an seinem Moduszeichen. Beim Konjunktiv Präsens und Imperfekt sind es bei facere und fiere die Buchstaben -a- und -re-. Man schiebt sie zwischen den Präsensstamm und die Endung.

    Beim Konjunktiv Perfekt und Plusquamperfekt Aktiv kommen die Silben -eri- und -isse- zwischen den Perfektstamm und die Endung.

    Im Passiv ist es im Perfekt und Plusquamperfekt etwas schwieriger. Hier kombiniert man ja immer das PPP mit einer Form von esse in verschiedenen Zeitstufen. Beim Konjunktiv ändert sich nur die Form von esse: sim, sis, sit und essem, esses, esset....

    Konjunktiv sind:

    • faciant: sie mögen machen (3. Person Plural Präsens Aktiv)
    • faceretis: ihr würdet machen (2. Person Plural Imperfekt Aktiv)
    • factus sis: du seist gemacht worden (2. Person Singular Perfekt Passiv)
    • fiat: es soll gemacht werden oder geschehen (3. Person Singular Präsens)
    • fierent: sie würden geschehen oder gemacht werden (3. Person Plural Imperfekt).
    Die übrigen Formen stehen im Indikativ:
    • faciebat: er machte (3. Person Singular Imperfekt Aktiv)
    • factus est: er ist gemacht worden (3. Person Singular Perfekt Passiv)
    • fiebamus: wir sind gemacht worden oder geschehen (1. Person Plural Imperfekt).

  • Bilde die entsprechende Form von fieri.

    Tipps

    Alle Formen kommen von laudare (loben). Sie stehen in unterschiedlichen Zeitstufen und haben verschiedene Personalendungen.

    Bestimme zunächst die Form von laudare genau und setze dann fieri in dieselbe Form.

    Achtung: im Perfekt hat fieri keine eigenen Formen. Man nimmt das Passiv von facere (facio, feci, factus).

    Lösung

    Fieri ist ein komisches Verb: es bedeutet entweder „werden, entstehen“ oder „gemacht werden“.

    In der Bedeutung „gemacht werden“ kann man es auch als Passiv zu facere verstehen.

    Das Verb wird konjugiert wie ein Verb der i-Konjugation, zum Beispiel audire. Der Stamm fi- bleibt immer gleich. Daran hängt man die Tempus- und Moduszeichen und die Endung. Es heißt:

    • fio, fis, fit (Indikativ Präsens)
    • fiam, fias, fiat (Konjunktiv Präsens)
    • fiam, fies, fiet (Futur)
    • fiebam, fiebas, fiebat (Indikativ Imperfekt)
    • fierem, fieres, fieret (Konjunktiv Imperfekt).
    Im Perfektstamm hat fieri keine eigenen Formen. Hier nimmt man als Ersatz das Passiv von facere, also: factus sum, sim oder eram, essem.

    Die gesuchten Formen heißen also:

    • laudat: er lobt - fit: er wird, wird gemacht
    • laudabit: er wir loben - fiet: er wird werden, wird gemacht werden
    • laudabam: er lobte - fiebam: er war, wurde gemacht
    • laudaret: er würde loben - fieret: er würde werden, würde gemacht werden
    • laudavi: ich lobte - factus sum: ich wurde, wurde gemacht.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
Im Vollzugang erhältst du:

10.840

Lernvideos

44.357

Übungen

38.993

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer/
-innen

running yeti

In allen Fächern und Klassenstufen.

Von Expert/-innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden