30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Substantive – grammatisches Geschlecht 06:38 min

18 Kommentare
  1. Toll 🤮

    Von Noel M., vor 4 Monaten
  2. na ja

    Von Halinur3, vor etwa einem Jahr
  3. sehr gut erklärt!!

    Von Melone_88 M., vor fast 2 Jahren
  4. Gut Erklärt

    Vielen Dank

    Von Tanja Glasl, vor fast 2 Jahren
  5. sehr gut, nur dagobert duck hat keon schloss dafür ist er viel zu spar samm
    sonst gut erklärt.
    ;)

    Von Lionel G., vor etwa 2 Jahren
  1. Bravo Nele Améry

    Von M Jov, vor etwa 2 Jahren
  2. Sehr gutes Video!

    Von Kevinmachtmusik, vor mehr als 2 Jahren
  3. sehr lehrreich
    danke

    Von Udbeus, vor mehr als 2 Jahren
  4. Liebe Lernende, wie es im Video schon anklingt, kann man sich zwar einige Regeln zum grammatischen Geschlecht merken, jedoch wird es immer wieder Ausnahmen geben. Deswegen ist es ganz wichtig, dass ihr die Artikel mit dem Nomen IMMER dazu lernt. Viele Grüße aus der Französisch-Redaktion

    Von Stella S., vor etwa 3 Jahren
  5. sehr gut

    Von Rd Fiess, vor etwa 3 Jahren
  6. Wieso haben manche mänlichen und manche weibliche dieselbe Endung?

    Von Robin F., vor mehr als 3 Jahren
  7. merci

    Von Itslearning Nutzer 1974 5827, vor etwa 4 Jahren
  8. sehr super. Danke

    immer so weiter!

    Von Nakaluhi, vor etwa 4 Jahren
  9. sehr hilfreich

    Von Genet Tesfaldet, vor mehr als 4 Jahren
  10. prima

    Von Starwarsfan09, vor mehr als 4 Jahren
  11. Prima !

    Von raymonde S., vor fast 5 Jahren
  12. Sehr gut

    Von Ben G, vor etwa 5 Jahren
  13. Sehr übersichtlich und gut erklärt. Weiter so!

    Von NJNS J., vor etwa 5 Jahren
Mehr Kommentare

Substantive – grammatisches Geschlecht Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Substantive – grammatisches Geschlecht kannst du es wiederholen und üben.

  • Beschrifte die Abbildungen.

    Tipps

    Die unbestimmten Artikel im Französischen lauten im Singular un und une (ein und eine).

    Die bestimmten Artikel lauten le und la (der, die, das).

    Wenn dir eine Vokabel nicht einfällt, schau im Wörterbuch nach.

    Lösung

    Bei einigen Substantiven kann man erkennen, ob es sich um ein männliches oder weibliches handelt, da sie typische Endungen aufweisen:

    • Une baguette hat die typisch weibliche Endung -ette.
    • Un bonbon und un oignon enden auf das typisch männliche -on.
    Leider funktionieren die Eselsbrücken nicht bei allen Wörtern:

    • La maison beispielsweise ist weiblich (entgegen der Regel), wohingegen l’avion männlich ist (gemäß der Regel).
    Bei den restlichen Nomen muss man das Geschlecht mit lernen:

    • un bus, un chien
    • une orange, une pomme
  • Gib das weibliche Pendant zur männlichen Vokabel an.

    Tipps

    Achte darauf, auch den unbestimmten Artikel un, den bestimmten Artikel le und die Possessivbegleiter mon / son in die weibliche Form zu bringen.

    Lösung

    Bei Menschen richtet sich das grammatische Geschlecht nach dem natürlichen Geschlecht. In unseren Beispielen wird das Geschlecht von männlich zu weiblich durch das Anhängen des Buchstaben -e verändert:

    • un étudiant – une étudiante (ein Student, eine Studentin)
    • l’enseignant – l’enseignante (der Lehrer, die Lehrerin)
    Neben dem Substantiv ändert sich auch der Artikel bzw. der Begleiter:

    • ton voisin – ta voisine (dein Nachbar, deine Nachbarin)
    • mon collègue – ma collègue (mein Kollege, meine Kollegin)
    Beachte, dass sich manche Nomen in der weiblichen Version mehr verändern als nur durch ein angehängtes -e:

    • mon copain – ma copine (mein Freund, meine Freundin)
  • Entscheide, ob die Substantive männlich oder weiblich sind.

    Tipps

    Bei all diesen Substantiven handelt es sich um Sachen oder Begriffe. Bei ihnen kann man also nicht wie bei Menschen und Tieren vom natürlichen auf das grammatische Geschlecht schließen. Man kann sich aber die Endungen anschauen. Welche sind typisch männlich und welche sind typisch weiblich?

    Lösung

    Konntest du alle Nomen ihrem Geschlecht zuordnen?

    Die typisch männlichen Endungen in unseren Beispielen sind:

    • -age
    • -eau
    • -ent
    • -isme
    • -oir
    Die typisch weiblichen Endungen lauten:

    • ance
    • -ée
    • -elle
    • -ette
    • -ion
    • -ise
    • -ure
    Wie bei allen grammatischen Regeln und Eselsbrücken gibt es auch hier Ausnahmen!

    • So ist le lycée (das Gymnasium), trotz der eigentlich weiblichen Endung -ée, männlich.
    • Das Gleiche gilt für le musée (das Museum).
    • La saison (die Jahreszeit) ist hingegen weiblich, obwohl das Wort auf -on endet.
    • Das Gleiche gilt für la maison (das Haus).
  • Ermittle den korrekten Artikel.

    Tipps

    Schaue dir zuerst die Substantive mit den typisch weiblichen und männlichen Endungen an.

    In manchen Sätzen (zum Beispiel im ersten oder dritten Satz) verraten dir andere Wörter im Satz, welches Geschlecht das Substantiv hat.

    Falls du dir unsicher bist, schau ins Wörterbuch.

    Lösung

    Substantive mit typisch weiblichen Endungen sind:

    • la salade
    • la bicyclette
    • la piscine
    Substantive mit typisch männlichen Endungen sind:
    • le fromage
    • le bracelet
    • le collier
    Achtung: la maison ist weiblich und le musée männlich, obwohl beide Nomen entgegengesetzte Endungen aufweisen.

    Im ersten Satz verrät uns das Adjektiv prochaine, dass das vorhergehende Substantiv weiblich sein muss, denn das Adjektiv steht in der weiblichen Form. Im dritten Satz erkennt man das männliche Substantiv an der Partizipform des Verbs dégonflé. Sie ist männlich und nicht weiblich (dégonflée).

    Schauen wir uns die Sätze dieser Aufgabe nochmal im Detail mit ihren Übersetzungen an:

    • Avec la classe, on va visiter le musée des beaux arts la semaine prochaine. (Mit der Klasse werden wir nächste Woche das Museum der Schönen Künste besuchen.)
    • Comme entrée, est-ce que tu préfères de la salade ou de la soupe ? (Möchtest du als Vorspeise lieber Salat oder Suppe?)
    • Je voudrais faire de la bicyclette, mais le pneu s'est dégonflé ! (Ich würde gerne Fahrrad fahren, aber der Reifen hat Luft verloren.)
    • Éric n’aime pas le fromage qui sent trop fort. (Éric mag keinen Käse, der zu stark riecht.)
    • Où sont le collier et le bracelet de ma grand-mère ? (Wo sind die Kette und das Armband meiner Großmutter?)
    • Quand Marie et son frère rentrent à la maison, ils doivent d’abord faire leurs devoirs. Ensuite, ils peuvent nager dans la piscine jusqu’à ce que le soleil se couche. (Wenn Marie und ihr Bruder nach Hause kommen, müssen sie zuerst ihre Hausaufgaben machen. Dann können sie im Pool schwimmen, bis die Sonne untergeht.)
  • Bestimme die Substantive, die zusammengehören.

    Tipps

    Schau dir die Artikel und Begleiter an; auch sie können helfen, den passenden Partner zu finden.

    Lösung

    Bei diesen Gegensatzpaaren handelt es sich um Menschen bzw. Tiere. Deren grammatisches Geschlecht richtet sich nach dem natürlichen Geschlecht.

    • le chien – la chienne (der Hund, die Hündin)
    • mon ami – mon amie (mein Freund, meine Freundin) → hier wird auch beim weiblichen Nomen der männliche Possessivbegleiter mon verwendet, da amie mit einem Vokal beginnt.
    • mon oncle – ma tante (mein Onkel, meine Tante)
    • un élève – une élève (ein Schüler, eine Schülerin) → hier sind die Nomen beider Geschlechter identisch und man erkennt den Unterschied nur am Artikel
  • Entscheide, welche Substantiv-Endungen nötig sind.

    Tipps

    Alle Endungen sind typisch männlich.

    Lösung

    Alle Substantive in unseren Beispielsätzen haben typisch männliche Endungen. Sie enden auf:

    • -age
    • -eau
    • -ent
    • -isme
    • -oir
    • -on
    Schauen wir uns die Sätze noch einmal im Detail und mit ihren Übersetzungen an:

    • Un jour, la reine demandait au miroir : « Miroir, miroir joli, qui est la plus belle au pays ? » Le miroir répondit : « Madame la reine, vous êtes la plus belle ici, mais Blanche-Neige est encore mille fois plus belle. » (Eines Tages fragte die Königin den Spiegel: „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Der Spiegel antwortete: „Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier, aber Schneewittchen ist tausendmal schöner als Ihr.“)
    • Le château de Versailles est un de plus beaux châteaux du monde. (Das Schloss von Versailles ist eines der schönsten Schlösser der Welt.)
    • J’ai fait un inoubliable voyage en Inde. J’ai visité le Taj Mahal ! (Ich habe eine unvergessliche Reise nach Indien gemacht! Ich habe den Taj Mahal besucht!)
    • Le surréalisme, le cubisme et le futurisme sont des mouvements artistiques dans la première moitié du 20ème siècle. (Der Surrealismus, der Kubismus und der Futurismus sind künstlerische Strömungen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.)
    • Le violon est un instrument à cordes. (Die Geige ist ein Streichinstrument.)